WinFuture-Forum.de: S/PDIF: Aktivierter Eingang verhindert Standby/Ruhemodus - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

S/PDIF: Aktivierter Eingang verhindert Standby/Ruhemodus

#1 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.237
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 202

geschrieben 19. Januar 2018 - 16:58

Hallo, liebe Experten.
wollte jetzt doch mal das Problem näher angehen, auch wenn es mich bisher nicht so sehr gejuckt hat.

In meinem Hauptrechner (Win8.1, ist aber in 7 und 10 genauso reproduzierbar, auch egal welches Board) steckt eine SB Xi-Fi Extreme.
Zum einen wegen meiner Kopfhörer, hauptsächlich aber wegen des S/PDIF Eingangs, da ein anderer PC den Ton über seine Onboardsoundkarte an den Optischen Eingang dieser Karte meines Hauptrechners liefert.

Wenn ich den Digitaleingang aktiviert habe, was ja der eigentliche Sinn meines Szenarios ist, verweigert das Betriebsystem den Weg in den Energiesparmodus S3.

Wenn ich den Eingang deaktiviere/Stumm schalte, geht der Rechner gemäß des Energiesparplans in den S3-Standby.
powercfg -energy bestätigt das auch.

Wenn ich händisch den PC in den Energiemodus schicke, geht der zwar aus, aber mein Recordingservice weckt selbstverständlich den PC vor der nächsten Aufnahme und danach ist an Schlaf nicht mehr zu denken.

Andere PCs in selbiger Konfiguration mit dem Recordingservice ohne entsprechender Soundkarte, arbeiten Wunschgemäß, da ist also das Problem nicht zu suchen.

Im Gerätemanager gibt es für diese Karte keine Energieeinstellungen.

Bisher habe ich es immer händisch geregelt, und die Karte beim verlassen des PCs stummgeschaltet.
Ab und zu vergesse ich das aber, besonders morgens um halb 5, vor dem Weg zur Arbeit z.B. noch im Halbtran.

Frage hierzu: Hat jemand eine Idee, wie man da was tricksen könnte?

Ups, falsches Unrterforum Eingefügtes Bild bitte verschieben.

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 19. Januar 2018 - 17:17

0

Anzeige

#2 _Rony1234_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 19. Januar 2018 - 19:35

Hallo
Versuche einmal:
Wake on LAN im BIOS zu deaktivieren oder die USB-Stromversorgung bei ausgeschaltetem PC zu deaktivieren.Oder bei den "Netzwerkverbindungen" die "LAN-Verbindung" zu öffnen und unter "Energieverwaltung" den Haken bei "Gerät kann den Computer aus dem Ruhezustand aktivieren" zu entfernen
Oder
Systemsteuerung und wählen Sie "Geräte und Drucker" aus. Führen Sie einen Rechtsklick auf die Maus aus und wählen Sie im Kontextmenü "Eigenschaften". Danach klicken Sie auf die Registerkarte "Hardware" und wählen erneut "Eigenschaften" aus. Nun sollten Sie einen Reiter mit dem Namen "Energieverwaltung" sehen. Dort entfernen Sie einfach den Haken "Gerät kann den Computer aus dem Ruhezustand aktivieren

Möglich das einiges nicht geht!

Grüße
0

#3 Mitglied ist offline   Funraver 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 262
  • Beigetreten: 27. Oktober 07
  • Reputation: 15

geschrieben 19. Januar 2018 - 21:23

Beitrag anzeigenZitat (Rony1234: 19. Januar 2018 - 19:35)

Hallo
Versuche einmal:
Wake on LAN im BIOS zu deaktivieren oder die USB-Stromversorgung bei ausgeschaltetem PC zu deaktivieren.Oder bei den "Netzwerkverbindungen" die "LAN-Verbindung" zu öffnen und unter "Energieverwaltung" den Haken bei "Gerät kann den Computer aus dem Ruhezustand aktivieren" zu entfernen
Oder
Systemsteuerung und wählen Sie "Geräte und Drucker" aus. Führen Sie einen Rechtsklick auf die Maus aus und wählen Sie im Kontextmenü "Eigenschaften". Danach klicken Sie auf die Registerkarte "Hardware" und wählen erneut "Eigenschaften" aus. Nun sollten Sie einen Reiter mit dem Namen "Energieverwaltung" sehen. Dort entfernen Sie einfach den Haken "Gerät kann den Computer aus dem Ruhezustand aktivieren

Möglich das einiges nicht geht!

Grüße


Er hat doch bereits geschrieben das im Gerätemanager nix möglich ist,
da keine Einstellung für derartiges Gerät vorhanden.
Und alle deine anderen Tips hat er auch bereits durch, da kennt er
sich gut aus mit.

Nebenbei wieso sind deine Postings immer ein Mischmasch von 'Sie' und 'du' ?
Sieht immer nach kopieren und einfügen von anderen Internetseiten aus.
Da wäre eine Quellenangabe hilfreich.
2

#4 Mitglied ist online   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.114
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 902

geschrieben 20. Januar 2018 - 03:21

Hatte dasselbe Problem mit einem Onboard-SPDIF auch; war der in Betrieb, war an irgendwelches Energiesparen nicht zu denken.

