WinFuture-Forum.de: Windows 10 - Win Explorer Zeigt keine erstellten Dateien an. - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Windows 10 - Win Explorer Zeigt keine erstellten Dateien an.


#1 Mitglied ist offline   dklein1402 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 19
  • Beigetreten: 17. Februar 17
  • Reputation: 0

geschrieben 05. März 2018 - 18:53

Es ist mir unbegreiflich was ich heute mal wieder unter Windows erleben durfte.
Ich habe einen Dateiordner erstellt in den über 1000 Autorennamen als Unterordner erstellt wurden. Heute suchte ich einen Autor den ich schon öfters aufgerufen habe und er war nicht mehr da (100 % nicht da). Ich ging mit dem 2. PC auf das Heimnetzwerk und öffnetet von dort die Datei und fand sie sofort dort wo sie hingehörte.
Jetzt habe ich in dem PC wo wo die Datei nicht vorhanden war das Heimnetzwerk geöffnet auch dort ist alles vorhanden (nur nicht im Normalbetrieb)
Ich kann mir vorstellen das hier kaum einer antworten wird weil es ziemlich unglaubwürdig klingt aber es ist Tatsache.
Falls doch einer mir hier eine Antwort geben kann wäre ich sehr dankbar dafür.

D. Klein
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.913
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 256

geschrieben 05. März 2018 - 19:09

Habe ich das richtig verstanden, am PC kann man direkt nicht öffnen, nur über das Netzwerk geht es? Ist es eine Word-Datei? Vielleicht ein Schreibschutz-Problem. Kann die Vorschau oder Detailansicht in der Statusleiste sein oder die Berechtigungsprüfung oder Sicherheitseinstellungen. Da würde ich mal schauen, was da aktiviert oder ben deaktiviert ist.
0

#3 Mitglied ist offline   dklein1402 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 19
  • Beigetreten: 17. Februar 17
  • Reputation: 0

geschrieben 06. März 2018 - 09:27

Ich weiß das es ganz blöd zu beschreiben ist.
Ich kann denn Ordner im Win Explorer öffnen und dort sind über 1000 Buchautoren einzeln als Unterordner eingetragen.
Ein bestimmter Autor ist aber nicht mehr vorhanden (oder besser gesagt zu sehen). Gehe ich über das Heimnetzwerk in diesen PC und öffne von dort den Ordner dann ist der Autor vorhanden.

Ich Habe hier 2 x den Bildschirm aufgezeichnet. Einmal original und dann den gleichen Ordner im Heimnetzwerk.
Der Name des Autoren ist "Both, Don"
Angehängtes Bild: R-PC 10.JPG
Angehängtes Bild: D-PC 10.JPG

Ich weiß das es ganz blöd zu beschreiben ist.
Ich kann denn Ordner im Win Explorer öffnen und dort sind über 1000 Buchautoren einzeln als Unterordner eingetragen.
Ein bestimmter Autor ist aber nicht mehr vorhanden (oder besser gesagt zu sehen). Gehe ich über das Heimnetzwerk in diesen PC und öffne von dort den Ordner dann ist der Autor vorhanden.

Ich Habe hier 2 x den Bildschirm aufgezeichnet. Einmal original und dann den gleichen Ordner im Heimnetzwerk.
Der Name des Autoren ist "Both, Don"
Angehängtes Bild: R-PC 10.JPG
Angehängtes Bild: D-PC 10.JPG
0

#4 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.675
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 149

geschrieben 06. März 2018 - 13:52

Böttger, Helke fehlt auch. Eventuell hängt das zusammen. Ist vielleicht ein Leerzeichen am Ende bei beiden Namen?

Ich frage mich auch warum unbedingt ein Komma im Namen sein muss. Sowas führt gern in Verbindung mit Programmen zu unvorhergesehenen Problemen. Es kann sich dadurch auch ein Problem in der Sortierung ergeben. Muss aber nicht.

Beitrag anzeigenZitat (dklein1402: 06. März 2018 - 09:27)

Ein bestimmter Autor ist aber nicht mehr vorhanden (oder besser gesagt zu sehen). Gehe ich über das Heimnetzwerk in diesen PC und öffne von dort den Ordner dann ist der Autor vorhanden.

Der Direktzugriff auf Z erfolgt über das Windowsdateisystem, was in dem Fall wohl ein Problem mit dem Namen und dem Komma oder einem möglichen Leerzeichen am Ende des Namens hat. Eventuell erkennt Windows den Ordner als Teil eines Systemordners oder eines Befehls, Links whatever und blendet ihn deswegen aus.

Wenn du über aber das Netzwerk auf den Ordner zugreifst, dann wird ein anderes System verwendet, welches andere Parameter und Namen zulässt. Deswegen sieht man über das Netzwerk z.B. auch versteckte Windowssystemdateien, die man unter Windows nicht sieht weil sie ausgeblendet werden.

Du könntest also schauen ob die betreffenden Namen am Ende ein Leerzeichen haben und wenn nicht, könntest du die Kommata entfernen in dem du sie über das Netzwerk umbenennst und schauen ob sie dann wieder sichtbar werden.
0

#5 Mitglied ist offline   DON666 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.606
  • Beigetreten: 30. Oktober 03
  • Reputation: 214

geschrieben 06. März 2018 - 15:12

Beitrag anzeigenZitat (Gispelmob: 06. März 2018 - 13:52)

[...]
Ist vielleicht ein Leerzeichen am Ende bei beiden Namen?

