WinFuture-Forum.de: Gibt es schon bezahlbare SSD HD ? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

Gibt es schon bezahlbare SSD HD ?

#16 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 636
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 9

geschrieben 27. Juli 2018 - 14:00

Beitrag anzeigenZitat (MaliMaster: 27. Juli 2018 - 12:20)

Der Stromverbrauch um Vergleich
Hat der Receiver vielleicht einen Netzwerkanschluss und du kannst direkt ins Netzwerk aufnehmen? So mache ich das: NAS mit NFS an Receiver. Die Performance ist super, so dass ich sogar Timeshift usw. übers Netz laufen lassen und damit auch gleiche die Aufnahmen archiviert sind.


Wenn du Richtig gelesen hättest geht es nicht darum das viel Strom verbraucht wird,
das ist unerheblich Unwichtig das bisschen mehr was eine normale HDD zieht ,
es geht nur darum das ich am USB 3 Port mehr anschließen kann/könnte wenn eine SSD weniger verbraucht als eine normale die HDD weniger Strom verbraucht z.b. noch ein Wlan Stick mit USB Hab,leider verschweigen heute oft die Hersteller genaue Angaben dazu ,ähnliches Thema hatte ich ja schon mal , konnte keiner Beantworten .
Natürlich geht auch hier eine NAS HDD am Receiver nur so eine Lösungkommt nicht in frage weil die nicht von selber ausschalten wenn Receiver aus ist,

Dieser Beitrag wurde von diemaus bearbeitet: 27. Juli 2018 - 14:13

0

Anzeige



#17 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.925
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 200

geschrieben 27. Juli 2018 - 16:39

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 26. Juli 2018 - 13:26)

weil die SSDs weniger Strom verbrauch das wäre der Grund

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 27. Juli 2018 - 14:00)

Wenn du Richtig gelesen hättest geht es nicht darum das viel Strom verbraucht wird

Du hast aber in deinem ersten Post direkt den Stromverbrauch angesprochen. Siehst du selbst noch durch? :wink:

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 27. Juli 2018 - 14:00)

es geht nur darum das ich am USB 3 Port mehr anschließen kann/könnte wenn eine SSD weniger verbraucht als eine normale die HDD weniger Strom verbraucht z.b. noch ein Wlan Stick mit USB Hab,leider verschweigen heute oft die Hersteller genaue Angaben dazu

Wozu auch. Die Geräte können maximal soviel verbrauchen wie die Norm des USB Ports erlaubt. Wenn du an einem USB3 Port mit einem Hub mehrere USB3 Geräte anschließen willst, dann hat der Hub ein eigenes Netzteil was den Strom für die Geräte liefert.

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 27. Juli 2018 - 14:00)

ähnliches Thema hatte ich ja schon mal , konnte keiner Beantworten .

Ich hatte dir die Tabelle gepostet welche USB Versionen welchen Spannnung, Stromstärke und Leistung bieten. Davon kann man ableiten was die Geräte verbrauchen dürfen. Ob sie dass dan auch verbrauchen ist irrelevant. Wobei es sowieso verschenkte Müh ist darüber nachzudenken. Wenn ein Geräte einen USB Anschluss hat, dann darf es einfach nicht mehr verbrauchen als als USB Standard angegeben ist. Fertig.

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 27. Juli 2018 - 16:57

1

#18 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 636
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 9

geschrieben 29. Juli 2018 - 01:49

Das mit dem Verbrauch ist leider alles nur dummes Allgemeines gewatzte vom Wasch Zettel abgelesen,das Hirn einschalten kann keiner ,
man hört das Wort USB 3.0 und klar 900 mA wie dumm ist das denn?
kaum noch ein Hersteller macht noch korrekte Angaben ,ich wolle das schon gerne selber ausrechnen was verbraucht der Hab , das Wlan Stick
was zieht die SSD wirklich bei last wo man da mit 900 mA aus kommen kann ?

0

#19 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.925
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 200

geschrieben 29. Juli 2018 - 05:53

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 29. Juli 2018 - 01:49)

Das mit dem Verbrauch ist leider alles nur dummes Allgemeines gewatzte vom Wasch Zettel abgelesen,das Hirn einschalten kann keiner,

Sowas wollen wir hier nicht lesen.

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 29. Juli 2018 - 01:49)

man hört das Wort USB 3.0 und klar 900 mA wie dumm ist das denn?

Das ist nicht dumm. Das ist der USB Standard.

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 29. Juli 2018 - 01:49)

was zieht die SSD wirklich bei last wo man da mit 900 mA aus kommen kann ?

Willst du es nicht verstehen oder kannst du es nicht verstehen? Es kann maximal nur soviel sein wie der USB Standard erlaubt. USB3.0 heisst 5V und 900mA macht laut Adam Riese 4,5W maximal. Wenn es USB3.0 Type C ist dann maximal 15W. Mehr kann und darf ein angeschlossenes Gerät nicht verbrauchen.

