WinFuture-Forum.de: Festplattentausch für Betriebssystem - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Festplattentausch für Betriebssystem


#1 Mitglied ist offline   rolli 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 241
  • Beigetreten: 17. Oktober 04
  • Reputation: 2

geschrieben 22. April 2018 - 18:46

Folgend Situation:

1. Auf einem SSD Laufwerk (C:) habe ich win 10 installiert. Das System ist langsam und müsste „aufgefrischt“ werden.

2. Auf einer Partition einer weiteren internen Festplatte habe ich win 10 clean installiert.


Ich möchte zunächst das alte System beibehalten und parallel dazu die Neuinstallation mit Programmen bestücken.

Im Endzustand soll dann das neue System auf die SSD umziehen. Wenn dann alles läuft will ich das alte System eliminieren.
Wie bekomme ich die „Umzugsproblematik“ geregelt?
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   ndeath 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 547
  • Beigetreten: 10. September 07
  • Reputation: 9

geschrieben 22. April 2018 - 21:57

nun, um ein Betriebssystem auf eine andere Festplatte zu übertragen bietet es sich an, das zu übertragende Betriebssystem als Image (sozusagen ein 1:1 Abbild) zu speichern und dieses dann auf die Zielfestplatte zu übertragen.

Dazu gibt es (kostenlose) Programme wie z.B. diesesoder dieses- es gibt noch viele andere, z.B. Clonezilla oder auch solche die man kaufen kann, und ggf. einen Mehrwert bieten können, der über das gewünscht hinausgeht.

Wenn du ne Western Digital Festplatte hast, bekommst du ein brauchbares Toolkostenlos, welches sonst normalerweise etwa einen Fuffy kostet.
0

#3 Mitglied ist offline   expat 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 695
  • Beigetreten: 23. März 08
  • Reputation: 16

geschrieben 24. April 2018 - 04:14

Beitrag anzeigenZitat (ndeath: 22. April 2018 - 21:57)


Wenn du ne Western Digital Festplatte hast, bekommst du ein brauchbares Toolkostenlos, welches sonst normalerweise etwa einen Fuffy kostet.

Gibt es iidentisch auch bei Seagate. Das sind sehr braucbare abgespeckte Versionen von Acronis TrueImage.
Freundliche Grüße und einen schönen Tag!

0

#4 Mitglied ist offline   rolli 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 241
  • Beigetreten: 17. Oktober 04
  • Reputation: 2

geschrieben 24. April 2018 - 13:01

Ist eigentlich das Image, das bei der regelmäßigen Sicherung von Windows erzeugt wird, auch ein 1:1 Abbild?
0

#5 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.081
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 30

geschrieben 24. April 2018 - 18:32

Beitrag anzeigenZitat (ndeath: 22. April 2018 - 21:57)

Dazu gibt es (kostenlose) Programme wie z.B. [url="https://www.macrium.com/reflectfree"]dieses[/url

Moin,
hast Du damit selbst Erfahrungen gemacht? Ich verwende derzeit Clonezilla, bin aber nicht grad davon begeistert. Und weiterempfehlen an Laien kann ich das schon gar nicht.


@rolli
Auf Windows-eigene Tools verlaß ich mich bei Datensicherung nicht.

Dieser Beitrag wurde von joe13 bearbeitet: 24. April 2018 - 18:33

0

#6 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.361
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 223

geschrieben 25. April 2018 - 13:32


0

#7 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.081
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 30

geschrieben 25. April 2018 - 15:12

Hallo,
ich hab das längliche Video jetzt nur mal kurz überflogen - ist das ein Verfahren mit Windows-Bordmitteln? Möchte ich nicht. Mit Windows-Backup-Verfahren gab's immermal wieder Probleme.
Ich ziehe ein Image vor mit einem zuverlässigen Image-Programm. Vor allem muß ich die Möglichkeit haben, dazu eine bootfähige CD des Tools zu erstellen, mit welcher ich eine zerschossene Installation überschreiben kann. Ich hab mir angewöhnt, bei Problemen im System einfach aufs letzte Image zurückzugehen statt langwieriger Analysen.

Clonezilla tut's zwar, ist aber echt häßlich zu bedienen. TrueImage ist zwar ok, braucht aber bei jeder Win-Version und bei neueren, großen Platten jedesmal einen Neukauf...

Insofern interessiert mich der Tip von ndeath.

Dieser Beitrag wurde von joe13 bearbeitet: 25. April 2018 - 15:15

0

#8 Mitglied ist offline   rolli 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 241
  • Beigetreten: 17. Oktober 04
  • Reputation: 2

geschrieben 26. April 2018 - 15:57

Habe mit AOMEI-backupper meine Systempartition auf meiner SSD(C:) auf eine HDD Partition(I:) geklont. Wie kann ich diese neue Partition bootfähig machen, d.h. wie bekomme ich sie in das Bootauswahlmenue?
0

#9 Mitglied ist offline   expat 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 695
  • Beigetreten: 23. März 08
  • Reputation: 16

geschrieben 27. April 2018 - 01:57

Beitrag anzeigenZitat (rolli: 26. April 2018 - 15:57)

Habe mit AOMEI-backupper meine Systempartition auf meiner SSD(C:) auf eine HDD Partition(I:) geklont. Wie kann ich diese neue Partition bootfähig machen, d.h. wie bekomme ich sie in das Bootauswahlmenue?
Du musst die Partition C: und die davor befindliche "Systempartition" zurückspielen.



Freundliche Grüße und einen schönen Tag!

0

#10 Mitglied ist offline   rolli 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 241
  • Beigetreten: 17. Oktober 04
  • Reputation: 2

geschrieben 27. April 2018 - 16:28

hallo, habe ich nicht so recht verstanden.
Ich möchte, dass beim Start ein Auswahlfenster sowohl für C: als auch für I: erscheint.
0

#11 Mitglied ist online   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.777
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 170

geschrieben 27. April 2018 - 16:41

Beitrag anzeigenZitat (rolli: 24. April 2018 - 13:01)

Ist eigentlich das Image, das bei der regelmäßigen Sicherung von Windows erzeugt wird, auch ein 1:1 Abbild?
Jap, damit kannst Du auch dein Windows 1:1 auf einer anderen Festplatte wiederherstellen. Klappt ganz gut.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0