WinFuture-Forum.de: Windows 7 Probezeit zu Ende - keinen Zugriff mehr auf Bios? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Windows 7 Probezeit zu Ende - keinen Zugriff mehr auf Bios?

#1 Mitglied ist offline   crox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 461
  • Beigetreten: 09. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 30. Januar 2018 - 09:41

Hallo,

Verkaufe gerade meinen Laptop, ohne Win7 darauf aktiviert zu haben. Nun kenne ich es so, dass schlicht der Hintergrund schwarz bleibt und man nur eingeschränkt arbeiten kann. Weitere Einschränkungen aufs Bios etc. Hat das ganze nicht. Richtig?

Danke!
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.314
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 112

geschrieben 30. Januar 2018 - 12:35

Richtig. Das BIOS/UEFI ist die Oberfläche der Hardware bzw. des Mainboards. Es funktioniert auch wenn kein Betriebssystem installiert oder die Lizenz dafür abgelaufen ist.
0

#3 Mitglied ist offline   crox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 461
  • Beigetreten: 09. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 30. Januar 2018 - 14:13

Danke. Da hab ich mich kurz verunsichern lassen. Schlicht logisch...
0

#4 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.314
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 112

geschrieben 30. Januar 2018 - 15:13

Um sicher zu gehen, solltest du die Festplatte vorher sowieso komplett löschen/leeren.
0

#5 Mitglied ist offline   crox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 461
  • Beigetreten: 09. Juni 04
  • Reputation: 0

geschrieben 30. Januar 2018 - 15:44

Ja, das hatte ich getan. Da liest man ja zig Verschiedenes, welche Methode die beste ist. Gibt es einen Favoriten zum "sicheren" löschen von HDDs?
Dass sollen da ja noch eine Spur anspruchsvoller sein?!

Dieser Beitrag wurde von crox bearbeitet: 30. Januar 2018 - 15:45

0

#6 Mitglied ist offline   expat 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 626
  • Beigetreten: 23. März 08
  • Reputation: 12

geschrieben 30. Januar 2018 - 16:26

Beitrag anzeigenZitat (crox: 30. Januar 2018 - 15:44)

Gibt es einen Favoriten zum "sicheren" löschen von HDDs?


ich war mal für dich bei Google:


http://www.chip.de/d...r_13008545.html
Freundliche Grüße und einen schönen Tag!

1

#7 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.782
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 234

geschrieben 30. Januar 2018 - 19:03

Am einfachsten formatierst du die Systemfestplatte mit einer Installations-CD/Stick von Windows oder Linux. Das reicht im Normalfall völlig aus. Die Spezial-Tools foltern die Festplatte unnötig stundenlang mit mehrfachem Überschreiben.
1

#8 Mitglied ist offline   HeinrichL. 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 20
  • Beigetreten: 13. Oktober 17
  • Reputation: 1

geschrieben 07. Februar 2018 - 23:16

Hallo :)

Beitrag anzeigenZitat (Doodle: 30. Januar 2018 - 19:03)

Am einfachsten formatierst du die Systemfestplatte mit einer Installations-CD/Stick von Windows oder Linux. Das reicht im Normalfall völlig aus. Die Spezial-Tools foltern die Festplatte unnötig stundenlang mit mehrfachem Überschreiben.


Vorsicht, da muss ich dir widersprechen; steht auch im Text vom obigen Link von expat.
Wenn NICHTS mehr auf der Platte sein soll sind solche Spezial-Tools zwingend notwendig, es sei denn jemand hat Ahnung genuch ohne auszukommen.
Habe mit Freeware, glaube war "Recuva" und nicht Mal sonderlich gründlich gesucht, Dateien und Ordner hervorgeholt, die waren schon vor 2 oder 3 Windows-Neuinstallationen gelöscht worden.
Das stundenlange mehrfach Überschreiben hilft sicher. Ausprobiert, und bei mir war wirklich NICHTS mehr zu finden. DER Stress lohnt sich meiner Meinung nach allemal, vor Allen wenn die Platte gerade verhökert werden soll. ;)
0

#9 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.967
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 964

geschrieben 08. Februar 2018 - 10:57

Nur 'Formatieren' bringt da auch wirklich nichts, da hier in der Grundeinstellung nur die Eckdaten der Partition neu erstellt werden. Der eigentliche Datenbereich bleibt hier unangetastet, so dass man ohne große Mühe alles wiederherstellen kann, was noch nicht überschrieben wurde.

Wenn überhaupt sollte man über 'diskpart' ein 'clean all' durchführen. Hier wird dann die Platte komplett überschrieben. Eine Wiederherstellung der Daten ist dann mit normalen Mitteln nicht mehr möglich. Eventuell kann der BND oder die NSA da in ihren Laboren noch etwas machen, aber zu Hause am normalen PC ist da nichts mehr zu machen.

