WinFuture-Forum.de: "Neu starten" dauert zu lange - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

"Neu starten" dauert zu lange über eine Minute


#1 Mitglied ist offline   fritzfrie 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 83
  • Beigetreten: 12. Oktober 08
  • Reputation: 1

geschrieben 30. April 2018 - 20:30

Hallo Fachleute,

Windows 10 aktuelle Version, alle Updates. Booten völlig normal, Herunterfahren völlig normal.
Wenn ich aber "Neu starten" klicke, steht der Hinweis "Wird neu gestartet" gut eine Minute auf dem Monitor, erst dann wird neu gestartet.
Wo könnte das Problem liegen?
Grüße
Fritz
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   karli33 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 375
  • Beigetreten: 16. April 08
  • Reputation: 24

geschrieben 30. April 2018 - 20:40

Bei dir? Du bist zu ungeduldig.

k..33
0

#3 Mitglied ist offline   fritzfrie 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 83
  • Beigetreten: 12. Oktober 08
  • Reputation: 1

geschrieben 30. April 2018 - 21:18

Beitrag anzeigenZitat (karli33: 30. April 2018 - 20:40)

Bei dir? Du bist zu ungeduldig.

k..33

Klasse Beitrag. Denke, Sie gehören genau zu den Fachleuten, die ich mit meinem Beitrag ansprechen wollte.
0

#4 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.779
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 177

geschrieben 01. Mai 2018 - 06:08

Beitrag anzeigenZitat (fritzfrie: 30. April 2018 - 20:30)

Windows 10 aktuelle Version, alle Updates.

Also 1803 installiert?
0

#5 Mitglied ist offline   fritzfrie 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 83
  • Beigetreten: 12. Oktober 08
  • Reputation: 1

geschrieben 01. Mai 2018 - 08:46

Beitrag anzeigenZitat (Gispelmob: 01. Mai 2018 - 06:08)

Also 1803 installiert?

Ja, Problem auch in 1803, genau wie in der Vorversion.
0

#6 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.940
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 264

geschrieben 01. Mai 2018 - 11:20

Du solltest mal im Autostart nachschauen, was da alles im Hintergrund läuft und bei einem Neustart eben ausgeschaltet werden muss. Alles, was nicht zwingend erforderlich ist, sollte abgeschaltete werden. So ein langsamer Neustrt kann natürlich auch durch Schadsoftware verursacht werden. Lass mal https://de.malwareby...com/adwcleaner/ drüberlaufen. Kann nicht schaden.
0

#7 Mitglied ist offline   fritzfrie 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 83
  • Beigetreten: 12. Oktober 08
  • Reputation: 1

geschrieben 01. Mai 2018 - 12:29

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 01. Mai 2018 - 11:20)

Du solltest mal im Autostart nachschauen, was da alles im Hintergrund läuft und bei einem Neustart eben ausgeschaltet werden muss. Alles, was nicht zwingend erforderlich ist, sollte abgeschaltete werden. So ein langsamer Neustrt kann natürlich auch durch Schadsoftware verursacht werden. Lass mal https://de.malwareby...com/adwcleaner/ drüberlaufen. Kann nicht schaden.

Danke für die Reaktion. Autostart ist sauber, Rechner auch lt. adwcleaner 7.1.1.
Es ist nicht der Bootvorgang, der sich hinzieht. Der funktioniert einwandfrei. Auch beim "Herunterfahren" ist der Rechner blitzschnell aus.
Der Schriftzug "Wird neu gestartet" steht "ewig" auf dem Monitor. Wenn der dann weg ist, ist der Bootvorgang wieder o.k.
Interessant ist ja auch, dass das Herunterfahren einwandfrei klappt. Macht denn da eigentlich Windows was anderes als bei "Neu starten". Und eh hier wieder so ein Witzbold meint sich äußern zu müssen, ich denke der Sinn meiner Frage ist klar.
Grüße
Fritz
0

#8 Mitglied ist offline   Computer User 

geschrieben 01. Mai 2018 - 12:44

Der Arbeitsspeicher wird evtl. beim Neustart komplett geleert, wäre eine Vermutung.
Das wird aber nur durch eigene Einstellungen gemacht.

Ich würde den RAM komplett mal prüfen. Vielleicht ist er teilweise defekt.
https://www.pcwelt.d...0-10104221.html

Hier der Link zur Überprüfung:
https://www.pcwelt.d...tlarven,3386795

Dieser Beitrag wurde von Computer User bearbeitet: 01. Mai 2018 - 12:45

0

#9 Mitglied ist offline   .::Counter::. 

geschrieben 01. Mai 2018 - 13:56

Besteht denn das schon länger das Problem oder hast Du eventuell irgendwas Neues installiert? Oder an deiner Hardware etwas verändert? Schließe mal alle Programme die im Hintergrund so laufen. Auch die im Tray also unten rechts mit starten. Vielleicht hindert dort ein Programm das Beenden und frisst sich quasi im Hintergrund fest bis Windows durch sein eingestelltes Timeout es closed. Teste erstmal das, weil vorerst möchte ich dir nicht den Rat geben in der Reg irgendwas zu verändern, wenn es vielleicht eins deiner Startprogramme ist.


