WinFuture-Forum.de: Welches Win - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Welches Win


#1 Mitglied ist offline   raffa 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 108
  • Beigetreten: 19. September 15
  • Reputation: 1

geschrieben 03. Oktober 2018 - 16:28

Moin,


Was würdet Ihr jemanden empfehlen, der bis heute ausschliesslich XP prof und MS Office hatte?
Wäre für meinen Vater.
- Win7
- Win8
- Win10
- Linux zum beispiel Mint Mate 19 (Tara)


Es soll demnächst ein neuer Rechner werden und die Frage ist mit was drauf.
Ne umstellung wirds sowieso. Momentan XP prof mit Office von 98
Hab Win10 probiert und gleich wieder rausgeworfen.
Hab selber also mit Win 7,8,10 nicht wirklich Erfahrungen.
Bin selber mit Linux Mint, Ubuntu, Zorin OS top zufrieden.
Aber mein Vater wahrscheinlich nicht? ;D



Ein günstiges Bundle soll es werden:
MSI A320M PRO VD/S mit Onboard Graka
AMD Ryzen 3 2200G 4x3,70GHz
8 Gig DDR4
Ich denke mal, das reicht ihm dicke für einige Jahre.
Schätze das auf <300W und will ein Bequiet NT mit ca500W nehmen.
Mit MSI und AMD hab ich nur gute Erfahrungen gemacht, Bedienbarkeit, Software - deshalb das MSI.



Als Alternative wäre der fertig installierte "Aldi PC"... naja. Wäre halt bequem, weil die Software mit dabei ist.
Und wenn man ehrlich ist, würde sowas auch reichen.


Wo kauft man seriös Win? Und Office?
Ein originalverpacktes Office von 2003 oder 2004 wäre vorhanden - was angeblich auf Win7 noch laufen soll?



LG
Raffa

Dieser Beitrag wurde von raffa bearbeitet: 03. Oktober 2018 - 16:31

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   snoopi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 236
  • Beigetreten: 20. Juni 03
  • Reputation: 14

geschrieben 03. Oktober 2018 - 16:39

Zitat

Ein originalverpacktes Office von 2003 oder 2004 wäre vorhanden - was angeblich auf Win7 noch laufen soll?


ich hab office 2003 auf windows 8.1 64bit laufen, ohne probleme.
0

#3 Mitglied ist offline   raffa 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 108
  • Beigetreten: 19. September 15
  • Reputation: 1

geschrieben 03. Oktober 2018 - 16:44

Cool, danke - dann hat sich wenigstens das erledigt :)
Office braucht er.
0

#4 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.841
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 174

geschrieben 03. Oktober 2018 - 16:47

Zitat

Ein günstiges Bundle soll es werden:
Was hast Du bitte vor? Nur Office, right?

Zitat

Als Alternative wäre der fertig installierte "Aldi PC"... naja. Wäre halt bequem, weil die Software mit dabei ist.
Welche Software, außer Windows ist denn drauf? Office ist da, wenn nur als Testversion bei.

Aber die Idee finde ich gut, nur gehe das mal professioneller an. Für ca. 500€ bekommst Du einen fertigen Lenovo in allen Größen: Desktop, SFF, USFF.

Denke da an den Tiny M710q oder Nachfolger. Packst Du einen Intel i3 rein, 8GB und eine SSD, Windows 10 Home gibt es dazu. Fertig. Klein, leise, wenn nicht lautlos, und leistungsstark. Habe so ein Teil im Wohnzimmer als HTPC stehen. Top!

Wenns nur Office ist reicht auch ein Pentium G aus. Der werkelt bei mir und schafft auch alles in FullHD weg inkl. YouTube und Videos, weil die Intel Grafikkarte vieles übernimmt.

Zitat

Wo kauft man seriös Win? Und Office?
Heißt, nur er nutzt das echte Office? Hm, dann würde ich wirklich zur Home & Student greifen, wenn er kein Outlook braucht/möchte oder eben Office 365 Personal, wenn nur er Office nutzt. Findest Du noch 5 Freunde, die gerne Office haben wollen würden, greife zur Home Version und verlange entsprechend die Kohle pro Jahr von denen. Dann halten sich die Kosten echt in Grenzen.

70€/6 User/Jahr = 11,66€ / Jahr pro Mann für ein echtes Office mit Outlook, Skype 60 Minuten und Publihser und, und, und. Da kann man nicht meckern.

