WinFuture-Forum.de: Windows-Formatierung nicht mehr möglich - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
Seite 1 von 1

Windows-Formatierung nicht mehr möglich Windows konnte die Formatierung nicht abschliessen


#1 Mitglied ist offline   Volker S 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 305
  • Beigetreten: 23. Juli 09
  • Reputation: 23

geschrieben 20. Juli 2018 - 12:20

Hi,

ich wollte gestern für meinen Bruder einen bootbaren Backup-Stick erstellen. Die Software, wie auch 2 andere ähnliche Programme, verwenden wohl dabei die Windowsformatierung als Standardprog.

Und damit habe ich ein "Windows konnte die Formatierung nicht abschliessen" bekommen. Zuerst dachte ich, dass der BilligStick im Eimer war, und hab die normale Windows-Schnellformatierung (Explorer - Rechtsklick auf Laufwerk -> Formatieren) auch bei meinen 2 relativ neuen 'Sandisk Ultra' - Sticks ausprobiert.
Auch da konnte er nicht abschließen.
Dann mal versuchsweise bei einer nagelneuen 'Sandisk Micro-SD'. Gleiches Ergebnis.
Dann mal ohne Schnellformatierung - dauert halt - aber am Ende der Geschichte (Balken komplett durchgelaufen) wiederum gleiches Ergebnis.

Dann mal den Versuch der Formatierung mit der Datenträgerverwaltung unternommen. Auch hier - s.o. Dann wollte ich das Volumen löschen, aber diese Funktionen waren leider ausgegraut.
Nach einer, mit besagtem Fehler abgebrochenen, Formatierung konnte ich auch immer noch auf dem Stick zugreifen und ihn beschreiben. Die Sticks wurden auch immer und überall als fehlerfrei angezeigt.

Auch Windows neu booten (4x probiert) brachte keinen Erfolg.

Nur ein "True Image" (spezielles Prog zur Formatierun/Partitionierung) und 'unetbootin' brachten sofort den Erfolg. Ebenfalls unter Linux waren keine Probleme beim Formatieren festzustellen.

...bisher gab es noch nie Probs mit dieser Windows-Formatierung. Für mich hört sich das fast wie ein Bug an, welcher sich beim letzten Update eingeschlichen hat - dann würde man aber mehr darüber im Netz lesen können.

Das Einzige was mir noch einfallen würde, wären Backups drüber zu bügeln - aber vielleicht hat hier Jemand eine Idee woran das liegen könnte. :blink:

-volker-
0

Anzeige

#2 Mitglied ist online   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.185
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 267

geschrieben 20. Juli 2018 - 16:40

Woran es liegt, kann ich dir nicht sagen, wäre aber interessant zu wissen, ob es mit dem Windows-Tool "Diskpart" funktioniert hätte.
https://www.com-maga...part-52963.html
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#3 Mitglied ist offline   Volker S 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 305
  • Beigetreten: 23. Juli 09
  • Reputation: 23

geschrieben 20. Juli 2018 - 17:33

Dispart habe ich auch schon probiert - schmeisst auch einen Fehler raus. Wenn gewünscht kann ich das noch einmal machen und die Fehlerbeschreibung hier reinsetzen.
Habe auch schon 2 Backups wieder hergestellt - Fehler war auch bei diesen Backups vorhanden.

Keine Ahnung wie lange dieser Fehler existent ist. Schade eigentlich.


-volker-
0

#4 Mitglied ist offline   Tumultus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 57
  • Beigetreten: 28. Januar 15
  • Reputation: 10

geschrieben 20. Juli 2018 - 20:19

Wie der Zufall so will, hatte ich das gleichr Problem for 2 Tagen. ;D

Ich habe es mit dem Tool von EaseUS geloest. Du musst es nicht kaufen. Die Test-Version macht das schon. Wenn du es downloadest, einfach ne Bogus-Emailadresse angeben. Danach erhaeltst du den Download Link.

Waehrend der Installation bitte genau lesen!!! Irgendwo will das Setup McAfee installieren - bitte abwaehlen!

