WinFuture-Forum.de: [erl] Mittenrau(h)tiefe RZ: Formel nach anderer Variable umstellen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Office 2013
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

[erl] Mittenrau(h)tiefe RZ: Formel nach anderer Variable umstellen

#16 Mitglied ist offline   TO_Webmaster 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 3.141
  • Beigetreten: 27. März 02
  • Reputation: 32

geschrieben 09. August 2018 - 21:41

Beitrag anzeigenZitat (Gispelmob: 09. August 2018 - 06:57)

Ich würde gern wissen woher diese Formel kommt. Wenn man nach Mittenrau(h)tiefe Rz sucht, findet man immmer eine andere.

Ich habe lediglich die Formel aus dem Ursprungspost genommen und nach G2 auflösen lassen. Ob diese Formel dabei die Realität beschreibt oder nicht, war mir dafür egal.

MfG TO_Webmaster
The old reverend Henry Ward Beecher
called a hen the most elegant creature.
The hen pleased for that,
laid an egg in his hat.
And so did the hen reward Beecher.
0

Anzeige



#17 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.920
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 200

geschrieben 09. August 2018 - 22:04

Das verlinkte PDF von Ralph bestätigt, dass die die Mittenrautiefe Rz, bzw. die gemittelte Rautiefe Rz mit der Formel berechnet wird, die ich bereits mehrfach gepostet habe. In anderen Dokumenten steht das gleiche.

Ich kann aus der Formel die Candle gepostet hat nicht wirklich erkennen was es denn nun sein soll, denn keine der Formeln die für die verschiedenen Rauwerte/Rautiefen genutzt wird gleicht dieser Formel oder ist ihr in irgendeiner Weise ähnlich. Ich vermute die Bezeichnung Rz wurde irrtümlich gewählt.

Was ich selbst herausgefunden habe ist:
- G5 dürfte Winkelgrad sein
- was die restlichen Variablen G2 und G3 sein sollen lässt sich nicht wirklich ableiten, wenn man wüsste das G sich auf Gon bezieht wäre man schlauer
- Pi/180 dürfte das Bogenmaß sein
- von G5*(Pi/180) wird der Kosinus gebildet
- das * 1000 ist wohl künstlich angehängt

Was mich wiederum zu der Frage führt was die Formel denn nun darstellen soll.

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 09. August 2018 - 22:04

0

#18 Mitglied ist offline   Binabik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 238
  • Beigetreten: 23. Oktober 07
  • Reputation: 46

geschrieben 09. August 2018 - 22:33

Punkt 1: Candlebox hat das Thema als erledigt markiert.

Punkt 2: Die Aufgabe war, eine (Excel)formel umzustellen. Unter dieser Aufgabenstellung ist es völlig uninteressant, was mit der Formel letztendlich berechnet werden soll.
1

#19 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.920
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 200

geschrieben 10. August 2018 - 05:20

Wenn es für dich uninteressant ist, dann ist das deine Sache. Für mich ist es allerdings interessant. Deswegen frage ich so hartnäckig nach.
0

#20 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.356
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 975

geschrieben 10. August 2018 - 12:36

Du fragst nicht nach, sondern Du tust so, als ob Du ein Anrecht darauf hättest, Dir die Weltformel zu erläutern und das ohne die geringste Gegenleistung.

Hast Du Dich nicht gefragt, ob Du nicht vielleicht genau das Gegenteil dessen erreichst, was Du haben möchtest?

Hast Du Dich nicht gefragt, ob Du jemandem anderen etwas erklären würdest, wenn der zu Dir sagt, daß Du Scheiße reden würdest und daß wenn Du's nicht erklären könntest, Du offensichtlich ein Idiot wärst?

Hast Du Dich nicht gefragt, ob es nicht vielleicht zielführender gewesen wäre, zu schauen, was die Formel beinhaltet und was sie vielleicht zu lösen versuchen könnte, OHNE Dich erstmal an Variablennamen aufzuhängen, um Deine Frage damit zu ergänzen?



