WinFuture-Forum.de: 4K-Bildschirm betreiben - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Grafikkarten
  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

4K-Bildschirm betreiben

#16 Mitglied ist offline   Funraver 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 321
  • Beigetreten: 27. Oktober 07
  • Reputation: 36

geschrieben 30. Juli 2018 - 01:14

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 30. Juli 2018 - 00:42)

.. ,Erst ein mal gibt es so gut wie kaum 4K Inhalte und bis das mal viel kommt
das dauert Jahre .


Ich glaube du verwechselst hier etwas.
Du meinst wohl eher TV Filme/Serien in nativer 4K Auflösung gibt es noch wenig.
Das gilt allerdings nicht für PC Spiele.

Zitat

Der PC ist tot ,


Das glaube ich nicht.

Zitat

wenn mal was kommt mehr an Games dann für Konsole da holt man sich eine Neue 4K Konsole und braucht nur einen UHD TV


Das kostet aber auch nicht unbedingt wenig Geld.
Und so wirklich recht geben kann ich dir nicht unbedingt in Bezug auf Spiele,
weil einige doch auch für den PC veröffentlicht werden.

Zitat

muss nab sich keine Gesunken machen über sterbende PC HW wie CPU/GK


Es kann durchaus vorkommen das eine Konsole überhitzt und defekt geht.
Sogar tendenziell eher als ein PC, da man beim PC viel mehr
Möglichkeiten einer (angepassten) Kühlung hat.

:blink: :ph34r:
1

Anzeige



#17 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.900
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 198

geschrieben 30. Juli 2018 - 06:43

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 30. Juli 2018 - 00:42)

Erst ein mal gibt es so gut wie kaum 4K Inhalte und bis das mal viel kommt das dauert Jahre.

Hier muss man trennen. 4K Inhalte für TV/Video sind noch Mangelware. 4K Inhalte für PC gibt es sehr viel.

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 30. Juli 2018 - 00:42)

Ein 4 K UHD PC Monitor kostet um die 6000 €

Komisch, den LG Electronics 24UD58-B mit 23.8 Zoll gibt es schon ab 260 EUR. Der nächste mit 28 Zoll kostet auch nur 270 EUR.

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 30. Juli 2018 - 00:42)

und nun erzähl mir nicht hier das es auf einem kleinem Monitor 23 Zoll Sinn macht

Der Sinn besteht in dem Fall in der Anwendung. In Bereichen in denen man z.B. Bauteile vergrößern muss, ist eine sehr hohe Auflösung vorteilhaft und ein kleiner Monitor gut, wenn kein Platz für einen großen ist.

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 30. Juli 2018 - 00:42)

Wenn das Geld zu locker sitzt würde ich mit ca. 6000 € lieber einen Guten 4 K UHD Beamer zu legen.

Würdest du nicht, denn du hast ja behauptet "Erst ein mal gibt es so gut wie kaum 4K Inhalte"

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 30. Juli 2018 - 00:42)

Der PC ist tot

Dann solltest du deine schnell auf den Sperrmüll schaffen, bevor noch jemand mehr dass du PCs nutzt.

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 30. Juli 2018 - 00:42)

muss nab sich keine Gesunken machen über sterbende PC HW wie CPU/GK

Der Verteil beim PC ist hier eindeutig, dass man defekte Teile sehr leicht austauschen kann. Ist eine Konsole defekt -> Sperrmüll.
1

#18 Mitglied ist offline   Kontra! 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 30
  • Beigetreten: 29. Juli 18
  • Reputation: 20

geschrieben 30. Juli 2018 - 09:11

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 30. Juli 2018 - 00:42)

Den Unsinn schreibst eher du hier ,

Nein, defintiv du, wie du hier wieder beweist.

Zitat

Erst ein mal gibt es so gut wie kaum 4K Inhalte und bis das mal viel kommt das dauert Jahre .

Wenn ich dir jetzt erzähle dass selbst Office 4K kann schaust du wahrscheinlich ziemlich dumm aus der Wäsche? Für CAD ist so ein Monitor mehr als perfekt, und das schon ab 30 Zoll. Grafikprogramme profitieren ungemein, und so gut wie jedes ist 4K-tauglich ;)

Zitat

Ein 4 K UHD PC Monitor kostet um die 6000 € ,

Blödsinn. 4- 5 und selbst 8K-UHD Monitore ab 30 Zoll, Preisbeginn ab ~380 Euro. Wie kommst du auf das schmale Brett von 6000€? Selbst dein so oft geforderter 55 Zöller beginnt schon bei ca. 700 Euro.

