WinFuture-Forum.de: Mainboardtausch Win 7 startet nicht mehr. - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
Seite 1 von 1

Mainboardtausch Win 7 startet nicht mehr. 3 fach Reparatur brachte nichts


#1 Mitglied ist offline   Marco1279 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 813
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 5

geschrieben 14. Juni 2018 - 09:37

Servus Leute,

ich hatte den PC eines Freundes bekommen, der sich nicht mehr einschalten liess. Er hatte zuvor schon öfter Probleme mit Powerknopf. Aber nun ging nichts mehr. Ich habe ins Gehäuse reingeschaut und direkt mal einen aufgeblähten Elko gefunden. Um den Powerknopf auszuschliessen, habe ich den Reset Switch als Power connected. Nun drehten sich die Lüfter (Gehäuse, CPU und Grafikkarte) für eine Sekunde an, blieben stehen und liefen wieder an. Es wiederholte sich. Also ein anderes Netzteil rein. Nun läuft es. Bei der Windowsanmeldung ist der Rechner aber eingefroren. Also im Schrank nach einem anderen 775 Board geschaut und getauscht.

Windows versucht zu starten und bootet dann erneut durch. Ist klar, weil ein anderer Chipsatztreiber auf dem Board ist. Abgesichter Modus geht auch nicht. Die F8 Reparatur habe ich mehrfach laufen lassen. Leider kein Erfolg.

Kann ich irgendwie über die Reparaturkonsole die Windows 7 Standardtreiber laden? Wenn ja, wie muss ich dafür vorgehen?

Anbei noch die Daten der Hardware:

Defekte Board:
EVGA 112-CK-NF68-AR
mit E6600 CPU und 4x 1 GB DDR2 800er RAM

Neues Board:
BIOSTAR G41D3
mit E7200 und 1x 4 GB DDR3

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Und falls die Frage nach einer Neuinstallation kommt, es wäre unschön, weil diverse Programme installiert sind, die erhalten bleiben sollen.

Danke!
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Marco1279 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 813
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 5

geschrieben 18. Juni 2018 - 08:33

Ja sehr schade, dass hier keine Unterstützung kam. Das war früher mal anders...

Aber ich möchte euch trotzdem informieren wie es weiter ging. Denn vielleicht sucht ja mal jemand nach genau dem Problem und findet hier Hilfe.

Ich habe das Problem gelöst. Und zwar bin ich mit F8 in die Reparaturkonsole gewechselt und habe dort über die Eingabeaufforderung regedit aufgerufen und habe mir auf der Windows 7 Installation den System File geladen. Dort in allen CurrentControlSets alle AHCI Startwerte von 3 auf 0 geändert. Registry entladen.

Parallel dazu an einem anderen Rechner die Chipsatztreiber des neuen Boards geladen und diese extrahiert. Das Extrahieren war etwas kompliziert, da keine temporären Dateien geschrieben wurden. Stattdessen wollte sich der Treiber ständig installieren. Mit den Schaltern "-a-a-P" bekam ich dann die gewünschten INF Dateien. Diese per USB Stick an den anderen Rechner.

Per DISM Befehl die INF Dateien in die Windows 7 Installation geschrieben und durchgebootet. Siehe da Windows liess sich starten und die restlichen Treiber (LAN, Grafik, Sound) installieren. Dann noch zur "Sauberkeit" den Gerätemanager mit shownonpresentdevices aufgerufen und die graue Hardware (Treiber des alten Boards) entfernt.

Nun läuft alles Fehlerfrei und auch mit vernünftiger Geschwindigkeit.
0

#3 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.968
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 205

geschrieben 18. Juni 2018 - 10:20

Die Frage die mich in dem Fall interessiert ist. Wie lang hat das ganze Procedere mit rumprobieren, extrahieren, installieren gedauert?
AMD Ryzen 2700X, Asus TUF X470-Plus Gaming, 2x8GB Corsair DDR4-3200, Asus Geforce GTX 1060 6GB, 1x 120GB Intenso SDD, 1x 1TB Sandisk SDD, Win10 Home 64Bit
0

#4 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 13.318
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 528

geschrieben 18. Juni 2018 - 11:15

@Marco:
Bedenke, dass nicht jeder 24/7 online sein kann ;)
Umstellen über die Registry ist nur bedingt zu empfehlen. Wenn das "Austauschboard" nämlich dummer Weise einen nVidia-Chip hat welcher keinem Standard-AHCI entspricht bist du in den Hintern gekniffen.