Lese dich bitte durch die folgende Webseite (englisch). Irgendwo in der Mitte findest du dann das How-To wie du dein Flash Drive wieder hin kriegst mit EaseUS:

Link: https://www.easeus.c...-using-cmd.html
Listing spec's is not a review!
0

#5 Mitglied ist offline   Volker S 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 305
  • Beigetreten: 23. Juli 09
  • Reputation: 23

geschrieben 20. Juli 2018 - 22:00

Hi Tumultus,

Danke für Deine Hilfe, aber die Problemlösung klingt nicht nach meinem Problem. Die Anleitung ist eher für "memory stick that is write protected, corrupted, damaged, unreadable, unrecognized by PC and Mobile."

Meine Flashdrives sind ja vollkommen in Ordnung und können mit Daten "bespielt" und benutzt werden. Evtl. ist das bei mir auch ein Treiberproblem und die Progs, die funktionieren bringen ihren eigenen Treiber mit. Denn formatieren kann ich ja mit einigen Drittanbieterprogrammen.

Trotzdem: Versuch macht klug - ich werde Deinen Tipp morgen mal ausprobieren.

Achso, es geht um Partition Master. Ja, das ist eins der Drittanbieterprogs, die anstandslos formatieren (habe von Denen die Vollversion). Bring nur nichts, wenn man mit Programmen, wie rufus versucht ein bootbares Image zu erstellen und Rufus beim formatieren automatisch auf die Windowsfunktion zugreift (welche ja bei mir nicht mehr funzt).


-volker-

Dieser Beitrag wurde von Volker S bearbeitet: 20. Juli 2018 - 22:21

0

#6 Mitglied ist offline   Tumultus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 57
  • Beigetreten: 28. Januar 15
  • Reputation: 10

geschrieben 20. Juli 2018 - 22:51

Das Problem ist, dass Windows (selbst als Admin) keine Berechtigung hat, die Partitions-Tabelle neu zu schreiben. Ich konnte auch problemlos Dateien auf den Stick spielen und loeschen. Unter Linux konnte ich den Stick sogar formartieren, wurde dann aber unter WIndows nicht mehr erkannt.

Nachdem ich den Stick dann mit EaseUS komplett geloescht und neu partitioniert hatte, funktioonierte alles wieder.
Listing spec's is not a review!
0

#7 Mitglied ist offline   Volker S 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 305
  • Beigetreten: 23. Juli 09
  • Reputation: 23

geschrieben 20. Juli 2018 - 23:50

Du hast das Volumen des Sticks also mit Partition Master gelöscht neu erstellt und formatiert. Und danach hätte man auch wieder mit der windowseigenen Formatierung neu formatieren können?

Das würde ja bedeuten, dass mit den Flashlaufwerken irgendwas vorher nicht gestimmt hätte und das bei mir gleich bei 3 unterschiedlichen Flashmedien (Eines davon wurde mir vorgestern erst neu zugeschickt).

-volker-
0

#8 Mitglied ist offline   Tumultus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 57
  • Beigetreten: 28. Januar 15
  • Reputation: 10

geschrieben 21. Juli 2018 - 05:12

Ja, das war der Fall bei mir. Muss aber nicht bedeuten, dass da was mit den Flash Drives falsch ist. Meine Vermutung ist eher, dass Microsoft da was veraendert hat in Windows. Falls du noch irgendwo nen Rechner mit WIndows 7 stehen hast, versuch es doch da mal. :)

Da Drittanbieter-Software die USB Sticks problemlos formatieren koennen, muss es wohl echt an Windows liegen.
Listing spec's is not a review!
0

#9 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.316
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 218

geschrieben 21. Juli 2018 - 09:55

Mein Vorgehen wäre, um das Problem versuchen herauszufinden:

Backup machen und alte Backups zurückspielen Geht es irgendwann wieder, alle Updates wieder einspielen und schauen, ob das Problem dann wieder auftritt. Wenn nein, kann man in das kaputte System wieder zurück und den Fehler weiter suchen, weil man es wissen will.

