WinFuture-Forum.de: Externe USB SSD Platte an Sata anstöpseln? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
Seite 1 von 1

Externe USB SSD Platte an Sata anstöpseln?

#1 Mitglied ist offline   Foxi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 142
  • Beigetreten: 08. November 16
  • Reputation: 0

geschrieben 20. April 2018 - 18:59

kann man eine externe USB Festplatte an Sata anschließen?
und wenn gibt es da ein geeignetes Kabel?

oder geht das gar nicht?

Gruß Franz

Dieser Beitrag wurde von Foxi bearbeitet: 20. April 2018 - 18:59

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   aabbcc__123 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 20
  • Beigetreten: 30. März 18
  • Reputation: 1

geschrieben 20. April 2018 - 22:51

Ich kenne nur den umgekehrten Weg - von SATA auf USB. Da gibts auch Adapter-Lösungen unterschiedlicher Größe mit unterschiedlichem Komfortanspruch - unzählig auf jeden Fall. Von Dockingstation bis einfachen Billiglösungen mit Adapterstecker.

Ich sehe spontan keinen Grund, warum es in umgekehrter Richtung nicht gehen sollte. Aber wenn es keine Kabellösungen gibt, dann mag es schon einen geben.

Sorry, Auskunft ist nicht super hilfreich, befürchte ich.
0

#3 Mitglied ist offline   Tumultus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 23
  • Beigetreten: 28. Januar 15
  • Reputation: 4

geschrieben 21. April 2018 - 02:16

Ja, kann man. Geignete Kabel / Adapter findest du im Fachhandel, auf eBay oder Amazon. Leider gibt es massig verschiedene USB SSDs und sie kommen mit verschiedenen Schnittstellen. Manchmal ist es ein fest verschweisstes USB 3 Kabel, manchmal kann man das Kabel an der Festplatte komplett abziehen und hat dann sogar eine SATA Schnittstelle oder zumindest einen USB-C Type Anschluss. Manchmal ist's dann aber auch wieder eine ganz andere Verbindung. Du musst also schauen, was deine Festplatte hat und dann nach einem Adapter suchen.

Alternativ kannst du aber auch das Gehäuse der Festplatte öffnen und die SSD heraus nehmen. Die hat dann auch die richtige SATA Schnittstelle. Wenn du vorsichtig vorgehst, kannst du die Festplatte jederzeit wieder in eine USB Festplatte umwandeln indem du sie einfach wieder ins Gehäuse steckst.
Listing spec's is not a review!
0

#4 Mitglied ist offline   Foxi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 142
  • Beigetreten: 08. November 16
  • Reputation: 0

geschrieben 21. April 2018 - 09:35

ich hab noch keine externe gekauft, vieleicht gleich eine kaufen die Sata und USB hat?
ich will die in meinen 2 PC einbauen bzw. anstecken, aber so eine Art tragbare Lösung um die dann an meinen
1 PC anstöbseln zum Daten übertragen.
2 PC ist der Sternwarten PC, also nicht im Haus.

oder eine normale externe und keine SSD, aber wie schnell sind die?
hab gestern eine alte Festplatte an meinen alten PC angesteckt die knistert
und rattert und braucht ewig, ist aber eine Uralte Festplatte!

sind Neue Normale Festplatten besser bzw. schneller?
z.b 1 TB Festplatte keine SSD

Dieser Beitrag wurde von Foxi bearbeitet: 21. April 2018 - 09:41

0

#5 Mitglied ist offline   Foxi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 142
  • Beigetreten: 08. November 16
  • Reputation: 0

geschrieben 21. April 2018 - 12:32

und P.s
warum muß mein alter PC wenn er einen Tag nicht am Strom angeschlossen ist, erstmal
5-10min am Strom hängen sonst kann ich ihn nicht starten?
BIOs Batterie ist Neu!
0

#6 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.153
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 261

geschrieben 21. April 2018 - 14:11

Zitat

sind Neue Normale Festplatten besser bzw. schneller?
z.b 1 TB Festplatte keine SSD
...
warum muß mein alter PC wenn er einen Tag nicht am Strom angeschlossen ist, erstmal
5-10min am Strom hängen sonst kann ich ihn nicht starten?

Ja, die sind schneller, als die Oldtimer.

Was passiert da genau, wenn du auf den Startknopf drückst? Gar nichts, oder ...?

Dieser Beitrag wurde von JollyRoger2408 bearbeitet: 21. April 2018 - 14:11

LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#7 Mitglied ist offline   Foxi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 142
  • Beigetreten: 08. November 16
  • Reputation: 0

geschrieben 21. April 2018 - 23:27

Nein gar nichts, und wenn er dann 5min an der Steckdose hängt, dann kann ich ihn einschalten
0

#8 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 463
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 18

geschrieben 22. April 2018 - 00:19

Beitrag anzeigenZitat (Foxi: 21. April 2018 - 09:35)

ich hab noch keine externe gekauft, vieleicht gleich eine kaufen die Sata und USB hat?
ich will die in meinen 2 PC einbauen bzw. anstecken, aber so eine Art tragbare Lösung um die dann an meinen
1 PC anstöbseln zum Daten übertragen.
2 PC ist der Sternwarten PC, also nicht im Haus.


