WinFuture-Forum.de: Internetsicherheitseinstellungen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Internetsicherheitseinstellungen Windows Sicherheit benötigt Zustimmung für Dateiabfrage


#1 Mitglied ist offline   Mr_FIRE_Flower 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 05. Februar 18
  • Reputation: 0

geschrieben 18. Februar 2018 - 19:19

Hallo Community,
Ich habe schon seit längerem einen NAS bei mir zuhause stehen. Es sind vorallem Video und Bilddateien darauf gespeichert. Ich habe Windows 10 so konfiguriert, dass ich unter "Mein PC" Netzlaufwerke mit den entsprechenden Inhalten des NAS angezeigt bekomme. Der Zugriff auf die Dateien hat bisher immer hervorragend geklappt. Vor kurzem jedoch habe ich mein Netzwerk neu konfiguriert und unter anderem die IP-Adressen vom Heimnetzbereich geändert (siehe Bilder).
Nun habe ich das Problem, dass bei bestimmten Situationen ein kleines Fenster aufploppt und ich vor Risiken für meinen Computer gewarnt werden.

Eingefügtes Bild

Ich habe natürlich erstmal Google befragt und ich wurde prompt auf die Internetoptionen verwiesen, in der ich im Reiter "Sicherheit" bei "Vertrauenswürdige Sites" die lokale IP-Adresse des NAS eingetragen habe

Eingefügtes Bild

Dort steht, wie man sieht, zweimal dieselbe Adresse. Ich habe beide Adressen dort aufgrund des Problems eingetragen, wobei ich nicht mehr weiß, wie ich auf die untere gekommen bin. Die obere habe ich jedenfalls einfach so eingetragen und es gab auch kein Fehlermeldung etc.

Der Fehler taucht leider weiterhin auf.

Danach habe ich unter "Lokales Intranet" die Sicherheitsstufe auf "Niedrig" gestellt.

Eingefügtes Bild

Aber das hat leider auch nicht geholfen.

Dann ist mir beim Scrollen aufgefallen, dass es ja auch "Eingeschränkte Sites" gibt und habe natürlich nachgeschaut, ob mein NAS dort eingetragen ist, was nicht der Fall war.

Eingefügtes Bild

Jetzt weiß ich nicht mehr weiter. Allerdings habe ich ein Phänomen beobachtet, das logischerweise etwas mit diesem Problem zu tun hat. Immer wenn ich Dateien auswähle und diese z.B. kopieren oder löschen will, kommt dieses Fenster (Bild 1) auch aber erst wenn die insgesamte Dateigröße mehr als ~7,5 GB beträgt.

Ich kann zwar, nachdem ich auf "OK" geklickt habe, meine Dateien trotzdem kopieren oder löschen aber die Meldung stört einfach. Ich wäre euch also sehr verbunden, wenn mir dabei jemand helfen könnte...

Dieser Beitrag wurde von Mr_FIRE_Flower bearbeitet: 18. Februar 2018 - 19:22

Eingefügtes Bild
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.097
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 529

geschrieben 18. Februar 2018 - 19:37

Wie/ womit greifst du auf die Dateien zu?

Und sicher das die 61.xxx die lokale IP des NAS ist? Im normalen Heimnetz ist das eher 192.168.178.x
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


ACTA] | IPRED | SOPA | PIPA | CISPA | INDECT | TPP | TAFTA | Stop CETA + Stop TTIP
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
0

#3 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.221
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.004

geschrieben 18. Februar 2018 - 20:20

Die angegebene IP 61.13.x.x ist in Singapore (irgendein KA Center). Der Bereich wird von der APNIC verwaltet. Würde ich jetzt so nicht als lokale IP verwenden. Das würde zu Problemen führen.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#4 Mitglied ist offline   Mr_FIRE_Flower 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 05. Februar 18
  • Reputation: 0

geschrieben 18. Februar 2018 - 22:02

Beitrag anzeigenZitat (d4rkn3ss4ev3r: 18. Februar 2018 - 19:37)

Wie/ womit greifst du auf die Dateien zu?