Zitat

Ein originalverpacktes Office von 2003 oder 2004 wäre vorhanden
Wird mit der Windows 10 Optik nicht harmonisieren und daher wie aus der Steinzeit wirken und sicherheitsstechnisch ist das auch alles andere als toll.

EDIT:

Zitat

MSI A320M PRO VD/S mit Onboard Graka
ACHTUNG: die Grafikkarte auf dem Motherboard war gestern. Entweder Du greift dann zur AMD APU, wo in der CPU die Grafik steckt, oder Du musst noch eine kleine Grafikkarte in den PCIe Slot stecken.

Nur weil das Board Videoausgänge hat, heißt das, dass diese nur mit der AMD APU funktionieren. Sonst bleibt's dunkel.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 03. Oktober 2018 - 16:51

0

#5 Mitglied ist offline   raffa 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 108
  • Beigetreten: 19. September 15
  • Reputation: 1

geschrieben 03. Oktober 2018 - 16:56

Na ja, er braucht den PC zum Mail abfragen, Surfen, Youtube Videos gucken, evtl mal nen Film, gucken.
Was mit dem Rechner in nem Jahr passiert, oder was er damit macht, weis keiner.

Da gibts mehrere Überlegungen , das Bundle bekomme ich recht günstig.
Die 8 Gig braucht er nicht - sind aber dabei. Vier davon würden auch bei mir noch reinpassen ;D
Gehäuse wäre vorhanden und im Keller sogar noch mein altes Bequiet Dark power 450.
Da wären die Kosten minimal.
Zwei Sata Platten und ein DVD Brenner hat er eh schon...

Oder halt mit neuem Gehäuse und dann auch mit neuem NT.

Ich sehe sowas immer langfristig. Ein Gehäuse kann man mehrmals aufrüsten, ein gutes NT, das dann auch drin bleibt, ein Board, das man aufrüsten kann,...
=> Das muss jetzt im Moment nicht die einzig stimmige lösung sein. Es muss funktionieren.
Bisher sind meine alten Teile dann bei ihm zu neuem Leben erwacht und noch einige Jahre gelaufen.

Zum Beispiel der Tiny M710q - das mag ein gutes Ding sein, aber damit kann in 5 jahren keiner von uns was anfangen.
Die ATX Teile kannste überall noch verwursten.
Bzw sind einige ATX Teile/Ersatzteile vorhanden.


Zitat

Welche Software, außer Windows ist denn drauf? Office ist da, wenn nur als Testversion bei.

Er hat ein extra Office Paket, das er seit Win98 Zeiten hat, das sind 2 originale CD´s mit Key. Dabei ist ne ganze Menge und Outlook.
Ja gut, die optik von dem 2003er ist das kleinste Problem.

Das Problem wird sein, dass ich öfters nen Anruf bekomme, weil er so kleinere Problemchen im Umgang mit der Software haben wird. :blush:

Dieser Beitrag wurde von raffa bearbeitet: 03. Oktober 2018 - 17:09

0

#6 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.841
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 174

geschrieben 03. Oktober 2018 - 17:02

Tschuldige aber Du hörst Dich an, wie viele meiner Kunden :rolleyes:. Man muss das Geld nicht zum Fenster rauswerfen aber kaufe einmal was ordentliches und damit hast Du Ruhe.

Zitat

Ein Gehäuse kann man mehrmals aufrüsten, ein gutes NT, das dann auch drin bleibt, ein Board, das man aufrüsten kann,...
Dann schreibe die Kosten einmal auf und stelle sie gegen die 450€/500€. Schätze, das wird sich die Waage halten und dann bist DU die Schrauberei los - es funktioniert einfach halt dauerhaft zuverlässig.

Und wenn Du ihm nicht mal eine SSD gönnst ... tue es. Sonst verbringt er noch sein halbes Leben mit Warten.

Zitat

Er hat ein extra Office Paket, das er seit Win98 Zeiten hat, das sind 2 originale CD´s mit Key. Dabei ist ne ganze Menge und Outlook.
Wenn sich das Office auch schon mit SSL versteht und nicht beim Abruf per POP oder IMAP gegen die Wand fährt ...

Auch hier: hat er noch ein iPad/iPhone? Dann würde ich das alles auf @outlook.com umziehen, E-Mail Weiterleitung der alten Adresse oder per POP in outlook.com abrufen lassen und dann schön alles per Exchange Protokoll anbinden. Dann hat er alle E-Mails immer überall auf allen Geräten synchronisiert.

