WinFuture-Forum.de: Automatische Reparatur schlägt fehl, Lösung gesucht - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 8: Alle News, ein umfangreiches Windows 8 FAQ, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 8 Special informieren!
Seite 1 von 1

Automatische Reparatur schlägt fehl, Lösung gesucht Dauerschleife automatische Reparatur


#1 Mitglied ist offline   Blare 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 23
  • Beigetreten: 28. Juni 10
  • Reputation: 0

geschrieben 18. März 2018 - 17:39

Hallo,

habe von einem Bekannten den Rechner da, da er nicht mehr in Windows startet. Installiert ist Windows 8.1

Die Installation ist eine UEFI Installation, wenn der PC startet kommt das Herstellerlogo mit dem drehenden Punkten, dann blendet der Bildschirm ab auf "automatische Diagnose" von Windows, dann kommt der WIN RE Bildschirm mit den Reparaturmöglichkeiten. Wähle ich Starthilfe dann wir die "automatische Reparatur" ausgeführt, dies dauert teils bis zu zwei Stunden, aber egal wie lange es dauert, immer mit dem Ergebnis "der PC konnte nicht repariert werden", Fehler wird dann in der SrtTrail.txt gespeichert. Diese Datei, von denen es zwei zu geben scheint (eine größere und eine kleine) zeigt meist an, dass kein Fehler gefunden werden konnte, manchmal aber auch:

Zitat

Die für den Start erforderliche Datei "c:\windows\system32\drivers\aswvmm.sys" ist beschädigt.

Reparaturaktion: Dateireparatur
Ergebnis: Fehler. Fehlercode = 0x2
Erstellungszeit = 5859 ms

Reparaturaktion: Integritätsprüfung und Reparatur von Systemdateien
Ergebnis: Fehler. Fehlercode = 0x490
Erstellungszeit = 3148719 ms


Dies scheint wohl ein Problem mit Avast zu sein, aber das kann ich ja nicht deinstallieren, ohne in Windows zu kommen, oder?

Die größere SrtTrail Datei scheint für den Editor komisch formatiert zu sein, dort ist alles verzerrt und unübersichtlich.

Abgesicherter Modus startet nicht, Commandbefehle wie "bcdboot" schlagen fehl, mir gehen langsam die Ideen aus. Chkdsk lief durch und hat bisschen was korrigiert, die Festplatte ist laut Crystal Disk Info in Ordnung.

Zuletzt lief der PC laut SrtTrail am 28.02., am 27.02. wurden Updates installiert, aber ich vermute der PC lief danach nochmal, so dass die Fehlerursache nicht offensichtlich zu sein scheint.

Wiederherstellung leider nicht möglich, da kein Wiederherstellungspunkt gespeichert ist. Bleibt nur noch die Neuinstallation oder PC auffrischen, was ich aber als letzte Option nutzen möchte, da ja dann alle "Nicht-Windows-Store-Apps" neu installiert werden müssen.

Jemand noch einen Tipp für mich?

Danke!

Grüße
0

Anzeige



#2 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.339
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.033

geschrieben 18. März 2018 - 20:26

Ob Auffrischen hier überhaupt etwas bringt, ist die Frage. Die defekte Datei ist keine Systemdatei von Windows. Wenn Avast keine Kopie davon im Komponentenspeicher hinterlegt hat, wird diese auch nicht erneuert. Die bleibt dann defekt bzw. der Ganze Vorgang scheitert an der Datei.

Auch die automatische Reparatur, die da startet, kann da nicht viel ausrichten, da es keine Windows Systemdatei ist.

Gibt eigentlich nur zwei sinnvolle Möglichkeiten, um einer Neuinstallation zu umgehen:

Die defekte Datei mit einer intakten Datei (gleiche Version) zu überschreiben. Kann eventuell von einem anderen Rechner kopieren, auf dem ebenfalls Avast läuft.

