WinFuture-Forum.de: Heimnetzwerk - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Internet
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Heimnetzwerk

#16 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 618
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 9

geschrieben 20. Oktober 2018 - 12:39

Es kommt darauf an wie das Internet im Haus genutzt wird ,
wenn nur sehr selten bis gar nicht alle PCs gleichzeitig on sind reicht auch 100 aus,
wenn aber Kind 1 und Kind 2 Videos in HD kucken, der Papa auch gleichzeitig und noch nebenbei Große Downloads laufen wird es etwas eng mit dem Netzwerk wenn das nur 100 kann .
Die meisten Neuen Router heute haben oft alle Giga Lan es sind überwiegend
nur Ältere günstigere Modelle kein Giga Lan können Firtzbox

Dieser Beitrag wurde von diemaus bearbeitet: 20. Oktober 2018 - 12:42

0

Anzeige



#17 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.446
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 298

geschrieben 20. Oktober 2018 - 13:56

Wäre aber Quatsch, nicht die optimale Verkabelung zu wählen, wenn der Switch sowieso neben der Box hängt und man lediglich die Kabel aus der Box rausziehen muß und in den Switch wieder reinstecken. Da muß man nicht darüber nachdenken, ob man das in der aktuellen Situation braucht.

Der alte Firtz würde sich ja in der Box umdrehen.

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 20. Oktober 2018 - 16:06

Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
1

#18 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 164
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 27

geschrieben 20. Oktober 2018 - 14:16

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 20. Oktober 2018 - 12:39)

Es kommt darauf an wie das Internet im Haus genutzt wird ,
wenn nur sehr selten bis gar nicht alle PCs gleichzeitig on sind reicht auch 100 aus,


Ja nur bei einem Neukauf sollte man nicht gerade die langsameren Geräte kaufen, weil sie einem praktisch nachgeworfen werden... Da kauft man sich besser direkt gigabitfähige Geräte und muss nacher dann nicht zweimal kaufen, wenn man auf Giga umstellen will. Ich nutze meine 100 Mbit-Switches auch nur, weil sie noch da sind und nicht weil ich neukaufe...
_________________________
Arbeitstier 1: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 2: T61 mit T7700 (2x2,4 GHz), 4 GB RAM, 120 GB SSD
Arbeitstier 3: T400 mit X9100 (2x3,06 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD + 320 GB HDD
Arbeitstier 4: T60 mit T7200 (2x2,0 GHz), 4 GB RAM, 120 GB SSD, 750 GB HDD

Alle mit Windows 10
0

#19 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 618
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 9

geschrieben 20. Oktober 2018 - 17:05

Als ich vor Jahren den 1. PC mit GigaBit Lan und dann ein 2. und 3. auch mit GigaBit Lan dazu kam
habe ich auch gleich den Lan Hab gegen einen Neuen Giga Bit Lan getauscht,
ich kopiere darüber auch Filme früher SD dann HD und bei HD sind die Video Dateien Größer als
damals , späher wie oben geschrieben letztes Jahr kam ja dann Erstmalig ein Router dazu da habe ich auch gar nicht lange überlegt und einfach am Lan Hub dran, das ganze erspart mir ich das lästige um stecken des Web. Daten Stickts der am Router ist > Einziger Internet Zugang hier

Dieser Beitrag wurde von diemaus bearbeitet: 20. Oktober 2018 - 17:08

0

#20 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.867
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 183

geschrieben 20. Oktober 2018 - 17:15

Verdammt, lerne es doch mal. Es gibt KEINEN LAN Hub! :angry:

Heimnetzwerk

Die Geräte heißen Switche! Nicht Hub!

Hör auf, dein Halbwissen hier zu verteilen, dass die echten Frage- und Problemsteller nur verunsichert!

Ich hoffe, deine Firtzbox ist jetzt dauerhaft an und muss nicht für jeden sinnlosen Post von Dir neu eingeschaltet werden, weil Strom ja so teuer ist :wallbash: :cursing: .

Und schreibe hier vernünftiges, korrektes Deutsch - oder lass es sein!

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 20. Oktober 2018 - 17:19

0

#21 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 618
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 9

geschrieben 20. Oktober 2018 - 18:52

Ein Switch ist ein Schalter ein Umschalter wie z.b. ein USB Switch habe ich hier auch,
ein Hub oder Verteiler ist so was wie ein Verteiler der Ein Signal auf mehrere Anschlüsse verteil
und so was macht z.b. ein USB Hub und ein Lan Hub ,
man könnte es auch als Lan Signal Splitter Bezeichnen .

Switch ins Deutsche Übersetzt heißt "Schalter/Wechsel"

Ein Lan Hub Signal Verteiler ist kein Schalter !

Dieser Beitrag wurde von diemaus bearbeitet: 20. Oktober 2018 - 18:56

0

#22 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.378
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.046

geschrieben 20. Oktober 2018 - 19:29

Aber wer verwendet denn heute noch wirklich Hubs im Netzwerk. Die sind ineffizient weil dumm und belasten das Netzwerk nur unnötig, weil sie nur broadcasten können. Ein Hub ist nur ein Verteiler, der alle eingehenden Pakete einfach an alle Ports weiterleitet, ohne sich dabei zu kümmern, wer das Zeil der Pakete ist. Heißt, alle am Hub angeschlossenen Rechner bekommen alle Pakete ab, auch wenn sie gar nicht das Zeil sind. Die Rechner sind dann damit beschäftigt, die Pakete, die nicht für sie gedacht waren, zu verwerfen.

