WinFuture-Forum.de: Kann man die User nicht mal in Ruhe lassen? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 15 Seiten +
  • « Erste
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15

Kann man die User nicht mal in Ruhe lassen?

#166 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.094
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 33

geschrieben 03. Juli 2018 - 14:39

Beitrag anzeigenZitat (expat: 03. Juli 2018 - 06:36)

dass die Tatsachen von unterschiedlichen Menschen unterschiedlich als Tatsachen erkannt oder nicht erkannt werden.

Das wissen wir aber schon seit Herrn Trump & seinen Fake News.
Ich denke, hier ist alles gesagt worden, wenn auch nicht von allen.
Man braucht jetzt bloß noch Tatsachen von Wunschdenken zu unterscheiden. :imao:
0

Anzeige



#167 Mitglied ist offline   expat 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 740
  • Beigetreten: 23. März 08
  • Reputation: 19

geschrieben 03. Juli 2018 - 14:49

Beitrag anzeigenZitat (joe13: 03. Juli 2018 - 14:39)

Das wissen wir aber schon seit Herrn Trump & seinen Fake News.

Ich weiß das schon ein paar Jahrzehnte länger.

Freundliche Grüße und einen schönen Tag!

0

#168 Mitglied ist offline   Shervane 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 99
  • Beigetreten: 11. Februar 17
  • Reputation: 2

geschrieben 12. August 2018 - 21:16

Ich habe SO einen HALS. Wegen dem Scheiß April-Update habe ich das abgeschaltet. Monatelang ging es gut, und eben komme ich ins Zimmer - hat dieses Drecks-OS TROTZ NO-Update schon wieder geupdatet! Und klar; wieder ist der Ton am Arsch - ES KOTZT MICH NUR NOCH AN: WAS SOLLDENN DIE SCHEISSE?
0

#169 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.989
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 189

geschrieben 13. August 2018 - 09:08

Alles , was ich zu dem Thema sagen kann ist, dass sich das Audiomodell wieder verändert hat. Hier war auf einem PC deswegen auch Stille. Seltsamerweise nicht direkt nach dem Upgrade, sondern erst als ein paar Stunden später die Treiber aktualisiert wurden. Treiber per Hand rausgeschmissen, aktualisiert und es ging dann.
0

#170 Mitglied ist offline   HighDx 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 08. Mai 07
  • Reputation: 0

geschrieben 13. August 2018 - 10:13

Beitrag anzeigenZitat (Shervane: 12. August 2018 - 21:16)

Ich habe SO einen HALS. Wegen dem Scheiß April-Update habe ich das abgeschaltet. Monatelang ging es gut, und eben komme ich ins Zimmer - hat dieses Drecks-OS TROTZ NO-Update schon wieder geupdatet! Und klar; wieder ist der Ton am Arsch - ES KOTZT MICH NUR NOCH AN: WAS SOLLDENN DIE SCHEISSE?



Da bist Du nicht der einzige.

Mit Win 8.1 wurde der standardtreiber für USB Mikrofone geändert, bzw da wurde am WindowsSound massiv schon herumgefrickelt. Unter Win7 stell ich mein Mic auf 80% und alles ist gut. Unter Win10 müssen es mindestens 95%. Jedes mal wenn ein Gerät angeschlossen wird, kann ich die standardSoundaus und Eingänge neu kofigurieren. Und seid Januar,sind einige Tasten bei einem USB Gerät nur noch verzögert, statt in Echtzeit.
Kommt ein Update, kannste alles wieder neu einrichten........für mich, der sehr viel im Bereich Musik hantiert ist dieses OS kaum noch zu gebrauchen. Es ist ja an sich ein feines System, aber wenn für mich wichtige Hard- und Software nicht richtig arbeiten, ist es nicht brauchbar. Bis auf die Lautstärke des Mics, hatte alles bis Dezember funktioniert......an die Einstellungen hatte man sich gewöhnt (hat ja nur einen Augenblick gedauert um wieder alles auf standard zuhaben). Ich werd wohl in den nächsten Tagen wieder zu Win7 wechseln.......da funktioniert wenigstens alles.
0

#171 Mitglied ist offline   Webgespenst 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 10
  • Beigetreten: 31. Juli 18
  • Reputation: 3

geschrieben 17. August 2018 - 11:25

Schalt doch einfach unter Dienste den Windows Update Dienst ab! Ein anderer Trick ist unter Windows Update / Einstellungen "Getaktete Verbindung" anzuhaken, dann soll das WU auch keine (ungefragten) Updates im Hintergrund ziehen ....
0

