WinFuture-Forum.de: Telefon IP Umstellung ? Fax geht nicht mehr Richtig - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Internet
  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

Telefon IP Umstellung ? Fax geht nicht mehr Richtig


#1 Mitglied ist online   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 632
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 9

geschrieben 03. Mai 2018 - 23:51

ich bin mir nicht sicher aber ich glaube mein Provider hat meinen Analogen Telefonanschluss auf IP umgestellt ,
kann das irgendwie herausfinden ?

ich habe nur einen Analogen Telefon Anschluss ohne Internet ,
seit einer weile ist mir aufgefallen das mein Fax Gerät beim Senden auf einmal Fehler anzeigt oder gar mittendrin ab bricht,
eingestellt ist es auf 14.4 Baud Fehlerkorrektur an ,
es dieses Gerät HP Officejet 4500 Desktop.

Beim Telefonieren ist mir seit Neusten aufgefallen das die Sprachqualität sehr oft sehr schlecht ist oder ich 3 x die gleiche Nummer wählen muss um den Teilnehmer zu erreichen ,
ich habe ein Siemens Go DEC Telefon Neue FW ist drauf,
das war früher nie so .

(ps ich habe zwar eine Neuere Fritzbox aber kein DSL/VDL die wird nur mit einem UMTS E173 Web Daten Stick betrieben ich bin wenig Internet Nutzer
ein Internet Anschluss ist mir zu teuer und lohnt für mich nicht mehr, ist mir auch zu kompliziert , ich hatte noch nie einen Anschluss)

Gibt es irgendwie einen Test wie man herausfinden kann ob IP umgestellt ist ?

Dieser Beitrag wurde von diemaus bearbeitet: 04. Mai 2018 - 00:06

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.479
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 243

geschrieben 04. Mai 2018 - 10:56

Eigentlich ausgeschlossen.

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 03. Mai 2018 - 23:51)

ich bin mir nicht sicher aber ich glaube mein Provider hat meinen Analogen Telefonanschluss auf IP umgestellt ,
kann das irgendwie herausfinden ?

Steht in Deinem Vertrag. Bei Umstellung gäbe es normalerweise einen neuen Vertrag.

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 03. Mai 2018 - 23:51)

ich 3 x die gleiche Nummer wählen muss um den Teilnehmer zu erreichen ,

Mit VoIP würdest Du ihn dann eigentlich erstmal nie erreichen.

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 03. Mai 2018 - 23:51)

Gibt es irgendwie einen Test wie man herausfinden kann ob IP umgestellt ist ?

In Vertrag schauen/beim Vertragspartner anrufen/Im Kundencenter, sofern vorhanden, nachsehen.

Hängt die FB an der Telefondose und das Dect-Telefon/Fax am Anschluß der FB? Dann würde ich da mal anfangen zu suchen.
Telefonanlage dazwischengeschaltet?

Wenn nicht, vielleicht das Fax/Faxweiche kaputt, oder der Anschluß ist fehlerhaft.
Dann den Vertragspartner kontaktieren.
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#3 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.398
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.049

geschrieben 04. Mai 2018 - 11:34

Glaube da nicht, dass sie den Anschluss auf IP umgestellt haben. Weil es dann eigentlich so ist, wie es Candlebox schon geschrieben hat. Wenn bei der Fritz der DSL Zugang nicht eingerichtet ist und keine DSL Verbindung besteht, würdest Du gar nicht mehr telefonieren können, auch nicht, wenn Du 3x die Nummer wählst. Das Telefon wäre einfach tot, bis der DSL Anschluss eingerichtet ist.