Wenn du es wirklich bis auf das letzte mA und Watt wissen willst, dann schau welches Modell in dem Gehäuse steckt und suche das Ding im Internet. Bei Geizhals wird grundsätzlich auch der Verbrauch mit angegeben.

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 29. Juli 2018 - 05:58

0

#20 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 636
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 9

geschrieben 06. August 2018 - 00:51

ich kann es nicht verstehen warum man genaue Angaben verzweigt ,genauso wie bei den Internen 3.5 HDDs gibt es auch unterscheide zwischen 2.5 HDDs und 2.5 SSDs
nur leider werden diese Infos verheimlicht ,ob da nun USB 3.0 900 mA hat interessiert mich nicht und ist auch nicht hilfreich .Falls ich eine SSD kaufen sollte wird es eine von Scandisk werden so eine habe ich in einem anderem Technisat Technicorder SC im 2.5 Einschub seit 2015 Anfang laufen keine Probleme mit der HDD läuft sehr gut , da ist es egal weil der Extra einen 2.5 Einschub hat was die HDD zieht .

Auf Dauer dominiert hier aber der Neuere Technisat UHD+ wegen DVB H2 Nutzung und UHD möglich via Sat u.a nur HD Inhalte via Sat /DVB T2 HD ,wir kleckern hier ja nicht mit Kleinigkeiten viele HD Inhalten in H264 nehmen schon ne menge Speicherplatz weg das mindestens eine 1 TB notwendig ist .

Dieser Beitrag wurde von diemaus bearbeitet: 06. August 2018 - 01:06

0

#21 Mitglied ist offline   Osmodia 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 130
  • Beigetreten: 05. August 18
  • Reputation: 51

geschrieben 06. August 2018 - 08:29

Was laberst du da? Die Stromaufnahme steht bei jedem Gerät auf dem Typenschild, bei externen Festplatten findet sich das gewöhnlich auf der Unterseite des Gehäuses. Und wenn nicht, geht man halt von dem aus, was über einen USB-Port maximal laufen darf (mehr kann nicht verbraucht werden) oder macht sich 5 Minuten "Arbeit" und sucht sich das Datenblatt raus. Wo ist denn da bitte das Problem? Verschwiegen wird gar nichts, es interessiert nur sonst keinen, weil außer dir keiner solche Pseudo-Probleme hat.

Aber warte, du sagtest doch schon, dass dir das eh viel zu teuer ist. Warum ist das dann überhaupt noch ein Thema? Ist doch Latte was eine SSD an Strom verbraucht, wenn man sie eh nicht kauft.

Dieser Beitrag wurde von Osmodia bearbeitet: 06. August 2018 - 08:32

1

#22 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 636
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 9

geschrieben 06. August 2018 - 13:26

ein Typen Schild hat keine Ext. HDD und im Daten Blatt steht nix auch in den Test Berichten nicht mal,z.z. ist mir das noch zu teuer stimmt , die ich brauche kostet ca. 600 €
aber wenn die Preise mal fallen sollten,SSDs und heute nicht zu teuer das weiß ich .

natürlich hat der Receiver einen Netzwerkanschluss und kann darüber auch PVR machen auch zum Router da ist aber am USB Anschluss meinWeb. Daten Stick dran damit ich überhaupt Internet habe und belegt.
eine Netzwerk HDD NAS kommt aber nicht in frage weil die nicht abschalten wenn Gerät aus und laufen und laufen und laufen und verbrauchen Strom.

Dieser Beitrag wurde von diemaus bearbeitet: 06. August 2018 - 13:35

0

#23 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.925
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 200

geschrieben 06. August 2018 - 13:33

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 06. August 2018 - 13:26)

eine Netzwerk HDD NAS kommt aber nicht in frage weil die nicht abschalten wenn Gerät aus und laufen und laufen und laufen und verbrauchen Strom.

Ersten haben die NAS auch einen Standby und zweitens kannst die wie deinen Router auch immer ein- und ausschalten.
1

#24 Mitglied ist offline   Funraver 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 321
  • Beigetreten: 27. Oktober 07
  • Reputation: 36

geschrieben 06. August 2018 - 17:37

Beitrag anzeigenZitat (Gispelmob: 06. August 2018 - 13:33)

Ersten haben die NAS auch einen Standby und zweitens kannst die wie deinen Router auch immer ein- und ausschalten.


Da hast du absolut Recht mit, und zwar..

@diemaus

..weil wenn du eh deinen Router bei Nichtgebrauch ausschaltest,
dann kann ja eh kein Netzwerkzugriff über ein evtl. angeschlossenes
NAS stattfinden, darum spielt in dem Fall für dich evtl. zu hoher
Standby-Verbrauch eh keine Rolle und somit ist dieses Argument
deinerseits mal wieder hinfällig (wie so oft). :ph34r:

Ergo: immer alle Geräte vom Stromnetz nehmen um so am meisten Strom zu sparen.

Übrigens, ein Typenschild kann keine externe HDD haben,
eine externe HDD jedoch kann ein Typenschild haben.

