WinFuture-Forum.de: Immer update fehler... - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

Immer update fehler...


#1 Mitglied ist offline   T-Bag 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 18
  • Beigetreten: 25. November 14
  • Reputation: 7

geschrieben 27. Januar 2018 - 11:59

Hallo zusammen.
Ich habe seit über einer Woche immer den selben Fehler bei einem Windows Update: Fehlercode: (0x80073712)

Ich habe schon über cmd (mit Admin rechten) sfc /scannow ausgeführt. Bei diesem Scan wurden keinerlei Fehler gefunden. Ich bin hier echt schon am verzweifeln. Denn immer Wenn der Laptop versucht das Update zu installieren, wird dieser richtig langsam.

Ich hoffe jemand kann mir hier weiterhelfen
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.673
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 148

geschrieben 27. Januar 2018 - 12:59

Fehler 0x80073712 tritt bei Windows oder Microsoft Update auf

Lösung: 0x80073712 Windows-Fehler

Windows 10 Fehler 0x80073712 sofort loswerden
0

#3 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.221
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.004

geschrieben 27. Januar 2018 - 13:18

Der 3. Link sieht irgendwie komisch aus. :unsure:

Ansonsten Dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth, in der Hoffnung, das eine Quelle für die Reparatur gefunden wird. Ansonsten wird es wieder umständlich.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
1

#4 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.673
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 148

geschrieben 27. Januar 2018 - 13:38

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 27. Januar 2018 - 13:18)

Der 3. Link sieht irgendwie komisch aus. :unsure:

Ja gut, man sollte da nicht anrufen aber mir ging es darum, dass dort etwas zum Fehler steht.
1

#5 Mitglied ist offline   T-Bag 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 18
  • Beigetreten: 25. November 14
  • Reputation: 7

geschrieben 27. Januar 2018 - 17:32

Eingefügtes Bild

Vielen dank für die Antworten. Dism hat nichts gebracht. Da stand jetzt 2 1/2 Stunden nur das was auf dem Bild zu sehen ist. Muss ich da vieleicht noch länger warten?
0

#6 Mitglied ist offline   coloneljacensolo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 110
  • Beigetreten: 07. März 12
  • Reputation: 25

geschrieben 27. Januar 2018 - 18:33

Probiere es mal mit dieser Seite: latestwu.diagcab – Windows 10 Update Probleme beheben (deskmodder)

Und vor dem Restore-Health Befehl diese Befehle vorher ausführen:
In der Eingabeaufforderung (als Administrator):
Dism /Online /Cleanup-Image /CheckHealth
dann
Dism /Online /Cleanup-Image /ScanHealth

als letztes
Dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth

oder Powershell (als Administrator):
Repair-WindowsImage -Online -CheckHealth
dann
Repair-WindowsImage -Online -ScanHealth
als letztes
Repair-WindowsImage -Online -RestoreHealth

Genauere Anleitung auf: Windows 10 reparieren wiederherstellen mit DISM Inplace Upgrade und vielen weiteren Varianten (ab Unterpunkt: "Reparatur mit den DISM-Befehlen in der Eingabeaufforderung"

0

#7 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.221
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.004

geschrieben 27. Januar 2018 - 18:58

Wenn da 2 1/2 Stunden mit DISM nichts passiert, dann kann man das wohl vergessen.

Und /CheckHealth und /ScanHealth braucht man nicht zwingend vorher ausführen, da die nichts weiter mache, als nur anzuzeigen, ob reparierbare Fehler vorhanden sind und es sich somit lohnt, /RestoreHealth auszuführen. /RestoreHealth macht dann eh nochmal das Selbe, nur versucht es gleich, die Fehler zu reparieren.

In dem Falle bleibt dann wirklich wohl nur noch das Inplace Upgrade übrig.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#8 Mitglied ist offline   T-Bag 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 18
  • Beigetreten: 25. November 14
  • Reputation: 7

geschrieben 27. Januar 2018 - 19:50

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 27. Januar 2018 - 18:58)


In dem Falle bleibt dann wirklich wohl nur noch das Inplace Upgrade übrig.


was ist das Inplace Upgrade?
1

#9 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.221
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.004

geschrieben 27. Januar 2018 - 19:56

Das ist ein Upgrade mit sich selber. Da Du die Version 1709 installiert hast, muss Du erneut die 1709 als Upgrade ausführen.

Allerdings kann es sein, dass das auch nicht funktioniert. Das Upgrade ist mittlerweile so seltsam geworden, dass es u.U. auch Fehler überträgt. Auffrischen und Zurücksetzen dürfte ja auch nicht funktionieren, da der Komponentenspeicher ja beschädigt ist.