Sorry, ich versteh die Formel nicht. Ich sehe, daß G5 ein Bogenwinkel ist, aber kann nicht nachvollziehen, was G2 und G3 darstellen und wie man dann insgesamt auf einen Mittelwert kommt, unter der Annahme, daß der stinknormale Durchschnitt gemeint war ( also Summe 1 bis n über E(k) mit E den einzelnen Elementen der Liste und die Chose geteilt durch n). Wird da vielleicht eine andere Mittelwertbestimmung benutzt - Median oder sowas? Täte mich interessieren.



So schwer ist das nicht.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
2

#21 Mitglied ist offline   Kontra! 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 30
  • Beigetreten: 29. Juli 18
  • Reputation: 20

geschrieben 10. August 2018 - 12:48

Da kann ich RalphS nur betätigen. Das was du machst ist keine Nachfrage, sondern du verlangst, dass dir der Threadersteller das gefälligst jetzt sofort zu erklären hat.
Keine sonderlich intelligente Art, eine Lösung zu forcieren. Merkst ja selbst, wie weit du damit gekommen bist, wa ;)
1

#22 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.920
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 200

geschrieben 10. August 2018 - 18:07

Ich habe schon am Anfang mit Beitrag 2 und Beitrag 8 klar und deutlich gemacht, dass ich Zweifel habe und dass es mich interessiert wie die Formel zustande kommt.

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 10. August 2018 - 12:36)

als ob Du ein Anrecht darauf hättest, Dir die Weltformel zu erläutern und das ohne die geringste Gegenleistung.

Du tust immer so als könntest du die Welt erklären, aber du kannst es nicht, denn wenn man dich nach Details fragt kommen Ausflüchte und Geschichten über 7 Ecken aber nichts zum Thema. Anscheinend denkst du jeder könnte sich alles erklären wenn du nur genug Bruchstücke in den Raum wirst. Da du die Formel ja anscheinend auch nicht erklären kannst, frage ich mich was du hier bezwecks.

Beitrag anzeigenZitat (Kontra!: 10. August 2018 - 12:48)

sondern du verlangst, dass dir der Threadersteller das gefälligst jetzt sofort zu erklären hat.

Ich habe mit Nachdruck immer wieder nachgefragt. Verlang habe ich nichts. Poste doch mal den Beitrag in dem ich etwas verlange.
0

#23 Mitglied ist offline   Kontra! 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 30
  • Beigetreten: 29. Juli 18
  • Reputation: 20

geschrieben 10. August 2018 - 18:39

Zitat

Wenn der Herr so intelligent ist wie du schreibst, dann ist er auch in der Lage das allgemein verständlich zu erklären, warum soviele Brüche, Wurzeln, Winkel, Potenzen und vorallem Pi drin sind obwohl doch ein Mittelwert ganz anders gebildet wird. Wenn dir das zu hoch ist, dann lass ihn antworten.


Nein, du hast nie gefragt. Du hast beschlossen dass doe Formel falsch ist, und dann hast du nach Aufklärung verlangt. Eine Frage wäre gewesen: Kannst du mir bitte mal erklären, wie der Mann auf die Formel kommt? Alles was von dir kam war aber "Alles Falsch! Wenn du nicht sofort sagst, was den da getrieben hat nerv ich. Und das mein ich voll ernst11!!!11!!!elfeins!!!". Ist dir übrigens supergut gelungen ;)

Nur um das ganze auch für dich nochmal begreiflich zu machen: Es ist total fürn Arsch was da für eine Überschrift dransteht. Hätte er einfach geschrieben "Kann mir bitte mal jemand die Formel umstellen?" und er hätte anstelle von Rz einfach Y hingeschrieben und anstelle von G ein X genommen hätte er sich einen Haufen Ärger erspart, du wärst nämlich erst gar nicht aus dem Loch gekrochen, um hier auf Teufel komm raus Ärger zu machen. Seit wann braucht man, um eine Formal umzustellen die Begründung für was die Formel gut sein soll? Aber lass mich raten, du brauchst auch bei Pi due hundertste Stelle, um dann 3,14 in deinen Taschenrechner eingeben zu können?
1

#24 Mitglied ist offline   Osmodia 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 93
  • Beigetreten: 05. August 18
  • Reputation: 37

geschrieben 10. August 2018 - 19:06

Beitrag anzeigenZitat (Gispelmob: 10. August 2018 - 18:07)

Ich habe schon am Anfang mit Beitrag 2 und Beitrag 8 klar und deutlich gemacht, dass ich Zweifel habe und dass es mich interessiert wie die Formel zustande kommt.