Alternativ müsste man im Offline Modus die Registry bearbeiten und den Start des besagten Treibers deaktivieren. In vielen Fällen startet dann der Rechner wieder und man kann die defekte Software dann reparieren. Ist aber fummelig.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#3 Mitglied ist offline   Blare 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 23
  • Beigetreten: 28. Juni 10
  • Reputation: 0

geschrieben 23. März 2018 - 16:24

Möchte nur kurz die Lösung dieses Problems posten, hatte nun manuell alle Dateien im "drivers" Ordner welche mit "asw" anfingen in einen Backup Ordner verschoben (falls ich Sie wiederherstellen muss), anschließend ist Windows normal gestartet und ich habe Avast deinstalliert.

Gab also ein Problem mit Avast Antivirus und Windows 8.1, Problem also gelöst. Wer ähnliche Probleme hat dem kann ich nur raten die Logdatei von Windows zu lesen, immerhin wurde in dieser die fehlerhafte Datei ja richtig identifiziert, was letztendlich zur Problemlösung geführt hat.

Grüße
0

#4 Mitglied ist offline   js1 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 613
  • Beigetreten: 15. November 12
  • Reputation: 33

geschrieben 28. März 2018 - 09:39

Beitrag anzeigenZitat (Blare: 23. März 2018 - 16:24)

Möchte nur kurz die Lösung dieses Problems posten, ...

Da sollten sich die Leute von Avast aber mal was einfallen lassen. Ein Defekt in einer Datei kann ja schließlich immer mal passieren.
Darüber würde ich an Deiner Stelle Avast informieren.
Viele Grüße js1
0

#5 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.836
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 173

geschrieben 30. März 2018 - 00:30

Oder einfach mal mit der 8.1 Lizenz Windows 10 installieren und den Windows Defender ab Werk nutzen. Soll ja jetzt auch mit anderen Antiviren Programmen mithalten können. Zudem gibt es dann keine Probleme, wenn ein Upgrade ansteht oder durch fehlerhafte 3. Hersteller gar keine Windows Updates mehr installiert werden.
0

#6 Mitglied ist offline   Blare 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 23
  • Beigetreten: 28. Juni 10
  • Reputation: 0

geschrieben 30. März 2018 - 18:51

Ja, nachdem der PC wieder lief habe ich eine gründliche Bereinigung durchgeführt und anschließend auf Win10 aktualisiert.
0

#7 Mitglied ist offline   aabbcc__123 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 26
  • Beigetreten: 30. März 18
  • Reputation: 3

geschrieben 30. März 2018 - 20:16

Beitrag anzeigenZitat (Blare: 23. März 2018 - 16:24)

Möchte nur kurz die Lösung dieses Problems posten, hatte nun manuell alle Dateien im "drivers" Ordner welche mit "asw" anfingen in einen Backup Ordner verschoben (falls ich Sie wiederherstellen muss), anschließend ist Windows normal gestartet und ich habe Avast deinstalliert.

Grüße


Wie hast Du denn verschoben? In die Eingabeaufforderung ist das System also noch gestartet oder hast Du ein Rettungsmedium verwendet?
0

#8 Mitglied ist offline   Blare 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 23
  • Beigetreten: 28. Juni 10
  • Reputation: 0

geschrieben 30. März 2018 - 20:23

Beitrag anzeigenZitat (aabbcc__123: 30. März 2018 - 20:16)

Wie hast Du denn verschoben?


Hatte mit einem Windows Bootstick gestartet und dann ganz normal die Dateien verschoben. Geht natürlich auch mit Linux oder sogar unter DOS, wenn die NTFS Einbindung klappt. Eingabeaufforderung wäre natürlich auch gegangen, in Windows RE startete das System ja.
0

#9 Mitglied ist offline   aabbcc__123 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 26
  • Beigetreten: 30. März 18
  • Reputation: 3

geschrieben 30. März 2018 - 20:40

Hi Blare,

danke für die Präzsierung. Dann habe ich Dich richtig verstanden.

Was ich ja nicht wirklich verstehen will, ist die Tatsache, das das System mit einer beschädigten "aswvmm.sys" nicht starten will, mit einer nicht vorhandenen aber schon. Macht nicht wirklich Sinn, oder? Überspitzte Übertrag: Mit einer beschädigten Turbine hebt das Flugzeug nicht ab, ohne Turbine aber schon. Aha!
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0