WinFuture-Forum.de: Grafikkarte frisst RAM - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
  • 4 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Grafikkarte frisst RAM

#46 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.350
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.035

geschrieben 08. Juli 2018 - 15:59

Ah, Moment, mir kommt gerade was ganz anderes ein:

Hast Du eine Samsung SSD und Magician installiert und dort den Rapid Mode aktiviert?
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

Anzeige



#47 Mitglied ist offline   Puddingdampfer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 20
  • Beigetreten: 30. Juni 18
  • Reputation: 0

geschrieben 08. Juli 2018 - 16:10

PNY CS1311 Interner Flash-Speicher SSD 2,5" 240GB

Wollte eigentlich eine Samsung EVO aber sehe ich nicht ein, dass ich bei Saturn dafür 140 € hinblättern muss ;D
0

#48 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.350
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.035

geschrieben 08. Juli 2018 - 16:38

Zitat

- Jegliche Auslagerungsdateien ausgestellt


Schalte die mal wieder ein und lasse die mal auf Windows-verwaltet. Das kann für den Fehler aus Beitrag #39 verantwortlich sein.

----

Gut, keine Samsung, also auch kein Rapid Mode, welcher bis zu 2GB klauen kann. Mh? Oder hat Deine SSD auch so eine Caching Software?
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#49 Mitglied ist offline   Puddingdampfer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 20
  • Beigetreten: 30. Juni 18
  • Reputation: 0

geschrieben 08. Juli 2018 - 16:40

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 08. Juli 2018 - 16:38)

Schalte die mal wieder ein und lasse die mal auf Windows-verwaltet. Das kann für den Fehler aus Beitrag #39 verantwortlich sein.


Hab ich gestern gemacht. Bevor ich es geändert habe, stand es auf 4gb & jetzt hab ich es auf 10gb erhöht. :D

Zitat

Oder hat Deine SSD auch so eine Caching Software?

Meine SSD hat weder eine Caching Software, noch einen Rapid Mode.

Dieser Beitrag wurde von Puddingdampfer bearbeitet: 08. Juli 2018 - 16:47

0

#50 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.350
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.035

geschrieben 08. Juli 2018 - 16:49

Ja, lasse die vorerst mal auf Windows-verwaltet. Wenn der Fehler immer noch erscheint, dann kann Windows eventuell mehr benötigen.

Aber das erklärt immer noch nicht die fehlenden physischen Speicher.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#51 Mitglied ist offline   Puddingdampfer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 20
  • Beigetreten: 30. Juni 18
  • Reputation: 0

geschrieben 08. Juli 2018 - 18:52

Was ist eigentlich dieses I/O System, weil das lese ich auch oft unter RAM-Problemen?
0

#52 Mitglied ist offline   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 148
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 26

geschrieben 10. Juli 2018 - 00:14

Mach mal den Test mit nur einem 2 GB Modul. Mich würde mal interessieren, ob das System damit überhaupt startet und wieviel RAM effektiv für Win7 über bleibt.

Interessant wäre auch bei voller Bestückung und ohne die PCIe Grafikkarte (nur interne) einen Screenshot zu sehen. So könnte man den Fehler zumindest etwas eingrenzen... Langsam wird es richtig komisch... Aber ein ähnliches Problem gab es wohl auch bei einem Core2Duo System... https://forum.chip.d...-ram-verwendbar

Dieser Beitrag wurde von Sarek bearbeitet: 10. Juli 2018 - 00:15

_________________________
Arbeitstier 1: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 2: T61 mit T7700 (2x2,4 GHz), 4 GB RAM, 120 GB SSD
Arbeitstier 3: T400 mit X9100 (2x3,06 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD + 320 GB HDD
Arbeitstier 4: T60 mit T7200 (2x2,0 GHz), 4 GB RAM, 120 GB SSD, 750 GB HDD

Alle mit Windows 10
0

#53 Mitglied ist offline   Nero FX 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 18
  • Beigetreten: 15. Juli 07
  • Reputation: 0

geschrieben 10. Juli 2018 - 21:40

Hier wird RAM von der Hardware vor dem Systemstart fest adressiert so das Windows den Speicher nicht nutzen kann. Das kann von der OnBoard/OnCPU Grafik kommen aber auch von anderen Geräten.

Das komtm mir auch bekannt vor, das war zu Athlon 64/Pentium 4/Core 1 / Core 2 Zeiten. Da hatten einige Mainboards verschiedene Methoden um RAM zu adressieren.

Ich konnte in der Anleitung aber keine entsprechende Option finden.
Müsste sich Memory Reallocation oder ähnlich nennen. 4G / 4GB war auch oft drin. Da konnte man die Adressierung unterhalb oder Oberhalb von 4GB aktivieren mit den Risiko das ältere Betriebssysteme nicht mitspielen wollten.

Bei Atom und die abgespekten Pentium/Celeron CPU war es meist eine (künstliche) Chipsatzlimitierung. Der 945 Intel Chipsatz konnte nur 3GB ansprechen, war mehr drin wurde er nicht erkannt oder erkannt aber nicht genutzt. Das kann man hier aber eigentlich ausschliessen.

Eine Andere Option ist:
Ein Gerät nutzt den RAM. Das Kann auch der Serial Port, USB, PCI Karten oder RAID ROMs sein. Es gab sogar schon Fälle da hat die Grafikkarte im Slot 1 3,5GB adressiert und in PCIe Port 2 noch 120Mbyte. Liegt da meist an einem Fehler im BIOS des Mainboards.

Ist das BIOS aktuell?

Da das Board es unterstützt:

Deaktiviere CSM (alter BIOS Modus) und installiere, falls nicht schon passiert, Windows 10 im UEFI Modus. Windows 7 64Bit kann auch UEFI aber das ist nur halbherzig reingefummelt da Vista noch kein UEFI konnte.

Testweise Live Linux nach Deaktivierung von CSM nochmal via UEFI starten und RAM Menge prüfen. Wenn dann 8GB da sind lohnt sich die Neuinstallation von Windows 7 im UEFI Modus.

Zur Erkennung ob Windows im UEFI/Legacy Modus installiert ist:
"Systeminformationen" ohne " suchen. Gleich im ersten Fenster steht dort (über Hauptplatinenhersteller):

BIOS Modus : Vorgängerversion

Vorgängerversion ist CSM/Legacy. --> Eine Neuinstallation mit UEFI ist empfehlenswert.

UEFI erlaubt Windows/Linux viel mehr Kontrolle über die Hardware. Dann verwaltet Windows/Linux den RAM nicht das BIOS.

Dieser Beitrag wurde von Nero FX bearbeitet: 10. Juli 2018 - 21:45

0

Thema verteilen:


  • 4 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0