WinFuture-Forum.de: Unnötige Chkdsk Aufforderungen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Unnötige Chkdsk Aufforderungen


#1 Mitglied ist offline   Gabriel EE 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 365
  • Beigetreten: 29. Januar 17
  • Reputation: 10

geschrieben 11. September 2018 - 07:15

Seit längerer Zeit zuerst bei Win 10, dann auch bei 8 und 7
kommen jedesmal Meldungen bei Anschluss völlig intakter externer Speichermedien wie HDDs oder USB Sticks

sie müßten überprüft werden.
Obwohl alles intakt ist.
Früher kam das nur bei echten Defekten und dann auch oft erst später.

Das Ganze wurde wohl durch Updates eingespielt.

Kann man diesen Über-Überprüfungswahn irgendwo abstellen ??
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Programmfehler 

geschrieben 21. September 2018 - 10:34

Startet chkdsk einfach oder ist das nur die Meldung? Hast du es denn schon überprüft?^^
0

#3 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 588
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 9

geschrieben 21. September 2018 - 12:41

es deutet auf HW hin USB Port da das auch mit Win 8 und 10 war kann es nur die HW sein .

Dieser Beitrag wurde von diemaus bearbeitet: 21. September 2018 - 12:47

0

#4 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.982
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 463

geschrieben 21. September 2018 - 13:33

 Zitat (Gabriel EE: 11. September 2018 - 07:15)

Kann man diesen Über-Überprüfungswahn irgendwo abstellen ??


einmal Scannen lassen und dann IMMER! die "sicher entfernen"-Funktion nutzen. Machst du das nicht so ist das Dateisystem als "unsauber" markiert und es kommt zu solchen Meldungen. Übrigens kann das auch bei Bootmedien (Bootsticks) passieren oder wenn der Stick mal unter einem Linux/Unix/OSX/BSD betrieben wurde.

Meldung ignorieren oder Scannen lassen (dabei wird das "dirtybit" entfernt) und immer schön wie es eigentlich auch sein sollte "sicher entfernen".
Eingefügtes Bild
0

#5 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 588
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 9

geschrieben 21. September 2018 - 13:59

solche Fehler kommen z.b. auch wenn der Datenträger einen Schreib/ Lesezugriff macht oder damit noch nicht fertig ist und man vorschnell das Stick abzieht, normalerweise braucht man das nicht machen
wenn man etwas wartet bis der Datenträger fertig ist mit Schreib/ Lesezugriff

vll ist das hier so ein Fall PC selber zusammen gebaut und den USB Port falsch angeschlossen ?

Dieser Beitrag wurde von diemaus bearbeitet: 21. September 2018 - 14:04

0

#6 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.086
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 30

geschrieben 21. September 2018 - 14:25

 Zitat (Stefan_der_held: 21. September 2018 - 13:33)

.. und immer schön wie es eigentlich auch sein sollte "sicher entfernen".

Kann ich hier / Win7/64 nicht nachvollziehen. Egal ob Speicherkarten oder USB-Platten: bei Abziehen ohne abmelden hab ich nie Probleme.
0

#7 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.753
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 437

geschrieben 21. September 2018 - 21:28

@joe13: Dann ist bei dir der Schreibcache fuer USB-Speicher moeglicherweise deaktiviert.
«Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich» (Mark Twain)

Unix won't hold your hand. You wanna shoot your foot, Unix reliably delivers the shot.

True Cloudstorage
1

#8 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.409
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 227

geschrieben 21. September 2018 - 21:53

Win 10 mal wieder Müll ?
0

#9 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 128
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 22

geschrieben 22. September 2018 - 11:13

 Zitat (joe13: 21. September 2018 - 14:25)

Kann ich hier / Win7/64 nicht nachvollziehen. Egal ob Speicherkarten oder USB-Platten: bei Abziehen ohne abmelden hab ich nie Probleme.

Dieser Fehler muss nicht vorkommen, aber er "kann" unter bestimmten Voraussetzungen häufig vorkommen..

Ich selbst habe das Problem nur an den Sticks und SD-Karten, die sehr häufig (und schnell nach dem Datentransfer) die PCs/das Endgerät wechseln. Das hat wie bereits geschrieben wurde, damit zu tun das die Sticks / Karten einfach so rausgezogen werden. Lässt man ScanDisk drüberlaufen, ist das auch behoben. Das ist dann auch kein Hardwaredefekt, sondern nur ein Fehler in der Datei(System)-Zuordnung oder etwas ähnliches in dieser Richtung.

