WinFuture-Forum.de: Win10 - Der Frust mit dem Netzwerk - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 4 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Win10 - Der Frust mit dem Netzwerk

#16 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.957
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 182

geschrieben 27. Juni 2018 - 22:02

Hm.... Ich verstehe das Problem nicht.
Alle Rechner hier haben das 1803 Update problemlos geschluckt. Dass das total überflüssige Heimnetzwerk (Echt jetzt, Ich habe nie den Nutzen erkennen können) wieder entfernt wurde, war eine logische Entscheidung seitens MS.
Ein Passwort, auch wenn nur für die lokalen Netzwerkfreigaben, ist logisch UND sinnvoll. Man kann schließlich Windows so einrichten, dass man das nicht immer eingeben muss.
Am Ende ist alles nützlich, das Windows vor direkten Sicherheitslücken schützt. Auch wenn diverse "Superuser" aka "Dümmster Anzunehmender User" , das nicht auf den ersten Blick erkennt.
Naja..... was soll man sagen... ? Ein Großteil davon meint ja, mit Linux besser zu fahren. Was meinst "DAU" dazu? ;)
0

Anzeige

#17 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.876
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 190

geschrieben 28. Juni 2018 - 05:42

Da ich hier noch 2 weiter Win10 besitze, muss ich das direkt mal testen wie das untereinader abläuft. Bisher hatte ich immer nur Linuxordner als Netzlaufwerk verbunden.
0

#18 Mitglied ist offline   WalterB 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.058
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 24

geschrieben 28. Juni 2018 - 06:29

Hatte auch ein Problem bei einem neu installierten Windows 10 Rechner das ein Teil der externen NAS nicht erkannt wurde, habe dann gesehen das SMB siehe Bild unten nicht aktiviert war und jetzt geht es.

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: SMB.JPG

0

#19 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.294
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.023

geschrieben 28. Juni 2018 - 06:42

@WalterB :

SMBv1 ist aus Sicherheitsgründen nach einer Neuinstallation nicht mehr installiert. Das hatte ich ja schon weiter oben erwähnt. Wenn man das benötigt, muss mann es manuell nachinstallieren. Und hier sollte man dann auch das KB4284848 installieren, um einen den Bug mit dem 'Ungültigen Argument' zu beheben, der auftreten kann, oder auch nicht.

Wenn es jetzt aber nur um zwei Rechner geht, auf denen Windows 10 Version 1803 läuft, ist das nicht notwendig. Hier sollte es mit SMBv3 klappen, außer man hat die anderen Rechner so eingestellt, das SMBv1 erzwungen wird.

@Gispelmob:

Wobei es hier nicht um Windows 10 als solches geht, sondern speziell um die Version 1803. Und hier macht es wiederum einen Unterschied, ob man die Version als Upgrade oder als Neuinstallation verwendet und ob vorher im Netzwerk das Heimnetz verwendet wurde oder nicht. Alle Varianten können Probleme verursachen, die nicht unbedingt nachvollziehbar sind.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#20 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.876
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 190

geschrieben 28. Juni 2018 - 07:14

Beitrag anzeigenZitat (WalterB: 28. Juni 2018 - 06:29)

habe dann gesehen das SMB siehe Bild unten nicht aktiviert war und jetzt geht es.

SMBv1 ist aus gutem Grund nicht aktiviert, da es ein Einfallstor für Verschlüsselungstrojaner ist.

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 28. Juni 2018 - 08:08

0

#21 Mitglied ist offline   daghaedd 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 279
  • Beigetreten: 09. Mai 09
  • Reputation: 2

geschrieben 28. Juni 2018 - 09:19

@Danielduesentrieb

Verstehe das Problem nicht? Einfach \\PC-NAME\Freigabe eintippen, Login und Passwort angeben, Haken setzen bei speichern und fertig ist die Laube?

Sei doch bitte so nett und sage mir, wie und wo genau ich das eingeben muss.