LG
Lieber am ( . ) ( . ) der Natur als am ( \./ ) der Welt.

0

#10 Mitglied ist offline   fritzfrie 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 83
  • Beigetreten: 12. Oktober 08
  • Reputation: 1

geschrieben 03. Mai 2018 - 08:47

Beitrag anzeigenZitat (Gispelmob: 01. Mai 2018 - 06:08)

Also 1803 installiert?


Hallo, und jetzt? Oder wie war die Frage gemeint :smokin: :smokin: :smokin:
0

#11 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.249
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.012

geschrieben 03. Mai 2018 - 09:14

Zitat

Interessant ist ja auch, dass das Herunterfahren einwandfrei klappt. Macht denn da eigentlich Windows was anderes als bei "Neu starten".

Ja, sofern der Schnellstart aktiviert ist. Beim Herunterfahren mit aktiviertem Schnellstart wird der Kernel (Treiber, Dienste, etc.) nicht heruntergefahren sondern in den Ruhezustand versetzt. Ohne Schnellstart bzw. beim Neustart wird vorher der Kernel und alles drum herum beendet. Letzteres kann durchaus etwas länger dauern.

Drücke mal die Shift-Taste zusammen mit Herunterfahren bzw. gebe mal in der Konsole 'shutdown.exe /s /t 0' ein. Beides führt dazu, das Windows jetzt vollständig herunter fährt und für dieses mal den Schnellstart deaktiviert. Dementsprechend sollte das Herunterfahren jetzt auch etwas länger dauern.

Ob 1 Minute jetzt lang ist oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Müsste man mittels des Performance Toolkits (aus dem passenden Windows ADK) mal die Neustartphase aufzeichnen (bzw. Herunterfahren ohne Schnellstart) und mal schauen, wo er da womit Zeit verschwendet.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#12 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.316
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 218

geschrieben 03. Mai 2018 - 10:35

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 03. Mai 2018 - 09:14)

'shutdown.exe /s /t 0' ein. Beides führt dazu, das Windows jetzt vollständig herunter fährt und für dieses mal den Schnellstart deaktiviert. Dementsprechend sollte das Herunterfahren jetzt auch etwas länger dauern.


Ich starte manuell immer so neu per Verknüpfung auf dem Desktop bzw. automatisch per Aufgabe.

Manchmal dauert das Herunterfahren auch gern mal bis zu 2 Minuten. Hab ich aber unter 8 auch ab und an. Bei mir klinkt sich aber auch noch der Recordingservice des DVB-Vierwers oder VMWare dazwischen.
In meinen VMs allerdings konnte ich dieses Verhalten bisher noch nicht beobachten, deshalb ich das Verhalten auf den Physischen PCs ignoriere, auch wenn es manchmal, gerade in dem Augenblick "nervt"
0

#13 Mitglied ist offline   damitschi 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 07. Dezember 15
  • Reputation: 0

geschrieben 20. Mai 2018 - 17:12

Hört sich für mich an, als ob die Ruhestands-Datei vor dem Herunterfahren/neu starten "gelöscht" wird!

Das geht glaube ich auch irgendwo zu deaktivieren...

Beim AVG TuneUp kann man das in den Windows-Einstellungen aktivieren bzgl. der Privatsphäre.

Dieser Beitrag wurde von damitschi bearbeitet: 20. Mai 2018 - 17:16

0

#14 Mitglied ist online   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.391
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 252

geschrieben 20. Mai 2018 - 17:23

Beitrag anzeigenZitat (damitschi: 20. Mai 2018 - 17:12)


Beim AVG TuneUp kann man das in den Windows-Einstellungen aktivieren bzgl. der Privatsphäre.


Oh oh, ich hol mir ein Bier.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#15 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.224
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 941

geschrieben 20. Mai 2018 - 17:48

Keine Sorge, die restlichen Tips hier sind nicht minder hilfreich bzw zielführend und da hat ja auch keener was gesagt. :)


Ich geh einfach mal davon aus, daß eine SSD verwendet wird als Datenträger, weil in allen anderen Fallen die Minute sowieso "normal" wäre.

Wenn dem so ist:

-- FALLS eine Festplatte verbaut ist (zusätzlich) diese mal testweise ausbauen und gucken, ob das was an der Neustartzeit ändert.

-- In die Ereignisanzeige schauen, ob beim Runterfahren irgendein Dienst gehangen hat und das System daher warten mußte. Dasselbe gilt ggf auch für Hintergrundanwendungen, die nicht rechtzeitig beendet warden konnten oder die sonst länger brauchen, um beendet zu werden.

-- Wenn man die Auslagerungsdatei vorm Runterfahren löschen läßt, dann dauert das tatsächlich etwas.


-- Alles in allem sei aber gesagt, daß dieses "Problem" nur sehr bedingt eins ist, es sei denn natürlich, der PC würde alle NAselang neu gestartet. Wenn "Korrekturversuche" dazu führen, daß der PC hinterher binnen 30s neu startet und dafür aber die restliche Zeit die Hälfte nicht mehr funktioniert bzw dort dann alles langsamer läuft, naja dann ist was schiefgelaufen.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0