WinFuture-Forum.de: Lizenz von OEM-Gerät auslesen? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Lizenz von OEM-Gerät auslesen? Vorinstalliertes Win 10 erneuern


#1 Mitglied ist offline   Atha 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 143
  • Beigetreten: 16. Juni 06
  • Reputation: 5

geschrieben 30. Juli 2018 - 22:05

Hallo zusammen,

ich habe mir im März ein neues Laptop gekauft, da mein alter in die Altersjagdgründe ging. Da ich ihn dringend und "günstig" brauchte und nur für zeitweise Einsätze im Urlaub, Reha o.ä. empfand ich ein Gerät aus dem "Supermarkt" als ausreichend. (HP 255 G6 Notebook PC). Hier ist ein Win 10 Home vorinstalliert, natürlich vollgestopft mit Bloodware. Da ein Downgrade auf Windows 7 seitens Hersteller nicht unterstützt wird, sind McAffee und co sind bereits runtergeflogen, und die Classic Shell ist installiert.

Trotz allem ist das System zeitweise so lahm, dass sogar ein altes Spiel wie Anno 1404 (bei GOG gekauft, also für neue Systeme eigentlich optimiert) zeitweise ordentlich ruckelt und hängt. Gleiches beim Musikhören oder Film schauen... Kurzum: Es nervt :)

Daher plane ich ein neues, sauberes Windows 10 aufzuspielen.
Wie ich feststellen musste, gibts keine Lizenzaufkleber mehr. Das System sagt mir, dass Ich über eine Digitale Lizenz verfügen würde.

Microsoft sagt dazu

Zitat

Ein neuer PC mit Windows: Der Product Key ist auf dem PC vorinstalliert. Er befindet sich in der Lieferverpackung des PCs oder auf dem Certificate of Authenticity (COA, Echtheitszertifikat)


Ich bin aktuell nicht zuhause, meine aber, dass dem Karton nichts dergleichen beilag.
Gibts daher noch irgendwelche Tools um den Lizenzschlüssel auszulesen?

grüße,
Claudia
(CPU-Z wird gerade erneuert)
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Funraver 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 321
  • Beigetreten: 27. Oktober 07
  • Reputation: 36

geschrieben 30. Juli 2018 - 22:26

Beitrag anzeigenZitat (Atha: 30. Juli 2018 - 22:05)


Gibts daher noch irgendwelche Tools um den Lizenzschlüssel auszulesen?

grüße,
Claudia


Hallo,

das ist nicht nötig die Lizenz auszulesen.

Einfach mit den 'Media Creation Tool' von Microsoft die
benötigte Windows 10 Version herunterladen.

Beim Installieren wird der Key aus dem UEFI/BIOS automatisch
übernommen.

Alternativ kann man auch die evtl. die Key-Eingabe überspringen.
Windows 10 aktiviert sich dann automatisch wenn man online geht.
0

#3 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.867
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 184

geschrieben 30. Juli 2018 - 22:36

Für alle Fälle: ProduKey - CD-Keys von Microsoft-Produkten auslesen

Schätze aber eher, dass das System, was auch immer an CPU, GPU und RAM drin steckt, eher an der lahmen HDD hängt. Einfach mal eine 512GB oder andere von der Größe her passende SSD einbauen und dabei gleich Windows 10 frisch installieren.

BTW: Wieso Classic Shell? Windows 10 hat doch das Startmenü wieder und wer nutzt es? Richtig, keiner, weil per Windowstaste + S einfach nach allem gesucht werden kann. Ist viel schneller, bevor man sich durch was durchscrollt.
0

#4 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.359
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 976

geschrieben 30. Juli 2018 - 23:07

Der Produktschlüssel ist für Win10 in den allermeisten Fällen wertlos, insbesondere dann, wenn die Lizenz in der Firmware hinterlegt ist.

