WinFuture-Forum.de: V. 1809 BSOD bei 30% der Installation auf externe SSD - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

V. 1809 BSOD bei 30% der Installation auf externe SSD

#16 Mitglied ist offline   LondonEyeLC 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 27. November 18
  • Reputation: 0

geschrieben 27. November 2018 - 10:56

Du könntest zb hier die Datei hochladen und entweder hier den Downloadlink posten oder mir privat als Nachricht den link senden:

https://transferxl.com/de

Aber wie kann ich auf der SSD die Datei löschen bzw. ersetzen? Bei mir hab ich dazu keine Berechtigung/es funktioniert nicht.

Muss ich meine SSD nochmal mit Rufus neu machen und während die Installation auf der SSD mit Rufus läuft die Datei austauschen?
0

Anzeige



#17 Mitglied ist offline   rambus 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 12
  • Beigetreten: 16. Oktober 18
  • Reputation: 0

geschrieben 27. November 2018 - 11:04

Datei: Mein Link

Benutze mal das mini Tool Partion Wizard.
Der Dateitausch sollte bei der Installation erfolgen, so um die 90%, wenn du mit Win to USB
installierst.
0

#18 Mitglied ist offline   LondonEyeLC 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 27. November 18
  • Reputation: 0

geschrieben 27. November 2018 - 11:57

Vielen Dank für die Datei.

Win to USB kann ich nicht verwenden: Die kostenlose (Test)Version unterstützt keine Windows 10 1809 Betriebssysteme


Bei Tool Partion Wizard kostet der Vorgang ebenfalls Geld. Gibt es noch andere Tools?

Wofür hattest du mir Partion Wizard empfohlen?

Dieser Beitrag wurde von LondonEyeLC bearbeitet: 27. November 2018 - 11:58

0

#19 Mitglied ist offline   rambus 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 12
  • Beigetreten: 16. Oktober 18
  • Reputation: 0

geschrieben 27. November 2018 - 12:11

Die sind beide gratis.
Win to USB habe ich auch benutzt. Du musst nur mit dem Partition Wizard zuerst
eine FAT32 Part. von 100 MB machen und den Rest in NTFS formatieren.
Win to USB funktioniert einwandfrei mit 1809.
0

#20 Mitglied ist offline   LondonEyeLC 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 27. November 18
  • Reputation: 0

geschrieben 27. November 2018 - 13:27

Erstmal vorweg: Sorry, dass ich vielleicht langsam nervig werde :huh:

Hab dir an deine Mail ein Bild von meinem WintoUSB gesendet. Das Programm weigert sich...

Habe die SSD formatiert, wie du geschrieben hast. Wofür ist die Part. 100 MB FAT?

Dieser Beitrag wurde von LondonEyeLC bearbeitet: 27. November 2018 - 13:27

0

#21 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.412
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.053

geschrieben 27. November 2018 - 13:46

die 100MB Partition ist nur dann von Bedeutung, wenn der Stick/ext. Laufwerk auch im UEFI Mode booten soll. UEFI benötigt da die kleine 100MB Partition mit FAT32. Im BIOS Modus ist die Partition nicht unbedingt erforderlich.

Was WinToUSB angeht, verstehe dass auch so, das die 1809 für WinToGo nur in der kommerziellen Version unterstützt wird. In der Free ist das mit einem netten roten X markiert. Müssen die geändert haben.

Ansonten mal Rufus verwenden:

https://rufus.ie/de_DE.html

Das unterstützt auch die Erstellung eines WinToGo Laufwerks (USB Stick/HDD/SDD).
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#22 Mitglied ist offline   LondonEyeLC 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 27. November 18
  • Reputation: 0

geschrieben 27. November 2018 - 14:21

Leider erkennt mein Windows Laptop jetzt die SSD nicht mehr..warum auch immer. Mein mac erkennt sie noch.

Allerdings läuft Rufus ja nur auf Windows.

