WinFuture-Forum.de: Usersperren - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
Seite 1 von 1

Usersperren Mal eine Frage an die Administration, sofern erlaubt.


#1 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.467
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 242

geschrieben 20. Oktober 2018 - 22:13

Hallo liebe Administration,

So mal rein aus Interesse und aus aktuellem Anlaß eines geschriebenden Beitrags seitens der Administration:

Beitrag anzeigenZitat (Wiesel: 19. Oktober 2018 - 19:54)

Ich muss jetzt aufpassen dass ich nicht Dinge schreibe für die ich mich der nettiquette zufolge selber sperren müsste.


Was muß man denn so alles von sich geben, daß man gesperrt wird? Wenn ich das mit der "Netiquette" so vergleiche, bin ich da jetzt etwas unschlüssig und unsicher.

Ich hab da ja auch manchmal sehr große Lust, User hier derbe zu beleidigen, aber eigentlich nur, weil mir deren Gebaren, Beratungsresistenz oder gar bis hin zur Ignoranz und deren beleidigenden Antworten und Kommentare der möglichen, gegebenen Hilfestellung hier im Forum sehr mißfällt.
Gesperrt werden will ich aber eigentlich auch nicht,

Was mich eigentlich stört ist nicht, wenn User eher unwissentlich beleidigen oder Blödsinn schreiben, weil sie es wider besseren Wissens, einfach mit hundertfachen Tippfehlern hintippen. Was mich persönlich aber dann doch sehr stört ist, die aktive, wissentliche und provokative Beleidigung mancher User gegenüber Anderen Usern.

Um dann nicht auch gesperrt zu werden, würde ich gerne wissen, wieviele Beleidigungen man denn so "frei" hat, bevor man erstmal nur verwarnt wird und ab wann und welchen Beleidigungen mit sofortiger Wirkung geperrt wird?

Die Frage ist deswegen dahingehend an euch gerichtet, weil ich auch mal gerne so halbanonym an manche die Sau rauslassen würde, wie es andere anscheindend dürfen, ohne letztendlich gesperrt zu werden.

Ist diese "Toleranz" eigentliich den geringeren Userzahlen geschuldet, als noch vor ein paar Jahren, als User wie ein Sven-Uwe oder Krümelmonster noch hier aktiv sein durften?

Ich hab mich hier auch schon mit Usern gestritten wo ich am nächste Tag dachte: "Mein Gott war ich scheiße", Gottseidank keine Verwarnung " aber große Lust, das weiter auszutesten habe ich dann doch nicht.

Vielen Dank vorab für eine umfassende Antwort.
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
3

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 5.830
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 479

geschrieben 21. Oktober 2018 - 07:36

Ich denke die Toleranz ist seitens der Moderation sehr groß. Da muss schon richtig derbe beleidigt werden dass zensiert oder gelöscht wird.
Zensur war hier ganz selten ein Thema (wir reden hier jetzt mal nur vom Forum). Auch denke ich dass man immer den Kontext sehen muss wer wen, und auf welche Art und Weise dämliche Wörter an den Kopf knallt.

Im Übrigen habe ich gestern, noch bevor dieser thread erstellt wurde, für vorübergehende Ruhe gesorgt. Ich hätte kein Problem damit dass auch endgültig zu vollziehen.
Alle Klarheiten beseitigt.
0

#3 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.356
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 975

geschrieben 21. Oktober 2018 - 08:45

Hm... das ist nur meine eigene ganz persönliche Meinung, aber.. wäre es nicht besser, wenn die Moderation ein bißchen mehr Präsenz zeigen und tatsächlich moderieren würde? Das ist ja (imo) das, was den Moderator vom Monitor(1) unterscheidet.

Es sollte ja schon reichen, wenn ein Moderator hier und da situationsbezogen was postet, sei es beschwichtigend oder verwarnend, je nachdem was er/sie halt als passend versteht im jeweiligen Kontext.

Sinngemäß: setze ich jemanden an die Rezeption im Foyer oder tu ich das nicht?

Zugegeben, das ist kein WF-spezifisches Problem. Die holde Kundschaft da draußen scheint ganz allgemein nicht mehr in der Lage zu einem friedlichen Miteinander zu sein und da ist es dann auch egal, ob hier bei WF oder in Buxtehude Online gepöbelt wird.

Aber ich denke, das befreit einen nicht davon, zumindest ein bissel gegenzusteuern, auch wenn ganz allgemein heutzutage jeder der Meinung zu sein scheint "andere Backe hinhalten hilft immer".
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.467
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 242

geschrieben 21. Oktober 2018 - 09:13

Es wurde gelöscht, das habe ich anhand der Mails gesehen. Untätigkeit würde ich da jetzt auch nicht vorwerfen wollen. Kann man zwar drüber streiten, ob Beiträge die vom Thema ein wenig abschweiften, löschwürdig sind, oder nicht.

Ich meine eher so wirklich direkte Beleidigungen, halt auch an Leute die versuchen zu helfen, auch wenn sie manchmal Humbug schreiben oder eben dann solche, die Tipps zwar nicht mal verstehen oder erkennen, wenn man mit dem Finger draufzeigt, die dann aber die Leute als Quasideppen betiteln dürfen.

Hintervotziger Humor ist ja genau meins, wie das Firtz!Box-Bild oder solche Sätze "Wenn sie Dich richtig verstanden haben". etc.
Sowas meine ich nicht, weils dann doch niveauvoll lustig ist.

Aber, wenn man mich z.B Stalker oder Bill Gates nennt, weil ich mir was gemerkt habe, oder andere ständig Pech beim Denken haben sollen, selber aber für die simpelsten Dinge zu blöde ist, verwirrt mich das und würde oft zu gerne meinen Senf dazugeben.
Da hielte ich dann eine Löschung mit einem Warnhinweis doch für angebrachter.

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 21. Oktober 2018 - 09:20

»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#5 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.356
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 975

geschrieben 21. Oktober 2018 - 09:48

Ich meinte wirklich moderieren vs monitoren.

monitor: Das Forum wird beobachtet und bedarfsweise Beiträge editiert oder gelöscht (mit entsprechendem Hinweis). Der Monitor postet nicht selbst und zeigt entsprechend auch keine Präsenz. (Man soll ihn auch gar nicht sehen.)

moderator: der Moderator beteiligt sich an Themen mit und greift aktiv in Diskussionen ein. Er vermittelt zwischen Parteien und sorgt so für ein gemäßigtes (*moderates*) Klima. Der Moderator hat damit mehr Möglichkeiten als der Monitor; Editieren und Löschen sind für einen Moderator erst die letzten Werkzeuge, nicht die einzigen wie bei Monitoren.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.997
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 293

geschrieben 21. Oktober 2018 - 17:37

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 21. Oktober 2018 - 09:48)

moderator: der Moderator beteiligt sich an Themen mit und greift aktiv in Diskussionen ein. Er vermittelt zwischen Parteien und sorgt so für ein gemäßigtes (*moderates*) Klima.

Und damit hast du den Finger in die Wunde gelegt.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0