WinFuture-Forum.de: DSL Geschwindigkeit, FritzBox7330, Vodafone - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Netzwerk
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

DSL Geschwindigkeit, FritzBox7330, Vodafone DSL 16000Mbit/s nur bis max. 8 Mbit/s

#16 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.867
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 183

geschrieben 10. Mai 2018 - 22:35

Zitat

Schau Dich mal um, was bei Dir so machbar ist via Kabel (so möglich) oder via DSL (oberhalb von 25Mbits/s). Die Chancen stehen wahnsinnig gut, daß Du da für mehr Kapazitäten weniger zahlst.
Dann aber nur mit All-IP oder Kabel. ISDN ist dann damit tot.

Zitat

Aber die volle versprochene Leistung wirst Du nicht kriegen,
Doch: um 3 bis 5 Uhr nachts schon :D.

Interessant fand ich ja beim Technikfaultier aus YouTube, dass man ihm 100k und 40k VDSL angebten hat aber laut AVM 7490 die Vermittlungsstelle nur 70k und 32k konnte :lol:.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 10. Mai 2018 - 22:37

0

Anzeige



#17 Mitglied ist offline   Frank955 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 214
  • Beigetreten: 07. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 12. Mai 2018 - 15:31

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 10. Mai 2018 - 22:32)

Wo ist denn jetzt das Problem?

Zumindest wird vodafone das fragen. Es ist völlig normal, nicht die vollen 16Mbits/s zu bekommen; ich war seinerzeit froh, ~12 zu haben, zwischen 10 und 12 war üblich, drunter möglich, drüber auch, wenn auch selten.


Das ist DSL, und die Kollegen wissen schon, warum sie eben keine Tarife um ~10Mbits/s anbieten --- die holde Kundschaft würde die nämlich ohne mit der Wimper zu zucken nutzen und man würde auf den 16ern sitzenbleiben, da man die eh nicht ernsthaft liefern kann.


Bei Kabel ist das ganz ähnlich. Daher die relativ großen Abstände zwischen den versprochenen Transferraten, bezogen auf die einzelnen Vertragsoptionen; 100 kannst haben und 200 auch, aber am Ende werden im Schnitt sowas wie 150 ankommen.



Schau Dich mal um, was bei Dir so machbar ist via Kabel (so möglich) oder via DSL (oberhalb von 25Mbits/s). Die Chancen stehen wahnsinnig gut, daß Du da für mehr Kapazitäten weniger zahlst.

Aber die volle versprochene Leistung wirst Du nicht kriegen, und wenn doch, dann kannst Du Dich glücklich schätzen. D ist nicht ohne Grund weit abgeschlagen, wenn es um schnelleres Internet geht (um mal die gängigen Schlagworte zu vermeiden, denn DIE werden ständig ausgetauscht).


Sag mal- hast du eigentlich meine Frage (ganz Oben, erster Beitrag) gelesen?

Allein schon wieder: "Wo ist denn jetzt das Problem?" ist irgendwie schon wieder: ich kann nicht bis 10 zählen!?
Wenn du meinen ersten Beitrag gelesen hättest, dann wüsstest du wo das "Problem" liegt!
Siehe dazu auch die angehängten Bilder!

4-8 Mbps bei einem 16 Mbps Vertrag ist auch nach Bundesnetzagentur deutlich zu wenig!
Genug für ein Sonderkündigungsrecht!
Was aber vermutlich nicht viel bringen wird, da anderen Anbieter die gleiche Leitung nutzen werden!
Aber auch dazu habe ich mir bereits geäußert!

Zum Kabelvertrag hatte ich mich auch schon geäußert! Vielleicht auch mal die bisherigen Antworten lesen!
Danke!

Dieser Beitrag wurde von Frank955 bearbeitet: 12. Mai 2018 - 15:44

System:
ASUS Sabertooth 990FX R2.0
CPU: AMD FX-8370
NVIDIA GeForce GTX 950 Strix
16 GB RAM Cosair
KINGSTON SHSS37A240G
SyncMaster SA550 27"
Windows 10 Pro. 64Bit
0

#18 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.867
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 183

geschrieben 13. Mai 2018 - 16:25

Ah, jetzt werden wir frech und erwarten dadurch mehr Hilfe. Nun gut, wenn da wer auf den Zug aufspringt, hast Du vermutlich viel Glück.

Wir haben Dir hier schon etliche Lösungsvorschläge angeboten, die Du aber ignorierst oder nicht umsetzen möchtest. Wenn Du tatsächlich noch einen ISDN Anschluss hast, ist dieser im privaten Umfeld einfach tot!

Diese Starterbox aus Uraltzeiten ist einfach nicht mehr Stand der Technik. Außerdem weiß ich bis heute nicht, wie Du das ganze verkabelt hast. Da könnte eine Zeichnung helfen.

Außerdem kann man in der Fritz!Box mal schauen, was 1. der DSLAM kann und 2. was die Leitung schafft. Wenn die Leitung aufgrund der Länge nicht mehr schafft, ist es sowieso egal. Und kann man mal prüfen, welche ANNEX Version jetzt zum Einsatz kommt.

