WinFuture-Forum.de: RPM der HDD - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 8 in unserem Special.
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

RPM der HDD


#1 Mitglied ist offline   weisvonnix 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 202
  • Beigetreten: 21. Dezember 07
  • Reputation: 0

geschrieben 28. Juni 2018 - 13:53

Hallo, wie schnell in etwa dreht sich eine 3,5 Zoll HDD,wenn man den PC startet,bzw,wenn man das BIOS geöffnet hat? Festplatte ist eine WD mit 5400RPM und i5 Prozessor. Sind zu diesem Zeitpunkt 1300RPM in Ordnung?
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Binabik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 238
  • Beigetreten: 23. Oktober 07
  • Reputation: 46

geschrieben 28. Juni 2018 - 14:59

Mich würde mal interessieren, woher du weißt, dass die Platte zu diesem Zeitpunkt mit 1300 RPM dreht. Meiner Meinung nach gibt es kein Tool, das die Geschwindigkeit tatsächlich misst/messen kann.
0

#3 Mitglied ist offline   weisvonnix 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 202
  • Beigetreten: 21. Dezember 07
  • Reputation: 0

geschrieben 28. Juni 2018 - 15:39

Wird im BIOS in Echtzeit angezeigt
0

#4 Mitglied ist offline   DON666 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.672
  • Beigetreten: 30. Oktober 03
  • Reputation: 243

geschrieben 28. Juni 2018 - 15:42

Äh, du musst da irgendwas missverstanden haben bezüglich der grundlegenden Funktionsweise einer Festplatte: Wenn du den PC (und damit die Platte) einschaltest, fährt die auf ihre Nenndrehzahl hoch (5400, 5700, 7200, 10000, je nach Modell), und das bleibt dann auch so bis zum Ausschalten bzw. Energiesparmodus, falls der aktiv ist. Festplatten haben keine variablen Umdrehungsgeschwindigkeiten.

Was üblicherweise im BIOS angezeigt wird, ist die Geschwindigkeit der am Mainboard angeschlossenen Lüfter, und da wäre 1300 auch ein durchaus realistischer Wert, zu einer Platte passt der gar nicht.

EDIT:
Kannst du mal ein Foto des BIOS-Screens mit dieser Anzeige hochladen?

Dieser Beitrag wurde von DON666 bearbeitet: 28. Juni 2018 - 15:45

Motörhead
Queens Of The Stone Age
Fu Manchu
Napalm Death
Grim Tales...
SysProfile
"Is my cock big enough,
is my brain small enough
for you to make me a star?"
(Jello Biafra "Pull My Strings")
0

#5 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.404
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.050

geschrieben 28. Juni 2018 - 15:50

WD hat sowas. Da wird die Drehzahl nur mit ' IntelliPower' angegeben, weil sie im laufenden Betrieb variiert.

Aber 1300 RPM kommt mir jetzt auch etwas wenig vor. Aber keine Ahnung. Schon ewig keine HDD mehr besessen und wusste auch gar nicht, dass die mittlerweile die aktuelle Drehzahl weiter leiten.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#6 Mitglied ist offline   DON666 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.672
  • Beigetreten: 30. Oktober 03
  • Reputation: 243

geschrieben 28. Juni 2018 - 15:56

@DK2000: Aber im BIOS? Was du meinst, kann eigentlich nur ein Programm sein, das im OS läuft. Aber dass WD auch Platten mit variabler Drehzahl hat, wusste ich wiederum auch nicht. :8):
Motörhead
Queens Of The Stone Age
Fu Manchu
Napalm Death
Grim Tales...
SysProfile
"Is my cock big enough,
is my brain small enough
for you to make me a star?"
(Jello Biafra "Pull My Strings")
0

#7 Mitglied ist offline   Binabik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 238
  • Beigetreten: 23. Oktober 07
  • Reputation: 46

geschrieben 29. Juni 2018 - 12:57

Variable Drehzahl von Festplatten? Habe ich was im Laufe der Jahre verpasst (was durchaus sein kann)? Ich habe mal gelernt, das Festplatten immer mit der gleichen Geschwindigkeit drehen und das mit der Genauigkeit eines Schweizer Uhrwerks, da durch die RPM die zeitliche Länge eines Bits festgelegt wird. Weicht die Drehzahl ab, gibt es Datenschrott. Aber das ist Wissensstand Ende der 90er Jahre, habe mich seitdem nicht mehr damit beschäftigt.
0

#8 Mitglied ist offline   raserudi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 97
  • Beigetreten: 22. Juli 05
  • Reputation: 0

geschrieben 29. Juni 2018 - 14:43

Hallo Binabik, verschlafen hast Du nix. Die Festplatten arbeiten mit dem Bernoulli-Effekt.
Festplatte dreht, Kopf kommt aus Parkposition und es baut sich ein Luftpolster auf, was die
Köpfe über der Scheibe schweben lässt. Würde sich die Drehzahl ändern, Peng - Kopfkrash.

