WinFuture-Forum.de: silent Lüfter - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

silent Lüfter


#1 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.687
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 149

geschrieben 24. April 2018 - 07:47

Ich suche Empfehlungen für

- CPU Lüfter/Kühler Kombination für AM2+/AM3 CPUs
- Gehäuse-Lüfter 80x80, 120x120

die absolut silent sind.

Ja, man kann beim suchen in Geizhals angeben dass man silent Versionen will, aber ich suche Empfehlungen die auf Erfahrungen beruhen und bei denen ich nicht hoffen muss, dass die Angaben stimmen sondern dass die Dinger wirklich silent sind.

Es gibt doch hier einige Bastler die sich schon den einen oder anderen Server, NUC, Media Server etc. gebaut haben. Die müssten doch was dazu schreiben können. :)

Edit:

- als CPU zu kühlen sind mehrere Athlon II X4 605e mit 45W TDP auf AM2+/AM3 Boards
- der FX auf dem Asus hat bereits einen Wraith-Kühler und braucht nur noch silent Gehäuselüfter

es geht um diese Mainboards:

- Foxconn A7D-S
- Foxconn A7D-S 3.0
- Asus M5A97 LE R2.0

es geht um diese Gehäuse:

- Chenbro RM41300 - Lüfter vorn: 1x 120x120, 1x 80x80 - hinten: 2x 80x80
- Chenbro RM41402 - Lüfterbrücke: 4x 80x80 - hinten: 1x 80x80
- Chenbro RM42300 - Lüfter vorn: 1x 120x120, 1x 80x80 - hinten: 2x 80x80

Ein 4. und 5. Gehäuse fehlt noch, ist aber in Planung.

Im 41300 steckt der Desktop PC. Auf dem 42300 ist Windows und Linux dual installiert. Der 41402 ist der Backupserver. Der 4. und 5. sollen File- und Webserver werden.

Nach einem gedämmten Serverschrank schau ich auch schon. Trotzdem sollte alles möglichst leise sein, da der Schrank neben meinem Arbeitsplatz stehen wird.

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 03. Mai 2018 - 07:32

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 465
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 18

geschrieben 24. April 2018 - 10:35

Für Gehäuse-Lüfter würde ich "Noiseblocker Multiframe"-Serie empfehlen. Meines Erachtens die leisesten/besten Lüfter.

Edit: Also zum Beispiel folgender..

https://geizhals.de/...ps-a503938.html

Dieser Beitrag wurde von MiezMau bearbeitet: 24. April 2018 - 10:40

0

#3 Mitglied ist offline   aabbcc__123 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 26
  • Beigetreten: 30. März 18
  • Reputation: 3

geschrieben 24. April 2018 - 21:39

Ich schwöre auf hochwertige Noctua Lüfter.

Ich verwende in meinem Deskmini einen Noctua nhl9i. Der ist wirklich nur mit Anstrengung zu hören. Der passt zwar nicht für Deine Anforderung, aber Du wolltest eine Empfehlung, hier ist eine.

Dieser Beitrag wurde von aabbcc__123 bearbeitet: 24. April 2018 - 21:39

0

#4 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.177
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 265

geschrieben 25. April 2018 - 11:26

Mit Lüftern von Noctua, Noiseblocker & BQT (Silent Wings; die Pure Wings sind nicht so leise) habe ich bis jetzt keine schlechten Erfahrungen gemacht.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#5 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.175
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 924

geschrieben 25. April 2018 - 18:13

Wobei man immer einen Mittelweg finden muß. Gut kühlen heißt lauter kühlen und umgekehrt "je leiser desto schlechter".

Eigentlich sind für Silent die 120er aus der Aufstellung die einzig brauchbaren. Klar, 80er kriegt man auch leise, aber entweder nicht "silent" oder wenn silent, dann mit nur arg schwachem Luftdurchsatz, wo man sich dann die Frage gefallen lassen muß, ob man den Lüfter nicht auch hätte weglassen können.


