WinFuture-Forum.de: Vorinstalliertes Betriebssystem auf UEFI-Notebook ändern - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Vorinstalliertes Betriebssystem auf UEFI-Notebook ändern


#1 Mitglied ist offline   Erika 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 7
  • Beigetreten: 03. Juni 18
  • Reputation: 0

geschrieben 03. Juni 2018 - 18:32

Hallo zusammen

Ich habe mir ein neues Notebook gekauft, auf dem Windows 10 Home vorinstalliert ist, was ich eigentlich gar nicht wollte. Der Verkäufer sagte mir, ich könne auch andere Betriebssysteme installieren und ersetzen wie ich es möchte. Einfach DVD rein, Setup starten und den Anweisungen folgen. Habe ich alles gemacht. Nach der Installation hatte ich aber immer noch Windows 10 Home. Ich war ratlos und habe mich im Internet erst mal selber umgesehen, ob ich Lösungen finde, die mich weiter bringen. Dann stieß ich auf DISKPART und habe versucht, mir einen bootbaren USB-Stick zu erstellen, von dem ich meine Betriebssysteme wahlweise aus installieren wollte. Es wird alles so schön erklärt, aber ich bin nur bis zu einem Punkt gekommen, obwohl ich mich strickt an den Anweisungen gehalten habe und stand wieder ratlos da. Letzte Hoffnung ist nun ein Forum zu finden, über welches mir vielleicht geholfen werden kann. Worum es mir also geht ist, dass ich ein MSI Notebook besitze, dass UEFI fähig ist und auf dem der Produkt Key im BIOS gespeichert wurde. Eine Neuinstallation eines Betriebssystems soll deshalb nicht möglich sein. Ich verfüge über 4 Betriebssysteme mit gültigen Lizenzen und wollte Windows 10 Ultimate, oder Windows 10 Pro auf dieses Notebook installieren. Woran mag es nur liegen, dass mein Vorhaben scheitert und an allen Ecken und Kanten hängt ? Es wäre schön, wenn mir hier weiter geholfen werden kann. Meine Computerkenntnisse halten sich zwar in Grenzen, aber ganz so unerfahren bin ich auch nicht.
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.900
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 198

geschrieben 03. Juni 2018 - 18:57

Wenn Home bereits installiert ist, sollte man das relativ einfach auf Pro oder Ultimate upgraden können in dem man den Key der entsprechenden Versionen eingibt.

Das ganze dürfte unter Einstellungen / Update und Sicherheit / Aktivierung sein. Dort kannst du bei "Product Key ändern" auf eine andere Version upgraden.

Ob das auch so einfach funktioniert konnte ich nicht testen, aber das ist normal der Weg den man gehen kann ohne neu installieren zu müssen.

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 03. Juni 2018 - 18:58

0

#3 Mitglied ist offline   aabbcc__123 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 26
  • Beigetreten: 30. März 18
  • Reputation: 3

geschrieben 03. Juni 2018 - 19:31

Zitat

Ob das auch so einfach funktioniert konnte ich nicht testen, aber das ist normal der Weg den man gehen kann ohne neu installieren zu müssen.

Und ich dachte, ich wüsste so einiges über Windows. Das war mir nicht klar/bekannt.
0

#4 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.294
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 955

geschrieben 03. Juni 2018 - 19:34

Zuallererst: es gibt kein Win10-Ultimate, dieser Editionstyp wurde mit Windows 8 ersatzlos gestrichen. Wenn es "U" sein muß: Windows 7.

Dann:

- Wie bereits erkannt, sind seit Windows 8 Lizenzschlüssel in der Firmware hinterlegt.

- Jeder Versuuch, ein Windows zu installieren, für das der Schlüssel in der Firmware steckt (also Win10-"Home"), wird daher unweigerlich dazu führen, wieder Windows 10 "Home" zu bekommen. Egal was man tut.


- Möglichkeit A (mit Lizenzschlüssel)
** Windows' Systemeinstellungen aufrufen (Windowstaste + Pause)
** Unten rechts gibt es dort "Productkey ändern"
** Da klicken und den Assistenten durchgehen.

