WinFuture-Forum.de: Win 9x Software - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Windows
Seite 1 von 1

Win 9x Software Programme, die auf Win98 laufen


#1 Mitglied ist offline   Lord Laiken 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 71
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 4

geschrieben 25. Juni 2018 - 22:40

Abend!

Habe für ein paar € einen alten Laptop geschossen, auf den ich nun warte. Da ist Linux drauf aber ausgeliefert wurde das Teil mit Windows 98 SE. Liegt im Original vor. Hätte ich fast verkauft. Lieber behalten.

Nun, gibt es irgendwo ein Archiv mit Win 9x kompatiblen Programmen? Oder weiß jemand, welche gehen?

Insbesondere benötige ich:

- Browser
- Mediaplayer
- Packer

Am besten noch Universaltreiber für DOS.

Edit:
Hier ist eine gute erste Anlaufstelle mit den wichtigsten Downloads:
https://www.creopard.de

Dieser Beitrag wurde von Lord Laiken bearbeitet: 25. Juni 2018 - 23:35

Tanzt den Limbo.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.317
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 959

geschrieben 26. Juni 2018 - 05:15

Wieso postest Du für uns einen Link, wenn Du ihn doch brauchst? :unsure: Merke: lieber weniger Links posten als mehr. :)

Was Deine Frage angeht, ist für alte Anwendungen OldApps der richtige Anlaufpunkt.

Aktuelle Software wird unter 9x erwartungsgemäß nicht laufen, da das ein ANSI-System ist und heutzutage Unicode verwendet wird.

Es gibt aber noch ein paar. Notepad++ "sollte" laufen.

"Universaltreiber" gibt es nicht, schon gar nicht für DOS. Wäre ja schon, wenn man einen Treiber installieren könnte und plötzlich geht alles. :wink: Da müßtest Du uns schon mitteilen, welche Hardwarekomponente nicht geht. Außerdem stören DOS-Treiber unter Windows, die sollte man also eher meiden.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
2

#3 Mitglied ist offline   Lord Laiken 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 71
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 4

geschrieben 26. Juni 2018 - 20:19

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 26. Juni 2018 - 05:15)

Wieso postest Du für uns einen Link, wenn Du ihn doch brauchst? :unsure: Merke: lieber weniger Links posten als mehr. :)

Habe ich halt später gefunden und nachträglich hinzugefügt :)


Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 26. Juni 2018 - 05:15)

Was Deine Frage angeht, ist für alte Anwendungen OldApps der richtige Anlaufpunkt.

Ok, probier ich mal, thx.


Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 26. Juni 2018 - 05:15)

Aktuelle Software wird unter 9x erwartungsgemäß nicht laufen, da das ein ANSI-System ist und heutzutage Unicode verwendet wird.

Es gibt aber noch ein paar. Notepad++ "sollte" laufen.

Spielt ja keine Rolle. Nur der Browser muß zwangsläufig einigermaßen aktuell sein.


Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 26. Juni 2018 - 05:15)

"Universaltreiber" gibt es nicht, schon gar nicht für DOS. Wäre ja schon, wenn man einen Treiber installieren könnte und plötzlich geht alles. :wink: Da müßtest Du uns schon mitteilen, welche Hardwarekomponente nicht geht. Außerdem stören DOS-Treiber unter Windows, die sollte man also eher meiden.

Doch die gibts. Universal-Maustreiber z.B. Hab ich früher mal gehabt, sowas.
Tanzt den Limbo.
0

#4 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.317
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 959

geschrieben 28. Juni 2018 - 16:55

Die sind nur insoweit universell, daß die bewußte Hardware dasselbe Protokoll verwenden muß und diese daher über einen generischen Treiber angesteuert werden kann.

USB? Standard. Ein Treiber.
Maus? Via PS2. Oder USB. Auch ein Treiber.
Optische Datenträger? Via ATA/PI (oder SATA, inzwischen). Ein Treiber.

Aber das gilt halt für solche "spezifische" Hardware. Der Rest erfordert Eigenes.


