WinFuture-Forum.de: Unterschiede zwischen OLED und QLED - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1

Unterschiede zwischen OLED und QLED


#1 Mitglied ist offline   Nusshorn 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 7
  • Beigetreten: 24. Januar 18
  • Reputation: 0

geschrieben 24. April 2018 - 23:24

Wo bestehen die Hauptunterschiede zwischen Samsungs QLED und LGs OLED?

Wann ist welcher Displaytyp besser und man weniger geeignet?
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 618
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 21

geschrieben 25. April 2018 - 08:32

Einmal für dich gegoogelt:

https://www.giga.de/...und-empfehlung/

http://www.computerb...g-19215847.html

Das sollte eigentlich die Fragen klären.


Mein Vorschlag: Geh in einen Elektroladen und lass dir die verschiedenen Geräte mal vorführen.
Dann siehst du, welches dir eher zusagt.
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist online   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.954
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 461

geschrieben 25. April 2018 - 15:11

Beitrag anzeigenZitat (Nusshorn: 24. April 2018 - 23:24)

Wann ist welcher Displaytyp besser und man weniger geeignet?


Das ist Empfindungs-, Glaubens-, und Modelabhängig ;)

Bevor du etwas kaufst schaue dir selbst an ob dir das entsprechende Model zusagt von Farbe, Kontrast usw. usf.

Bestes "Beispiel" sind Displays mit hoher Blikwinkelstabilität (sogen. IPS Displays).. je nach Model haben die ein mattes Bild (farben wirken blasser) was wiederum von dem Pol-Filter des Panels her kommt... auch hier gibt es keine allgemeingültige Antwort

Dieser Beitrag wurde von Stefan_der_held bearbeitet: 25. April 2018 - 15:15

Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   Nusshorn 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 7
  • Beigetreten: 24. Januar 18
  • Reputation: 0

geschrieben 25. April 2018 - 17:43

gut, danke, ich schaue mir die Artikel durch. Werde mir eine Pro - Con Liste erstellen und dann mal schauen
0

#5 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.957
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 182

geschrieben 29. April 2018 - 20:24

Später Tipp am Rande:
OLED stirbt mit der Benutzung. Es gibt genügend Kunden, die LG wegen ihrer falschen Versprechungen verfluchen.
Um es etwas zu verdeutlichen...
Eine "OLED" Zelle hat 100% Lebensdauer. Wenn sie immer an ist, könnte sie nach ein paar Monaten bereits verbraucht sein. Ja, das Wort "verbraucht" passt am besten.
Deswegen werden OLED TVs von Anfang an nicht in der maximalen "Ansteuerung" gefahren, sondern ca. bei 85% Helligkeit. Die Häufigkeit der Nutzung lässt einen Prozessor im Hintergrund die Zellen anpassen.
Der Trick dabei ist, die OLEDs so über den Zeitraum der Gewährleistung zu bekommen, bevor sichtbare "einbrenn"-Spuren dauerhaft auftreten.
QLED mag eine namentliche "Irreführung" sein, ist aber definitiv das bessere System bei Farbtreue und Lebensdauer. Und, da die Hintergrundbeleuchtung angepasst wird, ist auch der Schwarzwert mehr als ok .
OLED TVs sind von daher etwas für Leute, denen der Geldbeutel locker sitzt , und die sich spätestens alle zwei Jahre Top TVs kaufen.
QLED TVs sind eher für Leute, die große Ansprüche an die Farbtreue haben, und nicht beim Kauf schon an den nächsten Bildschirm denken.
0

#6 Mitglied ist online   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.876
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 190

geschrieben 30. April 2018 - 07:05

Wenn man jetzt noch bedenkt dass QLED auch OLED sein können, wird es vollkommen unübersichtlich.

Mein Plasma zeigt übrigends noch so ein tolles Bild wie vor Jahren.^^ Dieser gepixelte Mist wie bei LED/OLED/QLED ist nicht zu sehen.
0

#7 Mitglied ist online   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.247
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 943

geschrieben 30. April 2018 - 16:05

Nur am Rand: IPS sind zwar blickwinkelstabil, aber IPS sind bei weitem nicht die einzigen Displays, die blickwinkelstabil sind.

Eher andersherum: TN (twisted nematic) TFTs sind so ziemlich die einzigen, die NICHT blickwinkelstabil sind (dafür sind sie aber kostengünstig und vor allem schnell).

Ich ganz persönlich geb auf die Technologie selber nicht so sonderlich viel. Wichtig ist, daß es hinterher gut aussieht.

Ich bin zB überhaupt kein Freund von Egoshootern. Deswegen hab ich ein MVA-Display und bin auch zufrieden damit.

Wär ich aber ein Freund von Egoshootern... wär das MVA ein Fehlkauf gewesen.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0