Mir schwebt da aber was anderes im Kopf herum.
Hab mir die Problembeschreibung jetzt 3 mal durchgelesen mit allen Informationen zusammen Schuß ins blaue:

Bekommt das Flashdrive einen LW-Buchstaben und könnte man den in der Datenträgerverwaltung auch ändern? Für mich klingt das irgendwie so, als wenn Windows oder ein Windowsprogramm den Datenträger sofort für eine eingestellte Funktion sperrt.
Da würde mir die Auslagerungsdatei oder sowas wie Readyboost einfallen.

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 21. Juli 2018 - 09:57

0

#10 Mitglied ist offline   Volker S 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 305
  • Beigetreten: 23. Juli 09
  • Reputation: 23

geschrieben 21. Juli 2018 - 11:12

Hi,

hab leider nur 3 Backups (sichere immer die ganze 250 GB-Systemplatte) und da ich zwischendurch noch Eines gemacht hatte, konnte ich nur einen Monat zurück (monatliche Backups vor den Updatepaketen von hier).

Ich kann dem Flashlaufwerk per Datenträgerverwaltung einen anderen Buchstaben zuweisen - kein Problem. Hatte ich auch schon versucht. Da manch andere Progs den Fehler 'Schreibschutz' oder 'Partitiontabelle nicht beschreibbar' (ich denke das Prog meint den MBR) denke ich auch ganz klar, dass hier irgendein Schutzmechanismuss greift. Firewall und Virenschutz habe ich auch schon deaktiviert. Vielleicht schau ich mir sogar mal mein UEFI-Bios an, ob da irgendein Mist drin steht - obwohl Linux kann ja auch formatieren.

Ich werde da einfach erstmal mit leben müssen. Das mit dem Volumen löschen und neu anlegen - das versuche ich auf jeden Fall nochmal, denn @Tumultus hat geschrieben das danach das Windows Formatierungsprog wieder funktionierte.
Bin mal gespannt :)

...danke für Eure Hilfe.

Dieser Beitrag wurde von Volker S bearbeitet: 21. Juli 2018 - 11:13

0

#11 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.316
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 218

geschrieben 21. Juli 2018 - 11:33

Würde ich andenken, den LW-Buchstaben zu entfernen und danach nochmal Diskpart zu befragen, ob es nun gewillt sei. Wenn nein:

Dann würde ich Win 7 komplett neu installieren, keine Fremdtreiber danach installieren, alle Windows Updates bis zum bitteren Ende komplett, alles nackt durchlaufen lassen und dann schauen, was dann passieren würde. Also, wenn man es genau wissen will, versteht sich.

Tritt der Fehler danach ebenfalls nicht auf, würde ich einen Bug diesbezüglich ausschliessen, was ich zwar nachwievor tu, aber wissen kann man es nicht.

Der Fehler scheint mir eine "vergessene" Einstellung zu sein, die man mal getätigt hat, oder ein Treiber.

Ich erstelle mir generell immer image.txt-Dateien, wo ich dokumentiere, was ich wann und woher installiert habe. Das erleichtert mir die Eingrenzung möglicher Fehler.
0

#12 Mitglied ist offline   Volker S 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 305
  • Beigetreten: 23. Juli 09
  • Reputation: 23

geschrieben 21. Juli 2018 - 11:58

Ich habe den Test mit Partition Master jetzt mal durchgeführt. Und zwar schön nacheinander Partition gelöscht und Volumen neu erstellt und formatiert. Danach kann Windows immer noch nicht ordentlich formatieren.

...ich lasse es jetzt so, wollte mich eh stärker mit Linux beschäftigen :)

PS: Den neuesten Intel USB3.0-Treiber habe ich auch mal durch den Vorgänger ersetzt. Wenn bei mir Treiber erneuert werden, werden automatisch die alten Treiber gesichert, so dass ich den Vorgänger immer wieder aktivieren kann.
Da beim USB2.0 aber der selbe Fehler auftritt...

Vielleicht schmeiss ich mal meinen ganzen USB-Strang raus - mal sehen

-volker-

Dieser Beitrag wurde von Volker S bearbeitet: 21. Juli 2018 - 12:01

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0