WinFuture-Forum.de: Windows 10 hängt in Bootschleife - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Windows 10 hängt in Bootschleife


#1 Mitglied ist offline   Bootluder 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 163
  • Beigetreten: 13. März 09
  • Reputation: 2

geschrieben 30. März 2018 - 07:12

Hallo Leutz,
ich habe hier ein ASUS Notebook mit Windows 10, das sich (abergläubischerweise) beharrlich weigert, repariert zu werden :blush:
Stand ist der, dass Windows seit einem der letzten Updates beim Hochfahren immer wieder abstürzt und neu startet. Es ist ein "damals" von Win7 upgegradetes Windows 10. Es startet, das blaue Windows Symbol kommt mit dem drehenden Punkte-Kreis. Nach einer Weile und kurzer Schwarz-Phase ist nur noch der Punkte-Kreis für ein paar Sekunden zu sehen, dann erfolgt der Reboot.

Ich habe mittlerweile so ziemlich alle Ansätze aus dem Netz...sagen wir mal...verfolgt, aber wie schon gesagt, es scheint eine unsichtbare Macht zu geben, die mir alle Möglichkeiten zu verbauen scheint...

1. Nach 3 vergeblichen Neustarts sollte Windows in die Reparaturoptionen gehen...das passiert aber nicht..auch nicht nach "Aus-Quälen" beim Hochfahren mit dem Powerknopf.
2. Booten von Win 10 DVD will das Teil auch nicht...versucht ne Weile die DVD zu lesen, dann wieder Start von HDD. Ein Brennen des aktuellsten Images von 10 ist schon am Anfang gescheitert...laut Nero sind es 4MB (!) zu viele Daten, es passt nicht mehr auf einen 4GB Rohling...es ist unglaublich...
3. Erstellen eines Win 10 Bootsticks ist auch 2x gescheitert. An 2 PCs versucht, den Stick mit dem Media-Creation-Tool zu erstellen, in beiden Fällen endet das mit "Aus irgendeinem Grund ist das Erstellen...gescheitert"
Dann versucht, einen Stick zu erstellen mit "TheOven.org" Winbuilder Win10PESE. Aber dieses Ding weigert sich auch beharrlich...es findet angeblich die Win 10 Quelldateien nicht und da habe ich weiß Gott jetzt auch schon ALLES versucht...es scheitert immer wieder daran ;(

Jetzt gehen mir allmählich die Ideen aus...wißt IHR noch eine Möglichkeit?

Big THX, Bootluder
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.920
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 200

geschrieben 30. März 2018 - 10:09

Bevor du weiter mit dem USB Stick rumexperimentierst und Zeit vergeudest, nimm doch eine DVD. Falls kein DVD-Laufwerk eingebaut ist, sollte man immer ein externes DVD-Laufwerk bereitliegen haben als Notfallhilfe.

Mit dem MCT die ISO runterladen. Diese mit z.B. CDBurnerXP auf die DVD brennen, das Laufwerk an den Laptop anschließen und davon booten. Und bevor du weiter eine aussichtslose Reperatur versuchst, installier Win10 lieber gleich neu. Das spart Ärger und Zeit. Bei der Installation einfach den Win7 Key eintippen. Fertig.

Probleme kann es nur geben, wenn das Notebook unbedingt spezielle Treiber will ohne die es nicht funktoniert. Diese müssten dann vorher in die ISO integriert werden. Aber darum brauchst du dich nur kümmern wenn die Installation nicht klappt.
0

#3 Mitglied ist offline   Bootluder 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 163
  • Beigetreten: 13. März 09
  • Reputation: 2

geschrieben 30. März 2018 - 13:48

Na ja...wenn die Neuinstall die praktikablere Variante gewesen wäre, dann hätte ich die schon gemacht. Und was den bisherigen Zeitaufwand angeht...wer ahnt denn schon, dass sich alle Möglichkeiten durch widrige Umstände in Luft auflösen. Hier mal zu fragen kann da auch nichts schlimmer machen :wink:

Ich werde mit der Startmöglichkeit von DVD mal noch etwas experimentieren, mit dem internen DVD Laufwerk wollte das Notebook jedenfalls nicht booten. Ich habe eine Win10 DVD hier die älter als 1 Jahr ist, damit wollte er leider nicht booten...er klappert einige Zeit drauf rum und gibt dann auf. Daher wollte ich eine neue brennen mit dem aktuellen Image (geladen mit dem ISO Downloader, nicht mit MCT), die passt aber nicht auf meinen 4,5GB Rohling. Ich werde auch mal ein externes DVD LW versuchen...irgendwo habe ich noch eins...aber so wie das bisher lief... naja
0

#4 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.920
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 200

geschrieben 30. März 2018 - 15:20

Ich nutze immer das MCT für den ISO download und die passen dann auch wunderbar auf die 4,7GB DVD-RW Rohlinge. Warum haben deine nur 4.5GB ?

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 30. März 2018 - 15:20

0

#5 Mitglied ist offline   Bootluder 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 163
  • Beigetreten: 13. März 09
  • Reputation: 2

geschrieben 30. März 2018 - 15:32

Das wird auch noch ne Variante. Ja es sind auch 4,7GB...wie auch immer, Nero meckert. Ich hatte woanders gelesen, dass man für die Stick Erstellung nicht mit MCT laden soll, weil diverse Tools damit nicht klarkommen...man solle den HeiDoc Windows ISO Downloader nehmen...und dieses resultierende ISO ist offenbar zu groß...weeß ja ooch net
0

#6 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.378
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.046

geschrieben 30. März 2018 - 15:33

Daas liegt daran, das es zwei ISOs gibt:

- eine fertige ISO von Microsoft mit install.wim. Diese lässt sich zwar verändern (Treiber, Updates hinzufügen etc.), dafür ist die install.wim aber nicht so stark gepackt, daher ist diese etwas gößer (passt nicht auf einen 4 GB Stick bzw. 4,7 GB Rohling).

