WinFuture-Forum.de: Home/Office PC - 500-600€ - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1

Home/Office PC - 500-600€ home office pc bis 600 euro mit neusten Komponenten

#1 Mitglied ist offline   Sweed 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 83
  • Beigetreten: 11. März 11
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Januar 2018 - 11:46

Hallo liebes Forum,

ich bin dabei einen Home/Office PC zusammenzustellen und bräuchte mal euren Rat. :-)

- Anwendungen: Office , Photoshop, kleinere Spiele (AoE2) genutzt werden.
- Preisobergrenze sind bei mir 500-600€.
- neuste Technologien setzen
- uATX Tower (möglichst klein, aber ein Tower und kein Cube)


Folgende Komponenten habe ich mir ausgesucht:

Gehäuse			Sharkoon MA-A1000	 				35,00 € 
Netzteil		be quiet! Pure Power 10 400W	 			50,00 € 
Mainboard		MSI B350M PRO-VDH AMD B350 So.AM4	 		70,00 € 
CPU			AMD Ryzen 3 1200 WRAITH, Prozessor (boxed)	 	110,00 € 
Grafikkarte		MSI Radeon RX 550 Aero ITX 2G OC	 		90,00 € 
RAM			8GB Crucial CT8G4DFS824A DDR4-2400 DIMM CL17 Single	75,00 € 
SSD			240GB SanDisk Plus 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s 	 	80,00 € 
USB-Frontpanel		SilverStone FP32B-E, Frontpanel	 			20,00 € 

		 							Summe	530,00 €


Weitere Fragen von mir:
- Ist wirklich ein 400Watt Netzteil notwendig oder reicht auch ein 300W? Ich habe da widersprüchige Aussagen (Alternate/BeQuiet Website, Netzteil-Calculator)
- Gibt es evtl. eine bessere Grafikkarte für den Preis? Also eine andere RX 550/560? Nvidia GT 1030 hat vergleichsbar weniger Leistung deshalb eher AMD.

Vielen Dank und Grüße
Cedric

Dieser Beitrag wurde von Sweed bearbeitet: 05. Januar 2018 - 11:47

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.151
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 260

geschrieben 05. Januar 2018 - 14:31

300W reichen völlig: be quiet! Pure Power 10 300W ATX 2.4 (BN270)

Wozu das "SilverStone FP32B-E, Frontpanel" und wo möchtest du es anschließen? Dafür ist am Board kein Platz mehr, wenn du Front Audio und Front USB des Gehäuses verwendest.
Das "Sharkoon MA-A1000" hat an der Front 4x USB (2x USB-A 3.0, 2x USB-A 2.0) und 2x Audio (1x Audio in, 1x Audio out). Außerdem hast du ja auch noch die Anschlüsse an der Rückseite des Boards (4x USB-A 3.0, 4x USB-A 2.0, 1x Gb LAN (Realtek RTL8111H), 3x Klinke (Audio), 1x PS/​2 Combo).

Der Rest ist mMn ok.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#3 Mitglied ist offline   Sweed 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 83
  • Beigetreten: 11. März 11
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Januar 2018 - 16:55

Hi JollyRoger,

das mit dem Frontpanel war so gewünscht von demjenigen für den der Pc ist. Aber guter Hinweis, dass hatte ich noch gar nicht bedacht. Gibt es so ein Frontpanel auch mit Sata o.ä. Anschluss?
Danke das du mir das mit dem Netzteil bestätigt hast, hatte ich mir auch schon so gedacht :)

Viele Grüße
Cedric

Dieser Beitrag wurde von Sweed bearbeitet: 05. Januar 2018 - 16:56

0

#4 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.151
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 260

geschrieben 05. Januar 2018 - 19:47

Zitat

Gibt es so ein Frontpanel auch mit Sata o.ä. Anschluss?

Ich kenne keines. Wobei mir immer noch nicht klar ist, wozu man meint, es zu brauchen. Alle diese Anschlüsse an diesem Frontpanel gibt es doch direkt am Gehäuse.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#5 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 8.048
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 896

geschrieben 05. Januar 2018 - 20:59

Korrigiert mich bitte, aber zumindest imo ist ein Photoshop-PC kein Office-PC. Frag mich sowieso, wieso in letzter Zeit auf jedem Office-PC ein Photoshop laufen muß? :unsure:

- Als Office-PC paßt das so, mit den Einschränkungen, wie JollyRoger sie bereits genannt hat.

- Ein Photoshop-PC möchte gerne Kerne und RAM haben. Da wird man mit mit der Hardware... naja, nicht unglücklich, aber auch nicht besonders zufrieden werden.

- Vor allem, wenn wie impliziert PS auch produktiv genutzt werden soll. Da müßte man doch einen Ticken mehr investieren.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   Sweed 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 83
  • Beigetreten: 11. März 11
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Januar 2018 - 22:55

@JollyRoger naja 4 sollten schon ausreichen ;) Danke

@RalphS Photoshop soll in ganz rudimentärer Form eingesetzt werden. Dann noch sowas wie Excel, Email und Browser. Nix wildes. Aber sollte stabil über Jahre hinweg halten und laufen.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0