WinFuture-Forum.de: CPU von AMD FX-6100 auf FX 8350 updaten ? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

CPU von AMD FX-6100 auf FX 8350 updaten ?

#31 Mitglied ist offline   gazi38 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 7
  • Beigetreten: 20. Dezember 17
  • Reputation: 2

geschrieben 20. Dezember 2017 - 20:50

Beitrag anzeigenZitat (landbastler: 20. Dezember 2017 - 20:46)

Hallo,
für meine 16 GB Kingston (4x4GB gebraucht) habe ich insgesamt 100€ bezahlt.


Im Vergleich zu DDR4 Neupreisen ist das natürlich nicht viel, aber in Anbetracht der alten Platform m.E. schon zu viel Geld für die alte Platform. Die 100€ wären im neuen System besser aufgehoben. Du kriegst die aber definitiv weiterverkauft bei ebay. Das Geld würde ich dann definitiv nutzen um einen Ryzen 5 zu kaufen und dennoch den RAM kleiner halten.

Also besser ein Ryzen 5 1600 mit 8GB DDR4 RAM als ein Ryzen 2 1200 mit 16GB Ram.
0

Anzeige

#32 Mitglied ist online   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.109
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 189

geschrieben 20. Dezember 2017 - 20:51

Beitrag anzeigenZitat (gazi38: 20. Dezember 2017 - 20:33)

Bei einem Budget von +- 300€ für Board/CPU/Speicher kann ich folgendes empfehlen

Und wenn man das alte Bundle verkauft, hat man auch wieder Geld zurück.

Ich würds in Deinem Fall auch verklopfen.

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 20. Dezember 2017 - 20:53

0

#33 Mitglied ist offline   landbastler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 100
  • Beigetreten: 17. Dezember 08
  • Reputation: 0

geschrieben 20. Dezember 2017 - 20:55

Gut, ich werde mir am Wochenende mal die ausstattung der Boards ansehen.

Danke erstmal
landbastler
CPU: AMD FX-6100 ; Board: ASUS M5A 78L-M/ USB3; RAM: 16GB (4x4GB) ; Grafik: Nvidia Geforce GTX 650; Festplatten: Hitachi 500GB, WD 1TB und Seagate 2TB; optische Laufwerke: LG-DVD ROM und LG Brenner; Pinnacle PCTV Sat Pro PCI (450i); Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 10 HP 64bit;
0

#34 Mitglied ist offline   gazi38 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 7
  • Beigetreten: 20. Dezember 17
  • Reputation: 2

geschrieben 20. Dezember 2017 - 21:09

Beitrag anzeigenZitat (landbastler: 20. Dezember 2017 - 20:55)

Gut, ich werde mir am Wochenende mal die ausstattung der Boards ansehen.

Danke erstmal
landbastler


Aber lass dich bitte nicht einfach von der Anzahl an USB-Ports oder am Aussehen etc. pp. täuschen. Von der technischen Seite her sind die vorhin von mir genannten Boards für das Geld wirklich Top. Beide haben eine sehr gute CPU-Spannungsversorgung mit 3 echten Phasen (das Asrock hat sogar Doppler) und in der Preiskategorie eine sehr gute Spannungswandlerkühlung. Die beiden Boards haben sich mehrfach bei Overclocking bewiesen und was im übertakteten Betrieb stabil läuft, läuft im normalen Betrieb erst recht stabil. Da ich privat für Freunde, Familie und Arbeitskollegen relativ oft Rechner zusammenstelle, kann ich das aus eigener Erfahrung bestätigen.

Achja.. Falls du keine SSD hast, würdest du dir mit der Anschaffung den größten Gefallen tun.

Dieser Beitrag wurde von gazi38 bearbeitet: 20. Dezember 2017 - 21:11

0

#35 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.115
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 253

geschrieben 21. Dezember 2017 - 10:03

Wenn es denn unbedingt eine der beiden o. e. AMD FX-8xxx CPUs sein muss (wozu ich abrate), dann schau, ob einer dieser beiden CPU Kühler in dein Gehäuse passt.
https://geizhals.de/...463&cmp=1325682
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#36 Mitglied ist offline   landbastler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 100
  • Beigetreten: 17. Dezember 08
  • Reputation: 0

geschrieben 21. Dezember 2017 - 10:45

Hallo,
ich habe schon mal begonnen zu sondieren. Wenn dann werde ich das ASUS Board nehmen, da es besser ausgestattet ist. Was ich mich frage ist, wo soll der Geschwindigkeitsschub des empfohlenen Ryzen 5 1600 herkommen? Er hat auch nur 6 Kerne und taket kaum höher wie mein Fx-6100 ? In Benchmarks liegt er knapp über einen i3.

