WinFuture-Forum.de: Probleme mit den Adminrechten - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 10: Alle News, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 10 - Special informieren!
Seite 1 von 1

Probleme mit den Adminrechten "Der angeforderte Vorgang erfordert erhöhte Rechte."

#1 Mitglied ist offline   admynrächtä 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 06. Dezember 17
  • Reputation: 0

geschrieben 06. Dezember 2017 - 20:02

Hallo,

zunächst entstand das Problem bei der Behebung von einem anderen - Ich wollte die automatische Anmeldung von Windows beim starten aktivieren. Bei diesem Prozess habe ich jedoch meinem Benutzer die Adminrechte entfernt, da ich fehlerhaft Gruppen zugewiesen habe. Schlussendlich haben jedoch die zusätzlichen Registry-Einträge zum Ergebnis der automatischen Anmeldung geführt.

Doch nun hat der Rechner keinen Benutzer mit Adminrechten mehr, wodurch jeder Vorgang der mit Adminrechten zu tuhen hat zu einer einer Anmeldung mit einem Benutzer führt. Wenn Ich mich nun mit meinen Anmeldedaten anmelde kommt die Benachrichtigung "Der angeforderte Vorgang erfordert erhöhte Rechte".

Wie bekomme Ich nun meine Adminrechte zurück? :blink:

Dieser Beitrag wurde von admynrächtä bearbeitet: 06. Dezember 2017 - 21:43

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 7.812
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 861

geschrieben 06. Dezember 2017 - 22:33

Wieso werden denn fürs Autologon Benutzergruppen zugewiesen? :unsure:

Was ist denn das? Lokaler PC oder Domain?

- Lokal gibt es das "Administrator"-Konto. Das ist, zumindest standardmäßig, deaktiviert und ist auch standardmäßig, nun ja, ein Admininstrator.

- Den aktivieren. Dazu, da das lokal nicht mehr geht, die Recovery-Umgebung starten (oder einen Installationsdatenträger hernehmen) und per Kommandozeile
net user Administrator /Active:YES
da reinfüttern.

Dann wieder Windows starten und mit diesem Konto anmelden und von da aus das Problem beheben. WICHTIG: Hinterher den Administrator unbedingt wieder DEaktivieren!


- In der Domain genügt es, irgendeinen Domain-Admin herzunehmen - oder, falls eingerichtet, jemand, der auf konkret dieser Kiste Mitglied der lokalen Administratoren ist. Mit diesem Konto anmelden und von dort aus das Problem geradebügeln.


== Falls es KEINE Möglichkeit geben sollte, einen Benutzer zum Administrator zu machen, insbesondere weil a) BUILTIN\Administrator gelöscht und b) es kein Benutzerkonto gibt, welches derzeit schon ausreichend Berechtigungen fürs Zurücksetzen der Situation besitzt: Windowsinstanz wegwerfen und neu aufsetzen. Je schneller, desto besser -- diese Instanz ist sonst nicht administrierbar und man bekommt nur mehr Streß als Nutzen.

Das gilt nicht in der Domain. Dort sollte sich immer ein Konto mit ausreichend Berechtigungen finden, es sei denn natürlich man hätte den Domaincontroller selber hopsgenommen. In diesem Fall kann man dann nur noch hoffen, daß es einen zweiten DC gibt und man den defekten neu aufsetzen kann, weil sonst ist die Domain flöten und man bekommt ein "geringfügiges Bißchen" Mehraufwand.
"If you give a man a fish he is hungry again in an hour. If you teach him to catch a fish you do him a good turn."-- Anne Isabella Thackeray Ritchie

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   knw 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 08. November 17
  • Reputation: 0

geschrieben 06. Dezember 2017 - 22:37

Geändert - funktioniert leider nicht mehr.

Dieser Beitrag wurde von knw bearbeitet: 07. Dezember 2017 - 11:19

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0