Aktuelle Browser sind raus. Netscape 4x wäre eine Option. IE55 gibt es glaub ich auch noch für 9x. Mit ein bißchen Gucken findet sich vielleicht auch noch ein aktuellerer Mozilla -also im Kontext "neuer" -- aber da muß man schon schauen, welcher Mozilla noch ANSI mitmacht und welcher dann nicht mehr.


9x-Sicherheit stellt man nur noch mit externer Firewall (halbwegs) sicher. Da muß man dann stopfen. Naja, oder insoweit, daß aktuelle Viren auf 9x erst gar nicht mehr laufen. :ph34r:

Wobei ich meine mich zu erinnern, daß inaktive DOS- und 9x-Viren nach wie vor überall rumschwirren. Vorsicht ist also dennoch geboten.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#5 Mitglied ist offline   Hideko1994 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 25
  • Beigetreten: 21. Dezember 14
  • Reputation: 0

geschrieben 13. Juli 2018 - 19:04

Generell ne alte Liste findet man auch hier:
http://supportnet.de...zte-grenze6509/
Es wird auch Programme mit angegeben die zum Beispiel nur mit Verwendung von KernelEx funktionieren - was ich nicht wirklich empfehlenswert finde. Beim Austesten in einer virtuellen Maschine war der installierte Internet Explorer nicht mehr funktionsfähig - der WMP auch nich.


Allgemein nutze ich:

- Winamp 2.91
- VLC 0.8.0 (hauptsächlich bis 480p verwendbar; 720p-Videos haben in der VM nicht funktioniert - bei einer realen Maschine, keine Ahnung)
- OpenOffice 2.4
- ClamWin
- 7-Zip 9.20
- Notepad++ 5.0.3
- PDFCreator 0.93
- Internet Explorer 6
- Adobe Reader 5.0.5
- Norton Commander 2.01 *)
- CD Burner XP Pro 3
- Everest Home Edition
- WinTaskMan **)
- Firefox 2.0.0.20

Was man auch nutzen kann ist Opera 10.63 - es gibt aber eine Meldung, dass die Datei "MSIMG32.dll" von einem ME-System benötigt wird. siehe https://www.lotteryp...com/help/195898

Falls eine Lizenz zu Office 97 oder Office 2000 vorhanden ist, ist Office 97 bzw 2000 auch keine Schlechte Wahl.

--------------------

*) Beim Norton Commander möchte ich noch sagen: Die Installationsdateien habe ich auf einer ältereren Fesplatte noch gefunden. Das Programm lies sich sogar noch installieren und registrieren. Bei der Registration ist es wichtig, vorher schon ein Druckertreiber installiert zu haben, der als Datei schreibt (z.B. PDFCreator). Hat man den PDFCreator zum Beispiel installiert, und macht dann eine Registrierung, findet man im Programmverzeichnis (falls man über das Programm registriert) oder im Installationsverzeichnis eine Datei namens PDFCreator. Diesen kann man die Endung ".PS" anhängen und dann ein Doppelklicken, um aus der Datei eine PDF zu machen. In der Datei sind die Registrierungsinformationen auch angegeben.

**) Eine Lizenz dafür hab ich mir vor einigen Jahren auch gekauft.

Dieser Beitrag wurde von Hideko1994 bearbeitet: 13. Juli 2018 - 19:05

0

#6 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.317
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 959

geschrieben 13. Juli 2018 - 20:19

Erm, PDF ist nicht PostScript. Wenn man das Ding nicht verändert und die nicht gar zu groß ist (<= 64kB) kann man die in Notepad öffnen (oder notepad++) und:

- wenn ganz oben %PDF steht, war es eine PDF-Datei (.pdf)
- wenn ganz oben %PostScript steht, war es eine Postscriptdatei (.ps)

(PS ist einfach ASCII, normalerweise 7bit ASCII. PDF verwendet ASCII auch, kann aber auch Binärcode enthalten und tut das normalerweise auch.)

HD-Codecs sind so eine Sache. Die aktuellen greifen normalerweise auf CPU-Features zurück, die es damals noch gar nicht gab. Entsprechend gab es Codecs zur Verarbeitung aktueller HD-Formate noch nicht.

