WinFuture-Forum.de: XP erkennt 3TB GPT HDD - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Windows XP
Seite 1 von 1

XP erkennt 3TB GPT HDD XP x64


#1 Mitglied ist offline   Lord Laiken 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 71
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 4

geschrieben 07. Juli 2018 - 03:29

Moin!

XP erkennt auf einmal meine 3TB GPT Festplatte - sogar schon beim Setup. Wie kann das sein?

EDIT:

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild


Eigentlich ist die einzige Möglichkeit der GPT Loader von Paragon. Der funktioniert aber weder im Setup noch mit einem 64 Bit XP.

Dieser Beitrag wurde von Lord Laiken bearbeitet: 07. Juli 2018 - 07:31

Tanzt den Limbo.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.404
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.050

geschrieben 07. Juli 2018 - 07:45

Windows XP SP2 (64bit) unterstützt von sich aus GPT, allerdings nur als reines Datenlaufwerk. Booten ist von dem GPT Laufwerk noch nicht möglich. Zusatzsoftware ist hier nicht erforderlich.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#3 Mitglied ist offline   Lord Laiken 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 71
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 4

geschrieben 07. Juli 2018 - 07:53

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 07. Juli 2018 - 07:45)

Windows XP SP2 (64bit) unterstützt von sich aus GPT, allerdings nur als reines Datenlaufwerk. Booten ist von dem GPT Laufwerk noch nicht möglich. Zusatzsoftware ist hier nicht erforderlich.

Sicher? Um die neue ISO mit SP2 und AHCI zu machen, mußte ich erstmal XP auf Legacy IDE installieren und da war dann schon die GPT partition, auch später im System. Das war vorher nicht.
Tanzt den Limbo.
0

#4 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.404
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.050

geschrieben 07. Juli 2018 - 08:24

Ja, sicher. Das geht auch aus der 'Windows and GPT FAQ' hervor:

Zitat

Can Windows XP x64 read, write, and boot from GPT disks?
Windows XP x64 Edition can use GPT disks for data only.


Das System basiert ja auf dem Code von 'Windows Server 2003' und hat so an sich mit dem 32bit Windows XP wenig zu tun. Das war damals der erste Versuch seitens Microsoft, für Client und Server die selbe Codebasis zu verwenden. Daher kennt das 64bit Windows XP auch von sich aus GPT.

Warum es vorher bei Dir nicht ging, kann ich Dir nicht sagen. Aber irgendeine Zusatzsoftware ist da nicht erforderlich.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#5 Mitglied ist offline   Lord Laiken 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 71
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 4

geschrieben 07. Juli 2018 - 08:47

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 07. Juli 2018 - 08:24)

Ja, sicher. Das geht auch aus der 'Windows and GPT FAQ' hervor:



Das System basiert ja auf dem Code von 'Windows Server 2003' und hat so an sich mit dem 32bit Windows XP wenig zu tun. Das war damals der erste Versuch seitens Microsoft, für Client und Server die selbe Codebasis zu verwenden. Daher kennt das 64bit Windows XP auch von sich aus GPT.

Warum es vorher bei Dir nicht ging, kann ich Dir nicht sagen. Aber irgendeine Zusatzsoftware ist da nicht erforderlich.

Ok, danke. Das wundert mich aber schon sehr. Wird wohl an meinem Rechner gelegen haben. Auch das aktuelle Korora hatte keinen Zugriff auf die Platte. Vielleicht noch mal versuchen?

Naja, XP x64 ist schon noch ein XP. Es bedient sich bei 2003 und XP und ist damit für den Endanwender auch bestens geeignet. Eigentlich das beste System bisher.
Tanzt den Limbo.
0

#6 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.404
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.050

geschrieben 07. Juli 2018 - 17:50

XP x64 und XP lässt sich so nicht vergleichen. Die unterscheiden sich intern. XP x64 hat die selbe Codebasis wie der Server 2003, weswegen die beiden auch die selben Updates verwenden.

Gibt auch etliche 32bit Software, welche sich nicht installieren lässt. Das passiert meist dann, wenn es für die Software eine Client und eine Server Version gibt. Die Client Version meckert dann rum, dass sie nicht für den Server gedacht ist und man die Server Version nehmen soll. Das hatte ich auch oft.

ABer im Großen und Ganzen war XP x64 ein schönes XP. Das hatte ich seinerzeit auch verwendet, bis zum Erscheinen von Windows 7 SP1 (x64). Erst da bin ich dann umgestiegen.

Was Korora angeht, das ist ein Linux. Da weiß ich im Moment nicht so genau, auf was das basiert (Fedora?). Linux unterstützt GPT eigentlich ab Kernel 2.6.?? irgendwas. Weiß jetzt auch nicht auf Anhieb, ob Korora NTFS automatisch unterstütz. Linux/Windows Mischsystem ist da nicht so meine Welt.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#7 Mitglied ist offline   Lord Laiken 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 71
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 4

geschrieben 07. Juli 2018 - 18:54

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 07. Juli 2018 - 17:50)

XP x64 und XP lässt sich so nicht vergleichen. Die unterscheiden sich intern. XP x64 hat die selbe Codebasis wie der Server 2003, weswegen die beiden auch die selben Updates verwenden.