Wenn man sich sicherer Fühlt, kann man natürlich so etwas wie 'Secure Eraser' oder vergleichbarem Tool nehmen. Aber da muss man dann auch einkalkulieren, dass je nach Größe der Festplatte und Anbindung an das System der Löschvorgang auch schonmal eine Woche am Stück dauern kann. Schon einmal überschreiben kann bei großen Platten zur Geduldsprobe werden.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#10 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.782
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 234

geschrieben 08. Februar 2018 - 17:43

Naja, zu XP-Zeiten. Aber der TE nutzt Win7. Seit Vista wird bei der normalen Formatierung eine sogenannte Mid-Level-Formatierung ausgeführt, bei der nach der Entfernung der Verweise noch jedes Byte physisch mit dem Zeichen "O" überschrieben wird. Klick

Spezialisierte Unternehmen können dann mit forensischen Methoden vielleicht Fragmente freilegen, aus denen sich teilweise etwas rekonstruieren lässt. Aber wer derart sensible Daten speichert, bei denen sich so ein Aufwand lohnt, der sollte sich einfach mal überlegen, ob er seine alte Festplatte wirklich bei ebay verscheuern muss.

Beitrag anzeigenZitat (HeinrichL.: 07. Februar 2018 - 23:16)

Habe mit Freeware, glaube war "Recuva" und nicht Mal sonderlich gründlich gesucht, Dateien und Ordner hervorgeholt, die waren schon vor 2 oder 3 Windows-Neuinstallationen gelöscht worden.

Und auch 2 oder 3 mal formatiert? Hast du eine seriöse Quelle, die dein Ergebnis auch für Win7 bestätigen könnte?
1

#11 Mitglied ist offline   Grenor 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 637
  • Beigetreten: 15. Juni 09
  • Reputation: 62

geschrieben 08. Februar 2018 - 18:46

Das nach 2-3 Neuinstallationen noch was da ist, ist völlig realistisch aus einem einfachen Grund : Bei einer Neuinstallation findet nur selten eine komplette Formatierung statt. Viel häufiger werden die Partitionen gelöscht und neue angelegt. In diesem Fall findet keine vollständige Formatierung statt. Wenn allerdings sachgemäß mit einem Windows/Linux Bootstick/DVD formatiert wird ist alles weg. Keine Spezialprogramme mehr notwendig.
0

#12 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.782
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 234

geschrieben 08. Februar 2018 - 19:03

Beitrag anzeigenZitat (Grenor: 08. Februar 2018 - 18:46)

Das nach 2-3 Neuinstallationen noch was da ist, ist völlig realistisch ...

... wenn nicht formatiert wurde. Und darum ging es ja.

Beitrag anzeigenZitat (HeinrichL.: 07. Februar 2018 - 23:16)

...da muss ich dir widersprechen; steht auch im Text vom obigen Link von expat.
Wenn NICHTS mehr auf der Platte sein soll sind solche Spezial-Tools zwingend notwendig, es sei denn jemand hat Ahnung genuch ohne auszukommen.

Und natürlich sagen die Hersteller solcher Tools, dass mind. 3 oder 5 etc. mal überschreiben erforderlich ist. Ist aber leider Blödsinn. Einmal überschreiben reicht immer.
0

#13 Mitglied ist offline   visione1 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 09. Februar 18
  • Reputation: 0

geschrieben 09. Februar 2018 - 09:42

Mir wurde richtig mulmig, als ich das hier gelesen habe, da ich schon einige Festplatten verkauft habe und immer nur vorher formatiert habe. Ich dachte das reicht aus mit Windows 7, wenn man es neu installiert und dabei auf formatieren drückt. Reicht das jetzt denn aus? Warum schreiben so viele dass es nicht reicht. ich werde das dann künftig anders machen müssen.

Bitte um Aufklärung.
Danke dafür.
0

#14 Mitglied ist offline   expat 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 626
  • Beigetreten: 23. März 08
  • Reputation: 12

geschrieben 09. Februar 2018 - 09:51

Beitrag anzeigenZitat (visione1: 09. Februar 2018 - 09:42)

Warum schreiben so viele dass es nicht reicht. ich werde das dann künftig anders machen müssen.


Weil sie es wissen, dass beim Löschen nicht die Daten selbst sondern nur die Hiweise auf sie gelöscht werden..
Freundliche Grüße und einen schönen Tag!

0

#15 Mitglied ist offline   visione1 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 09. Februar 18
  • Reputation: 0

geschrieben 09. Februar 2018 - 11:50

Danke für die schnelle Antwort.

Aber in dem verlinkten Wikipedia-Beitrag steht doch auch, dass Daten überschrieben werden. Das müsste doch eigentlich ausreichen. Was ich jetzt so im Netz gefunden habe, sieht das wohl doch nicht schlimm aus mit einfach nur formatieren und löschen. Das sollte doch ausreichen, oder? Ich bin aber noch unsicher. Weil so viele Schreiben das reicht nicht.
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0