Note: Es kann passieren, daß Windows auf diesem Weg den Schlüssel nicht annimmt. Dann kann man noch slmgr -ipk <neuer Schlüssel> und DISM (erfordert Adminrechte) verwenden, um den Schlüssel zu installieren.

- Möglichkeit B (mit MS-Konto)
** Beim Microsoftkonto anmelden
** In die Lizenzverwaltung gehen
** Dort eine freie Win10-Pro-Lizenz dem Schlepptop zuweisen. Ist keine frei, muß man erst eine freiräumen. Wichtig: 1 Lizenz pro Installation; zwei PCs können nicht dieselbe Lizenz verwenden.


Gibt es weder Produktschlüssel noch das MS-Konto, dann ist es imo der unkomplizierteste Weg, ein MS-Konto anzulegen und dort dann die Lizenzen zu verwalten. Dazu muß man sich zumindest einmal mit demjenigen PC, der die Lizenz "abgeben" soll, am MS-Konto anmelden. Der schreibt dann seine Lizenzinformationen ins MS-Konto, wo man sie ihm prompt wegnehmen und dem Laptop geben kann.

Dieser Beitrag wurde von RalphS bearbeitet: 03. Juni 2018 - 19:36

"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#5 Mitglied ist offline   Erika 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 7
  • Beigetreten: 03. Juni 18
  • Reputation: 0

geschrieben 03. Juni 2018 - 19:42

 Zitat (Gispelmob: 03. Juni 2018 - 18:57)

Wenn Home bereits installiert ist, sollte man das relativ einfach auf Pro oder Ultimate upgraden können in dem man den Key der entsprechenden Versionen eingibt.

Das ganze dürfte unter Einstellungen / Update und Sicherheit / Aktivierung sein. Dort kannst du bei "Product Key ändern" auf eine andere Version upgraden.

Ob das auch so einfach funktioniert konnte ich nicht testen, aber das ist normal der Weg den man gehen kann ohne neu installieren zu müssen.



Ja genau den Weg bin ich auch schon gegangen. Der Produkt Key wurde angenommen und am Ende hatte ich tatsächlich Windows 10 Pro, statt Home. Nachdem ich überprüft habe ob Windows 10 Pro auch aktiviert ist sah ich, dass Windows nicht aktiviert wurde. Als ich dann auf Produkt Key ändern gegangen bin und den Key eingegeben habe, kam die Meldung, dass der Produkt Key ungültig sei, obwohl ich einen gültigen Key besitze. Unabhängig davon müsste es aber auch möglich sein, statt upgrade ein anderes Betriebssystem ganz neu installieren zu können. Deine Vorgehensweise wie du es machen würdest ist schon richtig.
0

#6 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.979
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 284

geschrieben 03. Juni 2018 - 20:07

Du musst dir einen Boot-stick erstellen und dann einfach die ei.cfg ändern. Dann wirst du gefragt, welche Version es denn sein soll. Geht ganz einfach. Anleitung
0

#7 Mitglied ist offline   Erika 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 7
  • Beigetreten: 03. Juni 18
  • Reputation: 0

geschrieben 04. Juni 2018 - 15:41

 Zitat (RalphS: 03. Juni 2018 - 19:34)

Zuallererst: es gibt kein Win10-Ultimate, dieser Editionstyp wurde mit Windows 8 ersatzlos gestrichen. Wenn es "U" sein muß: Windows 7.

Dann:

- Wie bereits erkannt, sind seit Windows 8 Lizenzschlüssel in der Firmware hinterlegt.

- Jeder Versuuch, ein Windows zu installieren, für das der Schlüssel in der Firmware steckt (also Win10-"Home"), wird daher unweigerlich dazu führen, wieder Windows 10 "Home" zu bekommen. Egal was man tut.


- Möglichkeit A (mit Lizenzschlüssel)
** Windows' Systemeinstellungen aufrufen (Windowstaste + Pause)
** Unten rechts gibt es dort "Productkey ändern"
** Da klicken und den Assistenten durchgehen.

