WinFuture-Forum.de: Was ist der Flaschenhals? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Was ist der Flaschenhals?


#1 Mitglied ist offline   Meff 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 9
  • Beigetreten: 03. Juli 18
  • Reputation: 0

geschrieben 03. Juli 2018 - 20:59

Hi,

ich spiele gerne aktuelle AAA Titel. Dementsprechend muss mein System einiges leisten. Zuletzt habe ich im Dezember 2016 aktualisiert und frage mich, wie ich noch mehr aus aktuellen und zukünftigen Titeln (Battlefield beispielsweise) herausholen kann. Was ist der Flaschenhals im System? Was wäre sinnvoll auszutauschen?

Mein aktuelles System:
CPU: Intel Core i5 - 6600k, 4x 3,5GHz
Netzteil: Coolermaster SilentPro M500 80+ 500W
RAM: 16GB Crucial DDR 4-2133 CL15
Mainboard: Gigabyte GA-B150M-D3H
Grafikkarte: ZOTAC GeForce GTX 970 AMP! OMEGA Core Edition

Kurzer Hinweis zur CPU: Diese ist aktuell übertaktet auf 3,9GHz. Sie wird allerdings innerhalb Battlefield 1 lediglich mit 3,6GHz angesprochen. Zumindest wenn ich HWMonitor Glauben schenken kann. Das Tool zeigt aber auch, dass 3,9GHz maximal möglich wären.

Vielen Dank für eure Hilfe!
Meff
0

Anzeige



#2 Mitglied ist online   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.908
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 199

geschrieben 03. Juli 2018 - 22:16

Das ist schwierig. Dein Mainboard ist kein Gaming Mainboard. D.h. ich les da nur Unterstützung für DDR4-2133. Wenn da nichts nachgepacht wurde ist kein schnellerer Speicher möglich. Die CPU Unterstützung für Sockel 1151 erlaubt auch maximal 6 Kerne. Zusätzlich ist die GTX970 mit ihren 4GB Grafikspeicher zwar noch brauchbar, liegt aber für Gaming damit bereits im unteren Mittelfeld.

CPU: i7-8700K wäre das Maximum für dein Mainboard
RAM: 16GB DDR4-3200 (müsstest du nachschauen ob dein Board das untersützt)
Grafikkarte: GTX1070 oder GTX1080

Ansonsten bliebe dir noch die Option auf Sockel 2066 zu wechseln. Da hast du dann auch 8 oder mehr Kerne mit hohen GHz Zahlen im Angebot sowie auch schnellen Speicher. Kostet aber eine Stange.^^

Am schwächsten scheint mir bei deinem derzeitigen System der langsame RAM zu sein. Was dir am meisten bringen würde, das müssen dir die Inteljünger erzählen. :8):

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 04. Juli 2018 - 05:23

1

#3 Mitglied ist offline   Tumultus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 58
  • Beigetreten: 28. Januar 15
  • Reputation: 10

geschrieben 03. Juli 2018 - 23:28

Wie schaut's denn mit der Festplatte aus? Eine SSD wäre da noch ein gigantischer Performance-Boost.
Listing spec's is not a review!
1

#4 Mitglied ist offline   Meff 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 9
  • Beigetreten: 03. Juli 18
  • Reputation: 0

geschrieben 03. Juli 2018 - 23:50

Zuerst einmal vielen, vielen Dank für eure Hilfe. Ehrlich! :)

@Tumultus Ich habe bereits eine Samsung 850 EVO drin. Auf der sind auch die Performancelastigen Spiele wie Battlefield oder GTA installiert.

@Gispelmob Neues Board wäre nicht das Problem. Ich frage mich eben nur was sinnvoll wäre. Neues Board, CPU und Kühler ODER neue Grafikkarte. Ich weiß wirklich nicht, was aktuell an meinem System die Bremse ist.

Noch dazu stellt sich die Frage, ob es sich lohnt, jetzt die GPU zu aktualisieren. Vermutlich Ende des Jahres wird ja die neue Generation kommen. Und wenn aktualisieren, dann auf was? Ne 1080 Ti erscheint mir mit fast 800€ etwas zu teuer. Das ist ja beinahe der Wert den ich normalerweise für nen komplettes System ausgebe. Ist sie das denn wert? Würde eine CPU nicht vielleicht mehr bringen? Immerhin ist diese auf dauerhaft 100% beim Spielen.
Andererseits übernimmt die GPU ja immer mehr Aufgaben. Aaaaaah, ich bin überfragt.
Deswegen brauche ich euer Expertenwissen. :)
0

#5 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.310
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 957

geschrieben 04. Juli 2018 - 05:13

Auf 100%? :huh: Ein wenig seltsam, aber, dann haben wir zumindest *einen* Flaschenhals.

