WinFuture-Forum.de: Welchen der beiden Scanner nehmen? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1

Welchen der beiden Scanner nehmen?

#1 Mitglied ist offline   Paradise 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 605
  • Beigetreten: 13. September 06
  • Reputation: 42

geschrieben 13. Januar 2018 - 06:18

Ich habe zwei Scanner in der Auswahl.
Beides sind CCD-Scanner.
Er ist in erster Linie zum Scannen von Comic-Heften (Cover) für meine Datenbank.

Canon CanoScan 9000F Mark II: https://www.amazon.d...z/dp/B00BPBFEC2
Epson Perfection V370 Photo: https://www.amazon.d...z/dp/B009IUJMVG

Nun steht beim Canon:
9600 × 9600 dpi (Durchlichtvorlagen)
4800 × 4800dpi (Aufsichtvorlagen)

Beim Epson steht nur:
4800 x 9600 dpi

Heißt das der Epson hat immer 4800 x 9600? Also eine höhere Auflösung als der Canon beim Scannen von Dokumenten.
Ich würde sagen, ungefähr ein halbes Gramm zu schwer am Griff.

You know the problem with these gyms now? Health clubs for waffle eatin’ pussies.
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.239
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 102

geschrieben 13. Januar 2018 - 07:39

In 4800 dpi scant man eigentlich nur Fotos um alle Details mitzunehmen. Da dabei die erzeugten Dateigrößen ziemlich riesig werden, nimmt man für gedruckte Vorlagen maximal die DPI mit denen die Vorlage gedruckt wurde. Bei Comics müssten 300-600 DPI reichen. Welche Auflösung das beste Ergebnis bringt, kann man durch Tests herausfinden. Bei zu schlechten Vorlagen sieht man sogar die Druckpunkte. Nimm am besten den Scanner, der für deine Belage das passende und beste Zubehör hat. Die Auflösung sollte für all deine Belange ausreichen.

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 13. Januar 2018 - 07:46

0

#3 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.252
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 206

geschrieben 13. Januar 2018 - 08:00

Man kann auf jeden Fall bei Beiden auch weniger einstellen, was die Ausflösung der Dokumente angeht, die am Ende rauskommen. Bei Beiden steht in den technischen Details eine Scanauflösung von 4800x4800 dpi. D.h. je nach verwendeter Technik hat der Scanner 4800 Elemente pro Zoll, die die Vorlage abtasten. Die hat das Ding aber nur quer. Längs wird das Bild ja abgefahren und da ergibt sich dann die optische Auflösung, die davon abhängt in wie vielen kleinen Schritten das Dokument abgefahren wird. Das ist dann im Consumer-Bereich die gleiche Schön-Umrechnerei wie bei allen Geräten, wo dann in der Werbung mit großen Zahlen um sich geworfen wird.

Ansonsten weil ja die Frage stand, würde ich den Canon nehmen. Ich hatte mal einen Canon und war zufrieden, habe nun einen Epson, bin qualitativ mit den Scans auch zufrieden, habe aber irgendwo ein Treiberproblem. Irgendwas kollidiert, so dass mir vereinzelt Programme abstürzen, wenn ich in deren Druckeinstellungen was ändern will, was ausschließlich dann passiert, wenn der Scanner aktiv ist. Das ist seit Windows 7 auf allen Win-Rechnern bei mir.

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 13. Januar 2018 - 08:23

Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#4 Mitglied ist offline   Paradise 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 605
  • Beigetreten: 13. September 06
  • Reputation: 42

geschrieben 13. Januar 2018 - 08:32

Beitrag anzeigenZitat (Gispelmob: 13. Januar 2018 - 07:39)

Bei Comics müssten 300-600 DPI reichen. Welche Auflösung das beste Ergebnis bringt, kann man durch Tests herausfinden.

Ich meine mich zu erinnern das man mit doppelter Auflösung scannt und das ganze dann verkleinert um Moiré zu entfernen. Hab mich aber seit 15 Jahren überhaupt nicht mehr damit beschäftigt.

@Holger, was die Treiber betrifft wühle ich mich durch die Rezensionen.

Also haben beide effektiv nur 4800?
Ich würde sagen, ungefähr ein halbes Gramm zu schwer am Griff.

You know the problem with these gyms now? Health clubs for waffle eatin’ pussies.
0

#5 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.252
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 206

geschrieben 13. Januar 2018 - 12:50

Ja aber »nur« ist in diesem Zusammenhang vielleicht das falsche Wort. Eine hohe Auflösung ist schon sinnvoll, wenn man umfangreichere Nachbearbeitungen vor hat, aber ab einem gewissen Grad steht die x-fache Dateigröße in gar keinem Verhältnis mehr zum Nutzen. Diesen riesen Auflösungen haben ihren Hauptzweck darin, dass man irgendwelche Kleinbild-Negative scannt und dann die Fotos ja um einiges vergrößern muß im Vergleich zur Vorlage.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#6 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.907
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 869

geschrieben 13. Januar 2018 - 14:24

Sicherlich ne blöde Frage, aber werden Negative automatisch invertiert? Oder muß man die nachbearbeiten?

Hatte bisher Scanner unter "naja, nicht wirklich" verbucht, aber nen ganzen Stapel Negative mit und ohne zugehörige Positive hab ich doch hier rumfliegen.

Wär schon schön, paar jahrzehntealte Fotos "wiederzukriegen".
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#7 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.252
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 206

geschrieben 13. Januar 2018 - 15:25

Wie Du willst. Du gibts als Quelle an, ob es ein Negativ oder ein Positiv ist (kannst ja auch ein normales Dia scannen) und ein Negativ wird dann automatisch invertiert. Gibst Du als Quelle an Positiv und scannst trotzdem ein Negativ, kannst Du das Invertieren mit einem Bildbearbeitungsprogramm deiner Wahl machen.

Also in der Epson-Software ist das so und das dürfte bei den gängigen Scanprogrammen auch überall so sein.

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 13. Januar 2018 - 15:27

Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0