WinFuture-Forum.de: Was ist der Flaschenhals? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Was ist der Flaschenhals?

#16 Mitglied ist offline   Meff 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 9
  • Beigetreten: 03. Juli 18
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Juli 2018 - 17:57

Ich hab mir gerade mal die Systemanforderungen von BF1 angesehen (hätte ich das mal vorher schon gemacht -.-). Der i5-6600k ist als MINIMUM angegeben. Damit dürfte klar sein, was der Flaschenhals ist.

Ich werde jetzt erst einmal CPU, Board und RAM upgraden. Mein Lüfter (Alpenföhn Ben Nevis) sollte ausreichend sein. Der Sockel passt zumindest und er ist Coffee Lake kompatibel.
Die große Frage ist: Packt mein Netzteil (Coolermaster SilentPro M500 80+ 500W) das.

-------------

Bestellung ist getätigt.
1 x Intel Core i7-8700, 6x 3.20GHz, boxed
1 x G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000
1 x MSI Z370 PC Pro

Lieferung kommt wohl nächste Woche. Ich bin gespannt.

Vielen, vielen Dank für eure Hilfe! Ich hatte wirklich gedacht, die Graka wäre das Problem. :)

Dieser Beitrag wurde von Meff bearbeitet: 05. Juli 2018 - 18:37

0

Anzeige



#17 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.224
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 288

geschrieben 06. Juli 2018 - 08:48

Zitat

Die große Frage ist: Packt mein Netzteil (Coolermaster SilentPro M500 80+ 500W) das.

Ich nehme an, es handelt sich um diese PSU: Cooler Master Silent Pro M500, 500W ATX 2.3 (RS-500-AMBA-D3)

Die 500W Leistung sind ausreichend, allerdings ist das gute Stück ~10 Jahre am Markt, d. h., die verbaute Technik ist Stand von vor mindestens 10 Jahren. Da könnte man durchaus über eine Neuanschaffung nachdenken.
Derzeit wäre die Seasonic Focus Plus Gold 550W ATX 2.4 (SSR-550FX) der P/L Hit.

BTW, der "Ben Nevis" passt.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
1

#18 Mitglied ist offline   Meff 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 9
  • Beigetreten: 03. Juli 18
  • Reputation: 0

geschrieben 06. Juli 2018 - 12:52

Wow. Das NT habe ich vor 1 1/2 Jahren gekauft weil es mir damals empfohlen wurde. Ich hätte nicht gedacht, dass es bereits SO alt ist.

Dennoch: Das muss leider noch etwas warten. Die 600€ von oben sind erst einmal genug. Als nächstes kommt dann eine neue GPU - das allerdings vermutlich erst nach dem Release der neuen Generation.

Ich kanns kaum erwarten das meine neue Hardware ankommt. :D
0

#19 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.224
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 288

geschrieben 07. Juli 2018 - 10:33

Zitat

Als nächstes kommt dann eine neue GPU

Spätestens da solltest du dann aber auch die PSU tauschen.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#20 Mitglied ist offline   Meff 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 9
  • Beigetreten: 03. Juli 18
  • Reputation: 0

geschrieben 15. Juli 2018 - 16:24

Update: Neue Teile sind da und verbaut. Alles läuft VIEL besser. Ich dachte wirklich es wäre die Grafikkarte, aber es war ganz eindeutig die CPU. Das bestätigt sich auch in zahlreichen anderen Spielen. Vielen Dank noch einmal. :)

Eine Frage noch: Meine 8700 wird beim zocken teilweise bis zu 90°C warm. Ist das sehr schlimm? Im Idle ist sie bei ca 40-45°C. Wird es vielleicht doch Zeit für einen anderen CPU Kühler oder ist die Temperatur "noch im Rahmen"?
0

#21 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 471
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 18

geschrieben 15. Juli 2018 - 17:03

Die Temperatur ist zwar noch nicht schlimm, aber doch grenzwertig meine ich. Fragt sich eben, ob du richtig eingebaut hast, also insbesondere ob du mit der Wärmeleitpaste richtig aufgepasst hast, dass die gut sitzt?

Ansonsten kann es auch am Luftstrom insgesamt im Gehäuse liegen (-> Gehäuselüfter, Gehäuse), oder aber an deinen BIOS-Einstellungen.

Allerdings ist die CPU bis maximal 100°C ausgelegt, solange es sich wirklich nur um die Temperaturspitzen handelt und nicht darüber geht, sollte es eigentlich noch nichts ausmachen.

Dieser Beitrag wurde von MiezMau bearbeitet: 15. Juli 2018 - 17:05

0

#22 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.224
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 288

geschrieben 15. Juli 2018 - 21:11

Welchen CPU Kühler verwendest du denn für die i7-8700 CPU? Sollte es der "boxed" Kühler sein, so würde ich da zu einem anderen, besseren CPU Kühler greifen. Dieser neue Kühler muss aber in dein Gehäuse passen. Welches Gehäuse (die GENAUE Bezeichnung bitte) verwendest du?
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#23 Mitglied ist offline   Meff 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 9
  • Beigetreten: 03. Juli 18
  • Reputation: 0

geschrieben 16. Juli 2018 - 17:48

Beitrag anzeigenZitat (MiezMau: 15. Juli 2018 - 17:03)

Die Temperatur ist zwar noch nicht schlimm, aber doch grenzwertig meine ich. Fragt sich eben, ob du richtig eingebaut hast, also insbesondere ob du mit der Wärmeleitpaste richtig aufgepasst hast, dass die gut sitzt?

