WinFuture-Forum.de: Update 1709 - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Update 1709

#1 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 965
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 15

geschrieben 07. Januar 2018 - 12:47

Moin und ein gutes Neues Jahr,

mein Notebook versucht grade zum 1. Mal ein Update auf 1709. Das läuft nun schon Stunden; ich guck nicht ständig auf das Display; hab anderes zu tun.
Ich hab dabei aber den Eindruck, daß der Update-Prozeß immer wieder von vorne anfängt. Eben meldete das noch 60 oder 80%, nun bin ich plötzlich wieder bei 10 oder 20%.


Ist da was drüber bekannt?
Jetzt, im dritten Anlauf, scheint's zu funktionieren.

Gruß
Joe


Edit:
VMware Player läuft nicht – „internal error…“

Besser noch - Statt Word startet Wordpad. Office ist installiert, Programme lassen sich aber nicht starten! :veryangry:

Dieser Beitrag wurde von joe13 bearbeitet: 07. Januar 2018 - 23:39

0

Anzeige

#2 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.862
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 949

geschrieben 08. Januar 2018 - 10:44

Ja, das ist das Problem mit den Feature-Updates, die ja eigentlich Upgrades sind. Der gesamte Installationsprozess kann eine ganze Weile dauern und am Ende, wenn es installiert ist, kommt es immer wieder vor, dass Einstellungen nicht übernommen wurden oder vorhandene Software nicht mehr richtig funktioniert.

Was VMware Player angeht, deinstallieren (Einstellungen beibehalten) und neu installieren. Das musste ich auch machen. Das Uprgarde hat da irgendetwas zerlegt.

Die Sache mit Office (Wordpad statt Word) ist hier nicht aufgetreten. Office 365 läuft nach dem Upgrade noch so wie erwartet.

Dafür musste ich aber den Treiber für die Grafikkarte neu installieren, da dieser auch nicht wirklich übernommen wurde.

Vermutlich wird das auch wieder in gut 3 Monaten der Fall sein. Mal überraschen lassen.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#3 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 965
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 15

geschrieben 08. Januar 2018 - 15:59

ich kann jetzt nicht 3 Monate warten, in denen da praktisch nix mehr funktioniert.
Alle (ausprobierten) Office-Programme sind zwar vorhanden, starten aber nicht. Das ist krank.
0

#4 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.862
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 949

geschrieben 08. Januar 2018 - 16:09

So meinte ich das jetzt auch nicht mit den 3 Monaten.

Wenn Du jetzt alles gefixt bekommst und alles wieder läuft, besteht die Gefahr, dass in 3 Monaten die Probleme erneut losgehen, da dann ja das nächste große Upgrade erscheint (1803). Oder Du überspringst es und hoffst auf mehr Glück mit den 1809 oder dem 1903.

Das Problem sind die großen Upgrades, die ab und dann Sachen durcheinander bringen und man manuell reparieren muss.

Woran es jetzt an Office bei Dir liegt, kann ich Dir nicht sagen. Eventuell hilft da Office reparieren oder Office deinstallieren und neu installieren. Ist schwer zu sagen, da ich nicht weiß, woran es liegt. Office hatte bei mir nach dem Upgrade keine Probleme gemacht.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#5 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 965
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 15

geschrieben 09. Januar 2018 - 12:11

Beitrag anzeigenZitat (DK2000: 08. Januar 2018 - 10:44)

Was VMware Player angeht, deinstallieren (Einstellungen beibehalten) und neu installieren.

Gute Idee - aber unter Systemsteuerung/Programme & Features ist VMware gar nicht installiert. Unter Apps schon gar nicht.
Außer Opera ist überhaupt kein normales Programm installiert...
Womit ein Deinstallieren schwer fällt :angry:



Nächstes Problem - bei Standard Apps nach Dateityp auswählen kann ich nicht mehr wie bisher ein Programm wie IrfanView für Fotos auswählen; es ist nur eine Wahl zw. Fotos, Paint, Fotogalerie und anderen vorgefertigten Tools möglich.


Fazit - wenn ich jetzt jede einzelne Anwendung mühselig zurechtpfriemeln muß, dann gehe ich zurück auf 1703 oder gleich besser auf Windows 7. Ja, ich weiß daß das keine Dauerlösung ist, aber tagelange Reparaturen nach Win10 Updates können's ja auch nicht sein.

Dieser Beitrag wurde von joe13 bearbeitet: 09. Januar 2018 - 14:04

0

#6 Mitglied ist offline   areiland 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 53
  • Beigetreten: 16. Juli 12
  • Reputation: 16

geschrieben 09. Januar 2018 - 15:14

Du hast VMWare Player wahrscheinlich im Downloadordner oder sonst irgendwo auf der Festplatte gelagert.

