WinFuture-Forum.de: Windows 10 Update ganz abschalten geht das ? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Windows 10 Update ganz abschalten geht das ?

#16 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.989
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 189

geschrieben 19. Oktober 2018 - 18:20

Beitrag anzeigenZitat (Candlebox: 19. Oktober 2018 - 17:07)

Oh, dann bitte erhelle mich, was Christel C. aus Untertupfingen, mit Ihrem Strickladen, für einen neuen PC für Ihre Buchhaltung/Bestellungen/Konversation kaufen soll.?


Wenn ich Christel C. aus Untertupfingen kennen würde, wäre eine entsprechende Einschätzung gegeben ;)
0

Anzeige



#17 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.464
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 242

geschrieben 20. Oktober 2018 - 03:22

Beitrag anzeigenZitat (IXS: 19. Oktober 2018 - 16:58)

Wenn ich jetzt schreibe, dass mir generell Probleme dieser Art unbekannt wären, wäre das nicht ganz richtig.


Und was macht die Christel mit diesen Problemen, wenn sie Dich ja augenscheinlich gar nicht kennt?

Die weiß ja nicht mal, daß Du als der allwissende hier im Forum Ihr helfen könntest?
Wie umgehst du das Problem von Christel mit Ihrem Strickladen?

Merkst selber, ne?

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 20. Oktober 2018 - 03:40

»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#18 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.353
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 974

geschrieben 20. Oktober 2018 - 06:46

Beitrag anzeigenZitat (Sarek: 18. Oktober 2018 - 21:46)

Im Unternehmensumfeld haben auch Enterprise bzw. Enterprise LTSB normalerweise ihre Anwendung und da stellt sich die Frage nach den Upgrades im Halbjahresturnus nicht.


Die kostet extra und verlangt mindestens 5 Lizenzen im Paket. Schön für größere Unternehmen: für kleine aber absolut ungeeignet.

Beitrag anzeigenZitat (Candlebox: 19. Oktober 2018 - 13:12)

Mit getakteter Verbindung und einer cleveren Image- Installations- und Partitionsstrategie kann man Windows 10 schon ziemlich gut in einem Kleinbetriebumfeld verwenden.


Wenn MS das nicht genau aus EBEN JENEM Grund abgestellt hätte seit der 1809. Die haben gemerkt, daß dieser Weg für "upgrade deferral" "mißbraucht" wird und daher kommen die nun auch... Du ahnst es... über getaktete Verbindungen.

Beitrag anzeigenZitat (IXS: 19. Oktober 2018 - 14:05)


Sorry, aber wir leben im Jahr 2018. Die Zeiten, wo ein PC "4000DM" gekostet hat, damit man damit vernünftig arbeiten kann, sind lange vorbei.
OFFICE PCs , wie man sie für die Firmenverwaltung benötigt, bekommt man ab 130€ ...


Selten so einen Schwachfug gelesen. Was hat der Anschaffungspreis damit zu tun? Wenn mein PC ausfällt, dann kann ich nicht damit arbeiten und habe Folgekosten. Die übersteigen DM 4000 *ebenso* wie EUR 4000 BEI WEITEM.

Deswegen gibt es Serviceverträge. Der Anschaffungspreis interessiert keine Sau.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#19 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.989
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 189

geschrieben 20. Oktober 2018 - 07:15

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 20. Oktober 2018 - 06:46)

Selten so einen Schwachfug gelesen. Was hat der Anschaffungspreis damit zu tun? Wenn mein PC ausfällt, dann kann ich nicht damit arbeiten und habe Folgekosten. Die übersteigen DM 4000 *ebenso* wie EUR 4000 BEI WEITEM.

Deswegen gibt es Serviceverträge. Der Anschaffungspreis interessiert keine Sau.



Erst zu Ende denken, dann schreiben ;)

In der heutigen Zeit, und bei den Hardwarekosten ist jeder nicht ganz gescheit, der sich nur auf einen PC verlässt.
Man kann für weniger als 1000 Euro ein komplettes kleines Firmennetzwerk errichten.
Open oder Libre Office ist da mehr als ausreichend.
Außerdem kann man Windows 10 immer davon abhalten Upgrades zu machen, wenn es keine findet ;)
Das ist aber wiederum nur sinnvoll, wenn die Rechner nicht auf das Internet zugreifen sollen, was in der heutigen Zeit schwierig ist. Deswegen muss Windows immer aktuell sein. Nur, sollte man die Upgrades nicht anfordern, sondern warten, bis sie sich von selber melden.
Dann KANN es sein, dass hier und da mal ein Treiber zickt. Ein Rollback dauert aber höchsten 3-2h .
Windows 10 PCs, mit denen man Klienten für Großfirmen aufbauen könnte, fangen bei ca. 80 Euro an. ;)
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0