Wenn man obiges (also was du suchst) mit dem verbindet was aabbcc_123 schrieb:

Beitrag anzeigenZitat (aabbcc__123: 20. April 2018 - 22:51)

Ich kenne nur den umgekehrten Weg - von SATA auf USB. Da gibts auch Adapter-Lösungen unterschiedlicher Größe mit unterschiedlichem Komfortanspruch - unzählig auf jeden Fall. Von Dockingstation bis einfachen Billiglösungen mit Adapterstecker.



...käme doch eine normale SSD plus entsprechendem (SATA zu USB 3.0 - )Adapter in Frage?


Dürfte (ohne die aktuellen Preise jetzt zu kennen) sowieso billiger sein, da externe meistens teurer sind als interne...

Dieser Beitrag wurde von MiezMau bearbeitet: 22. April 2018 - 00:22

0

#9 Mitglied ist online   da^saber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 585
  • Beigetreten: 24. Juli 11
  • Reputation: 44

geschrieben 22. April 2018 - 07:03

Von welchen Datenmengen reden wir denn hier ?
Welche USB-Schnittstellen hätten die beiden Rechner ?

Eine SSD extern kostet halt leider immernoch ein vielfaches einer externen HDD (zumindest wenn man fertige Lösungen kauft. Diese funktionieren dann aber in der Regel auch ohne Probleme)

Und in 99% der Fälle reicht eigentlich auch eine normale externe HDD.
Sogar ich als großer SSD-Fan benutz noch externe HDD's ;)

Eingefügtes Bild
0

#10 Mitglied ist offline   Tumultus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 23
  • Beigetreten: 28. Januar 15
  • Reputation: 4

geschrieben 22. April 2018 - 18:41

Beitrag anzeigenZitat (aabbcc__123: 20. April 2018 - 22:51)

Ich kenne nur den umgekehrten Weg - von SATA auf USB. Da gibts auch Adapter-Lösungen unterschiedlicher Größe mit unterschiedlichem Komfortanspruch - unzählig auf jeden Fall. Von Dockingstation bis einfachen Billiglösungen mit Adapterstecker.

Ich sehe spontan keinen Grund, warum es in umgekehrter Richtung nicht gehen sollte. Aber wenn es keine Kabellösungen gibt, dann mag es schon einen geben.

Sorry, Auskunft ist nicht super hilfreich, befürchte ich.

Also meine kleine Platte kann beides. Kommt also darauf an was man kauft. :)

Angehängtes Bild: IMG_20180422_123116.jpg

Angehängtes Bild: IMG_20180422_123133.jpg

Angehängtes Bild: IMG_20180422_123207.jpg
Listing spec's is not a review!
0

#11 Mitglied ist offline   Foxi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 142
  • Beigetreten: 08. November 16
  • Reputation: 0

geschrieben 25. April 2018 - 12:04

was ist das für ne Marke?
genau sowas such ich
0

#12 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.153
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 261

geschrieben 25. April 2018 - 12:14

Es ist eine Seagate (kann man gut am 2. Bild erkennen), welches Modell weiß ich aber nicht.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#13 Mitglied ist offline   Tumultus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 23
  • Beigetreten: 28. Januar 15
  • Reputation: 4

geschrieben 25. April 2018 - 19:43

Ja, das war ne Seagate. Wird nicht mehr hergestellt / vertrieben, zumindest nicht hier in den USA. Hab sie vor 5 Jahren gekauft.

Jetzt fang aber nicht gleich an zu weinen. Es gibt da was viel besseres:

Kaufe dir ein externes Festplattengehäuse und schiebe da eine interne 2.5" Platte rein. Der folgende Link zeigt dir solch ein Festplattengehäuse auf Amazon:

USB 3.1 Externes Festplatten Gehäuse für 2,5-Zoll SATA HDD/SSD

Anschliessend kaufe dir eine 2.5" SSD - fertig!

Letztendlich sind alle 2.5" oder 3.5" externe Festplatten nichts anderes als normale interne Festplatten, die in einem externen Gehäuse fest verbaut sind. Das oben verlinkte Gehäuse ist da viel praktische, da man einfach die Platte herausnehmen kann.

Dieser Beitrag wurde von Tumultus bearbeitet: 25. April 2018 - 19:52

Listing spec's is not a review!
1

#14 Mitglied ist offline   Foxi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 142
  • Beigetreten: 08. November 16
  • Reputation: 0

geschrieben 28. April 2018 - 21:21

so ein Gehäuse hab ich
0

#15 Mitglied ist offline   Tumultus 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 23
  • Beigetreten: 28. Januar 15
  • Reputation: 4

geschrieben 30. April 2018 - 03:16

Beitrag anzeigenZitat (Foxi: 28. April 2018 - 21:21)

so ein Gehäuse hab ich

Dann verstehe ich deine Eingangs-Frage aber überhaupt nicht!
Listing spec's is not a review!
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0