WinFuture-Forum.de: Media Creation Tool macht kein Upgrade - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Media Creation Tool macht kein Upgrade

#16 Mitglied ist offline   halaX 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.731
  • Beigetreten: 29. Oktober 06
  • Reputation: 93

geschrieben 05. März 2018 - 19:22

Beitrag anzeigenZitat (joe13: 05. März 2018 - 10:02)

............
Denk ich drüber nach, aber auch da muß ich erstmal wieder ein lauffähiges System herstellen.
Hab mir die Seite mal angeschaut - das ist für ein "Clean Install", also eine vollständige Neueinrichtung des Systems vorgesehen. Damit werf ich mir alle installierten Anwendungen in die Tonne?................

Hallo joe13,

ist KEIN "*Cleaninstall" wenn setup im installierten,laufenden Windows10 ausgeführt
wird und Abfrage zu "Eigene Dateien,Fotos,Musik,Einstellungen,Programme *behalten",
bestätigt bleibt.
Bei der von dir erwähnten "clean install"(Neuinstallation) müsste der PC mittels
USB-Stick-/DVD-Installations-Medium(z.B.Windows 10 Fall Creators ISO),gebootet
werden.

Also die Windows 10 Fall Creators Iso NICHT auf USB-Stick oder DVD portieren,sondern
im laufenden Windows10,wie bereits beschrieben per "Bereitstellen",starten.
Alles weitere verläuft wie auf der Page von -pc-experiance- beschrieben/bebildert,
ja sieht fast wie eine Neuinstallation aus,ist aber "Inplacement Upgrade".

MfG.halaX
Happy WIN and TUX Computing by halaX
0

Anzeige

#17 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.221
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.004

geschrieben 05. März 2018 - 20:12

Beitrag anzeigenZitat (halaX: 05. März 2018 - 19:22)

Also die Windows 10 Fall Creators Iso NICHT auf USB-Stick oder DVD portieren,sondern
im laufenden Windows10,wie bereits beschrieben per "Bereitstellen",starten.

Das ist vollkommen egal, ob man die ISO 'bereitstellt', daraus eine DVD oder Stick macht oder den Inhalt der ISO einfach nur in einem Verzeichnis auf der HDD entpackt. Das Ergebnis ist immer das Selbe.

Allerdings da man immer noch nicht weiß, was das Problem mit dem Upgrade auf die 1709 ist, besteht auch hier jetzt die Gefahr, dass das Ganze in einem Rollback endet. Es ist letztendlich der selbe Upgrade-Ablauf. Wenn das Problem nicht speziell bei der 1709 liegt, sondern allgemeiner Natur ist, dann kann auch das Upgrade von der 1703 auf die 1703 schief laufen. Das ist im Moment schwer vorauszusagen.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#18 Mitglied ist offline   halaX 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.731
  • Beigetreten: 29. Oktober 06
  • Reputation: 93

geschrieben 05. März 2018 - 21:06

*Das selbe Ergebnis*
das ist mir schon klar,ich würde jedenfalls direkt von HDD,besser SSD vorziehen,
USB-Stick/DVD ist im Ablauf sicher spürbar langsamer und Fehler anfälliger.
Happy WIN and TUX Computing by halaX
0

#19 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.063
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 26

geschrieben 06. März 2018 - 11:14

Hey Leute, das Upgrade hat doch inzwischen funktioniert, wie in #15 beschrieben. Vom Stick aus.
Ein Upgrade desselben Setups aus der HD heraus erscheint mir problematisch - da tauscht sich das ganze OS unterm eigenen Arsch aus...
0

#20 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.221
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.004

geschrieben 06. März 2018 - 12:39

Beitrag anzeigenZitat (joe13: 06. März 2018 - 11:14)

Ein Upgrade desselben Setups aus der HD heraus erscheint mir problematisch - da tauscht sich das ganze OS unterm eigenen Arsch aus...

Nein, das funktioniert. Musste ich auch schon ein paar mal machen, weil es immer wieder mal Probleme mit der UWP gab, für die ich keine Lösung gefunden habe. Letztens erst mit dem Edge, der einfach keine Seiten mehr anzeigen wollte. Die Tipps dazu haben nur dazu geführt, das er gar nicht mehr gestartet ist. Deswegen einfach das klassische 'InPlace-Upgrade' und danach ging wieder alles.

Das InPlace-Upgrade hat hier gegenüber den integrierten Funktionen 'Zurücksetzen' und Auffrischen' den Vorteil, dass wirklich ein funktionierendes Windows zum Installieren verwendet wird. 'Zurücksetzen' und 'Auffrischen' macht zwar prinzipiell das Selbe, verwendet dazu aber den vorhandenen Komponentenspeicher. Und wenn der irreparabel beschädigt ist, wird das Ergebnis auch nicht das Erwartete sein bzw. es endet auch nur in einem Rollback.

Es ist dabei egal, wo man das Setup ausführt, also entpackt in einem Ordner auf HDD, die ISO im Explorer bereitgestellt oder von externen Medien. In der ersten Phase vor dem ersten Neustart wird alles benötigte für das eigentliche Upgrade in den Ordner C:\$Windows.~BT kopiert und vorbereitet und sobald es zum ersten Neustart kommt, läuft das Setup komplett von der RAM-Disk und dem C:\$Windows.~BT Ordner aus ab. Das eigentliche Installation-Medium, egal wo es sich befand, wird nicht mehr benötigt.

Aber schön, das es jetzt doch noch bei Dir geklappt hat. Woran es jetzt lag, ist schwer zu sagen, aber im Moment auch nicht mehr so wichtig. Wenn alles läuft, dann passt das.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#21 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.063
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 26

geschrieben 06. März 2018 - 16:35

Der einzige erkennbare Unterschied zu mehreren Versuchen vorher war die Datenträgerbereinigung incl. Windows-Setup-Objekte.

Und ich hab jetzt alle installierten Programme wieder am Laufen. Der weiter oben gemachte Vorschlag einer sauberen Neuinstallation des OS hätte erhebliche Nacharbeit zur Folge gehabt. Z.B. bei Office geht's ja nicht bloß um das Installieren (wozu ich die DVD noch zu suchen habe) sondern auch alle individuellen Einstellungen wie angepaßtes normal.dot / dotx / dotm usw. Und Office ist halt nur eine von verschiedenen Anwendungen. Hinzu kommen diverse Fototools, EMail ...


Nebenbei - diesmal wurden nicht wie bei früheren Updates (2016?) die Energieoptionen vermurkst sondern beibehalten. Das hatte mich damals veranlaßt einen neuen Akku zu kaufen; hatte übersehen daß der Läppi nach Zuklappen plötzlich auf "Energie sparen" ging statt auf Ruhezustand & wunderte mich, daß der Akku nach 1..2 Tagen leer war :(
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0