WinFuture-Forum.de: Windows 10 32 Bit Installation- Problem ? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

Windows 10 32 Bit Installation- Problem ?

#16 Mitglied ist offline   T0bi 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 16
  • Beigetreten: 30. August 16
  • Reputation: 0

geschrieben 06. Januar 2018 - 17:30

Habe die Aussage von folgender Seite:
http://techszene.de/...-e200ha-review/

"Das große Problem aber ist das Windows-Systemupdate von November (1511). Es braucht c.a. 4 GB für den Download und nochmal 10 GB freien Speicher für die Installation. Mit anderen Worten hätte ich das Update ganz am Anfang durchführen müssen. Ich hatte versucht das Update mit einer externen Festplatte oder über den SD Speicher zu installieren, hatte aber keinen Erfolg."
0

Anzeige

#17 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.729
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 161

geschrieben 06. Januar 2018 - 17:38

Nein, das geht auch nicht mit externen Medien, weil auf die während des Upgrades nicht zugegriffen werden kann. Aber wenn Du sowieso nichts auf dem Netbook speicherst: aktuelles Windows 1709 drauf, Upgrades 365 Tage und Qualitätsupdates 30 Tage zurückstellen. Dann hast Du 1 Jahr Ruhe und kannst in einem Jahr oder wenn er das nächste Upgrade installieren möchte wieder format C:\ und einmal mittels aktuellen Image neuinstallieren. Müsste auch schneller als so ein Upgrade auf der langsamen eMMC gehen.

Einfach das Windows mit einem MS Account verknüpfen. Dann ist der Key an deinen MS Account gekoppelt und das frische Windows wird aktiviert, sobald Du es mit dem gleichen Account verknüpfst.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 06. Januar 2018 - 17:39

0

#18 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.183
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 995

geschrieben 06. Januar 2018 - 19:34

Sollte aber dennoch von externen Medien installierbar sein das Upgrade. Zugriff darauf benötigt das Setup nur während der Vorbereitungsphase (Downlevel Phase), welche noch vor dem ersten Neustart abläuft. Hier wird alles benötigte von der DVD bzw. Stick o. aus dem Download in den C:\$WINDOWS.~BT Ordner kopiert (ohne Updates bei der 1709 ca. 12GB). Ist das erledigt, läuft das komplette restliche Setup aus diesem Ordner heraus. Auf den externen Datenträger muss ab hier nicht mehr zugegriffen werden.

Theoretisch kann man den $WINDOWS.~BT auch auf einem externen Laufwerk erstellen lassen, setzt aber dann zwingend voraus, dass das Laufwerk bootfähig ist und vom Windows PE erkannt wird. Ansonsten muss man hier vorher die Treiber in die Boot.wim und Install.wim integrieren, welche für den Controller des externen Mediums zuständig sind (ist meist bei SD Karten der Fall, USB Sticks und HDDs an Standard-Controllern sollten auch so gehen).

Problem sind halt die 32GB. Hier muss man dann zu sehen, dass man mind. 12GB frei bekommt, am Besten etwas mehr. Teilweise reicht auch weniger aus. Hoffe ja mal, das Asus auf dem Gerät das CompactOS Feature aktiviert hat, so das Windows selber wenigstens in komprimierter Form vorliegt.

Auch sollte man vor dem Upgrade die Datenträgerbereinigung im Adminmodus drüber laufen lassen und so alle überflüssigen Sachen zu beseitigen, einschließlich alter Windows Updates und so. Das kann auch noch ein paar GB frei machen.

Ebenso sollte man bei Upgrade auf die Updates verzichten. Die kann man auch noch nach der Installation installieren. Das spart teilweise 1-2GB während der Installation.

Aber so allgemein finde ich es albern, dass tatsächlich Geräte mit Windows 10 64bit auf 32GB eMMCs verkauft werden. Das ist so die ziemlich unterste Grenze. Eigentlich sollten es mind. 64GB sein. Dann hat man wenigstens noch ein wenig Luft für Updates und so. 32GB hatte ich da auch mal für meine virtuellen Installationen zum Testen verwendet, aber bin dann schnell auf 64GB hochgegangen. Selbst nur so zum Testen ist 32GB nicht so das Wahre.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#19 Mitglied ist offline   T0bi 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 16
  • Beigetreten: 30. August 16
  • Reputation: 0

geschrieben 06. Januar 2018 - 20:12

W10 und alle Updates sind nun drauf. Ich habe komplett neu instaliert, sollte also keine Altlasten mit sich ziehen.

