WinFuture-Forum.de: Keepass 2 - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Sicherheit
Seite 1 von 1

Keepass 2 Erste Schritte


#1 Mitglied ist offline   Hermi59 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 31. März 18
  • Reputation: 0

geschrieben 02. April 2018 - 21:02

Hallo zusammen,

ich bin nun glücklicher Besitzer (von Nutzer kann ich NOCH nicht sprechen) der Keepass 2 - Software.
Nach der Ansicht diverser Keepass-Tutorials bleibe ich leider gleich in den Anfängen hängen. Vielleicht stehe ich auch auf dem Schlauch und verstehe das Grundprinzip nicht?

Ich habe alles prima installiert - auch die deutsche Sprache.
Für eine 1. Anmeldung bei einem bestehenden Konto (hier: meine Autoversicherung) habe ich das entsprechende Konto im Keepass angelegt und mir ein Passwort generieren lassen. Bei der Übertagung in mein bestehendes Konto kam es dann dazu, dass meine Anmeldung nicht mehr funktioniert hat.

Klar - das Versicherungskonto hat ein von mir definiertes Passwort. Wie soll auch dann eine Anmeldung mit einem keepassgenerierten Passwort erkannt werden....?
Muss ich mein bisheriges Passwort etwa in Keepass hinterlegen? Glaube ich kaum....?

Also wenn jemand meine Beschreibung, und die dammit verstandene Frage nachvollziehen kann, würde ich mich freunen, wenn mir jemand vom Schlauch hilft....
DANKE euch vorab!!!!
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   timmy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.820
  • Beigetreten: 24. Juni 05
  • Reputation: 128

geschrieben 02. April 2018 - 22:11

Das bestehende Passwort musst du schon in Keepass hinterlegen.
Bei Keepass kannst du zwar Passwörter generieren lassen, die sind aber dann für neue Konten, bzw. wenn du dein bestehendes Passwort irgendwo ändern möchtest.
0

#3 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.396
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 990

geschrieben 02. April 2018 - 22:19

Ja, doch. Das ist ein Paßwortsafe, also ein imaginärer Tresor, wo alle Zettel mit Paßwörtern drauf reingelegt werden können.

Nicht mehr. Auch wenn man bei der Erstellung neuer PW unterstützt wird.

Du hast grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

A Du schreibst Deine existierenden Paßwörter bei Keepass rein.
B Du änderst Deine Paßwörter auf den einzelnen Websites - sehr zu empfehlen, wenn Du dafür bisher nur wenige und/oder kurze Paßwörter verwendest - - und speicherst die dann in Keepass.

Dann gut auf die Keepassdatenbank (kdbx) und ggf den zugehörigen Schlüssel aufpassen. Verwendest Du beides, möglichst getrennt aufbewahren. Ohne Schlüsseldatei geht das natürlich nicht.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.216
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 559

geschrieben 03. April 2018 - 08:53

Du musst natürlich das Passwort auf der jeweiligen Webseite, also in deinem Fall bei der Versicherung erst ändern, damit du das neue generierte aus KeePass nutzen kannst.
Anders geht das nicht.

Oder wie bereits beschrieben, fügst du das vorhandene Passwort einfach in KeePass ein und verwendest das.
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP + Stop TiSA
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0