Was mich aber wundert, warum DISM da hängen bleibt. Das ist sehr ungewöhnlich. Eventuell steht da etwas in den beiden Logdateien:

C:\Windows\Logs\DISM\DISM.log
C:\Windows\Logs\CBS\CBS.log

Hast Du mal die Partition bzw. Festplatte als Ganze auf Fehler überprüft?
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#10 Mitglied ist offline   T-Bag 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 18
  • Beigetreten: 25. November 14
  • Reputation: 7

geschrieben 27. Januar 2018 - 20:05

da stehen 2 Fehler:
2018-01-27 19:50:38, Warning DISM DISM OS Provider: PID=11544 TID=14112 Unable to set the DLL search path to the servicing stack folder. C:\Windows may not point to a valid Windows folder. - CDISMOSServiceManager::Final_OnConnect

2018-01-27 19:50:38, Warning DISM DISM Provider Store: PID=11544 TID=14112 Failed to load the provider: C:\Users\T-Bag\AppData\Local\Temp\13E4D59F-3304-4625- AB82-5C1B113D9C9C\PEProvider.dll. - CDISMProviderStore::Internal_GetProvider(hr:0x8007007e)
1

#11 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.221
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.004

geschrieben 27. Januar 2018 - 20:11

Die Sache mit dem 'PEProvider.dll' ist da egal, weil es derzeit ja nicht unter Windows PE läuft, sondern unter dem normalen Windows. Diese Fehlermeldung muss in dem Falle so sein.

Auch die Sache mit 'C:\Windows may not point to a valid Windows folder.' ist da wohl normal. Das steht in meinem Log auch und DISM läuft dennoch brav durch.

Da muss noch irgendetwas anderes sein. Nur was?

Hast Du trotzdem mal versucht, Dism /Online /Cleanup-Image /ScanHealth auszuführen? Der versucht ja nicht zu reparieren, der schaut nur nach.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
1

#12 Mitglied ist offline   T-Bag 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 18
  • Beigetreten: 25. November 14
  • Reputation: 7

geschrieben 27. Januar 2018 - 20:13

2018-01-27 19:50:39, Info DISM DISM Package Manager: PID=11544 TID=14112 CBS session options=0x40100! - CDISMPackageManager::Internal_Finalize

Das ist das letzte was im Log steht. Danach kommt nichts mehr
1

#13 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.221
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.004

geschrieben 27. Januar 2018 - 20:28

Das hat bestimmt etwas zu bedeuten, nur was?

Bei mir gibt es den Eintrag nur mit 'CBS session options=0x100! - CDISMPackageManager::Internal_Finalize'.

Danach sollte es eigentlich mit 'Loaded servicing stack for online use only. - CDISMPackageManager::CreateCbsSession' weiter gehen.

Ist jetzt die Frage, was bedeutet die 0x40100! bei Dir. Da finde ich momentan keine brauchbaren Ergebnisse, jedenfalls nicht, wenn das eine Fehlermeldung sein soll.

In der CBS.log dürfte dann ja zu der Zeit eigentlich auch nichts weiter drin stehen, da ja die CBS Session nicht getsartet wurde.

Oder steht bei dir in der CBS.log irgend etwas um den Dreh herum (2018-01-27 19:50:39)?
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#14 Mitglied ist offline   T-Bag 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 18
  • Beigetreten: 25. November 14
  • Reputation: 7

geschrieben 29. Januar 2018 - 19:23

ne, steht leider auch nichts. Kann man da nicht manuell updates einspielen wie bei Windows 7? Das war immer richtig gut.

Edit:
Ich versuche gerade mit "http://www.wsusoffline.net" diesem Tool das Update zu installieren. Das stand bei Winfuture im Downloadbereich. Ich hoffe das es damit klappt. Für das Tool musste ich den Windows Defender abschalten. Der hat mir das Tool als Bedrohung angezeigt.

Dieser Beitrag wurde von T-Bag bearbeitet: 29. Januar 2018 - 19:32

1

#15 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.221
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 1.004

geschrieben 29. Januar 2018 - 19:34

Ja, man kann die meistens Updates über den Microsoft Update-Katalog beziehen und manuell installieren.

Allerdings dürfte das bei Dir auch nichts bringen, da es letztendlich egal ist, wo das Update herkommt. Wenn der TrustedInstaller die Updates nicht in den Komponentenspeicher einpflegen kann, weil dieser beschädigt ist, dann klappt das mit den manuellen Updates auch nicht.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
1

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0