Schaut folgendermaßen aus:

_Direkt nach W10 Installation
Belegter Speicher: 9,9 GB
Freier Speicher: 18,5 GB

_Nach Installation aller empfohlenen Updates
Belegter Speicher: 14,9 GB
Freier Speicher: 13,5 GB

W10-64Bit inklusive aller Updates belegt bei mir also gute 14,9 GB
Ist das ein normaler Wert? Was kann ich hier noch wie rausholen?
Und was kann ich denn sinnvollere Weise auf die Micros-CD Karte packen? (von allgemeinen Media Dateien und Dokumenten Mal abgesehen).

Drauf muss noch Word und Outlook 2016, inklusiver kleinerer Programme (Firefox, PDf-Reader etc.).

Kurze Frage an Daniel: Was genau ist hier mit dem zurückstellen gemeint und wie führe ich das durch?
"aktuelles Windows 1709 drauf, Upgrades 365 Tage und Qualitätsupdates 30 Tage zurückstellen."

Dieser Beitrag wurde von T0bi bearbeitet: 06. Januar 2018 - 20:16

0

#20 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.183
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 995

geschrieben 06. Januar 2018 - 20:17

Wenn alles läuft, dann führe mal die Datenträgerbereinigung im Adminmodus durch und setze da mal alle Haken. Das entfernt die ganzen nicht mehr benötigten Dateien.

Und, starte mal eine Konsole im Adminmodus und gebe da mal ein:

compact /CompactOS:query

Würde mich mal interessieren, ob das Setup automatisch die Option aktiviert hat, was bei 32GB durchaus vorteilhaft wäre.

Beitrag anzeigenZitat (T0bi: 06. Januar 2018 - 20:12)

Kurze Frage an Daniel: Was genau ist hier mit dem zurückstellen gemeint und wie führe ich das durch?


Im Fenster 'Windows Update' unten auf 'Erweiterte Optionen' gehen:

Angehängtes Bild: Updates_Aussetzen.PNG

Da kann man das einstellen, jedenfalls bei der Pro. Bei der Home habe ich das noch nicht getestet.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#21 Mitglied ist offline   T0bi 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 16
  • Beigetreten: 30. August 16
  • Reputation: 0

geschrieben 06. Januar 2018 - 20:36

Datenbereinigung läuft, das sollte etwas über 1 GB frei werden. :thumbup:

Nach Eintrag von compact /CompactOS:query erscheint folgende Meldung:
Das System weist keinen Komprimierungszustand auf, da Windows festgestellt hat, dass er nicht vorteilhaft für dieses System ist.

Öh... :huh:

32GB war mir natürlich auch viel zu wenig, aber das Teil gibt es nur mit 32GB (wieso auch immer) und irgendwie wollte ich genau dieses wunderbar leichte Netbook. ;)

Achso, diese speziellen Erweiterten Einstellung gibt es nicht bei mir, also in Windows Home.

Dieser Beitrag wurde von T0bi bearbeitet: 06. Januar 2018 - 20:39

0

#22 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.183
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 995

geschrieben 06. Januar 2018 - 20:42

Ist die CPU so langsam, dass das 'nicht vorteilhaft für dieses System ist', wenn die Komprimierung aktiv ist?

Kannst natürlich mal versuchen, die Koprimierung zu aktivieren:

Compact.exe /CompactOS:always

Und mal Testen, wie es läuft. Wenn es schlecht läuft, dann wieder deaktivieren:

Compact.exe /CompactOS:never

Ansonsten, wie viel Speicher ist den da verbaut? Eventuell kann man die Auslagerungsdatei etwas verkleinern.

Wenn Du auf den Ruhezustand verzichten kannst und etwas längere Bootzeiten in Kauf nehmen kannst, könntest Du theoretisch auch den Ruhezustand bzw. Schnellstart deaktivieren. Dann verschwindet die hiberfil.sys, welche auch viel Speicher belegen kann.

Beitrag anzeigenZitat (T0bi: 06. Januar 2018 - 20:36)

Achso, diese speziellen Erweiterten Einstellung gibt es nicht bei mir, also in Windows Home.

Das wäre natürlich doof. Dann müsste man das direkt in der Registry machen. Da müsste ich aber selber erst einmal nachschauen, wo man das machen muss. Das weiß ich jetzt im Moment auch nicht.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#23 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.729
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 161

geschrieben 06. Januar 2018 - 20:44

Zitat

Und was kann ich denn sinnvollere Weise auf die Micros-CD Karte packen?
Falls von Interesse: den Ordner Downloads kannst Du komplett auf die SD-Karte schieben. Dann werden alle Downloads auch direkt dort gespeichert und nicht erst unter C:\.