Note: Es kann passieren, daß Windows auf diesem Weg den Schlüssel nicht annimmt. Dann kann man noch slmgr -ipk <neuer Schlüssel> und DISM (erfordert Adminrechte) verwenden, um den Schlüssel zu installieren.

- Möglichkeit B (mit MS-Konto)
** Beim Microsoftkonto anmelden
** In die Lizenzverwaltung gehen
** Dort eine freie Win10-Pro-Lizenz dem Schlepptop zuweisen. Ist keine frei, muß man erst eine freiräumen. Wichtig: 1 Lizenz pro Installation; zwei PCs können nicht dieselbe Lizenz verwenden.


Gibt es weder Produktschlüssel noch das MS-Konto, dann ist es imo der unkomplizierteste Weg, ein MS-Konto anzulegen und dort dann die Lizenzen zu verwalten. Dazu muß man sich zumindest einmal mit demjenigen PC, der die Lizenz "abgeben" soll, am MS-Konto anmelden. Der schreibt dann seine Lizenzinformationen ins MS-Konto, wo man sie ihm prompt wegnehmen und dem Laptop geben kann.




Ich muss schnell korrigieren, dass ich nicht von Windows 10 Ultimate, sondern von Windows 10 Enterprise spreche. Bitte vielmals um Entschuldigung.

Zu Möglichkeit A muss ich sagen, dass ich die Windows -und Pausetaste gedrückt habe, aber nichts passiert ist.
Ich gehe mal davon aus, dass es der selbe Weg sein wird, als wenn ich System aufrufe, dann auf Updates und Sicherheit und ich Aktivierung auswähle. Dort könnte ich den Produkt Key dann ändern, indem ich den Anweisungen folge. Das hatte ich aber bereits gemacht und nach Abschluss war Windows nicht wie erwartet aktiviert. Es ist aber auch möglich und nicht auszuschließen, dass der Produkt Key tatsächlich ungültig ist, den man mir geschickt hat. Das muss ich jetzt erst mal klären.

Muss ich slmgr -ipk und DISM in der Eingabeaufforderung oder wo eingeben, um den Schlüssel zu installieren ?
Möglichkeit B (mit MS-Konto) habe ich noch nicht gemacht. Werde es mir aber auch mal angucken. Man lernt ja schließlich nicht aus und ich scheue mich nicht, auch neues kennen zu lernen und auszuprobieren. Aber ein MS-Konto besitze ich noch nicht und müsste ich mir auch mal anlegen.
0

#8 Mitglied ist offline   Erika 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 7
  • Beigetreten: 03. Juni 18
  • Reputation: 0

geschrieben 04. Juni 2018 - 20:51

 Zitat (Doodle: 03. Juni 2018 - 20:07)

Du musst dir einen Boot-stick erstellen und dann einfach die ei.cfg ändern. Dann wirst du gefragt, welche Version es denn sein soll. Geht ganz einfach. Anleitung



Oft lese ich "geht ganz eingach", aber so einfach scheinen manche Dinge in der Realität nun doch nicht zu sein. Bezieht der Link sich nur auf Windows 10 Pro, oder auch auf Windows 10 Enterprise ?

Einfach die ei.cfg ändern, in wie fern würdest du die Datei denn ändern und an welcher Stelle werde ich gefragt, welche Version es denn sein darf ? Ich muss noch mal nachhaken, weil ich noch nicht so erfahren bin, was diese Thematik hier angeht und bitte um etwas Nachsicht.

Was ich auch schon versucht habe war, dass ich mir über das MediaCreationTool1803 einen bootbaren USB-Stick erstellt habe und ich die ei.cfg Datei wie hier beschrieben in den Ordner surces als Textdatei unter ei.cfg rein kopiert habe.
[EditionID]
Enterprise
[Channel]
OEM
[VL]
0

genau so habe ich es auch schon mit
[PID]
Value=XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX versucht, wobei statt der XXXXX der Produkt Key eingetragen war. Diese Datei wurde ebenfalls in einer ei.cfg Textdatei im Ordner surces abgelegt. Nachdem ich dann vom USB-Stick gebootet habe, kam tatsächlich die Frage, welche Version ich installieren möchte. Ich habe dann Windows 10 Enterprise gewählt und hatte nach Abschluss der Installation doch wieder Windows 10 Home.