#172 Mitglied ist offline   My1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 21
  • Beigetreten: 23. Februar 17
  • Reputation: 1

geschrieben 17. August 2018 - 11:35

Beitrag anzeigenZitat (Webgespenst: 17. August 2018 - 11:25)

Schalt doch einfach unter Dienste den Windows Update Dienst ab! Ein anderer Trick ist unter Windows Update / Einstellungen "Getaktete Verbindung" anzuhaken, dann soll das WU auch keine (ungefragten) Updates im Hintergrund ziehen ....


der dienst wird aber irgendwann auch von windows wieder angemacht. bzw getaktet, das könnte helfen, die frage ist wie lange bis MS auf dumme ideen kommt.
0

#173 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.094
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 33

geschrieben 22. August 2018 - 10:08

Beitrag anzeigenZitat (Tumultus: 02. Juli 2018 - 08:15)

Meine Güte! So viel Blödsinn wie in diesem Thema hab ich echt schon lange nicht mehr gelesen! Man muß seine Unwissenheit und Unerfahrenheit wirklich nicht so zu Schau stellen! Ich kann ja verstehen, daß einige Leute Windows bevorzugen, andere dann aber Mac oder Linux. Deswegen hier aber alte Mythen und Legenden als Fakten aufzulisten, ist dann aber echt beschämend!
Dann halte Du Dich mal an Fakten. Und anderen aufs Blaue Unwissenheit vorzuwerfen ist einfach dreist.


Zitat

Mythos: Kompatibilität
Ich bin momentan zu faul, mich ein paar Seiten zurück zu klicken, um nachzuschauen, wer das war mit der Text-Datei, die unter Windows / Mac keine Linux-Zeilenumbrüche anzeigen kann.
Das war ein Argument auf eine nie aufgestellte Behauptung.

Zitat

DOCX, XLS, Grafik-Dateien – die funktionieren alle ohne Probleme! Klar gibt’s da Sachen, die nicht oder nur teilweise funktionieren. Neben den oben genannten Schriftarten-Problem kann man eben nicht einfach ein Microsoft Word Dokument mit Macros in LibreOffice unter Linux aufrufen und dann erwarten, daß diese Macros auch funktionieren.
Das von mir geschilderte Problem betraf ganz einfache DOC/DOCX Dokumente ohne Schnickschnacks. Ohne MAkros oder sonstige Besonderheiten.
Ein Teilnehmer einer Gruppe arbeitet mit MacOS und seine Textbearbeitungen verhunzen jedesmal die verteilten Dokumente. Schlichte Schriftauszeichnungen wie Fett o.ä. werden vergessen, andere seltsame Veränderungen kommen hinzu. Da diese Texte von anderen Teilnehmern fortgeschrieben werden müssen ist es einfacher alles neu zu schreiben als den verhunzten Kram zu restaurieren.
0

#174 Mitglied ist offline   Tumultus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 58
  • Beigetreten: 28. Januar 15
  • Reputation: 10

geschrieben 22. August 2018 - 15:02

@Joe13: Unter welchem Stein ist dir denn der Reißverschluss am Schlafsack stecken geblieben?

Beitrag anzeigenZitat (joe13: 22. August 2018 - 10:08)

Dann halte Du Dich mal an Fakten. Und anderen aufs Blaue Unwissenheit vorzuwerfen ist einfach dreist.

Nein, dreist ist es, wenn jemand wie du daher kommt, etwas aus dem Kontext reißt und sich dann als Oberlehrer aufspielen will. Vielleicht solltest du mein (altes) Post doch noch einmal lesen. Scheinst ja noch nicht ganz wach zu sein. :-O


Beitrag anzeigenZitat (joe13: 22. August 2018 - 10:08)

Das von mir geschilderte Problem betraf ganz einfache DOC/DOCX Dokumente ohne Schnickschnacks. Ohne MAkros oder sonstige Besonderheiten.
Ein Teilnehmer einer Gruppe arbeitet mit MacOS und seine Textbearbeitungen verhunzen jedesmal die verteilten Dokumente. Schlichte Schriftauszeichnungen wie Fett o.ä. werden vergessen, andere seltsame Veränderungen kommen hinzu. Da diese Texte von anderen Teilnehmern fortgeschrieben werden müssen ist es einfacher alles neu zu schreiben als den verhunzten Kram zu restaurieren.


Also doch ganz einfach User Error, wo jemand einfach nicht mit Software umgehen kann und die falschen Programme benutzt. Und dazu noch am Mac. Aha.