- Wenn Du nicht schon hast, schau nach, was da so viel CPU-Zeit braucht. Wenn das das jeweilige Spiel war, okay. Wenn nicht: jene Anwendung(en) beenden und dann nochmal gucken.

- Setz die CPU testweise auch auf Standardwerte zurück und schau, ob das einen Unterschied macht.

- Und guck nach, ob die GPU irgendwo nicht beteiligt wird, wo sie hätte beteiligt werden können und sollen.


"Normal" ist eine vollständig (zu 100%) ausgelastete CPU jedenfalls nicht mehr, seitdem wir Multicorearchitekturen haben. Nicht daß eine Anwendung das nicht legitim schaffen könnte, aber, bevor Du nach- oder neu kaufst, stell sicher, daß das "erwartetes" Verhalten war. Ansonsten hast Du stolz eine neue CPU im System und die kriegt die 100% gleich wieder. Dann war außer Spesen nichts gewesen.


Auf Dein 1xx-er Board bekommst Du leider keine aktuellen CPUs, die erfordern einen neueren Chipsatz, auch wenn sie rein mechanisch reinpassen sollten. (Nicht machen.)


Umschwenken auf 2066 könntest Du. Müßtest Dir dazu anschauen, was damit machbar ist (performance- und upgradeseitig) und was dem für Kosten gegenüberstehen. 2066 ist teurer, hat aber ggf. den Vorteil, daß diese Plattform stabiler ist als 1151, die Intel erwartungsgemäß binnen der nächsten Monate gleich wieder umkrempeln wird. Eine Gewähr dafür hat man allerdings auch nicht.

NB - unter der Annahme, daß die vier Kerne von einem(1) Spiel ausgelastet werden, wäre es sinnvoll, nach "mehr als vier Kernen" zu schauen. Ob AMD oder Intel ist da egal. Dann wären im Zweifel immer noch die vier Kerne vollständig ausgelastet, aber Du hättest mindestens zwei Kerne zusätzlich, die dem System weiterhin zur Verfügung stehen.


RAM ist immer so eine Sache. Aktuell wird DDR4-2666 unterstützt, da ist also Potential da. Andererseits ist die Systemperformance eher von der Quantität abhängig als von der Qualität und der Unterschied zwischen 2133 und 2666 ist zwar meßbar, ggf auch fühlbar, aber nicht signifikant.


Grafikkarten mußt Du schauen. Ist ja wieder ein bissel Action auf dem Markt. Rein von der Leistungsfähigkeit würde sich der Umstieg auf 10xx schon lohnen, vernünftige Preise vorausgesetzt.
1080 oder später brauchst Du aber nur für Auflösungen oberhalb 1920x1080. Bissel mehr RAM könnte allerdings auch nicht schaden. Daher könntest Du ab den 1060er Karten gucken und allem, was ab 6GB aufwärts verbaut hat. Preise gegenüberstellen und dann nochmal nachdenken.


Priorisiert also:
(1) CPU und Board, wenn die Vollast nicht anderweitig behoben werden kann
(2) GPU. Hier ggf warten, wie sich die neue CPU/das neue Board auf die Performance auswirken und dann "Priorität GPU" neu bewerten.
(3) RAM (nur in Verbindung mit CPU und Board)
(4) CPU/Board, wenn die bisherige Vollast abgestellt werden konnte


"Ideal" wäre tatsächlich ein GPU-Upgrade, was ja ggf auch mehr kosten kann, wenn Du sonst nix anderes benötigst. Aber mit der 100%-CPU wäre das albern. Diese 100% mußt Du erst abstellen, egal wie.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
1

#6 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.207
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 272

geschrieben 04. Juli 2018 - 10:03

Wenn du das hier abgearbeitet hast, weißt du, wo in deinem System der Hund begraben liegt: https://www.computer...aka-abc.818979/


Und auch noch: https://www.computer.../#post-15947165

Dieser Beitrag wurde von JollyRoger2408 bearbeitet: 04. Juli 2018 - 10:07

LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
1

#7 Mitglied ist offline   Meff 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 9
  • Beigetreten: 03. Juli 18
  • Reputation: 0

geschrieben 04. Juli 2018 - 16:13

Wow. Ihr habt mir wirklich super weitergeholfen bisher! Danke!!!