Selbst wenn man da etwas ausgelesen bekommt, kann man mit diesem Schlüssel nichts anfangen.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
2

#5 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.920
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 200

geschrieben 31. Juli 2018 - 06:37

Was das Notebook angeht, bezweifel ich dass ein Neuaufsetzen etwas bringt. Es gab Berichte nach denen diverse Hersteller es mit der TDP der CPUs und APUs zu genau nehmen. Das heisst, sie regeln CPU bzw. APU per BIOS runter sobald die vom Hersteller angegebene TDP erreicht wird. Was dazu führt, dass Anwendungen und Spiele schlecht performen obwohl sie doch annehmlich laufen sollten.

Versuch doch erstmal im BIOS/UEFI die Kastrationsoptionen auszuschalten.

Bespiel:
HP 15-db0500ng im Test

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 31. Juli 2018 - 06:39

0

#6 Mitglied ist offline   Funraver 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 321
  • Beigetreten: 27. Oktober 07
  • Reputation: 36

geschrieben 31. Juli 2018 - 07:35

Beitrag anzeigenZitat (Atha: 30. Juli 2018 - 22:05)

.. empfand ich ein Gerät aus dem "Supermarkt" als ausreichend. (HP 255 G6 Notebook PC).


Hallo nochmal,

habe gerade eben recherchiert und gesehen, dass es dieses Notebook in versch. Ausführungen bzgl. CPU's gibt.

Welche ist denn bei dir verbaut? Kannst du das bei Systeminfo nachschauen?

Ich vermute, das leider nur die schwächste CPU verbaut ist, ein AMD-E2 9000e.
Könnte ich mir gut vorstellen bei 'Geräten aus dem Supermarkt'.

Wenn es tatsächlich von mir benannte CPU ist, dann ist es vielleicht leider
ein Fehlkauf gewesen, bei derartig schwacher Leistung ist trotz eines
nackten/sauberen Betriebssystems nicht mehr drin als Office-Arbeiten
und Youtube-Videos schauen.

Eine SSD Festplatte würde vielleicht etwas mehr Leistung bringen, aber nur
in Bezug auf Ladegeschwindigkeiten.
Trotzdem würde ich die nicht in Erwägung ziehen dann.

Falls man das Notebook überhaupt aufschrauben kann.
Denn es gibt durchaus Geräte die garkeine Wartungsklappe mehr haben und man
nicht mehr einfach die Festplatte oder Speicher austauschen kann.
0

#7 Mitglied ist offline   Atha 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 143
  • Beigetreten: 16. Juni 06
  • Reputation: 5

geschrieben 31. Juli 2018 - 09:10

(Verdammt, ein falscher Klick und der schöne Post ist weg...)

@Funraver: Ja, es ist der genannte. An und für sich vollkommen ausreichend. Auf meinem alten Lappy konnte ich problemlos alles spielen. Es gibt ja durchaus mal so Tage wo es zu warm/kalt/keinbockaufirgendwas hat, wo man dann zuhause bleibt. Dafür reicht er im Grunde aus. YouTube-Videos gehen zu arg aufs Datenvolumen das man unterwegs ja nutzt, dafür ist dann z.B. Anno 1404 optimal :D

@DanielDuesentrieb: Ich mag die neuen Startmenüs nicht. Habe mir schon unter Windows 7 die Schnellstartleiste zurück geholt und jetzt auch wieder. Und das Klassische Startmenü eben direkt dazu. Festplattenänderung ist nicht drinne, das Portmonee ist sehr eng geschnürt. Ich hatte damals als ich das Gerät kaufte, aus genau dem Grund dazu gegriffen. Die angebotenen Geräte der Elektro-Branchenriesen waren da 100-150€ teurer, die nicht drinne waren und sind :(
(CPU-Z wird gerade erneuert)
0

#8 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.469
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 242

geschrieben 31. Juli 2018 - 16:16

Warum kauft man sich neues, minderwertiges, als das man für den gleichen zur Verfügung stehenden Betrag, was besseres, gebrauchtes kaufen kann?

Genausowenig verstehe ich es, wie man claasicshell braucht, da man den Workflow auch mit Boardmitteln erledigen kann.