Zitat

und nun erzähl mir nicht hier das es auf einem kleinem Monitor 23 Zoll Sinn macht,das ist eine unnötige teure Geld Ausgabe

Sinn macht? Wiedermal erheblicher Unsinn. Sinn kann man nicht machen, oder hast du schonmla jemanden erlebt, der in eine Firma geht und Sinn bestellt? Sinn kann sich ergeben, man kann ihn erkennen oder es kann etwas sinnvoll sein. Wenn es da draußen tatsächlich jemanden gibt, der Sinn "machen" kann, so kann er sich bitte bei mir melden. Ich bin experimentierfreudig. Und ein Rezept für "Sinn" würde ich glatt mal ausprobieren! Das aber nur nebenbei.
Den Sinn hab ich dir ja weiter oben schon erklärt. Nur weil er in deinem Nutzungsszenario keinen Sinn ergibt bedeutet das nicht, dass keiner was mit anfangen kann. Du solltest lernen über den Tellerrand zu schauen, wenn du das nicht kannst solltest du nicht posten, da kommt dann nämlich nuir totaler Murks raus. Im Übrigen kostet ein guter 4K nicht viel mehr als ein guter FHD-Monitor, da ist nichts unnötig teuer dran ;)

Zitat

lieber einen Guten 4 K UHD Beamer zu legen.

Das ist der grösste Blödsinn, den du je von dir gegeben hast. Du willst ernsthaft einen Monitor mit einem Beamer vergleichen, der nicht mal einen auch nur annähernd vergleichbaren Schwarzwert hinbekommt? Was willst du damit anfangen? Surfen, Filme schauen und Spiele spielen? Ja, wer dafür 6000€ hinblättert hat tasächlich den Schlag nicht mehr gehört. Dafür gibt es andere, spezialisiertere und günstigere Geräte, dafür brauchts tatsächlich keinen PC, der ist zum Arbeiten da.

Zitat

Der PC ist tot ,

Wie oben schon angedeutet: Der PC ist zum ernsthaften Arbeiten unverzichtbar und wird daher so schnell nicht aussterben. Die Meldungen dass der PC tot ist kommen rein von irgendwelchen Herstellern, die dachten es ginge ewig so weiter wie um die Jahrtausendwende, wo sich jeder Haushalt überhaupt erst mal einen PC kaufen musste. Inzwischen hat aber so gut wie jeder, der einen braucht ein entsprechendes Gerät, dass nur ab und an mal gegen ein neues ersetzt werden muss wenn ein Defekt vorliegtoder die Geschwindgkeit niucht mehr ausreicht. Da heutige PCs aber eine Lebenserwartung und eine ausrechende Geschwindgkeit in einer Spanne von gut 5 Jahrne haben werden da nunmal erheblich weniger verkauft. Die Leute, die den Spruch "Der PC ist tot" von den Herstellern nachbrabbeln sollten vielleicht eher einfach mal das Denken anfangen ;)
5

#19 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.982
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 463

geschrieben 30. Juli 2018 - 17:57

Beitrag anzeigenZitat (diemaus: 30. Juli 2018 - 00:42)

Ein 4 K UHD PC Monitor kostet um die 6000 € ,und nun erzähl mir nicht hier das es auf einem kleinem Monitor 23 Zoll Sinn macht,das ist eine unnötige teure Geld Ausgabe ,was Sinn macht ist ein Voll HD 28 bis 32 Zoll Monitor und das ist auch bezahlbar .


DIE! Zeiten sind schon lange vorbei. Brauchbare 4K UHD habe ich mir einfach mal den Spaß gemacht zu suchen:
Im Schnitt bei 300-400Euro. Klar kann man mehr ausgeben - muss man aber nicht.