Ich habe mir das Ganze im Spiel noch einmal angesehen. Dank MSI Afterburner konnte ich da einige Informationen herauslocken. Selbst auf niedrigster Auflösung (und Detailsstufe) ist meine CPU vollkommen ausgelastet und nimmt sich quasi alles, was sie bekommen kann.

Ich habe 2 Screenshots angefügt. Einmal die Auslastung und einmal die zu dem Zeitpunkt eingestellten Grafikeinstellungen in Battlefield.
Da auch Chrome immer mal wieder auf 15-20% gesprungen ist, habe ich Chrome zeitweise auch geschlossen. Das Ergebnis war aber das gleiche. Battlefield nimmt sich alles was eben geht. In der Regel entsprach das ca. 85-95% der gesamten CPU.

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild

Gehe ich also Recht in der Annahme, das meine CPU hier die Bremse ist, oder sollte ich sicherheitshalber noch etwas weiteres testen bevor ich diese aktualisiere? Geld wäre momentan vorhanden, das heißt ein Umschwenken auf Chipsatz 2066 wäre möglich. Im Zuge dessen würde ich dann eine modernere CPU kaufen und eben auch neuen RAM (falls der nicht unverhältnismäßig teuer ist).

Liebe Grüße,
Meff

-------------------------------------
Ein weiterer Test. Dieses Mal habe ich die Grafikdetails heruntergestellt, vsync aus und einmal getestet. Die CPU ist dann beinahe wirklich konstant bei 100%.Man sieht es genau, wann ich es eingeschaltet habe im MSI Afterburner (das letzte kleine Stück).

Eingefügtes Bild

Hier noch einmal der Graph im Langzeittest:
Eingefügtes Bild

Dieser Beitrag wurde von Meff bearbeitet: 04. Juli 2018 - 17:10

0

#8 Mitglied ist offline   da^saber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 602
  • Beigetreten: 24. Juli 11
  • Reputation: 47

geschrieben 04. Juli 2018 - 19:12

hmm, irgendwie kann ich mir nicht vorstellen das nen 6600K ins CPU-Limit läuft.
Zumindest nicht wenn mit dem System alles OK ist.

Ich hatte bis vor kurzem nen 6700K und der hat sich gelangweilt.
Egal bei was.

Was sagen die CPU-Temperaturen ?
Nicht das er ins Temp-Limit läuft und drosselt ?

Eingefügtes Bild
1

#9 Mitglied ist offline   Meff 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 9
  • Beigetreten: 03. Juli 18
  • Reputation: 0

geschrieben 04. Juli 2018 - 20:56

Erneuter Test: Nach 40 Minuten spielen mit 100% Auslastung (vsync aus, Details hoch) war die Temperatur bei ca. 56°C.
Also alles im Rahmen. Der Kühler ist übrigens ein Alpenföhn Ben Nevis. Sollte also genug Power haben um ihn anständig herunterzukühlen.

Eingefügtes Bild

Was mich eher wundert: Warum zum Geier nutzt Battlefield nicht die 3,9GHz auf die ich den Prozessor aktuell übertaktet habe? Warum läuft er weiterhin bei 3,6GHz?
Ist vielleicht doch irgendeine Einstellung (vielleicht auch im BIOS) falsch gesetzt?

----------------------------
Hab das übertakten mal rückgängig gemacht. Battlefield nutzt jetzt sogar einen höheren CPU Takt als zuvor - auch wenn es nur wenige MHz sind. Ich steig hier nicht durch.
Fakt ist jedenfalls: Das Bild ist sonst identisch. vsync aus, Einstellungen hoch, 1920x1080.

Eingefügtes Bild

Dieser Beitrag wurde von Meff bearbeitet: 04. Juli 2018 - 21:24

0

#10 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.310
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 957

geschrieben 04. Juli 2018 - 22:03

Settings auf Max geschraubt bis zu dem Punkt, wo die CPU *und* die GPU mauert? :unsure:

Weil, anders will sich mir das grad nicht erschließen.

Wenn es das nicht ist, dann haut da irgendwas anderes nicht hin: Treiber zu alt, Treier zu neu, Grafikkarte unterstützt erforderliche Funktionalität nicht... irgendwas.


Schlage vor, daß Du Dir da noch weitere Meinungen einholst und/oder selber durchtestest; wenn Du hast bzw Zugriff drauf hast auch mal mit einer neueren Grafikkarte.