Das klingt so nach einer anderen Störung.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#4 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.446
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 300

geschrieben 04. Mai 2018 - 15:32

Ich nehme an, dass die Techniker des Anbieters, die ja schon jahrelang Mausens Mailverkehr boykottieren, einfach nur in der Mittagspause saßen und einer hatte die Idee »Ach komm, heute machen wir mal das Fax kaputt.«
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
2

#5 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.479
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 243

geschrieben 04. Mai 2018 - 15:42

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 04. Mai 2018 - 15:32)

Ich nehme an, dass die Techniker des Anbieters, die ja schon jahrelang Mausens Mailverkehr boykottieren, einfach nur in der Mittagspause saßen und einer hatte die Idee »Ach komm, heute machen wir mal das Fax kaputt.«


Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 03. Mai 2018 - 23:51)

ich habe nur einen Analogen Telefon Anschluss ohne Internet ,

Satire steh’ ich ja drauf, sollte aber qualitativ keine so groben Fehler enthalten.
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#6 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.446
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 300

geschrieben 04. Mai 2018 - 15:59

Wo issn da jetzt ein Fehler? Selbst wenn beim TE die Brieftauben tot sind, wird er zunächst vermuten, dass die Techniker der Telekom die vergiftet haben.

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 05. Mai 2018 - 08:22

Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
1

#7 Mitglied ist online   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 632
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 9

geschrieben 04. Mai 2018 - 16:22

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 04. Mai 2018 - 11:34)

Glaube da nicht, dass sie den Anschluss auf IP umgestellt haben. Weil es dann eigentlich so ist, wie es Candlebox schon geschrieben hat. Wenn bei der Fritz der DSL Zugang nicht eingerichtet ist


wie ich bereits geschrieben habe beinhaltet mein Vertrag keinen DSL VDSL Anschluss nur einen Telefon Analog
Anschluss mit 56 K Modem Nutzung ,
ich weiß nur das die Telekom die normalen Anschlüsse umstellt ohne das sich für den Nutzer was ändert da wird irgendwie in nur in der Vermittlungs Stelle umgestellt was ich bei mir hier auch vermute das die
das schon gemacht haben dafür informieren brauchen die nicht weil sich ja im Prinzip nichts ändert für den Nutzer.#

Meine Firtzbox ist am Telefon Netz überhaupt nicht angeschlossen die wird nur mit einem USB UMTS Daten Stick betrieben das ist was ganz anderes .

Dieser Beitrag wurde von diemaus bearbeitet: 04. Mai 2018 - 16:28

0

#8 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.398
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.049

geschrieben 04. Mai 2018 - 16:30

Nagut, wenn sie das gemacht haben, dann hast Du jetzt da einen MSAN POTS Anschluss. Dann existiert da eine Brücke, die Analog und IP verbindet.

Aber das musst Du dann bei der Telekom erfragen. Das kann man so nicht ermitteln, da sich ja am Hausanschluss nichts ändert. Und dabei gleich erwähnen, dass Du mit dem Anschluss Probleme hast.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#9 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.012
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 300

geschrieben 04. Mai 2018 - 16:40

Wenn dein Hausanschluss selbst nicht umgestellt und die Geräte entsprechen konfiguriert wurden, hast du auch kein VoIP. Wäre es "heimlich" von aussen umgestellt worden, könntest du gar nicht mehr telefonieren.
Und was sich da vorher abspielt, also wie das Signal zu dir kommt und deine analogen Geräten beglückt, kann dir egal sein. Klar können da auch Fehler entstehen, aber dein Problem kommt definitiv nicht von einer angeblichen VoIP-Umstellung. Schau dir lieber mal deine alte Fax-Möhre an, vielleicht ist die einfach im Eimer. Sowas soll ja auch mal passieren.
0

#10 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.479
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 243

geschrieben 04. Mai 2018 - 16:42

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 04. Mai 2018 - 16:22)

dafür informieren brauchen die nicht weil sich ja im Prinzip nichts ändert für den Nutzer

Doch.

Weil Du dafür einen geänderten Vertrag zugestimmt haben müßtest. (Telefon- Ja würde reichen)

Andernfalls hättest Du eine Einspruchsfrist von 2 Wochen zu geänderten AGB und Vertragsdaten gehabt.

Und das alles bekämst Du dann per analoger Post, wo das drin steht. (Splitterloser VoIP Anschluß).
Du bekommst neue Vertragsdaten und Du brauchst zwingend einen Telekomfähigen Router dafür, den du aktiv abgelehnt und zurückgeschickt haben müßtest.

Mein Vater (Mit Internetanbindung) hatte bis zuletzt 2017 auch einen analogen Anschluß, den ich immerwieder durch zwingender Nutzung eines Notrufsystems auf Analog weiterlaufen lassen konnte.