Zweifel an was? Du kennst die Excel-Tabelle doch gar nicht, aus der die Daten kommen. Das ist eine ziemlich ungünstige Ausgangslage, um irgendwelche Zweifel an der Formel zu äußern. Offenbar funktioniert die Formel und sollte nur umgestellt werden. Damit ist das Thema doch erledigt, oder nicht?
1

#25 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.920
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 200

geschrieben 10. August 2018 - 21:35

Beitrag anzeigenZitat (Kontra!: 10. August 2018 - 18:39)

Du hast beschlossen dass doe Formel falsch ist

Nein habe ich nicht. Ich habe darauf hingewiesen dass für Rz eine andere Formel gültig ist und das mehrfach. Die Formel selber kann ja richtig sein, ich bezweifel nur dass sie zu Rz gehört und Dokumente die man im Internet findet und auch das was Ralph gepostet hat, zeigen dass Rz ganz anderes errechnet wird. Deswegen gibt es ja überhaupt diese Irritation.

Beitrag anzeigenZitat (Kontra!: 10. August 2018 - 18:39)

und dann hast du nach Aufklärung verlangt.

Beitrag anzeigenZitat (Kontra!: 10. August 2018 - 18:39)

Alles was von dir kam war aber "Alles Falsch! Wenn du nicht sofort sagst, was den da getrieben hat nerv ich.

Diese Worte hab ich nie verwendet. Fantasier bitte weiter, könnte noch interessant werden. Wenn du unsachlich werden möchtest, nur zu.

Beitrag anzeigenZitat (Kontra!: 10. August 2018 - 18:39)

Nur um das ganze auch für dich nochmal begreiflich zu machen: Es ist total fürn Arsch was da für eine Überschrift dransteht.

Das Thema des Threads definiert sich über den Titel, um dir das nochmal begreiflich zu machen.^^

Beitrag anzeigenZitat (Osmodia: 10. August 2018 - 19:06)

Du kennst die Excel-Tabelle doch gar nicht, aus der die Daten kommen. Das ist eine ziemlich ungünstige Ausgangslage, um irgendwelche Zweifel an der Formel zu äußern.

Eine Formel ist eine allgemeingültig Beschreibung einer Funktion, Gleichung oder was auch immer. Variablen die in Formeln benutzt werden, leiten sich immer von den Größen ab die in der Formel vorkommen. Wenn jemand mit z.B. E = mc² ankommt und damit aber etwas ganz anderes beschreiben will, woher soll man das wissen. Man geht also erstmal davon aus dass es die bekannte Gleichung ist.

Also geh ich bei einer Formel die mit Rz beginnt nicht davon aus, dass sie die Wurzel aus Äpfel durch Birnen mal Pi beschreibt und möchte dann wissen, warum die Formel so stark von dem abweicht, was eigentlich für Rz genommen wird.

Beitrag anzeigenZitat (Osmodia: 10. August 2018 - 19:06)

Offenbar funktioniert die Formel und sollte nur umgestellt werden. Damit ist das Thema doch erledigt, oder nicht?

Das Thema im Sinne der Umstellung ja, obwohl es da auch keine Rückmeldung gab ob die Umstellung stimmt. Wenigstens das könnte man mal beantworten. Das Thema im Sinne von was stellt die Formel nun wirklich dar, ist aber noch ungeklärt.
0

#26 Mitglied ist offline   Airboss 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 949
  • Beigetreten: 27. Januar 07
  • Reputation: 25

geschrieben 10. August 2018 - 22:17

Zitat

Vielleicht sollten wir hier überhaupt mal ein paar mehr komplexere und kompliziertere Themen als nur "mein Monitor geht nicht an / steck den Stecker rein / wow, danke, es geht!" aufmachen.

Bin nämlich schon länger auf der Suche nach Diskussionspartnern zum Thema Spezielle und auch Allgemeine Relativitätstheorie.


...ja ist mir schon vor Jahren gelungen aus den Threaderstellern von "Mein Monitor geht nicht" eine Fachgruppe zu bilden, die die Heisenbergsche Unschärferelation - auch Unbestimmtheitstheorie - nun zu einer endgültigen Lösung führen konnte - im übrigen lassen sich damit nicht nur alle Monitorprobleme lösen...