Sobald meine SSD wieder erkannt wird - irgendwelche Tips? - werde ich es erneut mit Rufus machen und währenddessen versuchen die Wpp.sys Datei auszutauschen.

Das mit der sys Datei ist mal wieder das beste Beispiel, dass Windows echt ein Mist ist😠
0

#23 Mitglied ist offline   rambus 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 12
  • Beigetreten: 16. Oktober 18
  • Reputation: 0

geschrieben 27. November 2018 - 15:02

Hier ist eine ältere Version von Win to USB:

Mein Link
0

#24 Mitglied ist offline   LondonEyeLC 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 27. November 18
  • Reputation: 0

geschrieben 27. November 2018 - 15:39

Beitrag anzeigenZitat (rambus: 27. November 2018 - 15:02)

Hier ist eine ältere Version von Win to USB:

Mein Link


Perfekt, vielen Dank dafür! Hiermit ist Windows 10 möglich.

Hat noch jemand einen Tip wie mein Windows-Laptop die SSD wieder erkennt :blink:

Nachtrag: Egal welcher USB-Anschluss (es gibt 4 Stück am Laptop): es wird kein USB-Medium mehr erkannt.. woher kommt das denn jetzt -.-

Meine USB Maus funktioniert aber in den Anschlüssen

Nachtrag 2: Habe über WIN-R --> "diskmgmt.msc"versucht, der SSD einen neuen Laufwerksbuchstaben zu geben. Allerdings wird dort die externe SSD gar nicht gelistet.
Inzwischen wird die FAT32 100 MB angezeigt und die 250GB NTFS nicht..richtig nervig.

Nachtrag 3: Über den Geräte-Manager hab ich die SSD gefunden und neu aktiviert und den PC neugestartet. Dann den Punkt aus Nachtrag 2 durchgeführt. Jetzt wird die SSD wieder im Arbeitsplatz voll angezeigt :)

Außerdem habe ich die WppRecorder.sys Datei während der WintoUSB Installation ausgetauscht.

Dieser Beitrag wurde von LondonEyeLC bearbeitet: 27. November 2018 - 16:37

0

#25 Mitglied ist offline   LondonEyeLC 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 27. November 18
  • Reputation: 0

geschrieben 27. November 2018 - 17:19

Beitrag anzeigenZitat (rambus: 28. Oktober 2018 - 10:01)

Gelöst!

Ich habe in einem Forum (Deskmodder) ein Tipp bekommen, dass die Datei
Wpprecorder.sys der Bösewicht ist und man die von Version 1803 kopieren soll.

In Windows/System32/Drivers

Diese aber auszutauschen ist wegen der Absicherung durch Trustinstaller blockiert.
Habe dann während der Installation mit WintoUSB auf dem Datenträger im Explorer geschaut
wann die Datei installiert wird und das ist so bei 90% der Installation. Die vorhandene Datei
wpprecorder.sys in old umbenennen und die wpprecorder.sys von Build 1803
in das Verzeichnis kopieren.

Dann startet Windows 10 Build 1809 problemlos von einer externen SSD oder auch USB Stick.

Funktioniert einwandfrei.


Hier gibt es eine Anleitung, wie man trotz Trustinstaller Dateien löschen kann: https://www.philogno...ugriff-erhalten
0

#26 Mitglied ist offline   LondonEyeLC 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 8
  • Beigetreten: 27. November 18
  • Reputation: 0

geschrieben 27. November 2018 - 17:55

Finally - ich hab es geschafft.

Vielen Dank für Eure Hilfe! :)

Im Endeffekt habe ich es mit Rufus gemacht und durch den Link oben die Berechtigung zum löschen der WppRecorder.sys Datei erhalten und ersetzt durch die Datei, welche mir freundlicher Weise von rambus zur Verfügung gestellt wurde.
0

#27 Mitglied ist offline   rambus 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 12
  • Beigetreten: 16. Oktober 18
  • Reputation: 0

geschrieben 27. November 2018 - 18:10

Suuuper!
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0