Solange keine SSD verbaut ist empfiehlt es sich ehr pauschal den SATA-Modus im BIOS auf "IDE" bzw. "Compatible" zu stellen . Dann SOLLTE! automatisch der Standard IDE-Treiber geladen werden sofern dieser nicht bei der Installation "herausoptimiert" wurde.
0

#5 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.305
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 306

geschrieben 18. Juni 2018 - 15:15

Beitrag anzeigenZitat (Gispelmob: 18. Juni 2018 - 10:20)

Die Frage die mich in dem Fall interessiert ist. Wie lang hat das ganze Procedere mit rumprobieren, extrahieren, installieren gedauert?

Mich auch; vermutlich wäre eine saubere Neuinstallation deutlich schneller gewesen. :wink:
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#6 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.098
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 317

geschrieben 18. Juni 2018 - 17:22

Beitrag anzeigenZitat (JollyRoger2408: 18. Juni 2018 - 15:15)

Mich auch; vermutlich wäre eine saubere Neuinstallation deutlich schneller gewesen. :wink:

Weil der TE das ausdrücklich nicht wollte, habe ich mich hier auch nicht gemeldet.
0

#7 Mitglied ist offline   Marco1279 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 813
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 5

geschrieben 26. Juni 2018 - 12:30

Servus,

wie gesagt eine Neuinstallation ging es zu vermeiden. Es waren spezielle Tools für Bauplanung installiert und darin sehr viele Einstellungen vorgenommen. Es gab nicht die Möglichkeit zu exportieren und es liessen sich auch nicht die Konfig Files ausfindig machen. Der Hersteller bot nur an, sich remote auf das System zu schalten und die Anpassungen für mehrere hundert EUR anzupassen.

Zeitlich brauchte ich vielleicht 3-4 Stunden für alles.
0

#8 Mitglied ist offline   Uwe75 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 22. Januar 19
  • Reputation: 0

geschrieben 22. Januar 2019 - 09:19

@Marco1279: Vielen Dank für Deinen Post. Ich hab mich jetzt extra an diesem Forum angemeldet, um das hier zu schreiben. Plattmachen und neu installieren kann jeder ;) Der entscheidende Hinweis war DISM. Danke!

Für die Anderen: Ja, selbstverständlich ist es theoretisch das Beste, die Kiste neu aufzusetzen oder die Hardware gleich ganz auszutauschen. Idealerweise mit einer vernünftigen Sicherung der Systeme. Dann einfach einen neuen Rechner hinstellen, Rücksicherung des Systems und weiterarbeiten in 3.. 2.. 1.. Es gibt in der Praxis aber immer noch Leute, die Situationen verursachen, in denen die stundenlage Reparatur des Systems günstiger ist als eine Neuinstallation.
0

#9 Mitglied ist offline   js1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 640
  • Beigetreten: 15. November 12
  • Reputation: 36

geschrieben 25. Januar 2019 - 12:51

vielleicht hätte ja auch ein kurzer Besuch auf einer Suchmaschiene im Internet gereicht um dieses Problem schneller und einfacher zu lösen. Es gibt nämlich auch Backuptools die das zurück spielen auf abweichende Hardware unterstützen. Außerdem lässt sich damit auch eine Notfall Boot-Datei erstellen, auf USB, CD usw. mit welcher dieses Tool auf jeden Fall erstmal auf der betreffenden Maschine zum Laufen gebracht wird. Anschließend muss man außer dem betreffenden Backup was man zurück spielen möchte, nur noch die entsprechenden Treiber (es müssen ja nicht die aktuellsten sein) zur Hand haben und schon ist die Sache geritzt.
Viele Grüße js1
0

#10 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.098
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 317

geschrieben 25. Januar 2019 - 16:11

Beitrag anzeigenZitat (Uwe75: 22. Januar 2019 - 09:19)

@Marco1279: Vielen Dank für Deinen Post. Ich hab mich jetzt extra an diesem Forum angemeldet, um das hier zu schreiben. Plattmachen und neu installieren kann jeder ;)