Ist kein Witz, das Upgrade auf 1709 meckert offenbar auch über solche Programme und bezeichnet sie als störend. Also diese Sachen auf einen USB Stick verschieben und den entfernen. Dann sollte sich das Upgrade installieren lassen.
0

#7 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 965
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 15

geschrieben 09. Januar 2018 - 18:40

Es geht nicht alleine darum - die Systemsteuerung zeigt nach dem verpfuschten Update/Upgrade ein einziges Programm als installiert an, dazu noch 3 Treiber.
Alle anderen Anwendungen - Office2007, Thunderbird, Irfan und eine ganze Latte weiterer Programme wie Virenscanner, PDF-Tools u.a. lassen sich nicht starten. Obwohl sie in C:\Programme installiert sind.

Manche tun's dagegen.

Edit: VMware startet zwar, kann aber die unverändert gespeicherte XP-VM nicht aufrufen; Fehlermeldung "internal error..." obwohl der Pfad dorthin richtig eingetragen ist.

Auch Basis-Funktionen des Notebooks wie etwa Fn zur Batteriekontrolle sind abgeklemmt.

alternative Standardprogramme lassen sich nur aus dem Store abrufen; eine Möglichkeit, auf der Platte längst installierte Tools zuzuordnen finde ich nicht.

Das ist kein Betriebssystem mehr sondern ein mißlungenes Adventure.

Dieser Beitrag wurde von joe13 bearbeitet: 09. Januar 2018 - 19:12

0

#8 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.612
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 139

geschrieben 09. Januar 2018 - 18:57

Deshalb immer ein schickes Backup machen und am besten bei solch einem Upgrade frisch aus der ISO neuinstallieren.

Und dann im Windows Update Upgrades um 365 Tage und Qualitätsupdates um 30 Tage zurückstellen. Dann hat man mehr als 1 Jahr Ruhe vor den Upgrades.
0

#9 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 965
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 15

geschrieben 10. Januar 2018 - 15:35

Ich hab jetzt mal versuchsweise IrfanView gelöscht (Deinstallieren ging schon mal nicht) und die neueste Version installiert.
Auch danach kann das Programm nicht als Standard zum Öffnen von Bildern zugeordnet werden.
0

#10 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 965
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 15

geschrieben 12. Januar 2018 - 10:55

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 09. Januar 2018 - 18:57)

Und dann im Windows Update Upgrades um 365 Tage und Qualitätsupdates um 30 Tage zurückstellen.

Sagt mir nix ...
0

#11 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 17.862
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 949

geschrieben 12. Januar 2018 - 11:13

Bei der Professional Aufwärts kann man in den Einstellungen für das Windows Update (Erweiterte Optionen) einstellen, das Feature-Upgrades bis zu 365 Tagen und normale Updates bis 30 Tage zurückgestellt werden.

http://www.winfuture...attach_id=50378

Bei der Home scheint es diese Einstellungen nicht zu geben. Da müsste man wohl über die Registry gehen.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#12 Mitglied ist offline   Rony1234 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 50
  • Beigetreten: 12. Januar 18
  • Reputation: 1

geschrieben 12. Januar 2018 - 11:36

Hallo
Laufen bei Dir ggf. fremde Virenscanner, Tuning- und Backup-Tools (sowie fehlerhafte Hardwaretreiber) sie können Ursache sein?
Diese einmal desintallieren nur Windows Defender laufen lassen
grüße
1

#13 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 965
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 15

geschrieben 13. Januar 2018 - 16:04

Hi,
unter Update/erweiterte Optionen finde ich nichts zum Installationszeitpunkt. Von einem Branch-Bereitschaftsniveau keine Spur.

System ist jetzt wieder Win10 Pro, 1703.

Virensvanner ist seit Jahren Avast, läuft problemlos.
Tuning- und Backup-Tools verwende ich nicht.
0

#14 Mitglied ist offline   Rony1234 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 50
  • Beigetreten: 12. Januar 18
  • Reputation: 1

geschrieben 13. Januar 2018 - 16:39

Hallo
Poste mal ein Screenshot vom Updateverlauf.; ein dump/log.datei...
Und ja; Avast ist eine mögliche Ursache!
Avast einmal richtig desinstallieren
Grüße
0

#15 Mitglied ist offline   it_profi 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 6
  • Beigetreten: 13. Januar 18
  • Reputation: 0

geschrieben 13. Januar 2018 - 16:55

Avast kann die Ursache sein.

Probiere aber erstmal folgendes, lade das Microsoft Update Diagnose- und Reperaturtool herunter, lass es durchlaufen und alles beheben, danach sollte es wieder problemlos laufen (hat bisher immer funktioniert).

http://download.micr...gnostic.diagcab

Ich hatte einen ähnlichen Fall. Das Update ging immer nur bis 88% und nie weiter. Auch nach Stunden nicht. Antivirus war bereits deinstalliert. Nachdem Microsoft Tool war das Update innerhalb 2 Stunden durch.

Dieser Beitrag wurde von it_profi bearbeitet: 13. Januar 2018 - 16:57

0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0