WinFuture-Forum.de: Lenovo e540-->2 externe Monitore: welche Anschlussart am optimalst - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Notebooks & Tablet PCs
Seite 1 von 1

Lenovo e540-->2 externe Monitore: welche Anschlussart am optimalst Anschluss von 2 Bildschirmen mit VGA und HDMI oder Dockingstation?


#1 Mitglied ist offline   monitorklaus 

geschrieben 19. September 2018 - 21:58

Hallo WinFuture-Gemeinde,

ich habe folgendes Equipment:
- Lenovo Laptop edge e540 (Anschlüsse für Monitore: 1x HDMI, 1x VGA)Betriebssystem: Win 10 Home
- 2x Benq GL2760H LED-Monitore (Anschlussmöglichkeiten jeweils: HDMI, DVI, VGA)

Nun möchte ich die beiden externen Bildschirme an meinem Laptop betreiben.
Dafür suche ich nach der bestmöglichen und verlustfreisten Anschlussart.

Nach Recherche im Internet gibt es meines Wissens nach 4 verschiedene Möglichkeiten:
-->Variante 1: 1. Bildschirm per HDMI out (Laptop) an HDMI in (Bildschirm), 2. Bildschirm per VGA out (Laptop) an VGA in (Bildschirm)

-->Variante 2: 1. Bildschirm per HDMI out (Laptop) an HDMI in (Bildschirm), 2. Bildschirm per VGA auf HDMI Adapter (Laptop) an HDMI in (Bildschirm). LINK DES ADAPTERS

-->Variante 3: 1. Bildschirm per HDMI out (Dockingstation) an HDMI in (Bildschirm), 2. Bildschirm per DVI out (Dockingstation) an DVI in (Bildschirm). DOCKINGSTATION

-->Variante 4: 1. Bildschirm per HDMI out (Laptop) an HDMI in (Bildschirm), 2. Bildschirm per externe Grafikkarte (USB zu HDMI Adapter)--> HDMI out (externe Grafikkarte) an HDMI in (Bildschirm). EXTERNE GRAFIKKARTE

So. Nachdem es viele Varianten der Anschlussart gibt, stellt sich für mich die Frage, welche Möglichkeit die "beste" ist. Nach Möglichkeit sollte es so wenig wie möglich Qualitätseinbußen geben und alles flüssig laufen.

Da ich später mit den beiden Bildschirmen auch im grafischen Bereich arbeiten möchte, sollte ein gewisse Farbtreue und Flüssigkeit beim Arbeiten gegeben sein.
Und: ich habe ein Hardwarekalibrierungsgerät, womit ich gerne die Bildschirme kalibrieren möchte. Geht das bei der Anschlussart? Oder gibt es bei der einzelnen Kombination Einschränkungen?

Letzte Frage am Rande:
Bereits getestet habe ich Variante 1 und 2. Hier ist mir aufgefallen, dass ein externer Bildschirm eine abweichende Farbe gegenüber dem anderen Monitor aufzeigte (gleiches Modell). Ein Tausch der Anschlusskabel ergab, dass dann der andere Bildschirm diese abweichende Farbe aufzeigte....wie kann das sein?

Ich hoffe ihr könnt mir auf die Sprünge helfen.
Vielen Dank schonmal
Klaus
0

Anzeige



#2 Mitglied ist online   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.841
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 174

geschrieben 20. September 2018 - 15:48

Variante 1 ist das einzig Sinnvolle. Alles andere macht keinen Spaß oder macht nur Probleme.

Variante 2: Wie soll aus einem miesen Signal ein gutes werden? Ob das nun VGA oder HDMI ist, das Signal aus dem Laptop kann beim Umwandeln nicht besser werden, zumindest nicht so gut, als wäre es direkt ein digitales Signal.

Variante 3: Das sind USB Lösungen. Da ist ein Chip drin, der Video via USB darstellen kann und es per DVI ausgibt. Da kann man nichts großartiges anfangen, weil die Videochips meist nur für Office ausgelegt sind.

Varainte 4: wie Lösung 3. Es werden zudem in beiden Fällen extra Treiber benötigt.

Zitat

wie kann das sein?
Das analoge Signal ist einfach ein anderes als das digitale HDMI Signal.

Was Du suchst sind Lenovo OneLink Dockingstations, die 2x digitale Ausgänge und mehr via OneLink Lenovo Kabel bereitstellen.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 20. September 2018 - 15:55

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0