Ein weiterer Fehler ist unter anderem: Die SD-Karte funktioniert in der Panasonic AG-AC160, dann in der EOS 500D und am SD-KartenLeser. Zieht man die SD-Karte raus (und es tritt diese ungünstige Situation ein), will z. B. die Panasonic zuerst die Karte formatieren, weil sie unter Umständennur List von der SD-Karte ausgelesen bekommt. Die EOS hingegen nimmt sie ohne Probleme an. Umgekehrt hatte ich das Problem mit einer anderen Karte übrigens auch schon... Ist halt nervix, wenn man zuerst die Karte noch platt machen muss xD

@Candlebox
Den "Stress" hab ich auch auf den verbleibenden Win7-Laptops :P
_________________________
Arbeitstier 1: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 2: T61 mit T7700 (2x2,4 GHz), 4 GB RAM, 120 GB SSD
Arbeitstier 3: T400 mit X9100 (2x3,06 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD + 320 GB HDD
Arbeitstier 4: T60 mit T7200 (2x2,0 GHz), 4 GB RAM, 120 GB SSD, 750 GB HDD

Alle mit Windows 10
1

#10 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 588
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 9

geschrieben 22. September 2018 - 13:22

habe zwei Ext. USB Platten dran eine 1TB im Doc und eine 2TB,
das ganze üben Hub und Umschalter laufen für mehrere PCs nach bedarf an und ausschalte,
oft nutzte ich auch SD Karten bis 32 GB formatiere alle Ext. immer mit Fat 32
ich hatte mit so was noch nie Probleme bei XP,Vista und Windows 7 bis Linux, meine Schaltung ist ja wohl etwas aufwendiger als Neuer Klein Kram nie Fehler ,
Allerdings sind hier auf Allen PC auch die Richtigen Chipssatz Treiber (Intel) von Anfang installiert, das habe ich mir so angewöhnt von anfangan .

Sind ja hier ziemlich viele unterwegs mit kaputten PC.

Endwerder es liegt an seinem USB Port, wenn man es mit Kabel dazwischen macht die Kabel kaputt , oder die Datenträger geben bald den Geist auf das sind nämlich die 1. Anzeichen , wird nicht immer erkannt und oft Fehler aus heiterem Himmel .

Dieser Beitrag wurde von diemaus bearbeitet: 22. September 2018 - 13:31

0

#11 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 128
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 22

geschrieben 22. September 2018 - 14:11

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 22. September 2018 - 13:22)

Sind ja hier ziemlich viele unterwegs mit kaputten PC.


Du immer mit deinem Allwissen! das hat mal wieder überhaupt keinen Bezug auf gar nichts!

Wenn man eine SD-Karte oder einen Stick im laufenen Betrieb (insbesondere wenn etwas draufgeschrieben wird) herauszieht, tritt dieser Fehler unter Umständen auf, da es einen Fehler im Dateisystem geben "kann"!

Das ist vollkommen Rille, ob der Basistreiber von Windows oder der dazugehörende Chipsatztreiber installiert ist! Sicher ist der richtige Chipsatztreiber empfehlenswert. Dieser kommt bei Win7 und 10 übrigens schon automatisch mit Windows-Update rein, aber das kannst Du ja nicht wissen, da Windows-Update ja soo böse ist...

Nur hat das mit einem Fehler im Schreibprozess bei zu früh gezogenem oder nicht richtig ausgeworfenem Stick so gut wie rein gar nichts zu tun!

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 22. September 2018 - 13:22)

Endwerder es liegt an seinem USB Port, wenn man es mit Kabel dazwischen macht die Kabel kaputt , oder die Datenträger geben bald den Geist auf das sind nämlich die 1. Anzeichen , wird nicht immer erkannt und oft Fehler aus heiterem Himmel .


Da hast Du ausnahmsweise mal zwei gute Punkte gebracht!

Da kann man dem TE jetzt empfehlen mal einen anderen USB-Port zu benutzen/testen. Allerdings gehe ich dennoch davon aus, dass irgendein Prozess (Antivierprogramm o. Ä.) Zugriff auf den Stick hat und Windows deswegen mosert, dass etwas kaputt sein könnte... Was natürlich auch sein kann, aber das Problem habe ich das letzte Mal bei der T43-Variante erlebt: Flexing der Southbrige (an dieser die USB-Ansteuerung ja hängt). Nur dann müsste es grundsätzlich bei allen USB-Geräten zu Problemen kommen.
_________________________
Arbeitstier 1: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 2: T61 mit T7700 (2x2,4 GHz), 4 GB RAM, 120 GB SSD
Arbeitstier 3: T400 mit X9100 (2x3,06 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD + 320 GB HDD
Arbeitstier 4: T60 mit T7200 (2x2,0 GHz), 4 GB RAM, 120 GB SSD, 750 GB HDD