In deinem Fall gehe ich mal davon aus, dass das Erstellen eines Boot-Stick mit DISKPART gemeint ist. Das habe ich auch schon versucht, bin sogar nach einer Vidoanleitung gegangen und habe mich strickt an den dortigen Anweisungen gehalten. Ich bin aber nur bis zu einen gewissen Punkt gekommen und kam ab da auch nicht weiter, weil mir Dinge angezeigt wurden, die von der Anleitung abgewichen sind. Bei Interesse kann ich ja mal die Vorgehensweise posten und schildern, ab wo es in DISKPART hakt.
0

#9 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.207
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 272

geschrieben 04. Juni 2018 - 21:08

Du weißt, dass Windows 10 Enterprise nicht für Privatkunden gedacht ist? Was soll denn mit dem Notebook gemacht werden, dass so dringend Windows 10 Enterprise gebraucht wird?
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#10 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.339
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.033

geschrieben 04. Juni 2018 - 21:59

 Zitat (Erika: 04. Juni 2018 - 20:51)

Oft lese ich "geht ganz einfach", aber so einfach scheinen manche Dinge in der Realität nun doch nicht zu sein.

Ist es ja auch. Setzt aber voraus, dass man auch wirklich einen echten Enterprise Key hat, was ich dem dem Falle bezweifele, weil:

 Zitat (Erika: 04. Juni 2018 - 20:51)

Value=XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX versucht, wobei statt der XXXXX der Produkt Key eingetragen war. Diese Datei wurde ebenfalls in einer ei.cfg Textdatei im Ordner surces abgelegt. Nachdem ich dann vom USB-Stick gebootet habe, kam tatsächlich die Frage, welche Version ich installieren möchte.

Wenn der Key zu einer der Editionen passen würde, die auf dem Medium vorhanden sind, dann würde gar keine Abfrage der Edition kommen. Es würde sofort die Edition installiert, welche zum angegebenen Key passt. War aber nicht so, also passt der Key nicht.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#11 Mitglied ist offline   Emily33 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 142
  • Beigetreten: 19. Februar 14
  • Reputation: 4

geschrieben 04. Juni 2018 - 23:19

Zu Diskpart jedenfalls folgendes:

http://www.exilschwa...en-mit-diskpart

klappt bei mir bestens und wer das öfters braucht schreibt sich eben eine batchdatei mit den Diskpartbefehlen
0

#12 Mitglied ist offline   Erika 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 7
  • Beigetreten: 03. Juni 18
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Juni 2018 - 13:10

 Zitat (JollyRoger2408: 04. Juni 2018 - 21:08)

Du weißt, dass Windows 10 Enterprise nicht für Privatkunden gedacht ist? Was soll denn mit dem Notebook gemacht werden, dass so dringend Windows 10 Enterprise gebraucht wird?



Das Windows 10 Enterprise nicht für Privatpersonen gedacht ist wusste ich bis jetzt nicht. Ich habe diese Edition ja noch nicht installiert bekommen und werde jetzt bei Windows 10 Pro bleiben. Danke aber für den Hinweis.
0

#13 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.900
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 198

geschrieben 05. Juni 2018 - 13:25

Es könnte sein das Win10 Ent sich nicht ohne MS Konto installieren lässt. Da hängen in Firmen j auch Supportveträge dran.
0

#14 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.339
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.033

geschrieben 05. Juni 2018 - 13:55

Die Enterprise bekommt man auch ohne Microsoft Konto installiert. Ein lokales Konto reicht da vollkommen aus. So wie es sich hier list, passt der Key einfach nicht oder verschrieben.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#15 Mitglied ist offline   Erika 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 7
  • Beigetreten: 03. Juni 18
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Juni 2018 - 19:10