Eigentlich müsste es sogar 'ein externes HDD (=Hard Disk Drive= Festplatten Laufwerk)' heissen, aber das spielt jetzt keine Rolle, ist nur am Rande erwähnt.
:8):
0

#25 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 636
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 9

geschrieben 06. August 2018 - 23:14

die NAS HDDs fahren nicht runter sind nur auf Standby das stört ,
werde halt warten müssen bei SSDs, ja Router schaute ich aus wenn nicht gebraucht werde ich auch weiterhin ,

Dieser Beitrag wurde von diemaus bearbeitet: 06. August 2018 - 23:15

0

#26 Mitglied ist offline   Funraver 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 321
  • Beigetreten: 27. Oktober 07
  • Reputation: 36

geschrieben 06. August 2018 - 23:36

@diemaus

Natürlich kannst du bei einem NAS den Stromstecker ziehen.
Wie du es bei deiner Fritzbox tust.
Hast du das hier evtl. überlesen?

Beitrag anzeigenZitat (Gispelmob: 06. August 2018 - 13:33)

.. kannst die wie deinen Router auch immer ein- und ausschalten.

1

#27 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.491
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 243

geschrieben 07. August 2018 - 04:10

Bevor ich mir das Gehampel damals noch länger mit 2x S-VHS-Recordern im Wohnzimmer und das rumeiern und Analogschneiden damit weiter antat hab ich mir bereits 2001 meine allererste Sinlge-SAT-Karte für den PC-gekauft.

2008 bin ich dann bereits, nach langen Tests mit den ganzen, verschiedenen kostenlosen SAT-Programmen, dann auf den DVB-Viewer umgestiegen. Damals noch 15€ Kaufreis.

Weil ich mir stand heute damit, mit jeweils 8 Tunern pro PC mit zugegeben etwas teureren DD-Karten auf 3 PCs mit dem Recordingservice mir sehr viel Nerven und vorallem Zeit dadurch einspare, kann ich meine Fritz!Box 24 Stunden, 7 Tage die Woche laufen lassen.

Aber, es macht ja jeder das, was er für das Richtige hält. :-)
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#28 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.925
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 200

geschrieben 07. August 2018 - 05:23

Beitrag anzeigenZitat (Funraver: 06. August 2018 - 17:37)

Übrigens, ein Typenschild kann keine externe HDD haben,eine externe HDD jedoch kann ein Typenschild haben.

? :imao: Achso. Jetzt. :lol:

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 07. August 2018 - 05:23

0

#29 Mitglied ist offline   Osmodia 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 130
  • Beigetreten: 05. August 18
  • Reputation: 51

geschrieben 07. August 2018 - 08:32

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 06. August 2018 - 23:14)

die NAS HDDs fahren nicht runter sind nur auf Standby das stört ,

Also meine NAS hat hinten einen Schalter, der komplett vom Strom trennt. So wie das auch lange bei ATX-Netzteilen normal war, heute aber gerne eingespart wird.

Aber hier wird auch wieder viel zu kompliziert gedacht: wenn dir das so wichtig ist, hängt den Kram zusammen mit der Fritzbox an eine schaltbare Steckdosenleiste und fertig. So ein Teil kostet keine 5€ und dann ist aus auch wirklich aus. Und wenn du etwas mehr Geld hast, weil du ja meinst, dadurch Unsummen zu sparen, dann greif zu einer Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz. Dann sind die Geräte u.a. auch bei Gewitter geschützt.
1

#30 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 636
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 9

geschrieben 07. August 2018 - 11:55

Beitrag anzeigenZitat (MaliMaster: 27. Juli 2018 - 12:20)

Der Stromverbrauch um Vergleich mit einer SSD / HDD ist bei einem Receiver zu vernachlässigen. Wie oft wird die Festplatte für Aufnahmen benutzt: Vielleicht 5 Stunden am Tag? In der restlichen Zeit wird sie eh in Standby geschaltet.


Es geht nur darum das ich mehr am hinteren USB3.0 Anschluss anschießen kann ein Hap mit SSD und Wlan Stick und nicht das Strom verbraucht wird ,
der 2. USB ist Font nicht zu gebrauchen weil davor noch eine Klappe ist die immer offen sein muss
der dahinter liegende Cardrader nicht mehr Stab gestützt wird und es stört wenn man diesen 2. Anschluss dauerhaft nutzt .Wie schon aus einem anderem Thema vorangegangenen war, ist leider nicht zu erfahren was eine 2.5 WD 500 oder 1TB tat6sächlich an Strom verbraucht weil der Hersteller angaben dazu verschweigt .

Der Ein oder andere versteht es vielleicht nicht was ich meinte und warum ,vielleicht hatte ich das nicht deutlich genug geschildert ?
Warum und wieso .
Wenn es ein USB HAB geben würde mit Ext. Strom Versorgung der Autom.angeschlossen HDDs mit abschaltet wenn keine Daten mehr fließen wäre das alles viel einfacher .

Dieser Beitrag wurde von diemaus bearbeitet: 07. August 2018 - 12:07

0

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0