WinFuture-Forum.de: Crimpzange für Netzwerkkabel - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Netzwerk
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Crimpzange für Netzwerkkabel Extra Zange für Cat6 oder 7 ?


#1 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.446
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 298

geschrieben 17. Juli 2018 - 21:44

Ich habe vor, meine Verkabelung neu zu machen, weil da zum Teil sehr alte Netzwerkkabel verbaut sind. Wenn ich nun alles neu mache, ist das vom Umfang her soviel, dass ich mich an fertigen Netzwerkkabeln dusselig bezahle und will das alles selbst basteln. Nun habe ich eine Crimpzange im Set mit allerhand Zubehör gefunden (Kabeltester, Abisolierer, Anlegewerkzeug etc.) und da steht drin für RJ45, Cat5, 8P8C usw.
Ist das der Zange nicht egal, wenn ich da ein Cat6 oder Cat7 Kabel verdrücke? OK für Cat7 gibts wohl noch andere Stecker als RJ45, das wird dann nichts, aber so lange ich RJ45 verwende ist das doch egal oder gibts für Cat6 Kabel auf RJ45 Stecker andere Zangen?
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 5.830
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 479

geschrieben 18. Juli 2018 - 07:21

Wichtig sind die steckertüllen. Da musst du auf den Durchmesser achten. Die passen oft nicht auf Installationsleitung. Ansonsten ist RJ45 = RJ45
Alle Klarheiten beseitigt.
0

#3 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.032
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 474

geschrieben 18. Juli 2018 - 11:39

Also du willst Stecker auf die Kabel aufsetzen? da gibts sogar Stecker die du ohne Krimpzange montieren kannst - was finde ich sogar bei Korrekturen besser ist da du den Stecker nicht wegwerfen musst.

Sowas zum Beispiel:
https://www.conrad.de/de/rj45-stecker-werkzeuglos-stecker-gerade-93014c935-
natur-tru-components-817966-1-st-1570984.html


das schöne ist halt, dass es kein "Einweg-Wegwerfdingen" ist.

Was du aber immer im Hause haben solltest (gut.. man KANN auch mit Schraubendreher und Zange fummeln) ist allgemeines Auflegewerkzeug. sowas zum Beispiel:

https://www.ebay.de/itm/Anlegewerkzeug-Zange-Auflegewerkzeug-LSA-n371-/280744227173

0

#4 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.446
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 298

geschrieben 18. Juli 2018 - 12:11

Beitrag anzeigenZitat (Wiesel: 18. Juli 2018 - 07:21)

Wichtig sind die steckertüllen. Da musst du auf den Durchmesser achten. Die passen oft nicht auf Installationsleitung. Ansonsten ist RJ45 = RJ45


Ja das habe ich schon rausgelesen, dass es reine Verlegekabel mit starrem Draht gibt aber auch mit Litze und sich die Drahtdurchmesser der Adern, aber auch die Außendurchmesser der Kabel insgesamt unterscheiden und man da den passenden Stecker nehmen muß. Da muß man dann natürlich beim Kabel- und Steckerkauf drauf achten. Mir war im ersten Moment nur wichtig, dass es eine Standard-Crimpzange gibt, die mit allen diesen Kombinationen klarkommt, solange es sich um einen RJ45-Stecker handelt, weil in der Beschreibung zur Zange extra Cat5 steht. Möglicherweise ist die Beschreibung aber auch nur so alt, dass Cat5 gerade das Aktuellste war, als die Beschreibung geschrieben wurde und sich das Standardset seitdem nicht mehr geändert hat.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#5 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.446
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 298

geschrieben 18. Juli 2018 - 12:20

Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 18. Juli 2018 - 11:39)

Also du willst Stecker auf die Kabel aufsetzen? da gibts sogar Stecker die du ohne Krimpzange montieren kannst - was finde ich sogar bei Korrekturen besser ist da du den Stecker nicht wegwerfen musst.