Und mal unter uns:

Selbst WENN! du dir einen 4K TV kaufst oder gekauft hast, so kannst du diesen AUCH! als Monitor verwenden. Wie weit die Auflösung angesteuert werden kann obliegt deiner Grafikkarte. Aktuelle GPUs/iGPUs sollten hier aber keine Probleme haben für Multimedia-Bedarf.
Eingefügtes Bild
1

#20 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.409
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 228

geschrieben 30. Juli 2018 - 18:50

Beitrag anzeigenZitat (Kontra!: 30. Juli 2018 - 09:11)

Sinn macht? Wiedermal erheblicher Unsinn. Sinn kann man nicht machen, oder hast du schonmla jemanden erlebt, der in eine Firma geht und Sinn bestellt? Sinn kann sich ergeben, man kann ihn erkennen oder es kann etwas sinnvoll sein. Wenn es da draußen tatsächlich jemanden gibt, der Sinn "machen" kann, so kann er sich bitte bei mir melden. Ich bin experimentierfreudig. Und ein Rezept für "Sinn" würde ich glatt mal ausprobieren! Das aber nur nebenbei.

Das bisher Beste, was ich je dazu gelesen habe! Chapeau!
1

#21 Mitglied ist online   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.290
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 954

geschrieben 30. Juli 2018 - 19:36

Okay, aber, dennoch, 'machen' ist durch aus auch als Hilfsverb verwendbar.

Drei und drei macht sechs.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#22 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.436
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 291

geschrieben 30. Juli 2018 - 19:44

Es ist ja richtig dass es inhaltlich Unsinn war, aber dieses Aufhängen an der Formulierung »macht Sinn« ist doch so ein albernes »ich weiß was, ich weiß was« Klugscheißerding.


Ich glaube es gibt Leute, die sehen solche Richtigstellungen in den Schlaubergervideos auf Youtube, erfahren dort selbst gerade erst, dass es falsch ist und suchen dann über Google nach Foren, in denen irgendjemand das so falsch formuliert hat, um sich dann extra dort anzumelden und Lehrer zu spielen.

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 30. Juli 2018 - 19:52

Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
2

#23 Mitglied ist offline   Funraver 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 321
  • Beigetreten: 27. Oktober 07
  • Reputation: 36

geschrieben 30. Juli 2018 - 19:50

Der Benutzer 'diemaus' will uns doch zum Narren halten.

Der Unterhaltungsfaktor ist zwar groß, aber rumtrollen ohne Sinn
und wo keine richtige ernste Hilfe gesucht wird,
dazu ist das Forum nicht da. <_<

Dieser Beitrag wurde von Funraver bearbeitet: 30. Juli 2018 - 19:50

1

#24 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.436
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 291

geschrieben 30. Juli 2018 - 19:54

Beitrag anzeigenZitat (Funraver: 30. Juli 2018 - 19:50)

Der Benutzer 'diemaus' will uns doch zum Narren halten.



Das kommt ja noch dazu.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
2

#25 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.982
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 463

geschrieben 30. Juli 2018 - 20:17

Beitrag anzeigenZitat (Funraver: 30. Juli 2018 - 19:50)

Der Benutzer 'diemaus' will uns doch zum Narren halten.


Oft genug stellen sich da beim Lesen die Nackenhaare auf und man muss das einfach richtig stellen... sonst glaubt den Unfug noch jemand.
Eingefügtes Bild
4

#26 Mitglied ist offline   Kontra! 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 30
  • Beigetreten: 29. Juli 18
  • Reputation: 20

geschrieben 30. Juli 2018 - 20:44

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 30. Juli 2018 - 19:36)

Okay, aber, dennoch, 'machen' ist durch aus auch als Hilfsverb verwendbar.
Drei und drei macht sechs.

In deinem Beispiel macht man ja aber auch etwas. Nämlich (nein, nicht 6 :D ) rechnen.
Mit Sinn kann man aber nunmal einfach nichts machen, es ist absolut unlogisch da mit Sinn machen daherzukommen

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 30. Juli 2018 - 19:44)

Es ist ja richtig dass es inhaltlich Unsinn war, aber dieses Aufhängen an der Formulierung »macht Sinn« ist doch so ein albernes »ich weiß was, ich weiß was« Klugscheißerding.

