WinFuture-Forum.de: Windows 10 & HP - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Windows 10 & HP


#1 Mitglied ist offline   startrek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 332
  • Beigetreten: 27. August 08
  • Reputation: 5

geschrieben 11. Juli 2018 - 18:16

Hallo,

ich habe eine kleine Wette mit einem Arbeitskollegen laufen.
Der Gute behauptete, dass er ein HP-Notebook hatte, auf dem wohl Windows 7 installiert war und mit Win10 bestückt werden sollte. Seiner Aussage nach war dies absolut nicht möglich, Windows sei stets zur vorherigen Version zurückgekehrt. Ein Bekannter von ihm kannte das (angeblich) HP-spezifische Problem und ein spezielles Programm zum formatieren der Festplatte verwendet, danach hätte es funktioniert. Ihm zufolge sei dies auf eine Art "Schutzmechanismus" von HP zurückzuführen. Auf meine Frage, ob er von seiner DVD auch GEBOOTET hat, antwortete er mir nur mit einem müden lächeln, frei nach dem Motto: "Hälst Du mich für blöd?" :rolleyes: Genauso soll es mit einem Desktop-PC gelaufen sein, ebenfalls von HP. "Problem gibt es nur bei HP".

Näheres weiß ich leider auch nicht, vor allem nicht, wie gut der im EDV-Bereich tatsächlich ist. Aber mit dem Freischalten von diversen Funktionen bei Audi und VW via VCDS kennt der sich RICHTIG gut aus. :8):

Kann es wirklich so gewesen sein, wie er das geschildert hat? Hatte noch nie Probleme beim "Plattmachen" eines PC`s, mir kam das alles komisch vor.

Gruß, Stefan :smokin:
0

Anzeige

#2 Mitglied ist online   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.885
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 190

geschrieben 11. Juli 2018 - 18:32

Es kann gut sein, dass da ein Schutzmechanismus am Werk war. Das "Hälst Du mich für blöd?" kannst du doch ganz einfach beantworten, in dem du ihn fragst warum er es nicht trotzdem geschafft hat. Wenn man will, dann kann man sowas nämlich durchaus überwinden und das ist nichtmal schwer.

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 11. Juli 2018 - 18:33

0

#3 Mitglied ist offline   startrek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 332
  • Beigetreten: 27. August 08
  • Reputation: 5

geschrieben 11. Juli 2018 - 18:40

Echt jetzt? Habe ich ja noch nie gehört. Ich kannte bislang immer nur "DVD bzw Stick rein- formatieren- neu installieren". Und er hat es ja geschafft, aber eben erst mittels eines Programms, mit dem er die Festplatte, ich nenne es mal, "richtig" formatiert hat. Welches Programm er da verwendet hat- keine Ahnung. :blink:

Dieser Beitrag wurde von startrek bearbeitet: 11. Juli 2018 - 18:41

0

#4 Mitglied ist offline   startrek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 332
  • Beigetreten: 27. August 08
  • Reputation: 5

geschrieben 11. Juli 2018 - 20:19

Jetzt bin ich ja doch noch interessiert, wie man in so einem Fall am Besten vorgegangen wäre. Hätte die Möglichkeit bestanden, während des Starts der Installation per Eingabeaufforderung über die Computerreparaturoptionen die Festplatte zu formatieren?
0

#5 Mitglied ist online   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.885
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 190

geschrieben 11. Juli 2018 - 22:04

Nein. Es läuft bei sowas meistens darauf hinaus von einer gparted oder ähnlichen CD zu booten, die Festplatte komplett von allen Partitionen zu befreien und den MBR neu zu schreiben.
0

#6 Mitglied ist offline   startrek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 332
  • Beigetreten: 27. August 08
  • Reputation: 5

geschrieben 12. Juli 2018 - 05:09

Ach! Da bin ich jetzt echt erstaunt.
Danke für die Aufklärung.

Gruß, Stefan
0

#7 Mitglied ist online   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.885
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 190

geschrieben 12. Juli 2018 - 07:33

Das muss aber nicht alles gewesen sein. Es ist durchaus denkbar, dass Teile der Systemwiederherstellung auch im UEFI stecken. Schließlich können Hersteller das so aufbauen wie sie wollen.

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 12. Juli 2018 - 08:03

0

#8 Mitglied ist offline   Funraver 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 321
  • Beigetreten: 27. Oktober 07
  • Reputation: 36

geschrieben 12. Juli 2018 - 07:39

Mir ist kein derartiger Schutzmechanismus bekannt, der das
manuelle installieren von Windows 10 seitens HP verhindert.
Ich besitze selber auch ein HP-Notebook und kann je nach
Lust und Laune von Windows 7 bis 10 installieren, ohne
Probleme.

Möglicherweise spielt hier nur eine gewisse Inkompatiblität
die tragende Rolle.