Je nach Anwendungsgebiet reicht evtl eine Lüftersteuerung (egal in welcher Form), welche die Dinger im Idle oder bis Temperatur T ausschaltet oder untertourig drehen läßt.

Reicht das nicht, muß man schauen, daß man einen optimalen Luftweg findet - Kabel sind da ganz schlecht, wenn die überall rumhängen --- und muß dann einen den Umständen angemessenes Optimum finden zwischen Kühlt und Unhörbar, unter Berücksichtigung von Leistungsbedarf (gut heizt gut) und evtl vorhandener Dämmatten oder was es halt zur Schallisolierung geben könnte.

Ich hab an zwei Stellen Noctua NB eingebaut: auf dem Sabertooth Z77 als Ersatz der Original-35mm Brüllpuster, welche dort die Luft auf der Boardoberfläche in Bewegung halten. Das sind zwei 45mm geworden (die maximal verbaubare Größe). Bei denen ist egal gewesen, wieviel die pro Zeiteinheit pusten. Komplett unhörbar sind sie nicht, aber nicht mal ansatzweise mit den Originalen zu vergleichen, die auch nicht unter 2000rpm zu bekommen waren.

Der Rest sind 120er und 140er, die nur bei Bedarf über die Hörschwelle aufdrehen. Da bin ich mit Scythe immer noch zufrieden, weil man die gut runter- und gut raufregeln kann und weil die im Fall des Falles egwiglich Luft schaufeln können, bis Stufe Teetassenorkan.

Am Ende sind sie aber alle unhörbar dahingehend, daß im Normalbetrieb diese Kühlleistung gar nicht erforderlich ist und das Gehäuse den einen Teil wegfängt und der Rest zwischen Ohr und Schallquelle verlorengeht.

Man klebt ja nicht mit dem Lauscher am Lüfter.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 465
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 18

geschrieben 25. April 2018 - 18:47

Man muss hier auch unterscheiden, ob man den Luftdurchsatz hört, oder den Lüfter selbst. Gegen ersteres kann man eigentlich nichts machen, gegen vibrierende oder ratternde Lüfter aber schon.

Die Multiframe sind mitunter auch deswegen so gut, weil der Rahmen aus Gummi ist, und somit keine Vibration an das Gehäuse weitergegeben wird. Selbst bei höchster Stufe hört man da nur Luft und auch nur wenn man direkt mit dem Ohr dran geht.

Aber es muss nicht immer das teuerste sein. Oft hilft auch schon eine intelligente Lüftersteuerung im Bios.

Ach und, wenn wir schon bei Lautstärke sind, sollte man zwei wesentliche Komponenten nicht vergessen: Nämlich das Netzteil und die HDD. Netzteile haben auch aktive Lüfter mit drin, die sehr häufig auch mal die Hauptlärmquelle sind, da hilft es dann auch nichts, wenn der Rest des PCs alles Silent-Komponenten sind. Bei Festplatten wäre dann natürlich das sinnvollste wenn man komplett nur SSDs verbaut. Aber ansonsten hilft auch schon, wenn man HDDs mit niedriger Umdrehung nimmt, also 5900 oder im 5000er Bereich.

Dieser Beitrag wurde von MiezMau bearbeitet: 25. April 2018 - 18:50

0

#7 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.245
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 203

geschrieben 25. April 2018 - 19:07

Empfehle da immer Noise-Cancelling-Kopfhörer.
0

#8 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.175
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 924

geschrieben 25. April 2018 - 20:05

Na wenn man die schon braucht... auweia. :lol:

Nein im Ernst, hier macht sich dann irgendwann bemerkbar, ob man ein gutes Gehäuse gekauft hat (mens sana in corpore sano) oder nicht (und der schicke neue ryzen threadripper in einem fünfzehn-Euro-Case vor sich hin schmort).

Gute Gehäuse sind entkoppelt und entkoppeln vibrierende Komponenten gleich mit; nicht ganz so gute verschrauben das halt direkt und nicht ganz so nichtganzsogute vibrieren halt munter mit.