Ich hatte immer daß Gefühl, daß der PC den Bereitschafts-Link auf SPDIF (hier: optisch) bereits als eingehende Daten begriffen hat und deshalb auch nicht willens war, in irgendeinen Ruhemodus zu gehen und vor allem auch darin zu bleiben. Abstellen konnte man das nicht, wäre auch schlecht gewesen, da SPDIF die Endgeräte synchron hält.

Interessanterweise korrelierten die Symptome mit verbundenem Gerät: Kabel dran, Energiemodi tot. Kabel wieder ab, PC ging brav schlafen.


Lösung hatte ich seinerzeit leider keine dafür, von "anderen Datenpfad verwenden" mal abgesehen, und bin bei "okay dann darf SPDIF wohl die Synchronisation nicht abstellen, was passieren würde, wenn der PC in den Standby ginge" hängengeblieben.



So als Idee... läßt sich vielleicht mit Tools wie devcon der Port zeitgesteuert aktivieren/deaktivieren? Wobei an dieser Stelle außerdem zu überprüfen wäre, ob die angeschlossene Hardware dann auch funktioniert.

Ansonsten wüßt ich auch nicht. :(
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#5 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.237
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 202

geschrieben 20. Januar 2018 - 14:13

Danke. Dann solls halt nicht sein. ;-)
0

#6 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.185
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 995

geschrieben 20. Januar 2018 - 15:24

Bei einigen Karten sollte es damit gehen:

powercfg /requestsoverride DRIVER "High Definition Audio-Gerät" SYSTEM

"High Definition Audio-Gerät" muss dabei durch den Namen der Soundkarte ersetzt werden, so wie er im Gerätemanager eingetragen ist bzw. das, was powercfg /request unter SYSTEM zurückgibt.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
1

#7 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.237
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 202

geschrieben 20. Januar 2018 - 16:24

Danke, DK2000 und RalphS
Schaue ich mir an und probiere es mal aus.

Habe mal spaßeshalber ein Klinke-Analogkabel gezogen und bin damit auch in den Realtek Onboardsound-Klinke am Hauptrechner (GA-990-FXA R4) und dann per Optischem Ausgang der Onbourdsoundkarte in den AV und habe die Creative temporär komplett aus dem System rausgeworfen.

Gleiches Verhalten, davon abgesehen, daß das Analogkabel den Stromfluss im Kabelkanal präzise dokumentiert und das seichte Brummen an den AV weiterleitet.

Witzigerweise haben 2 andere PCs auch diese Karte drin und kein Standby-Problem.

Mein Media hat die Karte drin um evtl damit ab und an eine Vinyl zu rippen. Das Kabel geht vom VV in die Soundkarte
Mein Dudu hat die Karte drin, darin ebenfalls nur die Ausgänge belegt sind, einmal ebenfalls mit einem Kopfhörer und dem Toslink an den Hauptrechner der zu einem anderen AV geht. Ebenfalls kein S3 Problem.

Nur der Hauptrechner, der praktisch Soundempfänger für "Dudu" sein soll, mag "irgendwann" dann nicht mehr einschlafen.

Um es runterzubrechen:
- Arbeite ich am Hauptrechner und habe Aufnahme deaktiviert -> kein Einschlafen
- Arbeite ich am Hauptrechner und habe Aufnahme aktiviert -> kein Einschlafen
- Reboote ich ihn nur neu und lasse Ihn in der Anmeldung stehen und habe Aufnahme aktiviert -> kein Einschlafen
- Reboote ich ihn nur neu und lasse Ihn in der Anmeldung stehen und habe Aufnahme deaktiviert -> Einschlafen

Dabei ist es egal, ob das Netzwerkkabel gesteckt ist oder nicht. Die Freigaben sinds nicht.

Muß ich wohl weitersuchen. Deinen Tipp, werde ich ausprobieren, wenn ein Zeitfenster, ohne lästige Aufnahmen dies zulässt.

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 20. Januar 2018 - 16:29

0

#8 Mitglied ist online   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.114
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 902

geschrieben 20. Januar 2018 - 18:42

Ich ärger mich auch immer mehr über das Zusammenspiel AVR-PC. Monitorstandby geht nicht, Audiodaten durchschleifen wenn AVR im Standby ist geht auch nicht (egal ob man das aktiviert oder nicht)...

Dieses Jahr ne halbe MWh extra verbraten deswegen. Drauf und dran, nen neuen einzukaufen. Vielleicht ginge damit ja dann der Monitor aus, bzw der PC in den Ruhezustand, bzw der AVR selber in den Standby, ohne gleich alles andere in Mitleidenschaft zu ziehen und Audiodaten auch im Standby durchzuschieben.

