WinFuture-Forum.de: WindowsKey Probleme - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 8: Alle News, ein umfangreiches Windows 8 FAQ, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 8 Special informieren!
Seite 1 von 1

WindowsKey Probleme Problem mit dem WindowsKey


#1 Mitglied ist offline   Gaschi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 69
  • Beigetreten: 28. Juli 07
  • Reputation: 0

geschrieben 22. Juni 2018 - 15:41

Hallo,

ich hab habe seit paar Tagen ein Problem mit dem Notebook meiner Frau.
Wir haben das Teil vor paar Jahren im Geschäft gekauft und alles war ok.
Jetzt tauchte plötzlich die Anzeige unten in der rechten Ecke, dass die Windowsversion
nicht aktiviert ist. Key auf einer CD oder wie früher auf der Unterseite des Notebooks,
finde ich nicht und ich habe im Internet gesehen, dass man mit einigen Tools den KEY auslesen kann.

Ich habe 3 Tool getestet und kriege 2 verschiedene KEYS, die beide bei der Eingabe nicht funktionieren.

Tools:
Enchanted Keyfinder (gibt mir einen anderen Key als die anderen beiden Tools)
Produkey
Windows Product Key Finder

Product ID ist in allen Tools gleich, nur der KEY unterscheidet sich im Enchanted Keyfinder.

Woran kann es liegen, dass keiner der KEYS der passt und wieso kommt sowas überhaupt nach paar Jahren?
Kann ich irgendwie Win 8.1 neu aufsetzten ohne eine Partition zu löschen?

Würde gerne Win neu aufsetzten und alles etwas schlanker halten, ist halt sehr zugemüllt von meiner Frau :lol:
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.753
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 164

geschrieben 22. Juni 2018 - 17:15

Dann lies mal mit dem ProduKey den Schlüssel aus. Der sollte den passenden liefern bzw. wenn er auch nicht funktioniert, weißt Du ja, warum Windows meckert :lol:.

Zitat

Kann ich irgendwie Win 8.1 neu aufsetzten ohne eine Partition zu löschen?
Na wenn es nur Partition C:\ gibt, musst Du vorher alle wichtigen Daten löschen. Hast Du C:\ und D:\ und auf D:\liegt alles wichtige, dann kannst Du C:\ ohne Probleme platt machen und dort Windows neu installieren.

Und: Wenn es ein gültiger Key ist, installiere gleich einfach Windows 10 in entsprechender Version neu. Das klappt auch mit dem 8.(1) Key, wenn MS den denn frisst.
0

#3 Mitglied ist offline   MasterP82 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 183
  • Beigetreten: 30. Juni 12
  • Reputation: 7

geschrieben 22. Juni 2018 - 22:36

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 22. Juni 2018 - 17:15)

Na wenn es nur Partition C:\ gibt, musst Du vorher alle wichtigen Daten löschen. Hast Du C:\ und D:\ und auf D:\liegt alles wichtige, dann kannst Du C:\ ohne Probleme platt machen und dort Windows neu installieren.


Ich glaube er meint sichern
0

#4 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.918
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 257

geschrieben 23. Juni 2018 - 09:41

Beitrag anzeigenZitat (Gaschi: 22. Juni 2018 - 15:41)

Woran kann es liegen, dass keiner der KEYS der passt und wieso kommt sowas überhaupt nach paar Jahren?


Entweder war es ein illegaler Key oder der Key wurde zu oft für eine Aktivierung genutzt. Beides kann zu einer späteren Sperrung führen.

War das Gerät original mit Win8 oder wurde Win8 vom "Geschäft" installiert?

Beitrag anzeigenZitat (Gaschi: 22. Juni 2018 - 15:41)

Key auf einer CD oder wie früher auf der Unterseite des Notebooks,
finde ich nicht

Das ist normal.
0

#5 Mitglied ist offline   Gaschi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 69
  • Beigetreten: 28. Juli 07
  • Reputation: 0

geschrieben 23. Juni 2018 - 09:55

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 22. Juni 2018 - 17:15)

Dann lies mal mit dem ProduKey den Schlüssel aus. Der sollte den passenden liefern bzw. wenn er auch nicht funktioniert, weißt Du ja, warum Windows meckert :lol:.


Ich habe das schon gemacht und wie geschrieben, gibt eins der Tools einen anderen Key aus. Ich habe versucht den Key zum Aktivieren zu verwenden, aber es geht nicht. Ich verstehe nicht wie sowas passieren kann mit einem Laptop aus einem Fachhandel und vor allem erst nach knapp 3 Jahren.
0

#6 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.918
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 257

geschrieben 23. Juni 2018 - 10:14

Nochmal:

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 23. Juni 2018 - 09:41)

War das Gerät original mit Win8 oder wurde Win8 vom "Geschäft" installiert?

0

#7 Mitglied ist offline   Funraver 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 266
  • Beigetreten: 27. Oktober 07
  • Reputation: 15

geschrieben 23. Juni 2018 - 10:14

Von alleine verstellt sich der Key / die Lizenz nicht..

Wenn das Laptop tatsächlich aus dem Fachhandel stammt und
mit einer Original Lizenz von Windows 8(.1) verkauft wurde,
so ist dort oft kein Lizenzaufkleber auf dem Gerät zu finden.