Aber wenn es wirklich daran liegt, daß CPU und GPU nicht mit Deinen Grafikeinstellungen einverstanden sind, dann bleibt nur, die jeweils andere Seite zum Einknicken zu bewegen. Also neue CPU+Graka(plus Board und ggf RAM) oder halt Grafikeinstellungen runter, bis CPU und GPU grün und nicht mehr dunkelrot leuchten.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
1

#11 Mitglied ist online   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.908
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 199

geschrieben 05. Juli 2018 - 06:13

Ich hab mal mit ProcessExplorer und dem Taskmanager die Auslastung bei mir abgelesen. Auf meinem AMD FX8350 liegt die beim laden bei 95%, im Spiel dann aber immer nur zwischen 65% und 70%.

Dein Intel Core i5 - 6600k scheint also etwas mager wenn der bei dir meistens auf Anschlag läuft. Ein übertakten bringt da nicht viel außer mehr Wärme und Energieverbrauch. Der i7-8700K hat 2 Kerne mehr und ordentlich Power um die Auslastung auf 50% zu senken.^Außerdem läuft der standardmäßig mit 3,7 GHz und der Turbo geht bis 4,7 GHz.^^ Den könntest du nehmen ohne weitere Änderungen machen zu müssen.
1

#12 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.207
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 272

geschrieben 05. Juli 2018 - 12:29

Beitrag anzeigenZitat (Gispelmob: 05. Juli 2018 - 06:13)

...
Der i7-8700K hat 2 Kerne mehr und ordentlich Power um die Auslastung auf 50% zu senken.^Außerdem läuft der standardmäßig mit 3,7 GHz und der Turbo geht bis 4,7 GHz.^^ Den könntest du nehmen ohne weitere Änderungen machen zu müssen.

Leider nein, die i7-8700K und alle andren "Coffee Lake" CPUs kann man leider nicht auf das Board des TO stecken, auch wenn der Sockel 1151 der Gleiche ist. Intel "Coffee Lake" benötigt zwingend ein Board mit dem Chipsatz 300. Mit einer Intel "Coffee Lake" CPU muss somit auch ein neues Board und DDR4 RAM kommen.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
1

#13 Mitglied ist online   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.908
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 199

geschrieben 05. Juli 2018 - 14:55

Echt? Sogar im gleichen Sockel anderns. Hilfe!
0

#14 Mitglied ist offline   Meff 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 9
  • Beigetreten: 03. Juli 18
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Juli 2018 - 15:09

Hat noch jemand eine Idee, wie ich das Ganze ausreichend testen könnte?

Das Problem ist: Selbst auf Auflösung 1024x768 und Details low ist meine CPU auf voller Auslastung. Ich wüsste nicht, was ich dagegen tun soll. Ganz normal erscheint mir das aber nicht zu sein.

Innerhalb Battlefield bekomme ich meine CPU einfach nicht runter. Sie ist dauerhaft auf Höchstgrenze. Somit kann ich leider auch nur schwer testen. Meine Grafikkarte meldet sich schon wenn ich die Details hochschraube, allerdings kann ich nicht wirklich sagen, was bremst, eben weil die CPU dauerhaft auf Volllast läuft.

Jemand eine Idee, wie ich eine aussagekräftige Analyse machen könnte oder was eventuell sonst falsch ist und auf meinem System in Ordnung gebracht werden müsste?

------------

Ich habe die Chipsatztreiber und auch das BIOS aktualisiert. Es brachte eine leichte Verbesserung. Je nach "Operation" in Battlefield sinkt die CPU Leistung etwas, bewegt sich aber weiterhin bei 85% und mehr. Auch wirkt es so, als würde es jetzt häufiger unter 60FPS fallen.
Was mir aber aufgefallen ist: Beim Laden der Karten oder im Menu nutzt Battlefield gerne mehr als die 3,6GHz und geht auch mal auf 3,8. Im Spiel selbst bleibt der CPU Takt dauerhaft bei 3,6GHz. Wie verlässlich jedoch die Anzeige von MSI Afterburner ist, weiß ich nicht.

Kurz noch die Grafik dazu:
Eingefügtes Bild

Hier noch eine Grafik von der wohl aufwendigsten Operation. Zumindest dreht meine CPU hier immer völlig durch. Wie man sieht ist die GPU meist bei einer Auslastung von um die 70%.

Eingefügtes Bild

Dieser Beitrag wurde von Meff bearbeitet: 05. Juli 2018 - 17:15

0

#15 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.207
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 272

geschrieben 05. Juli 2018 - 16:33

Beitrag anzeigenZitat (Gispelmob: 05. Juli 2018 - 14:55)

Echt? Sogar im gleichen Sockel anderns. Hilfe!

Ja, leider - Intel halt. :(
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0