Zitat

Das Problem wird sein, dass ich öfters nen Anruf bekomme, weil er so kleinere Problemchen im Umgang mit der Software haben wird.
AnyDesk oder Teamviewer

Neuer Rechner bedeutet immer eine Umstellung. Oder kauft er sich einen aktuellen BMW/Mercedes/Audi aber mit Kassettendeck? ;)

Dann würde ich alles so lassen, wie es ist und wenn es dann auseinander fällt gebrauchte Hardware kaufen, die sich mit der alten Software und XP versteht.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 03. Oktober 2018 - 17:08

0

#7 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.438
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 293

geschrieben 03. Oktober 2018 - 17:07

Mein Vater hat sich ein Laptop mit Windows 10 gekauft. Dem habe ich dann Classic Shell installiert und die 5 Icons der Programm, die er braucht, auf den Desktop gepackt. Ich mußte ihm dann nur zeigten, wie er wieder zum richtigen Bild kommt, falls er sich doch mal zu den Kacheln verirrt hat. Damit kommt er soweit klar.

Ich schätze aber, wenn ich ihm Linux installierte und von seinen Programmen (bzw. den Linux-Pendants) die Icons auch auf den Desktop legte, dann würde er das nicht bemerken oder nach zwei Wochen die leise Vermutung äußern, dass irgendetwas ein wenig anders aussieht, als vorher.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#8 Mitglied ist offline   raffa 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 108
  • Beigetreten: 19. September 15
  • Reputation: 1

geschrieben 03. Oktober 2018 - 17:14

Eben, die überlegung hab ich auch:
"Packste ihm einfach Linux drauf, ohne was zu sagen"
Thunderbird wird er vermutlich noch schlucken.
Aber ich gaube spätestens, wenn er Libre Office nutzt, bekomme ich nen Anruf ;D

Wobei das alles Gewohnheit ist. Das Smartphone bekommt er auch irgendwie hin.


Hatte auch nen Laptop mit WIN10 gekauft. BZW das war ne Win7 Version, die werkseitig auf 10 upgedatet wurde.
Hab auch alles, das ich nicht brauchte weggemacht und die Persönlichen Einstellungen angepasst. War nicht meins.
Diese updaterei...
Beim Runterfahren dann "Update 30 Minuten verbleibend"
Sowas geht bei meinem Vater nicht lange gut - der zieht völlig schmerzfrei den Stecker aus der Dose.


Zitat

Auch hier: hat er noch ein iPad/iPhone? Dann würde ich das alles auf @outlook.com umziehen, E-Mail Weiterleitung der alten Adresse oder per POP in outlook.com abrufen lassen und dann schön alles per Exchange Protokoll anbinden. Dann hat er alle E-Mails immer überall auf allen Geräten synchronisiert.

Ja, alles vorhanden, alles machbar. Aber ich bekomme dann zwei mal pro Tag nen Anruf...
Das hilft nichts - er braucht das möglichst ähnlich wieder so, wie es vorher war.


Zitat

Dann würde ich alles so lassen, wie es ist und wenn es dann auseinander fällt gebrauchte Hardware kaufen, die sich mit der alten Software und XP versteht.

Ja eben, das passiert ja gerade im Moment ;D

Mit den 500 Euro hast du recht!
Wie mans dreht und wendet, es geht Richtung 500.
Ausser wir nehmen das alte gehäuse, samt Laufwerke wieder her, dann ists die Hälfte.

Ich bastel sehr gerne, man sieht, was man gemacht hat.
Würde mir selber nie nen fertig PC kaufen.
Ich weis, was da drin ist, kenne dadurch die Hardware sehr genau,...
Fertige vergleichbare PCs sind immer günstiger, klar.

Dieser Beitrag wurde von raffa bearbeitet: 03. Oktober 2018 - 17:30

0

#9 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.841
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 174

geschrieben 03. Oktober 2018 - 17:21

Zitat

Diese updaterei...
Ohne SSD dauert das auch ewig, aber wer ist noch ohne unterwegs? ;) Windows Updates klappen bei mir einwandfrei und nerven auch nicht. Entweder beim Runterfahren oder Hochfahren, dauert keine 5 Minuten.

Die Upgrades kann man in der pro Version ja schön 365 Tage zurückstellen.

Und wenn man ehrlich ist muss man auch Linux genauso aktuell halten: apt-get update && apt-get upgrade - je nach Distro.