Ich frage mich auch warum unbedingt ein Komma im Namen sein muss. Sowas führt gern in Verbindung mit Programmen zu unvorhergesehenen Problemen. Es kann sich dadurch auch ein Problem in der Sortierung ergeben. Muss aber nicht.

[...]

Du könntest also schauen ob die betreffenden Namen am Ende ein Leerzeichen haben und wenn nicht, könntest du die Kommata entfernen in dem du sie über das Netzwerk umbenennst und schauen ob sie dann wieder sichtbar werden.

- Du kannst gerne mal versuchen, einen Ordner mit Leerzeichen am Ende unter Windows zu erzeugen. (Ich verrate dir hier schon mal, dass das nicht geht, Windows schneidet das nämlich automatisch in dem Moment ab, in dem du Enter drückst.)

- Sachen wie Kommas oder auch Umlaute in Ordner- und Dateinamen sind schon seit Jahren (zumindest für den Windows-Explorer, und nur um den geht es hier ja) kein Problem mehr.

- Der Grund muss also was anderes sein. ;)

Dieser Beitrag wurde von DON666 bearbeitet: 06. März 2018 - 15:14

Motörhead
Queens Of The Stone Age
Fu Manchu
Napalm Death
The Best Page In The Universe.
SysProfile
"Is my cock big enough,
is my brain small enough
for you to make me a star?"
(Jello Biafra "Pull My Strings")
0

#6 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.675
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 149

geschrieben 06. März 2018 - 15:34

Beitrag anzeigenZitat (DON666: 06. März 2018 - 15:12)

Windows schneidet das nämlich automatisch in dem Moment ab, in dem du Enter drückst.

Du glaubst doch nicht ernsthaft dass der TE über 1000 Ordner per Hand erstellt hat. Das muss automatisch passiert sein und wenn du Posts #1 liest ist erkennbar, dass er die Ordner nicht selbst erstellt hat. Es wurde auch nichts darüber geschrieben ob dies auf Windows passiert ist oder unter Linux/MacOS/iOS/Android. Windows zeigt Ordner mit Leerzeichen am Ende nicht an, andere BS schon und übers Netzwerk sind sie auch sichtbar.

Beitrag anzeigenZitat (DON666: 06. März 2018 - 15:12)

Sachen wie Kommas..

... in Datei oder Ordnernamen führen gern zu unerklärlichen Fehlern untern Windows. Am besten weglassen.
0

#7 Mitglied ist offline   DON666 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.606
  • Beigetreten: 30. Oktober 03
  • Reputation: 214

geschrieben 06. März 2018 - 15:38

Beitrag anzeigenZitat (Gispelmob: 06. März 2018 - 15:34)

[...]
... in Datei oder Ordnernamen führen gern zu unerklärlichen Fehlern untern Windows. Am besten weglassen.

Das ist Unsinn. Die Zeiten sind lange vorbei. Da hilft auch kein mehrfaches Wiederholen dieser Legende.

Aber egal, ich will hier im Forum auch keinen Stress à la Newsseite anfangen, und wir nähern uns damit auch nicht wirklich der Problemlösung. Ich kann es halt nur nicht im Raum stehen lassen, wenn Uraltmythen immer wieder bemüht und damit an arglose Menschen weitergegeben werden. ;)
Motörhead
Queens Of The Stone Age
Fu Manchu
Napalm Death
The Best Page In The Universe.
SysProfile
"Is my cock big enough,
is my brain small enough
for you to make me a star?"
(Jello Biafra "Pull My Strings")
1

#8 Mitglied ist offline   dklein1402 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 19
  • Beigetreten: 17. Februar 17
  • Reputation: 0

geschrieben 06. März 2018 - 16:57

Ich möchte mich erst einmal bedanken für diese rege Anteilnahme an meinen Problem. Nebenbei möchte noch dazu sagen das dort wo der Autor nicht angezeigt wird ein Ordner ist der Synchron mit drei anderen Rechnern arbeitet wo alles einwandfrei gezeigt wird. Komma und Freizeichen sind im allen 4 Rechnern Synchron also und darum meine Frage warum nur in einem Rechner nicht?
Vielleicht sollte ich mal eine Vermutung äußern: Ich habe mich seit der PC auf dem Markt ist mit MS-Dos (DR-Dos) bis hoch zu Windows 7 durchgearbeitet. Alle meine Rechner fahren mit Win-7 außer dieser bewusste Rechner dort musste ich leider aus Rechner gründen Win-10 Installieren. Zu meinen Leidwesen habe ich nur Probleme mit Windows 10 aber das kann doch nun nicht wirklich das von mir angegebene Problem hervorrufen.

Ich freue mich über jede sachliche Anteilnahme und sage schon im voraus d a n k e.
0

#9 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.063
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 26

geschrieben 07. März 2018 - 10:04

Bleibt u.a. die Frage nach Blanks am Ende des Dateinamens... und wie/womit diese Ordner erzeugt wurden.

Immerhin haben wir jetzt einen Unterschied. Mag ja sein daß der Explorer von Win10 sich anders verhält als bei früheren Versionen. Wäre nicht die einzige Merkwürdigkeit.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0