Natürlich muß es nicht immer das Teuerste sein, aber man muß immer im Stüberl behalten, daß ein PC keine Black Box ist, sondern aus Teilen besteht... welche zusammenarbeiten und welche auch wechselwirken. Irgendsonen klapprigen Billigschotter kriegen auch die besten Silent-Lüfter nicht leise.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#9 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.687
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 149

geschrieben 25. April 2018 - 20:52

Was die 80x80 Lüfter betrifft. Da sind immer 4-6 im Servergehäuse. Damit dürfte auch bei sehr leisen Lüftern ein ausreichender Luftdurchsatz gegeben sein. Nur in einem sind es zwei und dafür noch ein 120x120er.

Die derzeitig eingebauten und der CPU Lüfter sind leider noch hochbar. Da Netzteil ist schon silent, aber das allein hilft nicht wirklich.

Eine Möglichkeit wäre noch eine Lüftersteuerung oder 2 Stück, falls die Ports nicht ausreichen, da viele nur 3-5 Ports haben.

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 25. April 2018 - 20:58

0

#10 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 465
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 18

geschrieben 26. April 2018 - 07:45

Wie sind die Lüfter denn angeschlossen, auf dem Mainboard oder direkt am Netzteil?

Und hast du da im BIOS schonmal geschaut ob sich da was einstellen lässt?

Gleich mal vorneweg, die BIOS Einstellungen für die Steuerung der Lüfter funktioniert normalerweise nur an den 3-pin und 4-pin-Steckern, des Mainboards. Bei sovielen Lüftern bezweifle ich mal, dass es ausreichend 3-pin/4-pin Anschlüsse gibt? Daher kann es sein, dass die Lüfter mit voller Kraft laufen und überhaupt nicht gesteuert werden. Dadurch bleibt dann zwar der PC schön kühl, aber möglicherweise mehr als unbedingt nötig. Und bei voller Umdrehung sind die meisten Lüfter laut ;)

Beitrag anzeigenZitat (Gispelmob: 25. April 2018 - 20:52)

Eine Möglichkeit wäre noch eine Lüftersteuerung oder 2 Stück, falls die Ports nicht ausreichen, da viele nur 3-5 Ports haben.



Meintest du hier mit "Ports" die Stecker für Lüfter am Mainboard?

Dieser Beitrag wurde von MiezMau bearbeitet: 26. April 2018 - 07:46

0

#11 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.175
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 924

geschrieben 26. April 2018 - 18:40

servergehäuse sind jetzt eigentlich nicht besonders silent-geeignet... :huh:

Da hat man eigentlich nur paar Optionen:

- Teil in den Keller und dann per Kabel anbinden (je nachdem was das ist per Kupfer oder per Glas

- Die erwähnten Kopfhörerns. :wink:

- Wenn das möglich ist, per Wasser kühlen. Dann muß man die Kühleelmente nicht mit ins Gehäuse stopfen, sondern kann das extern regeln. Muß natürlich dann irgenddwie die Schläuche rein- und rausbekommen.

- Oder man hat *L-CPUs,die nicht sehr wärmen, und effektiv keine anderen Heizelemente. Zumindest bei Intel weiß ich, daß die inzwischen recht gut Leistung holen können aus 60W-Xeons. Die kosten halt nur bissel was und boxed gibt's die auch nicht, aber die Option ist da. Natürlich machen mehr Lüfter auch dann noch signifikant mehr Rabatz als weniger Lüfter, aber in dem Fall sollte sich das noch halbwegs leise regeln lassen.

Für 19er 1U oder 2U, am besten noch mit 10er oder 15er Platten drin, seh ich jedoch tiefschwarz.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#12 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.687
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 149

geschrieben 26. April 2018 - 20:12

Beitrag anzeigenZitat (MiezMau: 26. April 2018 - 07:45)

Wie sind die Lüfter denn angeschlossen, auf dem Mainboard oder direkt am Netzteil?

2 sind am Mainboard, die restlichen hängen am Netzteil. Leise sind aber alle 6 nicht. Und der CPU Lüfter ist trotz 45W CPU am rauschen. Es gab ja schon einige Vorschläge. Mal schauen.