Ich hatte schon mal geschrieben, dass in der Anmeldeinformationsverwaltung ein Haufen Zeugs drin steht. Kann ich das problemlos löschen?

Gruß,
Dag
0

#22 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.141
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 547

geschrieben 28. Juni 2018 - 11:30

Das gibst du im Explorer ein.

Ob du die Anmeldedaten löscht oder nicht, ist dein Ding. Brauchst du die Daten die da drin sind?
Im Zweifelsfall sollte man die Finger von lassen wenn man nicht weiß wofür es ist.
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP + Stop TiSA
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
0

#23 Mitglied ist offline   daghaedd 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 279
  • Beigetreten: 09. Mai 09
  • Reputation: 2

geschrieben 28. Juni 2018 - 13:18

Das gibst du im Explorer ein.

Es tut mir leid, verstehe ich auch nicht. Wenn ich im WE bin, da gibt es ja eine Menge Möglichkeiten.
Datei, Computer, Ansicht, wo muss ich da hin? Finde das einfach nicht.

Du meinst doch die Eingabe von
\\PC-NAME\Freigabe eintippen, Login und Passwort angeben, Haken setzen bei speichern

Oder reden wir aneinander vorbei?

Gruß,
Dag
0

#24 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.141
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 547

geschrieben 28. Juni 2018 - 20:59

WE? WE heißt bei mir Wochenende.

Mit Explorer meine ich natürlich den Windows Explorer. Dort wo der Pfad sonst steht.
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP + Stop TiSA
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
0

#25 Mitglied ist offline   membro 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 175
  • Beigetreten: 16. März 08
  • Reputation: 1

geschrieben 20. Juli 2018 - 16:52

Ich habe das gleiche Problem wie daghaedd. Im Beitrag 23 hat er doch eine ganz sachlich und vernünftige Frage gestellt. Die Antwort von d4rkn3ss4ev3r finde ich nicht sonderlich hilfreich und der Hinweis, dass WE bei ihm Wochenende heißt, dürfte auch nicht die Antwort auf die Frage von daghardd sein und hilft wohl auch nicht weiter. Er ist mit keinem Wort auf die von daghaedd gestellten Fragen seines Beitrages 23 eingegangen. Ich weiß nicht, ob man so despektierlich in einem Forum antworten sollte.

Nun zu meinem Problem: @Danielduesentrieb schrieb:

Verstehe das Problem nicht? Einfach \\PC-NAME\Freigabe eintippen, Login und Passwort angeben, Haken setzen bei speichern und fertig ist die Laube?

Also mein Rechner heisst membro-pc, unter System bei Computername so eingetragen. Also gebe ich im Windows-Explorer in die obere Eingabezeile
\\membro-pc\Freigabe ein.
Dann erscheint eine Fehlermeldung, dass man Freigabe nicht kennt. Füge mal einen Screenshot bei.

Hat danieldüsentrieb nun etwas Falsches geschrieben oder verstehe ich ihn falsch?

Gibt es vielleicht irgendwo eine verständliche Anleitung? Kann mir jemand mit ein paar verständlichen Worten sagen, was ich hier falsch verstehe?

membro

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: membro-pc.jpg

Dieser Beitrag wurde von membro bearbeitet: 20. Juli 2018 - 16:54

0

#26 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.082
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 30

geschrieben 20. Juli 2018 - 17:19

und diese Freigabe ist dort auch genauso eingerichtet?


Und oben geht's wohl um den Unterschied mit Eingabe im Explorer oder auf der Kommandozeile. Im Interesse der Verständlichkeit kürze ich solche Begriffe nicht ab; was glaubt Ihr, was bei der Kommandozeile herauskäme?