- über das MCT eine ISO mit einer install.esd. Diese lässt sich nicht mehr verändern, ist dafür aber wesetlich stärker gepackt und dadurch kleiner. Diese passt auf jeden Fall auf einen 4 GB Stick bzw. 4,7 GB Rohling.

Ansonsten sind die ISOs vom Inhalt her identisch und beide Varianten lassen sich zum Installieren, Upgraden oder Booten verwenden.

Aber bei dem Problem von der ISO booten? Das dürfte schwierig werden, da etwas zu reparieren, wenn man überhaupt keinen Anhaltspunkt hat, woran es liegen könnte.

Gut, man könnte die automatische Reparatur mal starten und sich im Anschluss die SrtTrail.txt anschauen, falls es nicht geklappt hat. In einigen Fällen steht da etwas brauchbares drin. meistens aber nicht wirklich.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#7 Mitglied ist offline   Bootluder 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 163
  • Beigetreten: 13. März 09
  • Reputation: 2

geschrieben 30. März 2018 - 15:46

Das ist es ja. Die Windowseigene Reparatur Routine springt nicht an, wie sie eigentlich sollte...das ist schon mal nicht gut. Daher gab es nur noch die Möglichkeit, von extern zu booten und ggf. ne Systemwiederherstellung anzuschieben oder so. Da sich das aber aufgrund der Umstände schwieriger gestaltete, als gedacht, dachte ich mir, ich frag erstmal hier...evtl hat jemand noch ne Idee...
0

#8 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.920
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 200

geschrieben 30. März 2018 - 15:56

Deswegen bevorzuge ich die funktionierende Methode der MCT ISO. Die passt auf einen DVD-Rohling und es ist alles dabei was ein normaler moderner PC braucht. Nur wer unbedingt noch spezielle Treiber benötigt, der muss die andere ISO nehmen und da noch die Treiber integrieren. In allen anderen Fällen ist das aber nicht nötig.

Ich habe außerdem die Erfahrung gemacht, dass die Erstellung eines bootfähigen USB Stickts entweder sofort funktioniert oder in stundenlanger Bastelei ausartet. Mit dem Ergebnis dass der USB Stick dann gern auch mal den Geist aufgibt.

Da nehm ich lieber die zu 100% funktionieren Variante über ein externes DVD-Laufwerk. Klar muss man da auch Rohlinge nutzen, die das Laufwerk erkennt, aber das testet man nicht erst wenn man mal dringend was brennen muss, sondern prüft das schon vorher. Die Preise für DVD-RW Rohling liegen auch immernoch weit unter denen eines USB Sticks. Schon von daher stellt sich mir die Frage nach einem USB Stick gar nicht. Jeder kann aber gern das nutzen, was er für sich für richtig hält. :smokin:
0

#9 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.378
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.046

geschrieben 30. März 2018 - 16:02

Beitrag anzeigenZitat (Gispelmob: 30. März 2018 - 15:56)

Deswegen bevorzuge ich die funktionierende Methode der MCT ISO. Die passt auf einen DVD-Rohling und es ist alles dabei was ein normaler moderner PC braucht.

Solange man nur installieren oder upgraden will, passt das. Erst wenn man die Installation an sich verändern will, dann braucht man die install.wim, wobei man aus der install.esd auch eine passende *.wim machen kann.

Also den USB Stick mit Rufus zu erstellen, hat da eigentlich bis jetzt immer geklappt, egal was ich mit der Install.wim/Boot.wim so angestellt hatte. Mit unmodifizierten Microsoft ISOs auch noch nie Probleme gehabt.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#10 Mitglied ist offline   Bootluder 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 163
  • Beigetreten: 13. März 09
  • Reputation: 2

geschrieben 30. März 2018 - 18:12

Ich habe jetzt erstmal mit MCT die ISO geholt. Ich werde die morgen brennen und schauen, ob das Notebook damit bootet...
Und BTW sollte ich noch sagen, dass es nicht mein Notebook ist. Wie fast immer wenn ich hier um Hilfe bitte, habe ich ein Du-kennst-dich-doch-mit-sowas-aus Teil in den Händen und soll nun die Kohlen aus'm Feuer holen. Dabei ziehe ich es vor, ein Problem zu LÖSEN, auch wenn eine Neuinstall oft effektiver wäre. Immer getreu dem Motto "Learning By Doing"...den "Holzhammer" kann ich ja jederzeit einsetzen, wenn es denn nötig ist :wink:
Ich melde mich wieder...
0

#11 Mitglied ist offline   Bootluder 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 163
  • Beigetreten: 13. März 09
  • Reputation: 2

geschrieben 31. März 2018 - 14:07

Also dieses Notebook will von DVD nicht starten, das LW ist offenbar nicht mehr dass allerbeste. Dann werd ich mal das Externe suchen...mann ey...Murphys Gesetz vom Feinsten mal wieder...
0

#12 Mitglied ist offline   Bootluder 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 163
  • Beigetreten: 13. März 09
  • Reputation: 2

geschrieben 01. April 2018 - 17:31

Okay...das wars...Booten von DVD jetzt erfolgreich, aber jeglicher Reparaturversuch endete in einer Sackgasse. Fazit: Windows 10 ist mit Abstand das Reparatur-unfreundlichste Windows aller Zeiten... <_<

Ich danke euch und wünsche noch frohe Ostern :blush:
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0