Beitrag anzeigenZitat (MiezMau: 26. April 2018 - 07:45)

Meintest du hier mit "Ports" die Stecker für Lüfter am Mainboard?

Nein ich meine die Ports für Lüfter an der Lüftersteuerung.

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 26. April 2018 - 18:40)

Für 19er 1U oder 2U, am besten noch mit 10er oder 15er Platten drin, seh ich jedoch tiefschwarz.

Nein es sind 4U Gehäuse und mit 5400/7200er Platten drin. Eventuell stell ich noch alles auf 5400er um. Das ist aber zweitranging. Erstmal müssen die Gehäuselüfter und der CPU Lüfter leiser werden. Danach die Platten.

Das einzige was hier 1U ist, ist ein 24 Port GB Switch. Der ist aber richtig laut. Den nehm ich gar nicht erst.

Ich muss mal schauen ob ich für Android 4.1 eine App finde mit der ich die Db messen kann.
0

#13 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 465
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 18

geschrieben 26. April 2018 - 21:26

Hmm, das mit den am Netzteil angeschlossenen wird schwierig. Die lassen sich auch über das BIOS nicht steuern und werden wohl auch weiterhin auf maximal laufen. Möglicherweise helfen da qualitativ gute Lüfter mit niedriger maximalen Drehzahl. Auf jeden Fall sollte man keinen Lüfter nehmen der 2000 rpm oder sowas schaffen kann, da wird selbst der hochwertigste ultra-silent-Lüfter noch deutlich hörbar sein^^. Wenn geht (also Platz dafür vorhanden ist) die 80x80mm durch 120er ersetzen und dann welche nehmen die vielleicht maximal 1200rpm schaffen (eher sogar weniger). So solltest du durch die größeren Lüfter bei niedrigerer Umdrehung (und somit weniger Geräuschentwicklung) zumindest halbwegs vergleichbaren Luftdurchsatz hinbekommen.

CPU-Kühler bin ich jetzt kein Experte für, da kann hoffentlich jemand anders nen Tipp geben :). Habe da immer nur Mittelklasse Kühler gehabt und bin damit auch zufrieden gewesen. Alles außer boxed ist da eigentlich immer ok bei mir :lol: . Vom Hörensagen aber soll die Marke Noctua da immer ganz gut gewesen sein.

Sowohl beim CPU-Kühler, als auch beim Gehäuselüfter gilt: Immer lieber einen größeren nehmen der langsamer dreht, die kleinen sind meist die lautesten ;)

Dieser Beitrag wurde von MiezMau bearbeitet: 26. April 2018 - 21:47

0

#14 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.687
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 149

geschrieben 27. April 2018 - 06:30

Ich hab jetzt mal die Gehäuse mit der genauer Lüfteranzahl in den 1. Post geschrieben, damit nicht wild spekuliert wird.
0

#15 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.175
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 924

geschrieben 28. April 2018 - 00:21

Weiß nicht, das klingt mir eher nach einem Fall von VM. Die sind auch leiser.


Serverschränke hatten nie und haben nie den Anspruch, leise zu sein,sondern es soll auf möglichst wenig Platz möglichst viel unter. Klar,auf 4U läßt sich schon was unterbringen... aber, insgesamt, nicht der leiseren Kühlung wegen.


Bevor da jetzt groß investiert wird, schlag ich vor, die Chose mal aufzuschlüsseln udn zu schauen, ob ein Blechomat und entsprechend viele VMs den Taskload nicht auch abdecken würden. So viel Potential haben die AMDs ja nicht und, nur mal so als Hausnummer, wenn man eine Kiste mit nem Threadripper hinstellen täte, dann würden die VMs auch nicht weniger leisten als die Blechkisten das jetzt tun.

YMMV.

Wenn es Blechkisten sein sollen, ist re: Lüftern ja schon alles gesagt. Du wirst aber auch ein bissel experimentieren müssen: langsam drehende Lüfter sind leise, befördern aber eben die Wärme nicht so schnell raus; ob das am Ende einen Einfluß hat, das kannst nur Du feststellen.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0