Super, für diesen Hinweis hast du dich wirklich extra angemeldet? Nur blöd, dass niemand platt machen und neu installieren empfohlen hat. Das wollte der TE ja auch nicht. Und dass es Situationen gibt, bei denen man möglichst nicht neu installieren will, ist auch klar. So what?
0

#11 Mitglied ist online   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.505
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 313

geschrieben 25. Januar 2019 - 16:33

Ich hatte gestern (allerdings auf Win 10) das umgekehrte Problem. Windows ließ sich nicht herunterfahren. Ich hatte zuvor das Mainboard wechseln lassen und danach eine »Intensity Pro 4K« eingebaut. Danach lief alles auch ein paar Tage gut. Bis plötzlich das Herunterfahren nicht mehr klappte. Gewaltsam ausschalten ging, er startete dann auch, aber ließ sich wieder nicht runterfahren und einige Programme ließen sich nicht starten. Nachdem die Programme beim Startversuch festgefahren waren, ging dann auch die USB-Maus manchmal nicht mehr und Programme ließen sich nicht als Administrator ausführen. Eine neue Maus anschließen ging aber und andere Programme liefen auch problemlos. Die üblichen Kandidaten für Probleme beim Herunterfahren waren es nicht, bzw. die Tipps, den Schnellstart zu deaktivieren usw. halfen jedenfalls nicht.

sfc/scannow - alles ok, Dism - alles ok, Malwarebytes hat nichts gefunden…

Wer will, kann ja mal einen Tipp abgeben, ich löse nachher auf.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#12 Mitglied ist offline   halaX 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.734
  • Beigetreten: 29. Oktober 06
  • Reputation: 93

geschrieben 26. Januar 2019 - 00:49

Hallo Holger_N,
zuerst würde ich ohne eingebauter Intensity Card testen,ob auch dann das Problem besteht.
Kann es eventuell sein,daß der Windows Wartungsdienst immer noch im Hintergrund läuft?
Lasse dazu diesen PC mal,ohne irgend eine Netzwerkverbindung,einige Stunden an und im
Windows Betrieb ohne ein sonstig gestartetes Programm.
Es müßte nach einer gewissen Zeitspanne die CPU Auslastung konstant auf ca.0% abfallen,
die laufenden Prozesse sich verringern,Windows müßte dann korrekt herunterzufahren sein.

Vielleicht auch mal die Windows Aufgabenplanung genauer unter die Lupe nehmen,was da
sonst noch so alles gestartet ist/wird. :ph34r:

Daß die optimalen Chipsatztreiber für das neue Motherboard installiert wurden,setzte
ich mal voraus.

mfG.halaX
Happy WIN and TUX Computing by halaX
0

#13 Mitglied ist online   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.505
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 313

geschrieben 26. Januar 2019 - 05:36

Nee, das Problem ist schon gelöst. Ich schrieb ja, dass ich später auflöse. Es war auch viel einfacher bzw. mit etwas logischer Herangehensweise hätte ich ganz schnell drauf kommen können. Es war eine mikroSD Karte, die genau im falschen Moment kaputt gegangen ist und im Kartenleser steckte. Ich habe die heraus gezogen und alles war wieder gut. Drauf kommen hätte ich können, weil es ja das Einfachste ist, erstmal alles an USB-Geräten und Ähnliches zu entfernen und mal gucken. Drauf gekommen bin ich über die Ereignisanzeige, die ab Mittag kontinuierlich Meldungen über fehlgeschlagene Auslagerungen auf Disk9 brachte. Dann wollte ich gucken welche Disk9 ist (weil ich auch eine zufällig gefundene Evo 850 eingebaut hatte) und bekam aber keinen Zugriff auf die Datenträgerverwaltung und vermutete dann zunächst die SSD, aber dann habe ich erstmal die Karten aus dem Leser gezogen und plötzlich ging alles wieder.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#14 Mitglied ist offline   halaX 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.734
  • Beigetreten: 29. Oktober 06
  • Reputation: 93

geschrieben 26. Januar 2019 - 07:20

alles klar,danke für dein Feedback :)
mfG.halax
Happy WIN and TUX Computing by halaX
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0