Sowas zum Beispiel:
https://www.conrad.de/de/rj45-stecker-werkzeuglos-stecker-gerade-93014c935-
natur-tru-components-817966-1-st-1570984.html





Ja die habe ich auch schon gesehen. Ich wollte mir aber gleich so ein Set kaufen mit Zange, Auf- und Anlegewerkzeug, wo alles drin ist, weil ich noch nicht weiß, wie ich das mache. Theoretisch reicht es neue Kabel zu verlegen. Einfach von jedem Apparat zum Switch, aber es juckt mir schon in den Knochen, alles gleich vernünftig zumachen mit Dosen und Patchpanel. Und wenn man dann gerade beim Verlegen ist und es kommt Besuch, dann sieht das einfach viel schlauer aus, wenn man gerade einen Stecker mit der Zange drückt. Bei den werkzeuglosen Steckern denkt der Besuch ja, dass man da kaum Ahnung haben muß, wenn das geht wie LEGO.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#6 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 5.830
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 479

geschrieben 18. Juli 2018 - 14:18

Wenn du richtig patchen willst, investiere aber bei dem auflegewerkzeug ruhig um die 25€. Nimm nicht die für 5€ inklusive Versand. Bei den crimpzangen selber muss es nicht die für 150€ sein. Wenn du patchen mit Feld und Dose willst, brauchst die eh nicht.
Alle Klarheiten beseitigt.
0

#7 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.032
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 474

geschrieben 18. Juli 2018 - 14:31

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 18. Juli 2018 - 12:20)

Bei den werkzeuglosen Steckern denkt der Besuch ja, dass man da kaum Ahnung haben muß, wenn das geht wie LEGO.


ganz im Gegenteil ;) DIE! werden vorzugsweise von Firmen Montiert wenn die selbst die Kabel konfektionieren müssen.
0

#8 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.446
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 298

geschrieben 18. Juli 2018 - 19:26

Beitrag anzeigenZitat (Wiesel: 18. Juli 2018 - 14:18)

Wenn du richtig patchen willst, investiere aber bei dem auflegewerkzeug ruhig um die 25€. Nimm nicht die für 5€ inklusive Versand. Bei den crimpzangen selber muss es nicht die für 150€ sein. Wenn du patchen mit Feld und Dose willst, brauchst die eh nicht.


Nee von Dose zu Feld brauche ich die Zange nicht, aber dann für das Kabel von Dose zu PC.

Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 18. Juli 2018 - 14:31)

ganz im Gegenteil ;) DIE! werden vorzugsweise von Firmen Montiert wenn die selbst die Kabel konfektionieren müssen.


Es geht ja um den Besuch, der zuguckt. Wenn Tante »Junge, bist du groß jeworden« Uschi, mit besabbertem Taschentuch Nutella-Flecken aus dem Gesicht wischend sieht, wie der kleine Holger (inzwischen groß jeworden) mit der Zange Netzwerkstecker ancrimpelt, dann sieht das besser aus, als nur Stecker zusammendrücken. Also egal, was die Firmen machen.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#9 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 5.830
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 479

geschrieben 18. Juli 2018 - 19:47

Für das Kabel vom Dose zum PC bzw Patchfeld zum Switch verwendet man vorkonfektinierte für 1,50€ das Stück
Alle Klarheiten beseitigt.
1

#10 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.032
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 474

geschrieben 18. Juli 2018 - 20:12

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 18. Juli 2018 - 19:26)

Es geht ja um den Besuch, der zuguckt. Wenn Tante »Junge, bist du groß jeworden« Uschi, mit besabbertem Taschentuch Nutella-Flecken aus dem Gesicht wischend sieht, wie der kleine Holger (inzwischen groß jeworden) mit der Zange Netzwerkstecker ancrimpelt, dann sieht das besser aus, als nur Stecker zusammendrücken. Also egal, was die Firmen machen.


Na "einfach zusammendrücken" ist ja nicht ;) Sortieren, auflegen (ideal mit Auflegewerkzeug) wie in Dosen.