Na, geh mal wieder unter deinen Stein. :D
Listing spec's is not a review!
0

#175 Mitglied ist offline   nobido 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 203
  • Beigetreten: 20. April 07
  • Reputation: 9

geschrieben 22. August 2018 - 18:07

Beitrag anzeigenZitat (My1: 17. August 2018 - 11:35)

der dienst wird aber irgendwann auch von windows wieder angemacht. bzw getaktet, das könnte helfen, die frage ist wie lange bis MS auf dumme ideen kommt.


Keine Ahnung wie es bei W10 ist, aber zumindest unter XP/Vista und W7 lassen sich ziemlich viele (alle?) Dienste per Kommando-Zeile, und somit per Batch/Script/WasWeissIch, steuern ((neu)starten, pausieren, beenden).

*OT
Interessant zu welchen Beitraegen der Ausgangs-Thread so (ge)fuehrt (hat).

Gibts hier eigentlich noch Admins, oder ist diese Plattform tatsaechlich so verwaist wie sie ausschaut?

m50c
n.
0

#176 Mitglied ist offline   expat 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 740
  • Beigetreten: 23. März 08
  • Reputation: 19

geschrieben 23. August 2018 - 00:38

Beitrag anzeigenZitat (nobido: 22. August 2018 - 18:07)

Keine Ahnung wie es bei W10 ist, ........
Um genau das aber geht es hier.



Freundliche Grüße und einen schönen Tag!

0

#177 Mitglied ist offline   Shervane 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 99
  • Beigetreten: 11. Februar 17
  • Reputation: 2

geschrieben 28. September 2018 - 11:40

Soooooooooooooo, W10 meinte trotz abgeschaltetem Update wieder mal updaten zu müssen. Zwar hat der Zurücksetzen geklappt, aber seitdem klappt der Scanner nicht mehr!

DANKE Micro-SCHROTT !!!

Dieser Beitrag wurde von Shervane bearbeitet: 28. September 2018 - 11:41

0

#178 Mitglied ist offline   Osmodia 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 95
  • Beigetreten: 05. August 18
  • Reputation: 37

geschrieben 28. September 2018 - 12:11

Kann man diesen MS/Windows-Bashing-Thread nicht mal schließen?
1

#179 Mitglied ist online   Sarek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 164
  • Beigetreten: 16. April 18
  • Reputation: 27

geschrieben 28. September 2018 - 13:12

Ich frage mich nur, weshalb man Win10 nutzt, wenn es doch soooo "scheiße" ist?

Ich habe nie(!) Probleme mit Windows-Update an meinen diversen PCs (8 Laptops und PCs unterschiedlichster Bauart/Konfiguration)

Lediglich im Insiderprogramm habe ich beim T410s Probleme mit dem Touchscreen-Treiber! Da kommt mit jeder neuen Build ein allgemein verfügbarer Treiber mit, der nicht für das T410s geeignet ist! Ein paar Klicks im Gerätemanager und die Treiber sind auf die vorherige Version zurückgesetzt! Wohlgemerkt im INSIDER-PROGRAMM!

Was mache ich jetzt falsch, dass ich nicht an euren Problemen bei jedem Patchday teilhaben darf?

Auf (unnötige) Fremdsoftware verzichten, die im System rumpfuscht oder einfach nur der Umgang mit dem System?

Anstelle rumzufluchen könnte man auch sachliche Infos geben, z. B. Von welcher Version auf welche es das Upgrade gab oder ob es ein kommulatives Update war... Aber nö...
_________________________
Arbeitstier 1: Intel Xeon E5450 (4x3 GHz), 16 GB DDR3, 120 GB SSD, 500 GB HDD
Arbeitstier 2: T61 mit T7700 (2x2,4 GHz), 4 GB RAM, 120 GB SSD
Arbeitstier 3: T400 mit X9100 (2x3,06 GHz), 8 GB RAM, 120 GB SSD + 320 GB HDD
Arbeitstier 4: T60 mit T7200 (2x2,0 GHz), 4 GB RAM, 120 GB SSD, 750 GB HDD

Alle mit Windows 10
0

#180 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.997
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 293

geschrieben 28. September 2018 - 13:49

Und meistens sitzt die Fehlerquelle 40cm vor dem Gerät. Ach nee, kann ja nicht sein. DAS MUSS einfach an Windows liegen. Error40 ist doch nur was für Verschwörungstheoretiker. :)
0

Thema verteilen:


  • 15 Seiten +
  • « Erste
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0