WinFuture-Forum.de: Nur Terror mit W10 - dieses Mal: Laufwerke - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Nur Terror mit W10 - dieses Mal: Laufwerke

#1 Mitglied ist offline   Shervane 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 15
  • Beigetreten: 11. Februar 17
  • Reputation: 0

geschrieben 10. Dezember 2017 - 23:17

Vorgeschichte:

Ich nehme per DVD-Rekorder am TV auf, und zum Bearbeiten brenne ich die Filme etc. auf eine DVD-RAM, trage sie zum PC, kopiere die Datei auf Festplatte zur weiteren Bearbeitung.

Unter XP machte ich das, und nie gab es Probleme. Ich hatte da zwei Laufwerke.



Problem:

Jetzt, unter W10, dieselben Laufwerke: sie krächzen sich einen ab und finden zu 90% das Medium nicht.
Woran kann das liegen? Alle früher benutzen Softwares sind mittlerweile installiert, aber es nutzte alles nichts; da sie bis zum Umbau klappten, gehe ich mal davon aus, daß es nicht an den Laufwerken liegt.

Was kann das sein?
OS = Windows 10 Pro 64 Bit, aktuell.

Da ich hier nur einen Minimal-PC als Ersatz habe, wollte ich einen neuen PC kaufen; aber mit all den Pferdefüßen, die W10 mir offenbart, verliere ich echt die Lust daran, für Mist Geld auszugeben.
Heute dachte ich erstmals im Ernst an Linux - Problem: die Hardware wäre dieselbe ...
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.240
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 102

geschrieben 11. Dezember 2017 - 08:11

Bei solchen Problemen war es bei mir immer ein Problem der Hardware wie verschmutzte Laser, Schmutz auf dem Rohling oder von der Sonne beschädigte Rohlinge. Auf das BS konnte ich das eigentlich nie zurückführen. Die Lagerung der Rohling sollte auch so erfolgen, dass keine Sonne darauf scheinen kann. Auch das normale Tageslicht kann da Fehler verursachen. Am besten also in einem Schrank in einer dunklen Ecke lagern.
0

#3 Mitglied ist offline   NCC-1701 B 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 384
  • Beigetreten: 30. Juli 15
  • Reputation: 31

geschrieben 11. Dezember 2017 - 09:52

Wie alt sind die Laufwerke? Das muss kein Schmutz sein nur dejustiert
Wie alt ist dein DVD-RAM Datenträger?

Ach und ich hab DVDs die mit Recorder aufgenommen wurden die jetzt nach 10 Jahren langsam kaputt gehen.
Also nicht drauf hoffen das diese Zeug ewig hält
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   WalterB 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.031
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 21

geschrieben 11. Dezember 2017 - 09:53

Kannst Du nicht testweise so eine CD/DVD zu einem Freund oder Nachbar mitnehmen und wenn Er einen Windows 10 PC hat dort probieren.

Jedenfalls selber bearbeiten wir z.b. auch Filme und die laufen mit dem VLC Mediaplayer ohne Probleme.
Es kann selbstverständlich schon möglich sein das CD/DVD Laufwerk-treiber vielleicht einen Einfluss haben.

Aber wie schon erwähnt Beschädigungen, oder Verschmutzungen bei älteren CD/DVD können auch Probleme bereiten.
0

#5 Mitglied ist offline   Shervane 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 15
  • Beigetreten: 11. Februar 17
  • Reputation: 0

geschrieben 11. Dezember 2017 - 14:17

Hi.

Aufgrund einer Schwerbehinderung bin ich an die Wohnung gefesselt und kann nicht mal eben woanders hin; da wäre auch keiner mehr.

Die RAM-Medien sind laufend im Einsatz; der Rekorder löscht und beschreibt sie, wenn ich die dort abspiele, ist alles ok.

Noch mal klar ausgedrückt: im XP-PC rannten beide Laufwerke problemlos. Im W10-PC, zwei Wochen später, zicken beide Laufwerke rum; von 10-20 Versuchen wird einmal eine Scheibe erkannt. DVDs, CDs erkennen beide sofort, brennen geht auch, und auch die werden sofort erkannt.

Hätte ich keine PC-Pause eingelegt (übrigens: Nichtraucherhaushalt), läge ein Tag zwischen XP und W10.
Alles ist zwar älter und wurde vernünftig gelagert, aber ich glaube einfach nicht, daß von heute auf morgen ZWEI Laufwerke beim OS-Wechsel kaputtgehen.
Allerdings: mit einer Ubuntuscheibe den PC gestartet, krächz krächz krächz.

Meiner Meinung nach MUSS es am PC liegen, denn der ist "neu"- nur, was könnte da querschießen?
0

#6 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.496
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 139

geschrieben 11. Dezember 2017 - 19:14

Neuere Windowsversionen als XP sprechen die optischen Laufwerke anders an als es noch XP tat. Bekomme es nicht mehr genau zusammen und habe da ad hoc auch keine Quelle zur Hand. Ist schon zu lange her seit ich mich damit beschäftigt hatte.
Hatte das gleiche Phänomen als ich von XP auf Win 7 umstieg. Diverse Optische Medien konnten kaum bis gar nicht gelesen werden und das Laufwerk rödelt bei den Leseversuchen so stark dass man denkt es geht gleich kaputt.