Alle mit Windows 10
2

#12 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.409
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 227

geschrieben 22. September 2018 - 15:26

Beitrag anzeigenZitat (Gabriel EE: 11. September 2018 - 07:15)

Kann man diesen Über-Überprüfungswahn irgendwo abstellen ??


https://praxistipps....bschalten_11894

Ich hatte weiter oben übrigens den Link gepostet, damit man versteht, wie Gabriel EEs Arbeitsweise funktioniert und ich darin weitere Links seiner Probleme aufgezeigt hatte.
Wenn man diesen Links folgt und seine damaligen Beiräge zu seiner Arbeitsweise, versteht man auch warum er diese Probleme hat.
0

#13 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 128
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 22

geschrieben 22. September 2018 - 15:44

Beitrag anzeigenZitat (Candlebox: 22. September 2018 - 15:26)

Ich hatte weiter oben übrigens den Link gepostet, damit man versteht, wie Gabriel EEs Arbeitsweise funktioniert

Der hier?

Beitrag anzeigenZitat (Candlebox: 22. September 2018 - 15:26)


Beitrag anzeigenZitat (Candlebox: 22. September 2018 - 15:26)

und ich darin weitere Links seiner Probleme aufgezeigt hatte.
Wenn man diesen Links folgt und seine damaligen Beiräge zu seiner Arbeitsweise, versteht man auch warum er diese Probleme hat.


Ahhhhh das macht jetzt einen Sinn! Somit ist dem TE dann wenig bis gar nicht zu helfen. Nächster Thread dürfte dann sein: Scheiß Windows hat meine Platte kaputtgemacht (oder so ähnlich) ;) Dann wär das Thema ja erledigt :)

Dieser Beitrag wurde von Sarek bearbeitet: 22. September 2018 - 15:44

_________________________
Arbeitstier 1: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 2: T61 mit T7700 (2x2,4 GHz), 4 GB RAM, 120 GB SSD
Arbeitstier 3: T400 mit X9100 (2x3,06 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD + 320 GB HDD
Arbeitstier 4: T60 mit T7200 (2x2,0 GHz), 4 GB RAM, 120 GB SSD, 750 GB HDD

Alle mit Windows 10
0

#14 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.409
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 227

geschrieben 22. September 2018 - 16:07

Beitrag anzeigenZitat (Sarek: 22. September 2018 - 15:44)

Dann wär das Thema ja erledigt :)


Ja dieser Link, alle Antworten und deren Links darin.

Ich maße mir nicht an, das Thema als erledigt zu betrachten, möchte nur daran erinnern, daß es eventuell an der unveränderten Arbeitsweise liegen könnte und man die nicht so einfach außer Acht lassen und evtl. berücksichtigen sollte.

Nebenbei: "Macht Sinn" halte ich für suboptimalen Stil.

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 22. September 2018 - 16:07

0

#15 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 588
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 9

geschrieben 22. September 2018 - 20:23

Beitrag anzeigenZitat (Sarek: 22. September 2018 - 14:11)

Du immer mit deinem Allwissen! das hat mal wieder überhaupt keinen Bezug auf gar nichts!

Wenn man eine SD-Karte oder einen Stick im laufenen Betrieb (insbesondere wenn etwas draufgeschrieben wird) herauszieht, tritt dieser Fehler unter Umständen auf, da es einen Fehler im Dateisystem geben "kann"!


Nach plappern und nicht lesen können ,
weiter oben geschreiben ?

USB Sticks und Ext HDDs haben u.a. eine LED die anzeigt wenn noch am arbeiten ist , manche Cardreader haben auch eine LED für so was z.b. mein Medion PC Creadreader LED .

Und was hat das mit meinem Wissen zu tun wenn ich Ext. Daten Träge richtig nutzte und einsetze ? und dmait nie Probleme hatte/habe .

Zitat

Das ist vollkommen Rille, ob der Basistreiber von Windows oder der


Ob das vollkommen Rille ist so wie du dich hier versuchst zu artikulieren ,

es wird sicherlich einen Grund geben wo zu es Chipsatztreiber gibt die auch USB mit unterstützten .

Dieser Beitrag wurde von diemaus bearbeitet: 22. September 2018 - 20:31

0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0