Der Vorteil halt: "Verpolung" eigentlich ausgeschlossen. Was habe ich das bei den aufsteck-gekrimpe immer gehasst... dann doch wieder abschneiden, Stecker wegwerfen, neuen Stecker, neuer Versuch....
0

#11 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.446
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 298

geschrieben 18. Juli 2018 - 21:01

Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 18. Juli 2018 - 20:12)

Na "einfach zusammendrücken" ist ja nicht ;) Sortieren, auflegen (ideal mit Auflegewerkzeug) wie in Dosen.

Der Vorteil halt: "Verpolung" eigentlich ausgeschlossen. Was habe ich das bei den aufsteck-gekrimpe immer gehasst... dann doch wieder abschneiden, Stecker wegwerfen, neuen Stecker, neuer Versuch....


Die werkzeuglosen Stecker kann ich mir ja für die Tage, wo kein Besuch da ist, trotzdem kaufen. Aber wenn Besuch zuguckt, sieht das mit der Zange besser aus.

Beitrag anzeigenZitat (Wiesel: 18. Juli 2018 - 19:47)

Für das Kabel vom Dose zum PC bzw Patchfeld zum Switch verwendet man vorkonfektinierte für 1,50€ das Stück


Das kann ja jeder. Nee, aber so kann man auch mal ein Kabel durch ein Loch durchführen, welches nur Kabelgröße hat und ist einfach flexibler. Da wo es passt, kann man natürlich ein fertiges Kabel nehmen. Aber ich liebe einfach die Idee, mir ein 82,7 cm langes Kabel zu basteln, wo ich ein 82,7 cm langes Kabel brauche und kein 1 m langes zu nehmen, welches dann krunschlich daliegt mit Bogen drin.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#12 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.446
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 298

geschrieben 18. Juli 2018 - 22:30

Bei den Dosen ein ähnliches Problem, wie bei der Zange. Ich gucke gerade nach Netzwerkdosen für Aufputzmontage und da gibt es auch welche für Cat5, Cat6 und Cat7. Worin unterscheiden die sich denn? Das kann doch auch nur wieder die maximale Aderstärke sein, die man auflegen kann. Der Rest ist doch der Dose egal.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#13 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 5.830
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 479

geschrieben 19. Juli 2018 - 06:09

Nimm Cat 6. Cat 7 hast du zu 99,9% keine Hardware für.

Du kannst ja auch den Händler ärgern und Cat 7 Dosen bestellen und dann fragen wo die Cat 7 Dosen sind wenn er dir den ganzen RJ45 Krempel schickt.
Alle Klarheiten beseitigt.
0

#14 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.446
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 298

geschrieben 19. Juli 2018 - 11:35

Upsala, das Werkzeug kam schon. Das ging ja fix. Weil ich zufällig ein Kabel in meiner jetzigen Anlage habe, wo am Stecker dieser Einraste-Nupsi abgebrochen ist, habe ich diesen Stecker gleich mal erneuert und das funktionierte schonmal ganz gut. Werde ich mal ein Aufmaß machen und gucken, was ich alles brauche und grob überschlagen, wieviele Euros dafür sterben müssen.



Ihm hier hab ich jetzt schonmal:

Angehängtes Bild: crimpi.jpg

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 19. Juli 2018 - 12:13

Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
1

#15 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.446
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 298

geschrieben 26. Juli 2018 - 14:13

Hut ab, hab gerade meinen Kabelbedarf überschlagen und bin schon bei 100 m Verlegekabel, wenn ich ganz sparsam nur das Nötigste mache. Vielleicht sollte ich doch ein bißchen großzügiger planen und gleich mal mit 75 m Duplex durchrechnen.

So, der erste Schwung ist bestellt. Schrank, Panel, Switch und Kleinkram für den Schrank. Kabel, Dosen und Stecker hole ich mir beim lokalen Händler (alter Bekannter).

Vielleicht ein ganz bißchen oversized, aber wer weiß, zu was das mal gut ist. Switch ist der TL-SG2424 geworden.

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 29. Juli 2018 - 22:40

Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0