Zitat aus einem anderen Forum - http://de.wikipedia....wiki/Festplatte
Wenn du den PC ausschaltest gehen die Leseköpfe zuerst in Parkposition,
von dort werden sie erst wieder über die Platten bewegt wenn sie sich
wieder mit der nötigen Drehzahl dreht.
0

#9 Mitglied ist offline   Binabik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 238
  • Beigetreten: 23. Oktober 07
  • Reputation: 46

geschrieben 29. Juni 2018 - 19:15

@raserudi
Danke für die Aufklärung, man lernt nie aus. Ob ich mir das wirklich merke, ist eine andere Sache ;D
0

#10 Mitglied ist offline   areiland 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 87
  • Beigetreten: 16. Juli 12
  • Reputation: 21

geschrieben 03. Juli 2018 - 15:06

Beitrag anzeigenZitat (Binabik: 28. Juni 2018 - 14:59)

Mich würde mal interessieren, woher du weißt, dass die Platte zu diesem Zeitpunkt mit 1300 RPM dreht. Meiner Meinung nach gibt es kein Tool, das die Geschwindigkeit tatsächlich misst/messen kann.

Selbstverständlich ist es möglich, die Drehzahl der Festplatte auszulesen - selbst im UEFI. Windows macht das auch, denn darüber prüft Windows, ob es sich um eine Festplatte oder eine SSD handelt. CrystalDiskInfo liest die Drehzahl übrigens auch aus - die gehört nämlich zu den SMART Attributen. Die 1300 RPM können eine Momentaufnahme gewesen sein, die beim Einschalten entstanden ist, als die Festplatte gerade angelaufen war.
1

#11 Mitglied ist offline   Binabik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 238
  • Beigetreten: 23. Oktober 07
  • Reputation: 46

geschrieben 03. Juli 2018 - 16:43

Messen und auslesen sind 2 verschiedene Paar Schuhe.
0

#12 Mitglied ist offline   areiland 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 87
  • Beigetreten: 16. Juli 12
  • Reputation: 21

geschrieben 03. Juli 2018 - 21:15

Auslesen ist ja auch die einzige Methode, die machbar ist!
0

#13 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.449
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 300

geschrieben 04. Juli 2018 - 06:49

Beitrag anzeigenZitat (Binabik: 03. Juli 2018 - 16:43)

Messen und auslesen sind 2 verschiedene Paar Schuhe.



Naja beim Messen wird der Wert ermittelt und beim Auslesen fragt das weiterverarbeitende Element den ermittelten Wert vom Messwerkzeug ab.

Im Alltag: Messen ist einen Zollstock ranhalten und Auslesen ist raufgucken welche Zahl an dem zu messenden Punkt ist. Es ist ein komplexer Vorgang für den umgangssprachlich beide Bezeichnungen benutzt werden. Da sollte man die Diskussion inhaltlich nicht an der Formulierung festmachen.

Oder 100m Lauf. Vom Drücken auf die Stoppuhr beim Start, bis zum Drücken auf die Stoppuhr beim Zieldurchlauf wird die Zeit gemessen. Auslesen ist, wenn ich dann auf die Uhr gucke, bei welcher Zahl der Zeiger steht. Wenn jetzt einer sagt, er hätte beim 100 m Lauf die Zeit gemessen, dann ist da schon der gesamte Vorgang der Zeitermittlung gemeint und keiner käme auf die Idee da über den Unterschied zwischen Knopf drücken und Uhr ablesen zu diskutieren.

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 04. Juli 2018 - 06:59

Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#14 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.925
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 200

geschrieben 04. Juli 2018 - 08:34

Und bei einer Festplatte messen ist also die Festplatte aufmachen und die Umdrehungen mitzählen? :imao:
0

#15 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.449
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 300

geschrieben 04. Juli 2018 - 08:48

Ich wußte, dass bildliche Vergleiche für Einige wieder zu schwer sind. Ein Wunder, dass noch keiner festgestellt hat, dass ein Zollstock keinen Knopf wie eine Stoppuhr hat.

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 04. Juli 2018 - 08:50

Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0