Ja, das ist das Gute. Ziel als Anwender ist ja eine große Kompatibilität und XP x64 scheint diese zumindest zu gewährleisten. Einerseits stellt der Name natürlich eine absolute Kompatibilität mit "XP-Software" in Aussicht, andererseits treffen viele XP-Limitierungen auf die 64-Bit Version einfach nicht zu, voran die Möglichkeit, mehr als 4GB RAM verwenden zu können; 4GB minus VRAM, das kann schonmal "-8GB" Ram ergeben, lol. Mit der GPT-Unterstützung wirds natürlich noch besser. Würden jetzt noch die künstlichen Limits wegfallen, wer bräuchte ein anderes System?
Leider wird XP immer mehr ausgesperrt, von MS und nachfolgend den Entwicklern. Bei Windows 10 steht das NT wohl für Entertainment. Und Treiber-Support ist auch nicht garantiert, meist aber gegeben. Ich hab auch schon x64-Vista-Treiber installiert.


Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 07. Juli 2018 - 17:50)

Gibt auch etliche 32bit Software, welche sich nicht installieren lässt. Das passiert meist dann, wenn es für die Software eine Client und eine Server Version gibt. Die Client Version meckert dann rum, dass sie nicht für den Server gedacht ist und man die Server Version nehmen soll. Das hatte ich auch oft.

Ich hatte eher das Problem, das 32-Bit Varianten funktionierten, die 64-Bit Versionen aber nicht. Beispiele sind JpegView und PaintShop Pro X7.


Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 07. Juli 2018 - 17:50)

ABer im Großen und Ganzen war XP x64 ein schönes XP. Das hatte ich seinerzeit auch verwendet, bis zum Erscheinen von Windows 7 SP1 (x64). Erst da bin ich dann umgestiegen.

Das war gut. Die Vista-Faxen haben den Rechner erstmal ausgebremst. Das ging erst mit dem SP1 und dem KB952709 einigermaßen. Aber dafür gabs World in Conflict, Crysis und Far Cry 2 in DX10 und Crysis sogar als x64-Version. DX10-Karten waren allerdings damals wesentlich schneller mit DX9, daher viel das Argument auch wieder weg.


Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 07. Juli 2018 - 17:50)

Was Korora angeht, das ist ein Linux. Da weiß ich im Moment nicht so genau, auf was das basiert (Fedora?). Linux unterstützt GPT eigentlich ab Kernel 2.6.?? irgendwas. Weiß jetzt auch nicht auf Anhieb, ob Korora NTFS automatisch unterstütz. Linux/Windows Mischsystem ist da nicht so meine Welt.

Ja.
Ich habe sogar zum Spaß ein HTC mit Windows Mobile 6.1 angeschlossen und das Tethering funktionierte ootb. NTFS wird natürlich unterstützt. Das war Korora 26 mit KDE. Optisch sehr schön, da kann sich das ätztende Windows 10, das nie weiß, wie es aussehen will, eine Scheibe von abschneiden. Es sind auch einige Programme vorinstalliert.

Dieser Beitrag wurde von Lord Laiken bearbeitet: 07. Juli 2018 - 18:58

Tanzt den Limbo.
0

#8 Mitglied ist offline   Klamath 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 08. Juli 18
  • Reputation: 0

geschrieben 08. Juli 2018 - 03:33

Hallo Leute,

wirklich ein hochinteressanter Thread! Auch wenn es ja eigentlich um Server 2003 (bzw. XP x64) geht. Funktioniert GPT denn mit Server 2003 uneingeschränkt, also egal mit welcher Plattengröße? Also auch bei 12TB-HDDs? und kann man die dann auch komplett am Stück formatieren, also eine einzige Partition mit 12TB? OK, letzteres dürfte wohl eher eine Frage zum NTFS von 2003 sein ...

Und Spezialfrage: Wie sieht es denn bei Server 2003 R2 (x86, also die 32-bit-Version) aus? Da müsste GPT dann doch genauso funktionieren, und darauf laufen dann auch wirklich alle XP-Programme (nur 32-bit, klar!). :)
0

#9 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 636
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 9

geschrieben 26. Juli 2018 - 02:29

das Windows XP das Beste Windows aller Zeiten kann sich noch wer an die MS Werbung im TV erinnern ?

Dieser Beitrag wurde von diemaus bearbeitet: 26. Juli 2018 - 02:30

0

#10 Mitglied ist offline   Funraver 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 321
  • Beigetreten: 27. Oktober 07
  • Reputation: 36

geschrieben 26. Juli 2018 - 14:01

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 26. Juli 2018 - 02:29)

das Windows XP das Beste Windows aller Zeiten kann sich noch wer an die MS Werbung im TV erinnern ?


Klar, aber was hat das jetzt hier mit dem Thread-Thema zu tun?

Und du selbst schwörst doch auf Vista soweit bekannt ist? :rolleyes:
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0