Dann solltest Du mal prüfen, ob Du nicht mal auf All-IP und VDSL umsteigst und danach Wunder passieren.

Mein Onkel in GE hatte auch nur 6Mbits und dank VDSL Ausbau hat er nun 110Mbits und 32Mbits. Das klappt mit einer veralteten ISDN Technik einfach nicht. Die stört dabei nur.

Und wenn Du kündigen möchtest, weil deiner Meinung nach nicht der Vertrag eingehalten wird, dann kündige. Es wird Dich hier keiner von abhalten. Bedenke dann aber auch, wenn Du wechselst, musst Du zwangsläufig auf All-IP umsteigen, da ISDN Neuverträge nicht mehr angeboten werden.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 13. Mai 2018 - 16:33

0

#19 Mitglied ist online   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.996
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 292

geschrieben 13. Mai 2018 - 17:17

Beitrag anzeigenZitat (Frank955: 12. Mai 2018 - 15:31)

4-8 Mbps bei einem 16 Mbps Vertrag ist auch nach Bundesnetzagentur deutlich zu wenig!


Das ist richtig. Dieses "Bis zu"-Argument zieht nicht, wenn die vertraglich vereinbarte Geschwindigkeit nicht einmal annähernd erreicht wird.

Das Problem ist dann aber immer, wie man das in der Praxis umsetzt, d.h. wie den Provider dazu bringen, sich an den Vertrag zu halten, wenn die Leitungen tatsächlich nicht mehr hergeben. Manchmal erreicht man mit berechtigten Beschwerden zumindest manchmal eine Gutschrift oder sowas. Aber das ist für die Provider ein Massengeschäft, wenn der Vertrag erstmal abgeschlossen ist, interessiert die das nicht mehr wirklich.

Übrigens hatten wir vor ein paar Jahren noch eine 16000-Leitung von der Telekom. Und der Speed kam fast immer an, absolut stabil, richtig gut. Probleme gab es erst, als die Telekom meinte, wir könnten auch bis zu 25000 bekommen. Okay, Vertrag abgeschlossen. Aber die kommen tatsächlich fast nie an, ist aber immer noch schneller als der alte Anschluss.

Aktuell: Angehängtes Bild: speed.JPG
0

#20 Mitglied ist offline   Frank955 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 214
  • Beigetreten: 07. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 17. Mai 2018 - 10:39

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 13. Mai 2018 - 17:17)

Das ist richtig. Dieses "Bis zu"-Argument zieht nicht, wenn die vertraglich vereinbarte Geschwindigkeit nicht einmal annähernd erreicht wird.

Das Problem ist dann aber immer, wie man das in der Praxis umsetzt, d.h. wie den Provider dazu bringen, sich an den Vertrag zu halten, wenn die Leitungen tatsächlich nicht mehr hergeben. Manchmal erreicht man mit berechtigten Beschwerden zumindest manchmal eine Gutschrift oder sowas. Aber das ist für die Provider ein Massengeschäft, wenn der Vertrag erstmal abgeschlossen ist, interessiert die das nicht mehr wirklich.

Übrigens hatten wir vor ein paar Jahren noch eine 16000-Leitung von der Telekom. Und der Speed kam fast immer an, absolut stabil, richtig gut. Probleme gab es erst, als die Telekom meinte, wir könnten auch bis zu 25000 bekommen. Okay, Vertrag abgeschlossen. Aber die kommen tatsächlich fast nie an, ist aber immer noch schneller als der alte Anschluss.

Aktuell: Anhang speed.JPG


Ich kann nur sagen, dass ich bereits viele Beiträge zu dem Thema gelesen habe und viele ein
Sonderkündigungsrecht durchsetzte konnten. Und die hatten sogar mehr als die 7-8,5 Mbit/s, die ich bis
heute erreiche. Ich mache auch jeden Tag Tests zu meiner Geschwindigkeit mit: http://speedcheck.vodafone.de
Vodafone braucht auch im Kundendienst immer die dort mit generierten Ticket-Nummern.

Heute habe ich etwas für mich neues entdeckt!
Mal angenommen ich kann meinen normalerweise noch 1,5 Jahre laufenden Vertrag bei Vodafone kündigen,
dann könnte ich mir eventuell vorstellen mich mit einem sogenannten Homespot von Congstar bzw.
GigaCube von Vodafone, über LTE mit dem Internet zu versorgen.
Sorry, aber das kannte ich bis dato so noch nicht.

Mit 50 GB Datenvolumen pro Monat müsste ich gerade so auskommen.
Danach wird auf 384 Kbit/s gedrosselt.
Allerdings wäre dann wohl auch eine FritzBox fällig.
Ich könnte das wohl auch mit meiner 7330 realisieren mit Surfstick oder USB-Tethering aber gut,
meine alte Box wird ja auch nicht ewig funktionieren.
Das Thema ist also noch nicht zu Ende!
System:
ASUS Sabertooth 990FX R2.0
CPU: AMD FX-8370
NVIDIA GeForce GTX 950 Strix
16 GB RAM Cosair
KINGSTON SHSS37A240G
SyncMaster SA550 27"
Windows 10 Pro. 64Bit
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0