:woot:
O <<<--------------- NSA! - Anschluß für Sonden --------------->>> O

Eingefügtes Bild
0

#27 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.467
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 242

geschrieben 11. August 2018 - 00:21

Jetzt auf den armen Gispelmob rumzuhacken, nur weil er sich wie auf dem Truppenübungsplatz aufführt ist jetzt auch nicht die feine Art.

Nur weil er sich beharrlich resistent wie diemaus aufführt, ist das doch noch lange kein Grund, so auf Ihn einzudreschen. Der User diemaus kommt bestimmt wieder bald zum spielen vorbei, hier herrscht gähnende langeweile, deswegen stürzt man sich auf jeden neuen Thread, der mal was anderes darstellt.


Aber, jetzt seid doch mal nicht so und laßt ihn halt in Ruhe.


Aber RalphS hatte schon recht, als er mal schrieb, daß man sich als alter User besser überlegt, woanders eine Frage zu stellen, wenn es um Dinge geht, die weniger banal sind und schon 100 Mal hier durchgekaut wurden.

Und leider wird mich dieser Mensch jetzt nie wieder was fragen, wenn er hier mitliest und Ihr dadurch den Eindruck erweckt habt, daß ich jetzt wegen euch genervt sein müßte.
Bin ich aber gar nicht.

Denn, ich muß auch konstatieren: Alles richtig gute Argumente. Danke Leute.

Eigentlich steht in meinen Posts alles relevante drin, der Fehler liegt darin, wie andere bereits anmerkten, daß man sich am Begriff Rz festbeißt, anstatt sich mit dem anderen Inhalt meiner Beiträge in diesem Thread zu beschäftigen.
Also:
Weil ich eigentlich nicht will, daß hier zugemacht wird, sind wir mal nicht so, und ich kann versuchen das im Groben darzulegen.

Zu allererst: Die umgestellte Formel stimmt. Haben damit rumgespielt.
Es geht um Frästechnik.

Die Ursprungstabelle errechnete eine zu erwartende Rz unter gegebenen Faktoren.

Man erhielt in einer Zelle der Tabelle das Ergebnis einer zu erwartenden Rauhtiefe, unter Eingabe bestimmter Faktoren, die das Programmierprogramm zum errechnen der Fräsbahnen braucht..
Man hat dann immer solange an den Faktoren gespielt, bis die zu erwartende Rauhtiefe dem gewünschten Wert sich näherte.
Irgendwann kam man auf die Idee das Reverse zu betreiben und auch die Rz als Faktor setzen zu können und mit welchem Faktor A dann welcher Faktor B eingetragen werden muß um sich dann der eingetragenen Rz annähern zu können.

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 11. August 2018 - 03:45

»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#28 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.920
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 200

geschrieben 11. August 2018 - 05:47

Beitrag anzeigenZitat (Candlebox: 11. August 2018 - 00:21)

Aber, jetzt seid doch mal nicht so und laßt ihn halt in Ruhe.

Danke, aber Fell dicker als dick. <_<

Beitrag anzeigenZitat (Candlebox: 11. August 2018 - 00:21)

Es geht um Frästechnik.

Das war durch die Nennung von Rz bekannt. Bzw. war es mir klar dass es um Oberflächengute oder Oberflächenbearbeitung geht.

Beitrag anzeigenZitat (Candlebox: 11. August 2018 - 00:21)

Man erhielt in einer Zelle der Tabelle das Ergebnis einer zu erwartenden Rauhtiefe, unter Eingabe bestimmter Faktoren, die das Programmierprogramm zum errechnen der Fräsbahnen braucht..

Jetzt wird es endlich klarer. Die Formel enthält also nicht Rz im eigentlichen Sinne wie Rz berechnet wird, sondern die Faktoren die das Programmierprogramm braucht um die Maschine einzustellen. Wenn du das gleich geschrieben hättest, wäre uns einiges erspart geblieben. Ob ich selber hätte drauf kommen können? Nicht wirklich. Es hätte ja auch sein können, ihr macht das nur theoretisch im Rahmen eines Forschungsprojektes.

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 11. August 2018 - 05:48

0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0