Gruß
landbastler
CPU: AMD FX-6100 ; Board: ASUS M5A 78L-M/ USB3; RAM: 16GB (4x4GB) ; Grafik: Nvidia Geforce GTX 650; Festplatten: Hitachi 500GB, WD 1TB und Seagate 2TB; optische Laufwerke: LG-DVD ROM und LG Brenner; Pinnacle PCTV Sat Pro PCI (450i); Fritz WLAN USB Stick AC430; Windows 10 HP 64bit;
0

#37 Mitglied ist offline   da^saber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 557
  • Beigetreten: 24. Juli 11
  • Reputation: 43

geschrieben 21. Dezember 2017 - 16:23

Weil Ryzen eine ganz andere (modernere) Architektur verwendet.
Kerne sind nicht gleich Kerne und GHz nicht gleich GHz.

Und wenn ich mir das so anschaue hat der Ryzen definitiv gewonnen gegen den FX-6100.

Wir hatten an einem Zweitrechner (aus kostengründen) auch erst ne FX-6100 und waren überhaupt nicht zufrieden.
Diese haben wir dann sogar gegen einen gebrauchten i5-2500K getauscht und schwupp wars besser.

Eingefügtes Bild
0

#38 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.240
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 102

geschrieben 21. Dezember 2017 - 16:37

Beitrag anzeigenZitat (landbastler: 21. Dezember 2017 - 10:45)

Was ich mich frage ist, wo soll der Geschwindigkeitsschub des empfohlenen Ryzen 5 1600 herkommen?

FX 6100
- 6 Kerne x 3,3 GHz
- 6 Threads
- L3-Cache 8MB
- PCIe 2.0
- DDR3 RAM
- Passmark 5368 Punkte

FX 8350
- 8 Kerne x 4,0 GHz
- 8 Threads
- L3-Cache 8MB
- PCIe 2.0
- DDR3 RAM
- Passmark 8945 Punkte

Ryzen 5 1600
- 6 Kerne x 3,6 GHz
- 12 Threads
- L3-Cache 16MB
- PCIe 3.0
- DDR4 RAM
- Passmark 12334 Punkte

Grob über den Daumen ist der FX8350 etwa 1,6 mal schneller als dein FX6100. Der Ryzen 5 1600 ist aber auch wiederum etwa 1,38 mal schneller als der FX8350. Rechnerisch ergibt sich aus den Passmarkpunkten eine Steigerung um den Faktor 2,3. Also wenn du den FX6100 als Basis mit 100% nimmst, dann liegt der FX8350 bei etwa 160% und der Ryzen 5 1600 bei etwa 230%. In der Paxis ergibt sich das aus höherem Takt, doppelt sovielen Threads udn der etwa 40% höheren IPC Leistung. Speziell bei Bild- und Videobearbeitungsoftware, welche alle Kerne und Threads ausnutzen kann, ist der Unterschied sehr deutlich zu spüren. Alles andere was nur wenige Kerne und Threads nutzt, das ist nur etwa 30-40% schneller.
1

#39 Mitglied ist offline   gazi38 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 7
  • Beigetreten: 20. Dezember 17
  • Reputation: 2

geschrieben 21. Dezember 2017 - 16:38

Beitrag anzeigenZitat (landbastler: 21. Dezember 2017 - 10:45)

Hallo,
ich habe schon mal begonnen zu sondieren. Wenn dann werde ich das ASUS Board nehmen, da es besser ausgestattet ist. Was ich mich frage ist, wo soll der Geschwindigkeitsschub des empfohlenen Ryzen 5 1600 herkommen? Er hat auch nur 6 Kerne und taket kaum höher wie mein Fx-6100 ? In Benchmarks liegt er knapp über einen i3.

Gruß
landbastler


So kann man keinen Vergleich stellen. Kernanzahl oder Takthöhe kann man nicht an und für sich zum Vergleich nehmen und diese sagen auch alleine rein gar nichts über die Performance aus. Sonst wäre ein FX-8XXX in vielen Szenarien nicht langsamer als ein älterer i3 mit 2Cores.

Vielmehr muss man die Architekturen miteinander vergleichen und was sie eben auf die Straße bringen. Dabei spielt die IPC-Leistung eine sehr große Rolle, die sich im Vergleich zur älteren Bulldozer Architektur (also die FX Prozessoren) um mehr als 40% gesteigert hat.

Ich weiß nicht von welchen Benchmarks du sprichst, aber ein FX-6XXX sieht, egal in welchem Szenario, gar kein Land gegen einen Ryzen 5. Selbst die FX-8XXX haben keine Chance. Darüber hinaus hat ein Ryzen 5 nicht nur 6 echte Kerne (ungleich der Modulbauweise von Bulldozer), sondern auch Hyper Threading. Also 6 Kerne und 12 Threads.