Ich denke schon. Hatte Unterstützung von nem Freund. In der Mitte nen dicken Streifen, breitgestrichen auf dem Prozessor und Kühler drauf.

Beitrag anzeigenZitat (MiezMau: 15. Juli 2018 - 17:03)

Ansonsten kann es auch am Luftstrom insgesamt im Gehäuse liegen (-> Gehäuselüfter, Gehäuse), oder aber an deinen BIOS-Einstellungen.

Es sind insgesamt 4 weitere Gehäusekühler im Einsatz. Einer bläst von vorne kühle Luft rein, einer "saugt" direkt über dem Prozessorkühler/GPU raus und 2 befinden sich hinten die auch warme Luft herauspusten. Ich denke das dürfte reichen.
Laut HWMonitor wird es innerhalb des Systems etwa 60°C warm bei guter Auslastung.

JollyRoger2408 sagte:

Welchen CPU Kühler verwendest du denn für die i7-8700 CPU?

Ich benutze einen Alpenföhn Ben Nevis in einem Cooler Master Centurion 534 Lite Gehäuse.
0

#24 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.224
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 288

geschrieben 16. Juli 2018 - 18:12

In das "Cooler Master Centurion 534" müssten CPU Kühler bis zu einer Höhe von ca. 165mm passen (bitte vorsichtshalber nachmessen). Da hätte, wenn es sein muss, auch ein größerer Kühler Platz.
Wie sieht es denn mit dem Air-Flow im Gehäuse aus? Wird ausreichend kühle Luft vorne eingeblasen und die warme Luft hinten ausgeblasen?
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#25 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 471
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 18

geschrieben 16. Juli 2018 - 20:16

Beitrag anzeigenZitat (Meff: 16. Juli 2018 - 17:48)

Ich denke schon. Hatte Unterstützung von nem Freund. In der Mitte nen dicken Streifen, breitgestrichen auf dem Prozessor und Kühler drauf.


Der komplette Prozessor muss gleichmäßig bedeckt sein mit Paste, nicht nur in der Mitte. Wenn du mit "breitgestrichen" das meintest, dann sollte es ok sein. Aber wenn nur in der Mitte was drauf war, dann ist das zu wenig.

Edit: Natürlich nur die glatte Seite des Prozessors ;)

Dieser Beitrag wurde von MiezMau bearbeitet: 16. Juli 2018 - 20:17

0

#26 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.224
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 288

geschrieben 16. Juli 2018 - 20:44

Zitat

Natürlich nur die glatte Seite des Prozessors

Wäre die WLP an der falschen Seite der CPU, wären die etwas hohen Temperaturen das kleinste Problem. ;D
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#27 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.356
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 975

geschrieben 17. Juli 2018 - 02:42

Wenn die Wärme nicht von der CPU weg kommt, dann ist die CPU heiß und das System kalt. :wink:

Wobei mir das ein bißchen nach (a) Grafikkarte und (b) toter Ecke im PC klingt.

Schau mal nach - per Gehäuse auf und gucken -- ob es dort drin Ecken gibt, wo sich fühlbar nichts bewegt und wo es besonders warm ist.

Wenn Kabel im Weg hängen sollten: möglichst wegräumen.

Hab jetzt nicht nochmal geschaut, daher: falls das NT nicht modular sein sollte und davon auch jede Menge Strippen rumhängen, beim nächsten NT zumindest teilmodular einplanen und nur die Strippen verbauen, die gebraucht werden.

Und gucken, ob sich die Luftströme der Lüfter nicht gegenseitig behindern. Wenn das Gehäuse solche albernen Tunnel verwendet, die die Luft direkt von der CPU wegnehmen, dann ist das leider recht oft der Fall.

Möglicherweise drehen die Lüfter aber auch nur zu langsam. Falls das so sein sollte und die Lüfter sind manuell gedrosselt: Lüfter auf "Auto" konfigurieren, dann drehen die nur bei Bedarf hoch, bis es wieder kühler im System ist.

Und falls größere Lüfter passen sollten, als derzeit verbaut sind, die kleineren Lüfter durch größere ersetzen: mehr Luft bei weniger Drehzahl macht das System bei gleichem Lautstärkepegel kühler.


Und nur zur Sicherheit: offenes Gehäuse ist in vielen Fällen kontraproduktiv, weil der Luftstrom gestört ist; falls es bisher offen ist, zumachen und gucken, ob das schon hilft. :)

Die CPU ist das kleinere Problem, wenn die Systemtemperatur steigt; die kann viel ab.

Aber die anderen Komponenten nicht. Gerade HDDs leiden, aber auch SSDs sind nicht notwendigerweise resistent.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0