Angehängtes Bild: classicshell.jpg

Media Creation Tool herunterladen, alle Daten löschen, vorher sichern, sauber neu aufsetzen, dann ist alles erstmal frisch.
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#9 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.228
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 288

geschrieben 31. Juli 2018 - 17:23

Zitat

Daher plane ich ein neues, sauberes Windows 10 aufzuspielen.

Dazu ist es nicht nötig, den Key auszulesen. Du lädst dir Win10 mit Hilfe des MS Media Creation Tools herunter, welches dir auf Wunsch auch gleich einen USB Installations-Stick erstellt. Der Stick sollte mind. 8 GB groß sein; ACHTUNG, alle auf dem Stick befindlichen Daten werden dabei gelöscht!
Du bootest den Rechner vom USB Stick und installierst Windows. Bei der Frage nach dem Key klickst du auf "Ich habe keinen Key". Nach der Installation ist Win10 automatisch aktiviert.
Im Vorfeld der Neuinstallation würde ich mir aber zumindest die Treiber für LAN/WLAN herunterladen und zurecht legen. Es wäre ärgerlich, könntest du nach der Neuinstallation nicht ins Internet, weil dir der passende Netzwerktreiber fehlt. Die restlichen Treiber kannst du dir auch nach der Neuinstallation holen.

Bei der Gelegenheit würde ich auch gleich die HDD gegen eine sehr viel schnellere SSD tauschen. Die Crucial MX500 500GB, SATA (CT500MX500SSD1) wäre derzeit zu einem günstigen Preis zu haben.
Die ausgebaute HDD kannst du, wenn du möchtest, in ein externes Gehäuse, zB das Fantec 225U3-6G, 2.5", USB 3.0 Micro-B (1661), stecken und als zusätzlichen Datenspeicher verwenden.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#10 Mitglied ist offline   Funraver 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 321
  • Beigetreten: 27. Oktober 07
  • Reputation: 36

geschrieben 31. Juli 2018 - 17:52

Beitrag anzeigenZitat (JollyRoger2408: 31. Juli 2018 - 17:23)

..
Bei der Gelegenheit würde ich auch gleich die HDD gegen eine sehr viel schnellere SSD tauschen..


Das dürfte für sie nicht unbedingt einfach werden.

Hier im Video auf Youtube (klick mich)
kann man sehen wie es gemacht wird..und in dem Kommentar darunter
sind auch einige interessante Infos..

Sie sagte ja bereits das es finanziell nicht drin liegt.

Dann besser Windows 10 herunterladen & installieren, wie ich
anfangs bereits erwähnt habe, und wichtig wie du sagst ist auf jeden
Fall vorher passende Treiber auf einen USB-Stick bereitstellen..
0

#11 Mitglied ist offline   Atha 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 143
  • Beigetreten: 16. Juni 06
  • Reputation: 5

geschrieben 31. Juli 2018 - 18:45

Beitrag anzeigenZitat (Candlebox: 31. Juli 2018 - 16:16)

Warum kauft man sich neues, minderwertiges, als das man für den gleichen zur Verfügung stehenden Betrag, was besseres, gebrauchtes kaufen kann?


Weil man keine Zeit hat um sich tiefer damit zu beschäftigen und das ideale gebrauchte zu finden? Weil man lieber was neues - aus deiner Sicht minderwertiges - mit gesetzlicher Gewährleistung und Herstellergarantie hat (man weiß ja nie), als etwas gebrauchtes, von dem ich nicht weiß, wie lange es lebt? Die Liste lies sich ewig weiterführen... Der Alte ist mir Samstag Abends abgeraucht, ich habe den ganzen Sonntag damit verbracht, zahlreiche Tipps zum wiederbeleben auszuführen. Dienstag früh sollte es für 2 Wochen in die Alpen gehen, da blieb nur der Kauf eines neuen Gerätes.

Btw. der Händler in meinem Ort beginnt seine gebrauchten Geräte mit 450€ aufwärts... Bei einem schmalen Budget absolutes Nada.