Hm, ganz ehrlich: Vermutlich ja. Und ein bisschen Oberlehrer. Und ein bisschen Kontra.
Und ganz, ganz viel, mein Hauptbeweggrund: Es nervt mich tierisch. Mich hat schon früher das ewige "standar.t" genervt. Um die Jahrtausendwende hat sich das mal so eingebürgert gehabt, dass gefühlte 90% der Schreiber es falsch schrieben. Dann hat es im kleinen angefangen, es wurde hier und da ein bisschen korrigiert und drauf hingewiesen, und siehe da, wir sind inzwischen bei einem einigermassen erträglichem Maß von gefühlten 20% angekommen.
Bei "Sinn machen" sind wir momentan bei gefühlten 99%, selbst in News, Artikeln, sogar in Fernsehnachrichten wird diese unsinnige Redewendung genommen. Irgendjemand muss also mal anfangen darauf hinzuweisen dass es komplett falsch ist und keinen Sinn ergibt, die Leute also sogar Unsinn reden. Bevor das dann noch in den Duden wandert als normaler Sprachgebrauch :D

Edit, merk ich grad:
Was ein geniales Forum. Man kann hier gar nicht Standar.t schreiben, die Autokorrektur macht es automatisch richtig. Wie geil is das denn? Lob an die Admins, gute Lösung :Thumpsup:

Dieser Beitrag wurde von Kontra! bearbeitet: 30. Juli 2018 - 20:47

2

#27 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.979
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 283

geschrieben 30. Juli 2018 - 20:54

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 30. Juli 2018 - 19:36)

Okay, aber, dennoch, 'machen' ist durch aus auch als Hilfsverb verwendbar.

Drei und drei macht sechs.

Schieben wir es einfach mal auf die Hitze ... oh man ...
0

#28 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.900
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 198

geschrieben 31. Juli 2018 - 07:03

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 30. Juli 2018 - 20:54)

Schieben wir es einfach mal auf die Hitze ... oh man ...

Soweit ich mich erinnere, schreibt man hier im Winter auch nichts anderes. :imao:

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 31. Juli 2018 - 07:03

0

#29 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.436
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 291

geschrieben 31. Juli 2018 - 08:05

Also für mich ist »Sinn machen« die sprachliche Kurzform von »etwas Sinnvolles machen«.

»Wenn ich einen 4K-Monitor benutze, dann mache ich etwas Sinnvolles.« Da kann es sogar noch zu Verwechslungen kommen, weil man nicht weiß, ob der Umstand, dass ich den Monitor benutze sinnvoll ist oder die Arbeit, die ich daran verrichte. Wenn ich aber nun kurz sage, dass ein 4K-Monitor Sinn macht, dann ist es sogar noch eindeutig, dass es um den Monitor geht und nicht um die Arbeit, die ich verrichte.

Jetzt in dem Fall ist es ja so, dass wir uns speziell über diese Formulierung unterhalten, das ist ja eine Diskussion speziell darüber, aber was das eigentliche Problem war, bzw. was mich immer daran stört ist, wenn man in einer Diskussion Fehler in der Formulierung als Gegenargument benutzt.

Ich borge mir ein Fahrrad, das wird mir geklaut und ich sage, dass man mir mein Fahrrad geklaut hat. Dann kommt jemand und stellt fest, dass es ja nicht mein Fahrrad war, also ist die Aussage falsch, folglich gab es den Diebstahl nicht.

Aber wieder schön vom Thema wech. Wieso passiert mir das immer? Das macht doch keinen Sinn.

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 31. Juli 2018 - 08:21

Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#30 Mitglied ist offline   Kontra! 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 30
  • Beigetreten: 29. Juli 18
  • Reputation: 20

geschrieben 31. Juli 2018 - 20:46

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 31. Juli 2018 - 08:05)

Also für mich ist »Sinn machen« die sprachliche Kurzform von »etwas Sinnvolles machen«.

Und warum schreibst du es dann nicht auch einfach sinnvollerweise? Woher will dein Gegenüber sonst wissen ob du etwas sinnvolles oder etwas sinnloses meinst? Dein oben genannter Beispielsatz:

Zitat

Wenn ich einen 4K-Monitor benutze, dann mache ich etwas sinnvolles/sinnloses.

würde nämlich sowohl mit Pro als auch mit Kontra! Sinn ergeben, wenn du also nicht ausführlicher wirst sind die Missverständnisse schonmal vorprogrammiert.

Dieser Beitrag wurde von Kontra! bearbeitet: 31. Juli 2018 - 20:46

1

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0