Einfach ungefragt umstellen, geht nicht!

Und wie gesagt, wäre es VoIP, wäre Dein Telefonanschluß vermutlich gänzlich tot.
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
1

#11 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.398
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.049

geschrieben 04. Mai 2018 - 16:55

Beitrag anzeigenZitat (Candlebox: 04. Mai 2018 - 16:42)

Und das alles bekämst Du dann per analoger Post, wo das drin steht. (Splitterloser VoIP Anschluß).
Du bekommst neue Vertragsdaten und Du brauchst zwingend einen Telekomfähigen Router dafür, den du aktiv abgelehnt und zurückgeschickt haben müßtest.

Beim MSAN POTS (Multi Service Access Node - Plain Old Telephone Service) ändert sich am Kundenanschluss selber nichts. Wenn er jetzt Analog hat, dann bleibt es auch Analog. Die Wandlung von Analog auf Digital findet im Kasten auf der Straße statt. Das Verfahren wurde ja extra dafür eingeführt, um Anschlüsse 'umzustellen', aber die Kunden können weiterhin Hausnotruf, Alarmanlage, Aufzugnotruf etc. nutzen, was mit einem reinen IP Anschluss nicht mehr möglich wäre. Nur wird das nicht groß Angeboten, da die Telekom gerne generell nur noch IP Anschlüsse bis in die Wohnung haben möchte. Sämtliche Überbrückungstechnologie wird da ungern gesehen.

Aber gebe Dir da schon recht. Einfach ungefragt umstellen, geht nicht. Normaler Weise informiert die Telekom da einen über die Umstellung und man bekommt dennoch einen neuen Vertrag zugeschickt.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#12 Mitglied ist online   diemaus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 632
  • Beigetreten: 23. April 17
  • Reputation: 9

geschrieben 04. Mai 2018 - 18:44

ich habe nichts zugeschickt bekommen außer der monatlichen Rechnungen bin auch nicht
bei der Telekom sondern bei einem keinem Lokal Anbieter und der sagte mitten letztes Jahr
als ich da mal angerufen hatte, das ende 2017 bis Anfang 2018 Januar, Februar 2018 Kunden eine Information bekommen und ich sollte doch einen Internet Anschluss machen was ich mit vielleicht irgendwann mal und jetzt nicht beantwortet weil ich z..#z Mobil Internet habe wenig nutze mir eigendlich ein Internet Anschluss zu teuer ist für die wenige Nutzung der sagte wir werden das vermerken .
0

#13 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.398
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.049

geschrieben 04. Mai 2018 - 18:47

Na, dann musst Du Dich an deinen Lokal Anbieter wenden und ihn zu dem Thema befragen, ob da etwas gemacht wurde und ihn über die Störungen informieren.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#14 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.479
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 243

geschrieben 05. Mai 2018 - 07:26

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 04. Mai 2018 - 16:55)

Beim MSAN POTS (Multi Service Access Node - Plain Old Telephone Service) ändert sich am Kundenanschluss selber nichts.


Danke. Wußte ich nicht.
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#15 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.391
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 984

geschrieben 05. Mai 2018 - 07:57

Naja, rein technisch paßt das Verhalten beim Faxen schon auf a) voip. Halte es zumindest für möglich, daß da was im Backend geändert wurde; die Telekom will ja immer noch T38 loswerden und für Fax reicht es ja schon, wenn *irgendein* Teil der Gesamtstrecke via voip läuft (und sei es nur bei der Gegenstelle).


Allerdings paßt die restliche Situation nicht recht. Die Frage wäre, ob dieses gestörte Verhalten ganz allgemein auftritt oder nur bei bestimmten Gesprächs(oder Fax)Partnern.

Bei nur ganz bestimmten Gegenstellen liegt es meistens unmittelbar an deren.

Bei "allen" wird es schon schwieriger, aber da kann man zumindest mal nachgucken, ob ein anderes Gerät und/oder ein anderes Kabel Abhilfe schaffen oder nicht.


Ansonsten bleibt tatsächlich nur noch der Weg über den jeweiligen Dienstanbieter bzw dessen Supportabteilung.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0