Die Lizenz / der Key sind im UEFI(BIOS) integriert und lässt
sich dort auslesen mit z.B. RW Everything. (erweiterte PC-Kenntnisse)

Beim installieren mit einem selbst erstellten Medium muss man dann
auch auf die richtige Version: Home oder Pro achten ; u.U. die ei.cfg
anpassen.
0

#8 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.753
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 164

geschrieben 23. Juni 2018 - 17:44

Oder ProduKey nehmen und innerhalb weniger Sekunden den im BIOS gespeicherten Key angezeigt bekommen. Es steht (BIOS) hinter. Wenn nicht, gibt es im BIOS keinen Key und es wurde mit einem anderen Key Windows aktiviert.
0

#9 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.167
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 923

geschrieben 23. Juni 2018 - 19:17

Laß Dich nicht ärgern. Windows speichert den Lizenzschlüssel nicht unmittelbar, sondern nur einen Hashwert davon, und Hashwerte lassen sich NICHT notwendigerweise zum ursprünglichen "Eingabewert" rekonstruieren. Kollisionen sind normal und erwartet und dann bekommt man eben einen anderen Schlüssel heraus als den, den man tatsächlich verwendet hatte.

"Manchmal" kriegt eines dieser Tools tatsächlich mehr oder weniger aus Versehen den richtigen (oder vielleicht besser: einen anderen als den ursprünglichen, aber dennoch funktionierenden) Schlüssel hin...aber, am Ende des Tages hat man keine Garantie dafür, daß einem diese Auslese-Tools das *Richtige* liefern.


Wenn der Lizenzschlüssel in der Firmware hinterlegt ist, sollte eine einfache Inplace-Installation genügen. Dazu den Windows-Installationsdatenträger einlegen (Stick, DVD oder ISO-Datei), Setup aus Windows heraus starten und "Upgrade" wählen. Daten gehen dabei nicht verloren. Es müssen aber mindestens(!) 10GB Platz verfügbar sein; je nach Situation verlangt Windows nach mehr.

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 23. Juni 2018 - 19:18

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#10 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.221
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.004

geschrieben 23. Juni 2018 - 20:23

Natürlich wird der Key in der Registry gespeichert, allerdings nicht im Klartext, aber auch nicht als Hash. Die liegen dort in digitaler Form (Base64), die man mit einem VBS- bzw. Powershell-Script wieder in Klartext umwandeln kann. Das Ergebnis ist, solange Microsoft da nichts ändert, immer der richtige Schlüssel. Der im UEFI hinterlegte Schlüssel lässt sich sogar über wmic ermitteln.

Das Einzige, was Microsoft bei Windows 10 in Zusammenhang mit der 'Digitalen Lizenz' verändert hat, es werden zwei Keys hinterlegt: Der Key, mit welchem Windows installiert wurde und der Key mit welchem Windows aktiviert ist. Das bringt die Tools durcheinander, sofern sie nicht darauf angepasst worden sind.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#11 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.167
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 923

geschrieben 23. Juni 2018 - 20:38

Gut, kann sein, daß sich das geändert hat, da bin ich nicht (mehr) informiert.

Aber, bis Win8.x war das noch so. Da konnte man mit verschiedenen Tools verschiedene Keys bekommen, manchmal sogar mit demselben. Das war auch der Grund, warum ich damals eben nach jenem Problem auf die Jagd gegangen bin: der ursprüngliche Schlüssel war da, aber nicht greifbar, also wollt ich den auslesen und Erfolge waren... problematisch.

Win7 fügte dazu dann noch die OEM-Keys hinzu, die ggf gar nicht erfolgreich auslesbar waren (cf. SLIC oder voraktivierte Kisten).

Wenn ich mich recht entsinne war da der Key noch nicht mal an nur einer Stelle, sondern über mehrere Schlüssel verteilt.


In jedem Fall gibt es keine Garantie, und die Tools wollen so eine Garantie auch gar nicht liefern; die dienen nur der Erleichterung.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#12 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.221
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.004

geschrieben 23. Juni 2018 - 21:05

Das ist eigentlich schon seit Windows Vista so, dass der Key in der Registry im Base64 Format gespeichert wird, Da hat sich nichts geändert.

Das Problem, was ich gerade nur sehe ist, dass da wohl an sechs Orten ein Key gespeichert ist. Drei Keys konnte ich zuordnen, drei bin ich noch am überlegen, wo die hinpassen.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#13 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.918
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 257

geschrieben 24. Juni 2018 - 08:49

Die eigentliche Frage war, weshalb Windows plötzlich sagt, dass es nicht aktiviert sei und nun lesen die Tools unterschiedliche Keys aus, die alle nicht angenommen werden. Die Windows-Update-Routine hat offensichtlich ein Problem mit dem verwendeten Key - aus welchen Gründen auch immer.

Das Fehlen des COA-Stickers betrifft nur Systeme mit original vorinstalliertem Windows8. Wurde auf dem nackten Notebook eine (legale) Vollversion installiert, liegt normalerweise auch die Karte mit dem Product-Key bei.

Der TE hat sich ja leider nicht weiter dazu geäußert.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0