Zitat

Ich bastel sehr gerne, man sieht, was man gemacht hat. Würde mir selber nie nen fertig PC kaufen.
Du nicht. Es geht um deinen Vater ;). Und wenn man nicht gerade bei Aldi, Lidl und Co. kauft kann man genauso gut fertige PCs nehmen von Dell & Lenovo. Aufrüsten ist dann nicht oder nur begrenzt aber wenn das Teil eh nur arbeiten soll und das 5 Jahre lang - wieso dann basteln, wo es potentiell mehr Fehlerquellen gibt?

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 03. Oktober 2018 - 17:40

0

#10 Mitglied ist offline   raffa 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 108
  • Beigetreten: 19. September 15
  • Reputation: 1

geschrieben 03. Oktober 2018 - 17:38

Das System, das ich am Meisten verwende ist das Serena. Mint Mate 18.1.
Ich liebe es - keine Popup Fenster, keine Fehlermeldungen, keine Bluescreens (wie früher bei XP öfters)

Auf dem Laptop habe ich 18.2 auf SSD, das Ding fährt superschnell hoch und runter.
SSD ist was tolles, da gab ich dir recht.


Zitat

Du nicht. Es geht um deinen Vater ;). Und wenn man nicht gerade bei Aldi, Lidl und Co. kauft kann man genauso gut fertige PCs nehmen von Dell & Lenovo. Aufrüsten ist dann nicht oder nur begrenzt aber wenn das Teil eh nur arbeiten soll und das 5 Jahre lang - wieso dann basteln, wo es potentiell mehr Fehlerquellen gibt?

Wir werden das mal in die Überlegungen mit einbeziehen.

Er muss ja nicht basteln.
Ich muss dann die Fehler wieder suchen :

XP Rechn er seit gestern keinen internetzugang

;D



Mit Xp wird es bald so sein wie es bei Win98 auch war. Kettenreaktion.
Irgendwann ist ein Update essentiell - du brauchst dann nen zum Beispiel neuen Flashplayer, der nicht mehr mit dem Firefox funktioniert. Der neue Firefox läuft nicht mehr mit XP. Dann ists Aus die Maus.
Ich installiere ihm keinen Xp rechner mehr.
Das ist ja alleine schon, weil der noch auf IDE läuft.
Ich müsste Sata Treiber in Win einfügen (hab ich schon mal gemacht).
Das ist ja alleine schon schwierig Drucker zu finden, die XP Treiber haben.

Dieser Beitrag wurde von raffa bearbeitet: 03. Oktober 2018 - 17:56

0

#11 Mitglied ist offline   raffa 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 108
  • Beigetreten: 19. September 15
  • Reputation: 1

geschrieben 03. Oktober 2018 - 18:02

Zitat

Tschuldige aber Du hörst Dich an, wie viele meiner Kunden :rolleyes:. Man muss das Geld nicht zum Fenster rauswerfen aber kaufe einmal was ordentliches und damit hast Du Ruhe.

Das sag ich meinen Kunden auch immer (andere Branche)
=> Geh lieber Essen für das Geld ;D
0

#12 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.207
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 272

geschrieben 03. Oktober 2018 - 19:28

Wenn es Windows sein soll, dann klar Win10. Die Vorgängerversionen von Win10 werden die von dir im Eröffnungsbeitrag geschriebenen Komponenten nicht unterstützen.

Wie sich dein Vater mit Linux anstellt, kann ich nicht beurteilen.

Erweise deinem Vater einen Gefallen und baue ihm eine SSD ein, auf der du das OS und die benötigten Programme installierst.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
1

#13 Mitglied ist offline   raffa 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 108
  • Beigetreten: 19. September 15
  • Reputation: 1

geschrieben 03. Oktober 2018 - 22:33

Warum nicht?
0

#14 Mitglied ist offline   mike1986 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 276
  • Beigetreten: 22. Oktober 04
  • Reputation: 0

geschrieben 03. Oktober 2018 - 23:27

Bei software-freund.de
Windows 10 14,50 EUR
Office 2016 24,00 EUR


Windows 10 ist aus eigener Erfahrung das beste Windows bisher.

Dieser Beitrag wurde von mike1986 bearbeitet: 03. Oktober 2018 - 23:33

0

#15 Mitglied ist offline   raffa 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 108
  • Beigetreten: 19. September 15
  • Reputation: 1

geschrieben 04. Oktober 2018 - 01:06

Hab mich schon immer gefragt, ob das so 100 Prozent legal ist.
Wo kommen die Keys her?
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0