Die Core i3s der 8. Generation sind frisch auf dem Markt und haben nicht mehr wie früher nur 2, sondern 4 Kerne und takten dabei sehr hoch. Allerdings sind sie aktuell wegen der hohen Platformkosten und der im Vergleich zu AM4 kurzen Lebensdauer der Platform preisleistungstechnisch nicht zu empfehlen.

In Anwendungen fährt ein Ryzen 5 im Schnitt 110% schneller als ein FX-6300, 52% schneller als ein FX-8370 und 30% schneller als der jüngste Core i3-8350K.
In Spielen ist der Ryzen 5 im Schnitt um 65% schneller als ein FX-6300, 36% schneller als ein FX-8370 und 10% langsamer als der Core i3-8350K (bei Auflösungen unterhalb 1080p, darüber limitiert in 90% der Fälle eh die Grafikkarte)

Ich weiss jetzt nicht ob Links zu anderen Foren und Websites erlaubt sind, doch auf Nachfrage kann ich die Quellen gerne angeben.

Edit: Da war jemand schneller :)

Dieser Beitrag wurde von gazi38 bearbeitet: 21. Dezember 2017 - 16:40

0

#40 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.240
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 102

geschrieben 21. Dezember 2017 - 16:51

Meine Zahlen sind nur abgeleitet.^^ Fakt ist aber dass die FX CPUs hoffnunglos veraltet sind. Sie waren im Schnitt immer 30-50% langsamer als vergleichbare Intel und erst mit den Ryzen Modellen konnte AMD gleichwertiges liefern. Das Update vom FX6100 zum FX8350 ist klein. Das Update auf Ryzen ist riesig.

Ich selbst nutze seit Jahren den FX8350. Ein Upgrade kommt nicht in Frage. Die einzige Möglichkeit wäre ein FX9590. Der Unterschied in der Leistung klein, dafür der Stromverbrauch noch größer 125W zu 220W. Deswegen ist mein nächster entweder ein Ryzen 7 1800X oder falls bis dahin der Refresch gekommen ist, eines der neuen Topmodelle. Vielleicht ein Ryzen 7 1900X (falls der so heißen wird), denn eine kleine Steigerung wird es geben. Allerdings auch nur im typischen Intelbereich von 5%. :)

Dieser Beitrag wurde von Gispelmob bearbeitet: 21. Dezember 2017 - 16:55

0

#41 Mitglied ist offline   Lord Laiken 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 29
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 1

geschrieben 21. Dezember 2017 - 18:02

Beitrag anzeigenZitat (landbastler: 17. Dezember 2017 - 13:22)

Hallo,
ich bin dabei meinen, inzwischen 3 Jahre alten, Rechnen ein bißchen aufzupeppen. Ich bin kein Spieler, sondern mache Video- und Fotobearbeitung, sowie Grafiksachen. Ich habe gerade meinem PC 16 Gb RAM spendiert (voher 4GB)und überlege ob ich jetzt den FX-6100 gegen einen FX-8350 oder 8370 tausche. Das sind die CPU's die das Bord verträgt. Was meint Ihr? Lohnt sich das ?

Gruß
landbastler

Kostet 100 € also ran an die Buletten.

Dieser Beitrag wurde von Lord Laiken bearbeitet: 21. Dezember 2017 - 18:05

Tanzt den Limbo.
0

#42 Mitglied ist offline   Funraver 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 260
  • Beigetreten: 27. Oktober 07
  • Reputation: 13

geschrieben 21. Dezember 2017 - 19:12

Beitrag anzeigenZitat (Lord Laiken: 21. Dezember 2017 - 18:02)

Kostet 100 € also ran an die Buletten.


Na so einfach geht es nicht.

Wie bereits im Thread beschrieben, ist das Mainboard nicht unbedingt
für derartige CPU mit hoher TDP geeignet.
Stichpunkt Kühlung, Spannungswandler.

Ich würde auch eher raten die vorhandenen Komponenten zu verkaufen,
und vom Erlös eine komplett neue Mainboard-CPU-RAM Kombi kaufen.
0

#43 Mitglied ist offline   Lord Laiken 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 29
  • Beigetreten: 01. Oktober 16
  • Reputation: 1

geschrieben 22. Dezember 2017 - 16:54

Wenn er in der Liste des Herstellers steht, wirds gehen. Man sollte aber noch ein paar Flocken für einen Kühler einplanen. Der boxed cooler dreht auf bis 6000 Umdrehungen und kühlt dabei nicht mal wirklich gut. Ich habe den Kabutu 3 draufgepappt.
Tanzt den Limbo.
0

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0