Wenn die SD-Karte schnell ist: Auslagerungsdatei und Computerschutz ggf. verschieben oder einfach komplett deaktivieren.
0

#24 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.183
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 995

geschrieben 06. Januar 2018 - 20:48

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 06. Januar 2018 - 20:44)

Wenn die SD-Karte schnell ist: Auslagerungsdatei und Computerschutz ggf. verschieben oder einfach komplett deaktivieren.


Das lässt Windows mittlerweile zu, dass man die Auslagerungsdatei auf einen Wechseldatenträger verschieben kann. Das hatte ich mal versucht, aber das mochte Windows gar nicht. Habe ich aber schon länger mangels Gerät nicht mehr getestet.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#25 Mitglied ist offline   T0bi 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 16
  • Beigetreten: 30. August 16
  • Reputation: 0

geschrieben 06. Januar 2018 - 20:53

Ob Sie zu langsam ist weiß ich natürlich nicht, es ist ein Netbook, schnell ist das ganze Gerät nicht besonders. Aber für Office Anwendungen reicht es (Intel Atom x5-Z8300).

Das mit der Komprimierung versuche ich nacher Mal, lasse erst Mal die Datenbereinigung durchlaufen, das dauert ganz schön.

Speicher 2GB RAM, 32GB eMMC und jetzt noch eine Sandisk Micro-SD XC1 Ultra 64 GB.

In der Registry will ich eher nicht rumfuschen. :wink:

Downloads wird es kaum geben, außer es gilft bei den Windows Update Downloads.
Wgn. Auslagerungsdatei und Computerschutz schaue ich dann Mal, kenne mich da nicht so gut aus.
0

#26 Mitglied ist offline   T0bi 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 16
  • Beigetreten: 30. August 16
  • Reputation: 0

geschrieben 06. Januar 2018 - 22:56

Nun ist alles drauf, auch Office 2016 und es sind noch 10 GB frei. Das ist eigentlich ganz ordentlich.
Auch wenn das jetzt eigentlich nicht mehr zu diesem Thread gehört, was kann ich denn wie und wo einstellen, damit Windows nicht irgendwelche neuen Altdaten aufhäuft? Ich brauche kein Backup, Wiederherstellungspunkte o.ä.
Wo kann ich das ganze Zeug denn sicher abstellen, damit die 10 GB für Updates erhalten bleiben?
0

#27 Mitglied ist offline   Doodle 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.894
  • Beigetreten: 09. Februar 12
  • Reputation: 252

geschrieben 07. Januar 2018 - 10:49

Einfach mal häufiger die Datenträgerbereinigung ausführen. Dann solte das passen.
0

#28 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.183
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 995

geschrieben 07. Januar 2018 - 10:58

Ja, sehe ich auch so: Öfters mal die Datenträgerbereinigung ausführen und nach einem Update (und alles läuft), das Ganze im Adminmodus.

Ansonsten müsste man halt sehen, was man von C: auf die SD Card verschieben kann. Ob das mit der Auslagerungsdatei geht, kann ich gerade nicht testet, aber früher ging das nicht. Eventuell kann man die aber verkleiner bzw. ein maximum setzen, solange man nicht irgendwelche speicherintensiven Sachen macht. Bei 2GB ist das so oder so mit der 64bit Version etwas eng. Hätte jetzt hier minimal 4GB erwartet. Das Gerät ist eigentlich wirklich mehr für ein 32bit Windows gedacht.

Die Systemwiederherstellung kann man deaktivieren, aber wenn dann mal bei einer Installation eines Updates etwas richtig schief läuft, wird es schwierig, das zu reparieren, gerade wenn mal wieder ein unbrauchbarer Treiber über das Windows Update kommt.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

#29 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.236
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 202

geschrieben 07. Januar 2018 - 11:03

Vielleicht habt ihr ja das alles überlesen und hätte das Neuaufsetzen ebenfalls erspart.
0

#30 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 18.183
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 995

geschrieben 07. Januar 2018 - 11:32

Die Sache mit Cleanmgr /sageset:65535 kann man machen, aber ich würde da nicht alles aktivieren, zumal dann Windows ein paar Sachen sofort wieder erstellt und bei schwacher Hardware kann das durchaus etwas dauern und u.U. stören (Miniaturansichten, Dateiversionsverlauf etc).

Aber wo ich das gerade sehen, die vorgeschlagenen Apps kann man aufräumen. Wenn die sich alle installieren, besonders die Spiele, können auch gut 2GB belegt werden.
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine.
Deswegen muss man davon relativ viel essen.
0

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0