Und sicher das die 61.xxx die lokale IP des NAS ist? Im normalen Heimnetz ist das eher 192.168.178.x


Ich benutze den Windows Explorer für den Zugriff.
Und ja ich bin sicher, das die 61.13.x.x meine Heimnetz IP ist. Ich habe sie extra so gewählt, weil das auch unsere PLZ ist und daher besser zu merken als 192 bla bla... aber egal

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 18. Februar 2018 - 20:20)

Die angegebene IP 61.13.x.x ist in Singapore (irgendein KA Center). Der Bereich wird von der APNIC verwaltet. Würde ich jetzt so nicht als lokale IP verwenden. Das würde zu Problemen führen.


Warum sollte das denn zu Problemen führen? Anfragen von der 61.13.x.x aus singapore, genau wie anfragen von meiner Heimnetz-Adresse laufen in jedem Fall über den Router und der weiß sowas zu trennen, falls du darauf hinaus willst.
Ich weiß, dass der 192.x.x.x Bereich für Heimnetz reserviert ist aber soweit ich weiß, muss man sich nicht daran halten für sein Netzwerk...
Eingefügtes Bild
0

#5 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.221
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.004

geschrieben 18. Februar 2018 - 22:20

Woher will der Router denn jetzt wissen, wenn Du die IP 61.13.0.15 aufrufst, ob damit Dein NAS gemeint ist oder ob Du nicht eventuell doch das KA Center in Singapore meinst. Gut, der Router wird das als Fehler werten (Eindeutigkeit der Adresszuordnung ist verletzt) und bleibt im lokalen Netzwerk und sucht dort die Adresse bzw. einige Router verweigern die Anfrage in so einem Fall komplett. Das ist halt ein Fehler und falls Du doch einmal eine externe Adresse in dem von Dir definierten privaten Adressraum aufrufst, der ja eigentlich öffentlich ist, wird das nicht funktionieren.

Wie gesagt, ich würde da keine öffentlichen Adressräume zu privaten Zwecken umfunktionieren. Dass führt früher oder später zu seltsamen Erscheinungen. Kann auch sein, dass Dein jetziges Problem darauf zurückzuführen ist.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#6 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.167
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 923

geschrieben 18. Februar 2018 - 22:25

Solange wie Dir klar ist, daß Du dann auf keinen der (Web-)Server im 61er Netz erreichbar ist, je nachdem wie groß Du die Subnetzmaske gewählt hattest.

Und solange Dir klar ist, daß so gut wie jede aktuelle Software eben auf private vs öffentlich verwendete Adressbereiche anspringt. Das geschilderte Problem hängt denn auch genau damit zusammen:Windows versteht 61.* als öffentliches Netzwerk und wird an dieser Stelle völlig legitim warnen.


Vorschlag: Du rekonfigurierst Dein Netzwerk auf 10.0.0.0/8 und hängst dann die PLZ hinten dran, also sowas wie 10.61.130.1, ...2, ,...3 usw. Naja, unter der Annahme, daß 61130 die PLZ war.

Gut merken können gut und schön, aber Du solltest dir bewußt sein, daß Du genausogut die vergebenen PC-Namen verwenden kannst (zB als \\NAS\Freigabe) und daß man sich IP-Adressen seit nicht-ganz-einem-halben Jahrhundert nicht mehr merken muß.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#7 Mitglied ist offline   Mr_FIRE_Flower 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 05. Februar 18
  • Reputation: 0

geschrieben 19. Februar 2018 - 15:18

Ich werde jetzt erstmal nichts an meiner IP-Adresse ändern aber ich behalte eure Argumente mal im Hinterkopf und beobachte das ganze. Mittlerweile habe ich herausgefunden, dass mein Laptop komischerweise nicht rummeckert, wenn ich auf Dateien vom NAS zugreifen will. Ich bekomme weder eine Meldung noch eine Warnung o.ä..

Ich schlussfolgere daraus, dass das Problem nichts mit meinem IP-Subnetz zutun hat. Da sich mein Laptop im selben Adressbereich befindet, müsste der doch auch eine Meldung rausgeben, wenn es daran liegen würde. Natürlich sind beide Systeme exakt gleich aufgesetzt.

Der einzige Unterschied besteht in der Registerkarte "Sicherheit"\"Lokales Intranet". Dort ist bei meinem Laptop nicht das gleiche zu sehen wie auf meinem Desktop. Könnte dies vielleicht der Ursprung sein?

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0