Bei den hier sog. Schutzmechanismus handelt es sich
vielleicht um die Recovery Wiederherstellungspartition.
Denn das ergibt Sinn: Schutz vor nicht funktionierendem System.
Ergo Recovery.

Lässt sich denn das HP Gerät jetzt über System Recovery wieder
auf den Ursprungszustand setzen (vorherige Windows Version) ?
Für den Fall, dass man mit Windows 10 doch nicht zufrieden ist.

Das ist interessant. :wink:
0

#9 Mitglied ist offline   NCC-1701 B 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 418
  • Beigetreten: 30. Juli 15
  • Reputation: 39

geschrieben 12. Juli 2018 - 14:45

Wenn ein Hardwarewächter drin ist von DR Kaiser z.B. ist das schon möglich, aber dann hätte ich auf die Antwart ob er Blöd ist mit "Ja! geantwortet.

Dieser Beitrag wurde von NCC-1701 B bearbeitet: 12. Juli 2018 - 14:45

Eingefügtes Bild
0

#10 Mitglied ist offline   startrek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 332
  • Beigetreten: 27. August 08
  • Reputation: 5

geschrieben 12. Juli 2018 - 16:38

Hier lernt man nie aus..... :blink:
Aber eine letzte Frage hätte ich dann noch. Bei einem uralten Laptop (Compaq Presario CQ60 120eg)habe ich vor langer Zeit Win10 Pro installiert. Einfach um mal zu sehen, wieder der alte Knochen damit fertig wird. Mit seinen 2GB Ram und dem restlichen kärglichen Hardware-Rest kann man damit eigentlich kaum noch arbeiten. Aber: läuft. :smokin:
Jetzt habe ich hier noch eine Windows 7-DVD rumfliegen, und ich frage mich gerade, ob ich Windows 7 problemlos von DVD installieren könnte. Müsste nach meinem Ermessen doch eigentlich kein Problem sein, oder? Meine bessere Hälfte möchte das Notebook evtl. dauerhaft offline für Word & Co. nutzen, daher mein Gedanke. Wegschmeissen will Sie es nicht, da es nach wie vor chic aussieht und wir dem allgemeinen Elektroschrott-Wahnsinn zumindest ein wenig Einhalt gebieten wollen. :rolleyes:
0

#11 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.959
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 278

geschrieben 12. Juli 2018 - 16:57

Beitrag anzeigenZitat (startrek: 11. Juli 2018 - 18:16)

Der Gute behauptete, dass er ein HP-Notebook hatte, auf dem wohl Windows 7 installiert war und mit Win10 bestückt werden sollte. Seiner Aussage nach war dies absolut nicht möglich, Windows sei stets zur vorherigen Version zurückgekehrt.

Die Hersteller können im UEFI die Installation auf eine bestimmte Windows-Version beschränken. Samsung hat das z.B. vor einigen Jahren mit seinen Notebooks gemacht und ich meine Lenovo ebenfalls. Warum auch immer das gemacht wurde, jedenfalls konnte man dann nur dieselbe vorinstallierte Win8-Version wieder neuinstallieren. Jede andere Version, egal ob Win7/8 oder Linux scheiterte. Da war nix zu machen. Erst ein neues Mainboard löste dasProblem.

Ob das jetzt bei den HP-Teilen auch so war, bezweifle ich, denn es soll ja Win7 vorinstalliert gewesen sein, also wohl noch kein UEFI. Und wenn Windows nach der Neuinstallation zum alten Windows zurückkehrt, klingt das doch nur danach, dass da keine saubere Neuinstallation durchgeführt wurde und die alten Partitionen nicht gelöscht wurden. Sonst wäre die alte Version ja nicht mehr da. Kurz gesagt, ich halte das besagte HP-Problem für ein Märchen. Die alten Partitionen sauber löschen und gut ist.

Beitrag anzeigenZitat (startrek: 12. Juli 2018 - 16:38)

Bei einem uralten Laptop (Compaq Presario CQ60 120eg)habe ich vor langer Zeit Win10 Pro installiert. Einfach um mal zu sehen, wieder der alte Knochen damit fertig wird. Mit seinen 2GB Ram und dem restlichen kärglichen Hardware-Rest kann man damit eigentlich kaum noch arbeiten. Aber: läuft. :smokin:
Jetzt habe ich hier noch eine Windows 7-DVD rumfliegen, und ich frage mich gerade, ob ich Windows 7 problemlos von DVD installieren könnte.

Ja.
0

#12 Mitglied ist offline   startrek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 332
  • Beigetreten: 27. August 08
  • Reputation: 5

geschrieben 12. Juli 2018 - 18:15

Danke Euch allen für Eure Beiträge.
Ihr seid echt klasse. :)

Gruß, Stefan
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0