 Zitat (Emily33: 04. Juni 2018 - 23:19)

Zu Diskpart jedenfalls folgendes:

http://www.exilschwa...en-mit-diskpart

klappt bei mir bestens und wer das öfters braucht schreibt sich eben eine batchdatei mit den Diskpartbefehlen


Das ist ja schön und gut, dass es bei dir so reibungslos klappt. Wenn ich Diskpart aufrufe um mir einen bootfähigen USB-Stick zu erstellen, komme ich nur bis zum Punkt "create partition primary". Wenn ich nun "active" eingebe und ich mit Enter bestätige, dann erhalte ich folgende Meldung. "Es wurde keine Partition ausgewählt. Wählen Sie eine Partiton, und wiederholen Sie den Vorgang". Genau an dieser Stelle scheitern alle weiteren Bemühungen. Ich verwende einen 64 GB USB-Stick mit eFAT32, der mir in DISKPART mit der Bezeichnung "Datenträger 3" ordnungsgemäß angezeigt wird. Selbst wenn ich in der Eingabeaufforderung c:\WINDOWS\System32>bootsect nt60 g: eingebe, erhalte ich nachfolgende Meldung, aber nicht das, was mir eigentlich angezeigt werden sollte. "bootsect {/help|/nt60|/nt52} {SYS|ALL|<Laufwerkbuchstabe>:} [/force] [/mbr] Tool zum Wiederherstellen des Startsektors. Mit "Bootsect.exe" wird der Masterstartcode für Festplattenpartitionen aktualisiert, um zwischen BOOTMGR und NTLDR zu wechseln. Mithilfe dieses Tools können Sie den Startsektor auf dem Computer wiederherstellen. Führen Sie "bootsect /help" aus, um ausführliche Syntaxanweisungen zu erhalten. c:\WINDOWS\System32>". Als letztes habe ich ein Windows Image entpackt und auf den USB-Stick kopiert. Dann habe ich im Editor [EditionID] eingegeben. Die 2. Zeile habe ich leer gelassen. In der 3. Zeile habe ich [Channel] und in der 4. Zeile habe ich Retail eingegeben. Das ganze habe ich wie in einer Videoanleitung beschrieben als ei.cfg in den Ordnern x64 und x86 in den Ordnern Sources als Textdatei abgespeichert. Nach der Installation hatte ich wieder das vorinstallierte Windows 10 Home. Ich besitze auch eine DVD, auf der sich 2 Betriebssysteme, nämlich Windows 10 Home und Windows 10 Pro befinden. Nachdem ich die DVD auf den USB-Stick kopiert und im Ordner Surces die ei.cfg Datei rein kopiert habe und ich den USB-Stick entfernt, dann den Rechner über den USB-Stick gebootet habe, bekam ich kein Auswahlmenü, was ich eigentlich hätte bekommen müsste, um eine Auswahl zwischen beiden Betriebssystemen treffen zu können. Es wurde nur nach Sprache und Region gefragt und dann hatte ich nur noch die Möglichkeit auf "Jetzt installieren" zu klicken. Ich habe die Installation durchgeführt und hatte auch hier wieder das vorinstallierte Windows 10 Home. Ich weiß, dass es aus der Ferne schwierig ist, den Ursachen auf den Grund zu gehen. Aber ich weiß wirklich nicht mehr weiter und was hier falsch läuft. Kann es vielleicht auch an irgend einer Einstellung im BIOS liegen ? Meine ganzen Recherchen, selbst über die Google-Suche, haben mich nicht weiter gebracht. Ich habe mich schon bemüht, erst mal selber herauszufinden was ich tun kann, bevor ich andere um Rat bitte. Aber ich bin mit meinem Latein nun doch am Ende. Nur aufgeben möchte ich noch nicht.  

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: DISKPART.jpg

Dieser Beitrag wurde von Erika bearbeitet: 05. Juni 2018 - 19:12

0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0