Ein Switch ist da intelligenter. Er schaut sich die Pakete an und schickst sie dann gezielt an den Port weiter, an welchem sich der Zielrechner befindet. Alle anderen Rechner bekommen die Pakete nicht ab. Der Switch weiß, welche Rechner an welchem Port angeschlossen sind und regelt den Netzwerkverkehr dementsprechend. Er ist so effizienter und entlastet das Netzwerk.

Ein USB Hub ist hier wieder was ganz anderes (und nein, er ist auch kein einfacher Verteiler) und mit einem Netzwerk Hub nicht zu vergleichen.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#23 Mitglied ist offline   Chrislex85HH 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 14
  • Beigetreten: 06. Mai 14
  • Reputation: 0

geschrieben 20. Oktober 2018 - 21:35

Vielen Dank für eure Hilfe. Ich bin erleichtert ;)

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
0

#24 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.446
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 298

geschrieben 20. Oktober 2018 - 21:58

Sorry ich konnte nicht anders.

Angehängtes Bild: firtzbox.jpg
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
1

#25 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.920
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 200

geschrieben 21. Oktober 2018 - 05:26

Da fehlt die Taste "läuft super" :wink:

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 20. Oktober 2018 - 18:52)

Ein Switch ist ein Schalter ein Umschalter wie z.b. ein USB Switch habe ich hier auch,
ein Hub oder Verteiler ist so was wie ein Verteiler der Ein Signal auf mehrere Anschlüsse verteil

Es ist vollkommen egal wie das übersetzt wird. Ein USB Hub wird als Hub bezeichnet und ein Netzwerk Hub als Switch. Fertig. Schon um Verwechslungen zu vermeiden wurde das so bei Einfuhrung von USB entschieden.

Wenn du dich ganz verwirren willst, dann lies doch einfach mal diese Artikel:

USB-Hubs
Hub (Netzwerktechnik)
Switch (Netzwerktechnik)
0

#26 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.359
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 976

geschrieben 21. Oktober 2018 - 09:23

Nicht ganz, ein Netzwerk Hub ist ein Netzwerk Hub und kein Netzwerk Switch.

Es ist auch richtig, daß Hubs *verteilen* und Switches *nicht verteilen* (nur direkt verbinden).

Nur: Eine Netzwerkverbindung ist erstmal punktuell von Knoten A nach Knoten B. Keine Ausnahmen. Es gibt keine Y-Kabel: Wenn A was losschickt, dann geht das immer nach B.

Hängen wir da einen Hub dazwischen, dann verteilt der die Information von A auf alle verbundenen Knoten B bis D. B will das haben; C und D aber nicht. Wie bereits angedeutet müssen C und D solche fehlgeleiteten Daten erstmal annehmen, feststellen: nicht meins und dann verwerfen.

Das drosselt die Performance. Per GbE-Standard kommen sowas wie 120 Megabytes an Daten pro Sekunde an - brutto (also *alles*), mehr kann nicht übers Kabel kommen. Würde man da einen Hub einsetzen, dann wäre die Performance von der Anzahl der Geräte am Hub abhängig. Drei Geräte am Hub: einer sendet, zwei empfangen. Vier: einer sendet, drei empfangen. Immer mit 1Gb/s, jetzt aber einschließlich "falscher" Daten. Entsprechend summiert sich das:
2 Geräte: 1 empfängt 100% richtig
3 Geräte: 1 empfängt 50% richtig (1 aus 2)
4 Geräte: 1 empfängt 33% richtig (1 aus 3)
5 Geräte: 1 empfängt 25% richtig (1 aus 4)
n Geräte: 1 empfängt (1/(n-1)) richtig.

Da kann man sich ausrechnen, was da übrigbleibt. Schon bei 5 Geräten am Hub bleiben von den 1000Mb/s nur noch 250Mb/s übrig und 50 Geräte sind produktiv keine Seltenheit; das wären etwa 2% und damit nicht 1Gigabit pro Sekunde sondern bloß noch 20 MEGAbit.

Macht keiner.


Daher der Netzwerk *SWITCH*, der entsprechend seines Namens Verbindungen *schaltet*. Er *erkennt* im Gegensatz zum Hub, daß das Signal von A für B bestimmt war und weiß auch, wo sich B befindet und kann daher eine DIREKT-Verbindung zwischen beiden schalten. Das passiert vollautomatisch.


USB-Hubs sind in diesem Sinne nur "halbe" Hubs, denn die haben einen definierten Upstream-Port (USB-B) und einen oder mehrere Downstream-Ports (USB-A) im Gegensatz zum Netzwerkhub, wo es eine solche Designierung nicht gibt (jeder Port ist gleichzeitig Up- und Downstream). Kommunikation Down>Upstream funktioniert "hubmäßig" Downstream=>alle Upstreamports. Andersrum (Up>Downstream) ist das aber auch nur ein einzelner Datenkanal, nämlich genau der eine Upstreamport (wo die Daten herkommen) Richtung dem einzelnen Downstreamport (gibt nur den einen). Damit ist ein USB-Hub eher ein glorifiziertes Y-Kabel.

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 21. Oktober 2018 - 09:25

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0