Dieser Beitrag wurde von joe13 bearbeitet: 20. Juli 2018 - 17:24

0

#27 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.876
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 190

geschrieben 20. Juli 2018 - 18:45

Das \Freigabe muss natürlich in den Namen des freigegebenen Ordners geändert werden.^^
0

#28 Mitglied ist offline   membro 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 175
  • Beigetreten: 16. März 08
  • Reputation: 1

geschrieben 20. Juli 2018 - 19:07

Ich möchte das gesamte Laufwerk freigeben, nicht nur einzelne Ordner. Das scheint alles nicht so richtig zu funktionieren. Im Heimnetz unter Win7 ging das alles völlig problemlos.

@fraek Es ist gar nichts eingerichtet. Nach Installation von Win10 auf beiden Rechnern lief in Sachen Netzwerk nichts mehr. Doch, ich laufe seit dem mit Speicherchips zwischen den Rechnern hin und her.

Die Rechner kommunizieren über WLAN mit der Fritzbox. Kann das damit zusammen hängen?

Update
Ich habe mal gegoogelt und diesen Artikel gefunden:
https://www.netzwelt...-verbinden.html
Der schreibt dort von der Einrichtung eines Heimnetzwerkes unter Win10. Wie das aussieht, ist es das gleiche wie unter Win7. Aber der schreibt, bei Aufruf des Windows Explorers wird unten li Heimnetzgruppe angezeigt. Bei mir nicht. Passt alles nicht mit meinem Win10.
Es wäre natürlich ein Segen, wenn unter Win10 genauso wie unter Win7 selig, eine Heimnetzgruppe vorhanden oder eingerichtet werden könnte.

Dieser Beitrag wurde von membro bearbeitet: 20. Juli 2018 - 20:13

0

#29 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.248
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 943

geschrieben 20. Juli 2018 - 19:55

Ich folg hier gerade nicht mehr so ganz richtig. Was ist denn jetzt das Problem?

Das ursprüngliche Problem deutet darauf hin, daß auf Seiten der Freigabe SMBv1 verwendet wurde. Das ist steinalt und ebenso unsicher; daß es abgestellt wurde war lange überfällig. LEIDER ist es aber so, daß egal wie egal wann und egal wie lange vorher was bekannt gegeben wird: zum Tag X hat niemand was gewußt und natürlich haben NAS-Hersteller weiterhin auf SMBv1 gesetzt, weil "ist trivial einfach".

Dieses Problem geht "richtig" zu lösen, indem man schaut, daß man auf Freigabeseite SMB v2 oder später aktiviert, wenn das möglich ist (per Konfigurationsänderung oder ggf per Firmwareupdate bei irgendwelchen integrierten Geräten). Geht das nicht, gehört - prinzipiell -- jenes Gerät in die Tonne aus denselben Gründen wie Windows XP).

Die Alternative ist, SMB v1 auf Clientseite wieder zu aktivieren: Windowstaste+R, optionalfeatures.exe eingeben, Enter drücken; im Dialogfeld den Eintrag zu SMB1 raussuchen (wo kein Haken stehen dürfte), jenen Haken setzen, bestätigen. Sollte Windows danach fragen, den PC neustarten.

Dann sollte das wieder tun. Wichtig: wenn das KEINEN Unterschied macht, SMB1 auf demselben Weg wieder deaktivieren.

Ein flinker Weg ist immer erstmal direkt über den Namen (oder die IP-Adresse) des Geräts, wo die Freigabe liegt. Diesen Namen oder die IP-Adresse muß man kennen oder in Erfahrung bringen können. Mit "\\<dieserName/dieseAdresse>" , also zB \\RalphsPC, bekommt man in den meisten Fällen (leider nicht immer) alle Freigaben dort angezeigt und kann diese auswählen.

Wie? Erklärung folgt.

Bzgl der Frage in #23: im Explorer gibt es oben eine Eingabezeile (die Adresszeile) unterhalb des Ribbons in 10) am oberen Fensterrand, mehr oder weniger neben den Vor/Zurück-Knöpfen unter 7. Rechts daneben ist das Suchfeld. Da kann man mit der Maus draufklicken und dann etwas eingeben, üblicherweise den Pfad des Ordners, den man haben möchte.