Ging auch alles mal. Mit nem älteren (Recht-)Billig-AVR. Gibt man mehr aus, muß das wohl alles nicht mehr funktionieren.

Vielleicht hast ja die Gelegenheit, nen anderen AVR anzutesten, ob es damit geht?
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#9 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.237
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 202

geschrieben 21. Januar 2018 - 05:16

Beitrag anzeigenZitat (RalphS: 20. Januar 2018 - 18:42)

Vielleicht hast ja die Gelegenheit, nen anderen AVR anzutesten, ob es damit geht?

Der ist so Steinalt, daß der nicht mal HDMI kennt, geschweige denn Standby.
Ich bin da auch zu bequem morgens, den auszumachen. Der bleibt einfach immer an.
Wenn der in Standby ginge und den Stream dann deaktivieren könnte, wärs mir schon zu lästig, den dann immer anzumachen, die Funktion würde ich deaktiveren.

Nervt mich schon im Wohnzimmer, aber dafür habe ich ne Logitech, die alles gleichzeitig anknipst.

Aber er klingt sumäßig gut. Ist ja auch "nur" der BüroAV, der muß nur Ton von sich geben.
Ich hätte, wenn ich so einen wie im Wohnzimmer hätte im Büro, auch keine Monitore dran. Wozu?
Mein Büro-AV steht in der Ecke und wird mit einem Toslink-Kabel gefüttert.
Deswegen kriegt ja mein Hauptrechner den Ton von den anderen PCs, weils mir schon zu lästig wäre, die Eingänge immer zu wechseln.
Für gewisse Dinge bin ich zu bequem.

C:\Windows\system32>powercfg requests
DISPLAY:
Keine.

SYSTEM:
[DRIVER] High Definition Audio-Gerät (HDAUDIO\FUNC_01&VEN_1102&DEV_000D&SUBSYS_1
1020043&REV_1000\5&24313fcd&0&0101)
Ein Audiostream wird derzeit verwendet.

AWAYMODE:
Keine.

AUSFÜHRUNG:
Keine.

PERFBOOST:
Keine.



Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 20. Januar 2018 - 15:24)

Bei einigen Karten sollte es damit gehen:

powercfg /requestsoverride DRIVER "High Definition Audio-Gerät" SYSTEM

"High Definition Audio-Gerät" muss dabei durch den Namen der Soundkarte ersetzt werden, so wie er im Gerätemanager eingetragen ist bzw. das, was powercfg /request unter SYSTEM zurückgibt.


Habe das genauso eingetragen:
powercfg /requestsoverride DRIVER "High Definition Audio-Gerät" SYSTEM

wie es bei requests stand.
Und auch
C:\Windows\system32>powercfg /requestsoverride DRIVER "HDAUDIO\FUNC_01&VEN_1102&
DEV_000D&SUBSYS_1" SYSTEM


Es bleibt bei
SYSTEM:
[DRIVER] High Definition Audio-Gerät (HDAUDIO\FUNC_01&VEN_1102&DEV_000D&SUBSYS_1
1020043&REV_1000\5&24313fcd&0&0101)
Ein Audiostream wird derzeit verwendet.


Ich dachte an so was verrücktes wie eine Aufgabe über Boardmittel mit "Lautstärke aus" hochzufahren.
Ich habe eine werktägliche Aufgabe eines Neustarts morgens um 8 Uhr drin.

Ich könnte auch über den Recordingservice nach Beendigung einer Aufnahme ihn darüber in den Standby zwingen. Aber das möchte ich nicht.
Entweder der geht normal in den Standby, oder solls lassen.
Wenn ich morgens dran denke, den Ton beim verlassen auszumachen, macht er auch was er soll.

Lustig nur, daß andere PCs, die eben nur Ton Ausgang und keinen aktiven Input haben, brav ausgehen.

Mit Devcon habe ich zuletzt 2009 zu tun gehabt, als man fürs CI-Modul noch ein Reset Script brauchte..... Eingefügtes Bild

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 21. Januar 2018 - 05:33

0

#10 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.237
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 202

geschrieben 21. Januar 2018 - 07:06

Ja Wahnsinn.
Jetzt macht der Blechdepp nach DK2000s Tipp und nach einem Neustart, was er soll.

Trotz Anmeldung und aktiver Lautstärke, ging der jetzt 3x hintereinander nach voreingestellter Zeit aus.

Klasse!

Läßt sich das
powercfg /requestsoverride DRIVER "High Definition Audio-Gerät" SYSTEM

ggf. auch wieder umkehren?

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 21. Januar 2018 - 08:01

0

#11 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.185
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 995

geschrieben 21. Januar 2018 - 11:06

Ja, das geht:

powercfg /requestsoverride DRIVER "High Definition Audio-Gerät"

Ohne SYSTEM am Ende. Das hebt den Override wieder auf.

Nach Neustart natürlich. Das hatte ich vergessen zu erwähnen.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
1

#12 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.237
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 202

geschrieben 21. Januar 2018 - 12:57

Klasse. Danke.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0