Wenn man einen reinen Softwarecodec findet, funktioniert es vielleicht und ich würde auch erwarten, daß zB ein DivX-Video (mit HD-Auflösung) zu decodieren geht, solange die CPU das packt. Nur mit x264/5 und Konsorten wird es wohl eher schwierig werden.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#7 Mitglied ist offline   Lord Laiken 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 71
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 4

geschrieben 13. Juli 2018 - 22:54

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 28. Juni 2018 - 16:55)

Die sind nur insoweit universell, daß die bewußte Hardware dasselbe Protokoll verwenden muß und diese daher über einen generischen Treiber angesteuert werden kann.

USB? Standard. Ein Treiber.
Maus? Via PS2. Oder USB. Auch ein Treiber.
Optische Datenträger? Via ATA/PI (oder SATA, inzwischen). Ein Treiber.

Aber das gilt halt für solche "spezifische" Hardware. Der Rest erfordert Eigenes.


Aktuelle Browser sind raus. Netscape 4x wäre eine Option. IE55 gibt es glaub ich auch noch für 9x. Mit ein bißchen Gucken findet sich vielleicht auch noch ein aktuellerer Mozilla -also im Kontext "neuer" -- aber da muß man schon schauen, welcher Mozilla noch ANSI mitmacht und welcher dann nicht mehr.


9x-Sicherheit stellt man nur noch mit externer Firewall (halbwegs) sicher. Da muß man dann stopfen. Naja, oder insoweit, daß aktuelle Viren auf 9x erst gar nicht mehr laufen. :ph34r:

Wobei ich meine mich zu erinnern, daß inaktive DOS- und 9x-Viren nach wie vor überall rumschwirren. Vorsicht ist also dennoch geboten.

Die Treiber sind ja für Dos. Da hatte ich universelle Treiber für Mäuse und CD-Laufwerke.

Firefox geht wohl nur bis Version 2.

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 13. Juli 2018 - 20:19)

Erm, PDF ist nicht PostScript. Wenn man das Ding nicht verändert und die nicht gar zu groß ist (<= 64kB) kann man die in Notepad öffnen (oder notepad++) und:

- wenn ganz oben %PDF steht, war es eine PDF-Datei (.pdf)
- wenn ganz oben %PostScript steht, war es eine Postscriptdatei (.ps)

(PS ist einfach ASCII, normalerweise 7bit ASCII. PDF verwendet ASCII auch, kann aber auch Binärcode enthalten und tut das normalerweise auch.)

HD-Codecs sind so eine Sache. Die aktuellen greifen normalerweise auf CPU-Features zurück, die es damals noch gar nicht gab. Entsprechend gab es Codecs zur Verarbeitung aktueller HD-Formate noch nicht.

Wenn man einen reinen Softwarecodec findet, funktioniert es vielleicht und ich würde auch erwarten, daß zB ein DivX-Video (mit HD-Auflösung) zu decodieren geht, solange die CPU das packt. Nur mit x264/5 und Konsorten wird es wohl eher schwierig werden.

Für Videos gibt es den Zoom Player. Der hat einen Legacy-Modus. Und da er auch ein Codex-Pack mitbringt, ist das Problem erledigt.

Dieser Beitrag wurde von Lord Laiken bearbeitet: 13. Juli 2018 - 22:55

Tanzt den Limbo.
0

#8 Mitglied ist offline   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 618
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 9

geschrieben 26. Juli 2018 - 02:19

paar Sachen habe ich gesammelt ,ich kann das aber nicht upnloaden wegen zu regen Daten Volumen,das Pack umfasst ca. 1 GB incl Treiber für Ältere Karten und Chipsatz

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: Zwischenablage01.gif

Dieser Beitrag wurde von diemaus bearbeitet: 26. Juli 2018 - 02:20

0

#9 Mitglied ist offline   Funraver 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 321
  • Beigetreten: 27. Oktober 07
  • Reputation: 36

geschrieben 26. Juli 2018 - 14:04

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 26. Juli 2018 - 02:19)

paar Sachen habe ich gesammelt ,ich kann das aber nicht upnloaden wegen zu regen Daten Volumen,das Pack umfasst ca. 1 GB incl Treiber für Ältere Karten und Chipsatz


Ist ja interessant. Leider sind keine Dateinamen aufgeführt. :rolleyes:
1

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0