Oder eben den Pfad der Freigabe.


Für den erfolgreichen Zugriff auf eine Freigabe:

- dort wo die Freigabe erstellt werden soll, dies tun. Dafür braucht man einen Namen für die Freigabe; oft, aber nicht notwendigerweise, ist das der Ordnername selber. Außerdem benötigt man ein Benutzerkonto auf der Freigabeseite: darüber wird festgestellt, ob der, der zugreifen will, das auch darf. Idealerweise hat jenes Benutzerkonto ein Paßwort. Dieses Benutzerkonto ist (zuhause normalerweise) vom Windowsbenutzerkonto VERSCHIEDEN.

Um die Freigabe zu verwenden, ist der einfachste, aber nicht der einzige, Weg über die erwähnte Adresszeile. Hier trägt man einfach den Namen ein. (Alternativ kann man auch Windowstaste+R bzw übers Startmenü "Ausführen" wählen und das dort eingeben.)

Man braucht:
- Den Namen oder, wenn es den nicht gibt, die IP-Adresse desjenigen Gerätes, wo die Freigabe ist.

- Den Namen der erstellten Freigabe.

Dann kann man über \\<Gerätename>\<Freigabename> zugreifen.
Wenn ich also einen PC namens RalphsPC hab und meine Freigabe FestplatteA genannt habe, wäre auf \\RalphsPC\FestplatteA zuzugreifen.

Wenn ich das mache und die Freigabe des angegebenen Namens wurde auf dem angegebenen Server gefunden, dann gibt es zwei mögliche Ergebnisse:

- Ich darf zugreifen. Dann krieg ich den Verzeichnisinhalt der Freigabe im Explorerenster angezeigt.

- Ich darf NICHT zugreifen. Dann gibt mir Windows ein Fenster, wo ich Benutzername+Paßwort FÜR DIE FREIGABE eingeben muß. Also NICHT die Windowsbenutzerdaten, sondern die eines Benutzers auf dem Gerät mit der Freigabe (welches darauf zugreifen darf). Im Dialogfenster gibt es auch einen Haken für "Anmeldedaten speichern", den man setzen kann.


ALTERNATIV
kann man über Extras im Explorer "Netzlaufwerke verbinden". Damit wird der Freigabe ein lokaler Laufwerksbuchstabe zugewiesen. Hier wird man durch Dialogfenster geführt. Diesen Dialog bekommt man auch per Rechtsklick "an den richtigen Stellen", die aber leider nie ganz klar sind. Einfach "Rechtsklick" im Explorerfenster und schauen, ob "Netzlaufwerk verbinden..." da steht, schadet aber natürlich nicht.

Per Kommandozeile geht auch, wenn man das will, per "net use " und dann der Freigabename, zB \\RalphsPC\FestplatteA (siehe oben) und mit Enter bestätigen. Das kann funktionieren und es kann nach Benutzerinformationen fragen (ebenfalls wie oben) oder die Freigabe kann nicht gefunden werden, in welchem Fall man eine entsprechende Rückmeldung bekommt.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#30 Mitglied ist offline   membro 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 175
  • Beigetreten: 16. März 08
  • Reputation: 1

geschrieben 20. Juli 2018 - 21:36

Tausend Dank. Werde mir Deinen Beitrag ausdrucken und als meine WE-Beschäftigung abarbeiten.
Dieses SMB habe ich schon wieder aktiviert, wie Du beschrieben hast. Wahrscheinlich muss ich es auf beiden Rechnern tun und dann nochmal neustarten.
Ist dann das Heimnetzwerk wieder da?
Wie bekomme ich den Namen des Laufwerkes heraus? Ist der identisch mit dem Namen des PC in System? Gibt es dafür einen Befehl oder ein Proggi?
In der FritzBox kann ich ja zumindest die IP oder MAC-Adresse des Rechners herausbekommen. Kann ich damit etwas anfangen?
0

Thema verteilen:


  • 4 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0