Aber bzgl. der Classicshell, zeig mir mal den Weg bitte, wie ich zu der Liste komme. Damit wäre die Classicshell bei der Neuinstallation hinfällig ;)

@Rest: Danke! Ich werd mal am Wochenende ausschau nach einem neuen 16GB Stick halten. Mein alter hat die Katz gefressen... (oder so)

Dieser Beitrag wurde von Atha bearbeitet: 31. Juli 2018 - 18:48

(CPU-Z wird gerade erneuert)
0

#12 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.469
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 242

geschrieben 31. Juli 2018 - 20:55

Beitrag anzeigenZitat (Atha: 31. Juli 2018 - 18:45)

Die Liste lies sich ewig weiterführen...

Führe doch bitte mal weiter.

Daß man amazon Warehousedeals nicht kennt, da könnte man ja noch drüber wegsehen. Aber die ganzen einschlägigen Refurbished-Händler, angefangen bei ebay sollte man nach wenigstens 12 Jahren hier angemeldet in einem Technikforum wirklich nicht kennen, oder lieber doch nicht kennen wollen.

Und bring heute mal dein Garantiefallnotebook aus dem "Supermarkt" als Garantiefall zurück. Da wird der Kassierer*innen extra für Dich unter der Kasse ein Ersatzgerät aufgehoben haben. Und, oh welche Errungenschaft 2018 ist es, daß man 2018 per Onlinekauf das Gerät auch in die Alpen hätte sich liefern lassen können.

Die Liste Deines nicht weiter gedachten Fehlkaufs ließe sich ewig weiterführen......

Zum Rest haben alle Anderen bereits das Nötigste geschrieben, und wenn man nach über 20 Jahren seitdem es Symbolleisten gibt, diese einem immer noch fremd sind, kann man(n) und auch Frau an solchen Tagen, wo es zu kalt/warm ist, nun danach die Suchmaschine seiner Wahl bemühen.

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 31. Juli 2018 - 20:59

»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#13 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.228
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 288

geschrieben 01. August 2018 - 08:20

@Funraver,
wie Alles hier, ist meine Empfehlung in Beitrag #9 eben eine Empfehlung. Der/die TO kann das so machen oder auch nicht.

Ich sehe an dem Video nichts, das übertrieben kompliziert wäre.
Warum der Typ in dem Video aber die schnelle SSD ausgebaut hat, um sie durch eine langsame HDD zu ersetzen, erschließt sich mir nicht.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#14 Mitglied ist offline   Funraver 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 321
  • Beigetreten: 27. Oktober 07
  • Reputation: 36

geschrieben 01. August 2018 - 08:45

Beitrag anzeigenZitat (JollyRoger2408: 01. August 2018 - 08:20)

Ich sehe an dem Video nichts, das übertrieben kompliziert wäre.


Ja für dich und mich nicht, aber bedenke sie ist möglicherweise
nicht so bastelfreudig wie wir und hat die entsprechende Erfahrung.

Da das Gerät auch keine 'offizielle' Wartungsklappe hat, so ist hier
meiner Meinung nach klar abzuraten das Gerät derart auseinander zu
nehmen, da das Gerät nagelneu ist und ein Garantieverlust die Folge
wäre.

Hättest du ausserdem unter dem Video die Kommentare/Hinweise gelesen,
so hättest du gesehen das es derart versch. Ausführungen des Gerätes
gibt, das nicht 100% klar ist was einem dann erwartet, ob man
wirklich so austauschen/erweitern kann wie geplant/gewünscht.

Auch aus diesem Grund ist es dem normalen Endverbraucher/Benutzer nicht
anzuraten das Gerät auseinander zu nehmen.
0

#15 Mitglied ist offline   snoopi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 236
  • Beigetreten: 20. Juni 03
  • Reputation: 14

geschrieben 01. August 2018 - 08:52

Eingefügtes Bild

damit geht es wohl auch....
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0