WinFuture-Forum.de: Problem mit DTS/DD Audio über HDMI - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Problem mit DTS/DD Audio über HDMI


#1 Mitglied ist offline   labrotario 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 7
  • Beigetreten: 21. Februar 12
  • Reputation: 0

geschrieben 01. Juni 2018 - 17:42

Hallo! Ich habe einen Lenovo Desktop PC mit einer GeForce GTX 750 Ti Grafikkarte. Ich habe den HDMI Ausgang der Grafikkarte mit meinem AV Receiver verbunden und schaue Filme über meinen TV.
Es läuft alles so wie es soll, wenn ich einen entsprechenden Film über Windows Media Player schaue spielt er Ihn auf dem TV ab und im AV Receiver spielt er - falls vorhanden - die DTS oder DD 5.1 Tonspur ab.

Leider macht er dies nur im Windows Media Player. Ich habe noch den VLC Player und MPC installiert. Das abspielen funktioniert, aber die Audiospur wird nicht "original" z.B. als DTS wiedergegeben sondern als 2.0 das dann vom Receiver zu einem künstlichen 5.1 hochgerechnet wird.

Die Einstellung für Audio sind beim VLC und beim MPC ziemlich kompliziert, man hat sehr viele Einstellmöglichkeiten. Leider kann ich nicht die DTS/DD Spur einfach auswählen und das war es, es sind wohl größere Schritte notwendig.

Kann mir einer sagen warum es beim Windows Media Player von Haus aus klappt aber bei den anderen nicht?
Was müsste ich ändern damit es funktioniert? Kennt einer eine Schritt für Schritt Anleitung?

Der Windows Media Player verbraucht zu viele Ressourcen, manchmal wenn der Rechner im Hintergrund heftig am entpacken ist, stottert die Wiedergabe ein wenig, ich meine beim MPC wäre dies nicht der Fall.

Vielleicht kann mir jemand Helfen, wäre super!

Viele Grüße
labrotario
0

Anzeige



#2 Mitglied ist online   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.837
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 174

geschrieben 01. Juni 2018 - 18:22

Und was sagt Rechtsklick im Video > Audiospur?
0

#3 Mitglied ist offline   labrotario 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 7
  • Beigetreten: 21. Februar 12
  • Reputation: 0

geschrieben 01. Juni 2018 - 18:35

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 01. Juni 2018 - 18:22)

Und was sagt Rechtsklick im Video > Audiospur?


Ändert nicht zu DTS oder DD. Es bleibt bei der alten Tonausgabe. Ich kann zwar auswählen, aber nicht "direkt" DTS sondern nur meinen AV Receiver oder eine andere Möglichkeit, ändern tut sich am sound leider nichts.
Komischerweise klappt es beim WINDOWS Media Player...

Grüße
labrotario

Es hat geklappt!
Ich habe das letzte Media Codec Pack installiert. Am ende der Installation konnte ich einstellen das die Audiospur nicht von dem Programm berechnet wird sondern das Codec Pack die Audio Informationen über Bitstream unverändert weitergibt, dies habe ich dann für Dolby Digital, DTS, DTS True HD ausgesucht. Ich konnte auch noch "...über HDMI" auswählen.

Ich habe zwei Filme getetstet. Es klappt mit Windows Media Player und auch mit dem MPC!!
Manchmal lohnt sich eine Neuinstallation..

Aber idiotisch dass man dies extra einstellen muss. Ich denke es gibt viele die Ihren PC mit HDMI am AV Receiver angeschlossen haben...

Super, trotzdem vielen Dank!
labrotario
0

#4 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.902
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 198

geschrieben 01. Juni 2018 - 19:17

Da ist nichts idiotisch. Es fehlt VLC anscheinend die Lizenz Codecs für sowas mitzuliefern.
0

#5 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.294
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 955

geschrieben 01. Juni 2018 - 20:55

Für HDMI-Passthrough braucht man keine Codecs. Der AVR kümmert sich da drum.

Aber hat zu konfigurieren und, wie bereits festgestellt wurde, Multimediaplayer halten sich nicht notwendigerweise an Windows' Audioframework (cf DirectShow).

Oder eher: halten sich normalerweise nicht daran. Stereo ist kein Ding, aber wenn es um mehr als ein Kanalpaar geht (nur Front L/R wäre Stereo), dann müssen die zugewiesen werden und das machen Softwareplayer mehr oder weniger alle selber.


Man muß sich also durch die Einstellungen der einzelnen Player quälen... oder ein Codecpack installieren, soweit dieses solche Konfigurationspakete mitbringt und einrichtet. VLC/MPC sind ja keine Nischenprodukte; die werden eigentlich recht gut unterstützt.

Bei MPC muß man dafür sorgen, daß (A) der Player einen Stream annimmt(Input) und aber nicht decodiert, sondern durchreicht (Output).

Beim VLC müßt ich allerdings grad passen, wo das genau steht. Dort unter Tools|Preferenes (Crtl+P) mal die Erweiterte Ansicht anstellen und dann die Unterpunkt Audio durchforsten.


Im Zweifel und wenn die Option da ist: WASAPI Exclusive als Ausgabemodell aktivieren. Das sorgt dafür, daß diejenige Anwendung mit dieser Konfiguration exklusiven Zugriff auf die Audiohardware bekommt. Alle anderen Audioquellen haben dann das Nachsehen (Achtung: diese verhalten sich manchmal seltsam, wenn der Audiotreiber blockiert und ein zweiter Player darauf zugreifen will.)

Wenn man HDMI als Ausgabegerät eingestellt hat, wird dann der Audiostrom unbesehen durchgereicht, soweit dieser nicht vorher von einem (Player-)eigenen DSP vorbehandelt wurde. Vom AVR nicht unterstützte Formate werden nicht abgespielt,wenn der Player diese dann nicht selber decodiert; dasselbe gilt für inkompatible Samplingraten.

Deswegen sparsam umgehen und nur für solche Formate aktivieren, die der AVR auch unterstützt, wenn diese nicht in Software decodiert werden sollen (in dem Fall ist eh alles egal).
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   labrotario 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 7
  • Beigetreten: 21. Februar 12
  • Reputation: 0

geschrieben 02. Juni 2018 - 18:16

Also ich habe jetzt so zu sagen eingestellt dass der MPC nichts mit der Audio Spur machen soll, sondern unverändert zum AVR geben soll.
Das ist genau richtig, mein AV Receiver versteht DD, DTS, DD+, True HD. Also eigentlich alles was Filme enthalten können.
Ich bin auf jeden Fall Happy das es jetzt klappt.
Mein Tipp:
Bei der Installation sollte der MPC oder VLC nachfragen ob man eine AV Receiver benutzt und das Signal unverändert als Bitstream weiter gegeben werden soll. Das wäre m.M. nach am einfachsten. Aber hat ja geklappt...

Grüße
labrotario
0

#7 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.294
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 955

geschrieben 02. Juni 2018 - 18:36

Naja, für alles was Heimkino (in irgendeiner Form) angeht, hat sich Kodi(xbmc) so ziemlich eingebürgert.

Und da kann man sowas direkt einstellen.

Du könntest Dir's mal anschauen, aber ich denke daß das nix für Dich sein wird, weil Kodi doch ziemlich hungrig ist.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0