Starte das Programm mit welchem du auf die DVDs zugreifst, mal im Kompabilitätsmodus. Win XP SP 2, oder SP3.
Das sollte Besserung bringen.
MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!
0

#7 Mitglied ist offline   Shervane 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 15
  • Beigetreten: 11. Februar 17
  • Reputation: 0

geschrieben 11. Dezember 2017 - 22:02

Hab's versucht, aber: schon beim Einlegen kräckst es rum.
Trotzdem versucht, war die Fehlermeldung eine andere.

Daß XP und spätere unterschiedliche Ansprechmodi haben, klingt interessant, aber greift nicht, weil ja auch unter Ubuntu das Kräcksen da war.
Kann es denn sein, daß die Laufwerke als Hardware "zu alt" für die Kiste sind; obwohl die auch alles andere als frisch ist?

CPU Typ DualCore Intel Core 2 Duo E7400, 2533 MHz (9.5 x 267)
Motherboard Name Gigabyte GA-G31M-ES2L v1 (2 PCI, 1 PCI-E x1, 1 PCI-E x16, 2 DDR2 DIMM, Audio, Video, Gigabit LAN)
Motherboard Chipsatz Intel Bearlake G31
Grafikkarte Intel® G33/G31 Express Chipset Family (256 MB)
3D-Beschleuniger Intel GMA 3100
Soundkarte Realtek ALC883 @ Intel 82801GB ICH7 - High Definition Audio Controller [A-1]

Festplatte Hitachi HDT721050SLA360 ATA Device (500 GB, 7200 RPM, SATA-II)
Festplatte WDC WD1600AAJS-00B4A0 ATA Device (149 GB, IDE) (System)
Optisches Laufwerk TSSTcorp CDDVDW SH-222AB ATA Device
0

#8 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.496
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 139

geschrieben 12. Dezember 2017 - 04:43

Sorry hab ich wohl überlesen dass du es bereits unter Linux mit dem selben Ergebnis probiert hast.
Hast du schon mal geschaut ob es ein Firmwareupdate für das optische Laufwerk gibt? Denke zwar nicht dass es daran liegt da das Problem ja offensicht erst direkt mit Win10 aufgetreten ist, aber testen kann man es ja mal.

Wie man in deinem letzten Beitrag sieht haben Festplatten und optisches Laufwerk unterschiedliche Schnittstellen.
Wie wird die Hitachi-Festplatte angesprochen? AHCI oder auch im IDE Mode? Hast du da im Bios/Efi irgendwas umgestellt vor der Win10 Installation? Möglich dass es durch den "Mischbetrieb" ein Controllerproblem oder generell mit dem Chipsatz gibt.
Btw: Sind die aktuellsten Chipsatztreiber installiert? Mal direkt bei Intel schauen und nicht darauf vertrauen was WinUpdate anbietet.
MfG


Niemand hat dich gefragt, ob du leben willst. Also hat dir auch niemand zu sagen, wie du leben sollst!
0

#9 Mitglied ist offline   Shervane 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 15
  • Beigetreten: 11. Februar 17
  • Reputation: 0

geschrieben 13. Dezember 2017 - 16:04

FW-Up: gibt es nix neueres.
HDD: muß ich nachgucken; ich hab den Rechner so bekommen und nix umgestellt.
Chipsatztreiber: sind auch die letzten ...

Morgen bekomme ich ein neues Laufwerk und n Adapetr für USB, dann habe ich 3, und teste die noch mal durch.

Und wenns mich noch länger nervt, kommt wieder die alte Hardware mit XP zum Einsatz (nach Kauf bereits fehlender Komponenten).

Thx.
0

#10 Mitglied ist offline   Shervane 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 15
  • Beigetreten: 11. Februar 17
  • Reputation: 0

geschrieben 14. Dezember 2017 - 13:09

So, das nagelneue Laufwerk eingebaut, gleicher Fehler, dauert nur länger, das der Dateibrowser kurz einfriert. Jedenfalls: nicht lesbar.
0

#11 Mitglied ist offline   Gispelmob 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.240
  • Beigetreten: 14. August 15
  • Reputation: 102

geschrieben 14. Dezember 2017 - 13:41

Probier doch mal folgendes:

Einen leeren bzw. neuen Rohling nehmen und diesen unter Win10 beschreiben. Resultat hier posten.
0

#12 Mitglied ist offline   Shervane 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 15
  • Beigetreten: 11. Februar 17
  • Reputation: 0

geschrieben 14. Dezember 2017 - 14:21

Es lag tatsächlich am Medium, oh mann. Ich legte es eben im Rekorder ein, und wieder pausenloses Gerödel.
Damit hätte ich nie gerechnet. Von jetzt auf gleich, ich versteh sowas nicht.
Dafür nervte die Kiste beim Autoplay der nächsten Scheibe, die sie abspielte: CPRM müsse aktiviert werden. Kam vom Programm aus; online und anfordern. Natürlich hat das nicht geklappt, aber egal, diese Scheiben sollen ja nicht abgespielt werden.

Danke für die Hilfe.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0