WinFuture-Forum.de: Effektiv gelöschte Daten wiederherstellen? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Effektiv gelöschte Daten wiederherstellen?


#1 Mitglied ist offline   ItMightBeDennis 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 43
  • Beigetreten: 23. November 16
  • Reputation: 0

geschrieben 20. April 2018 - 06:55

Moin.

Mein doofer Bruder hat fälschlicherweise meinen Ordner "Software" auf meiner Datenpartition D: gelöscht.

Jetzt habe ich überlegt mit welchem Tool ich die Daten wiederherstellen könnte.

Auf die schnelle würde mir nur TuneUp einfallen. Aber ist das effektiv?

Recuva findet zwar über 80000 Dateien im Scan, aber nach dem Scan werden mir keine im Fenster angezeigt.

Direkt gesagt, der gesamte Ordner wurde per Klick gelöscht und der Papierkorb geleert. D.h. ALLES was ich als Backup auf der Partition in diesem Ordner hatte, ist weg.

Any ideas?

Danke im Voraus für jeden Tipp.

PS: Es sind glaub ich ca. 30GB an Daten.

Dieser Beitrag wurde von ItMightBeDennis bearbeitet: 20. April 2018 - 07:06

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.876
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 190

geschrieben 20. April 2018 - 07:44

Auf einer anderen Partition ist kein wirkliches Backup, sondern eher ein Archiv auf das man schnell Zugriff hat.

Ein Backup bedeutet die dauerhafte Sicherung von Daten, die nur wenn benötigt zuriffsbereit gemacht werden und ansonsten nicht zugänglich sind und das sichere Verwahren der Datenträger auf dem diese Daten gespeichert wurden.

Also z.B. das brennen der Daten auf eine DVD, speichern auf einen USB Stick, speichern auf einer externen Festplatte etc. und das sichere verwahren dieser Datenträger im Schrank die dann nur hervorgeholt werden wenn man die Backups benötigt.

Recuva leistet bei der Wiederherstellunng eigentlich gute Dienste. Ich versteh nicht was du da für Probleme hast. Du darfst aber in so einem Fall nicht weiter mit dem Datenträger bzw. der Partition arbeiten, da ansonsten die alten auf der Festplatte noch vorhandenen Daten von neuen Daten überschrieben werden und danach nicht wiederhergestellt werden können.

Effektiv ist da auch nichts gelöscht. Löschen in Windows ist immer nur das löschen der Einträge für Dateien und Ordner in der Dateizugriffstabelle. Also der Tabelle in der steht an welchen Platz auf dem Datenträger die Dateien liegen. Die Daten selber sind aber noch auf dem Datenträger vorhanden und nur das überschreiben der Sektoren in denen die Daten liegen löscht sie wirklich. Deswegen gibt es ja solche Programme wie Recuva. Die würden sonst gar nicht funktionieren.

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 20. April 2018 - 07:47

0

#3 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 469
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 18

geschrieben 20. April 2018 - 07:51

Zunächst einmal solltest du auf das Laufwerk nichts mehr schreiben, also auch bei Browserverwendung, Downloads oder Windows Update, Temp-Dateien, RAM-Auslagerung und so weiter aufpassen. Denn sobald die Dateien überschrieben sind, hast du keine Chance mehr sie wiederherzustellen.

Recuva sollte es eigentlich hinbekommen, du musst da halt den Tiefen-Scan aktivieren. Ich bin mir jetzt nicht mehr ganz sicher, ob es dir die Daten in der kostenlosen Version lediglich anzeigt oder auch wiederherstellt. Ich persönlich habe auf meinem PC folgende Software (die es mal irgendwo, als Angebot für umsonst gab):

https://www.powerdatarecovery.com

Leider kostet sie mitterweile was und es geht maximal bis 1GB kostenlos.. .
Es ist leider so, dass gute Recovery Software eigentlich immer was kostet und die free version immer sehr eingeschränkt ist.
0

#4 Mitglied ist offline   ItMightBeDennis 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 43
  • Beigetreten: 23. November 16
  • Reputation: 0

geschrieben 21. April 2018 - 04:47

Ich habe extra den Download Ordner von Chrome geändert, und auf der Partition nichts mehr gemacht und direkt Recuva Installiert.

Der Tiefenscan brachte zwar eine Anzeige von xxxxxxx Dateien aber es stürzt bei 76% ab bzw läuft nicht weiter. Habe es seit meinem Beitrag durchlaufen lassen. Ohne Ergebnis :(

Ich werd nachher nochmal einen Tiefenscan starten, wenn ich den PC grade nicht benötige. Wenn der wieder abstürzt, bleibt mir wohl nur der redownload. 30GB sind auch machbar mit 100mbit und es waren jetzt keine Lebenswichtigen Daten. Eher halt Installer für Programme und Treiber, wobei auch ältere(absichtlich ältere) dabei waren die ich mir halt wieder raussuchen muss, aber das wird kein Problem.

Wichtige Dateien(wirklich wichtige) habe ich grundsätzlich auf ner Externen. So Sachen wie Keypass und Dokumente auf nem versteckten USB Stick z.B.

Es war einfach Blöde. Da bei meinem Lappy, wie bei vielen, die DEL taste über Backspace ist, ist mein Bruder wohl drauf gerutscht und hat das anscheinend nicht bemerkt. Und ich habe den Papierkorb gelöscht, und mich dann gewundert, warum das 3sekunden gedauert hat und zufällig meinen Software Ordner geöffnet und das bemerkt. Shit Happens -.-

Dieser Beitrag wurde von ItMightBeDennis bearbeitet: 21. April 2018 - 04:58

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0